Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): PeP – Klassenstufen 5 / 6

20 Unterrichtseinheiten

Kinder und Jugendliche mit Förderbedarf sind häufig besonders belastet durch gesellschaftliche oder soziale Faktoren und damit besonders suchtgefährdet. Auch in Regelschulen gibt es Schüler/innen, die einer besonderen Förderung bedürfen oder durch ihre familiäre Situation besonders belastet sind. Gängige sucht- und gewaltpräventive Programme sind für benachteiligte Schüler/innen kaum einsetzbar. Daher entwickelte eine Arbeitsgruppe im Nordverbund suchtpräventiver Fachstellen, unter Beteiligung der Koordinationsstelle Schulische Suchtvorbeugung (KOSS) im Rahmen des Projektes AnSCHuB.de der Bertelsmann-Stiftung ein Unterrichtsprogramm für die Suchtprävention an Förderschulen, das sehr gut einsetzbar ist in integrativen Klassen, Haupt-, Regional-, Gemeinschafts- oder Gesamtschulen. PeP gliedert sich in drei Bereiche: Gruppenentwicklung, allgemeine Persönlichkeitsentwicklung und spezielle Suchtprävention. Das vorliegende Programm enthält 20 Einheiten für die Klassen 5 und 6. Es berücksichtigt in besonderer Weise die Bedingungen in Förderschulen.

»Link

Gütersloh, Eigenverlag, 123 S.
Bezug:
Bertelsmann Stiftung, Carl-Bertelsmann-Str. 256, 33311 Gütersloh

BAJ-B-01426 (Print)

Letzte Aktualisierung: 05.12.2014

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: