Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Grundrechte im digitalen Raum

Ein Thema für den Jugendschutz

Die digitale Technik entwickelt sich beständig weiter. Realität und computergestützte Wahrnehmung gehen durch neue Anwendungen verstärkt ineinander über, verschränken sich miteinander. Teilhabe in einer digitalen Welt ist ohne Medien nicht denkbar. Zugleich basiert jedes Medienhandeln derzeit auf undurchsichtigen Geschäftsbedingungen, bedeutet Tracking und Überwachung, liefert zugleich neue Daten. Algorithmen berechnen die Menschen, nicht nur um ihnen personalisierte Werbung auf den Bildschirm zu schicken, sondern auch um ihr Verhalten vorherzusagen und auf sie einzuwirken. Wie steht es da mit dem im Grundgesetz verankerten Recht auf Privatsphäre und dem Recht auf informationelle Selbstbestimmung? Ein zeitgemäßer Jugendmedienschutz kann sein Augenmerk nicht mehr nur auf Alters- und/oder Zugangsbeschränkungen richten, um Heranwachsende vor desorientierenden und möglicherweise schädigenden Einflüssen durch Medien zu schützen. Neue Fragestellungen sind zu berücksichtigen: aktuell zum Datenschutz und zum Schutz der Persönlichkeitsrechte. Wie das gelingen kann, wird derzeit in Wissenschaft und Praxis diskutiert, so auch in den Beiträgen der Ausgabe 5 der Schriftenreihe Medienkompetenz.

»Link

Schriftenreihe Medienkompetenz, Hrsg: Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg
2016, Stuttgart, Eigenverlag, Ausgabe: Band 5, DIN-A5 Paperback, 66 S.
ISBN: 978-3-923970-45-2
Bezug:
Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg, Jahnstr. 12, 70597 Stuttgart

BAJ-B-01470 (Print)

Letzte Aktualisierung: 27.07.2016

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: