Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

See, Colette: Wann ist zu viel wirklich zu viel – zwischen altersgerechter und behandlungsbedürftiger Mediennutzung

Die Einordnung exzessiver Mediennutzung als Abhängigkeit geht mit weitreichenden Konsequenzen für die Arbeit in der Suchthilfe einher. Zukünftig können niedrigschwellige adäquate Hilfen angeboten werden. Eltern müssen für einen bewussten Umgang mit Medien und eine konsequente Medienerziehung sensibilisiert werden. Neben diesem wichtigen Baustein der Prävention gilt es auf der Ebene der Verhältnisprävention suchtfördernde Strukturen zu erkennen.

»Link

In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug)
Jg. 64., H. 3, , S. 99 -100, 2019, Berlin, Eigenverlag,
ISSN: 1865-9330
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Mühlendamm 3, 10178 Berlin

BAJ-A-03538 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 10.07.2019

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: