Handbuch

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Medienkompetenz

Medienkompetenz bezeichnet die Fähigkeit des Menschen, die durch Medien vermittelten Informationen, Erfahrungen und Handlungsmuster einzuordnen, zu verarbeiten und mit ihnen produktiv und eigenverantwortlich umzugehen, wobei drei Teilaspekte unterscheidbar sind. Die Wahrnehmungskompetenz umfasst unter anderem die Fähigkeit, Darstellungsformen deuten, Handlungsabläufe verstehen und zwischen Realität und Fiktion unterscheiden zu können. Die Nutzungskompetenz umfasst die Fähigkeit der Distanznahme von Medieneindrücken, der an den eigenen Bedürfnissen und Interessen ausgerichteten Auswahl und die Fähigkeit zur Kommunikation über die Inhalte und Eindrücke mit anderen Menschen. Unter Handlungskompetenz versteht man schließlich das Wissen um grundlegende Aspekte der Medienproduktion sowie den eigenproduktiven Umgang mit der Medientechnik.

Letzte Aktualisierung: 11.03.2015

Literatur:

Der Erwerb von Medienkompetenz zwischen 3 und 7 Jahren.

Nieding, Gerhild; Ohler, Peter: Der Erwerb von Medienkompetenz zwischen 3 und 7 Jahren.; In tv diskurs 4/2006. S. 46-51

Handbuch Medien: Medienkompetenz

Hrsg. von Dieter Baacke u.a..: Handbuch Medien: Medienkompetenz; Bonn 1999

Lernziel Identität. Medienkompetenz als Identitätskompetenz.

Schachtner, Christina: Lernziel Identität. Medienkompetenz als Identitätskompetenz.; In: medien praktisch, 2001, H 1, S. 4-9

Medien kompetent/z vermitteln - Projekt und Publikationen zur Förderung der Medienkompetenz

Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz: Medien kompetent/z vermitteln - Projekt und Publikationen zur Förderung der Medienkompetenz; Berlin 2003

Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder.

Hoffmann, Bernward: Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder.; In: tv diskurs 4/2006. S. 14-17

Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln

Hrsg. von Fred Schell: Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln; München 1999

Siehe auch:

Ergebnisse aus der Literaturdatenbank:

Borries, Eva: „Generation Porno? Jetzt entscheide ich!“

Wie wir Mädchen fit machen für den Umgang mit Pornografie und Sexting

Die Autorin beschäftigt sich mit der Frage, wie man Jugendliche, besonders Mädchen, davor schützen kann, Opfer, Täter, Mittäter oder Zuschauer in einem Sexting-Fall zu we ... (Berlin, 2014 )

Fritsche, Nora: „Radikale holen Jugendliche da ab, wo wir sie verlieren“

Prävention als Aufgabe und Kernkompetenz der Jugendförderung

Die Autorin stellt die Veränderungen dar, die sich in den vergangenen Jahren bei der Ansprache von Jugendlichen durch islamistische Akteure verzeichnen lassen. Dem gegenü ... (Köln, 2019 )

Wiebke Stedler im Gespräch mit Prof. em. Dr. Bruno W. Nikles: »Medienkompetenz muss ein zentraler Grundstein der heutigen Bildung werden.«

Im Gespräch erklärt Prof. Dr. Bruno W. Nikles u.a., welche Hürden der Kinder- und Jugendschutz mit Blick auf die Mediennutzung im Onlinezeitalter und die damit verbundene ... (Berlin, 2020 )

Freytag, Anna: »Nur Empfehlung oder doch schon Werbung?«

Eine empirische Untersuchung der Wahrnehmung von Produktplatzierungen auf Instagram bei Jugendlichen

Soziale Medien und Netzwerke gehören für Kinder und Jugendliche heute zum Alltag. Im Zuge der zunehmenden Hybridisierung von Werbung und des verstärkten Einsatzes von sog ... (Berlin, 2018 )

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): 15 Jahre JIM-Studie

Jugend, Information, (Multi-)Media Studienreihe zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger 1998-2013

Die JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-) Media) dokumentiert seit 15 Jahren die Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland. In dieser Zeit hat das Internet stetig ... (Stuttgart, 2013 )

Blaich, Henrik: ajs Medienscouts Jugendhilfe – souverän im Netz unterwegs!

Bedingt durch den selbstverständlichen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit modernen Medien stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendhilfe vor neuen Herau ... (Berlin, 2015 )

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Alles Eins?

Geschlechter-Differenzierter Blick auf die Mediennutzung

In der Lebenswelt von Jugendlichen sind Medien allgegenwärtig, Mädchen und Jungen nutzen sie selbstverständlich zur Kommunikation, zur Unterhaltung, zur Selbstinszenierun ... (München, 2015 )

Frense, Elena: Anforderungen an einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz aus Perspektive von Kindern und Jugendlichen

Wie sollte ein zeitgemäßer, an den Bedarfen und der medialen Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen ausgerichteter Jugendmedienschutz aussehen? In dem Forschungsprojekt ... (Berlin, 2020 )

Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Anregung statt Aufregung

Neue Wege zur Förderung von Medienkompetenz in Familien

Technische Medien aller Art sind aus dem heutigen Alltagsleben von Familien nicht mehr wegzudenken. Wie selbstverständlich scheinen Fernsehen, Video, Computer und Interne ... (Köln, 2012 )

Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Big Data

In der Ausgabe 2/2017 der Zeitschrift proJugend wird beleuchtet, was Big Data genau bedeutet und welche Gefährdungen und Beeinträchtigungen für Kinder und Jugendliche in ... (München, 2017 )

Brüggen, Niels: Big Data – Thema für die Kinder- und Jugendhilfe?

Big Data verweist auf die großen Datenbestände, die heutzutage durch die zunehmende Digitalisierung entstehen. Dabei ist zwischen Daten zu unterscheiden, die von den Nutz ... (München, 2017 )

Brüggen, Niels; Bröckling, Guido; Wagner, Ulrike: Bildungspartnerschaften zwischen Schule und außerschulischen Akteuren der Medienbildung

Die Studie richtet den Fokus auf die Zusammenarbeit von Schulen und außerschulischen Akteuren der Medienbildung. Es ist die erste Studie, die einen Überblick ermöglicht, ... (Berlin, 2017 )

Rüdiger, Thomas-Gabriel: Braucht der Schutz von Kindern und Jugendlichen im Internet eine digitale Generalprävention?

Kinder und Jugendliche begegnen im Netz verschiedenen Gefährdungen, u.a. sind sie von sog. Kommunikationsrisiken im Rahmen von Cybergrooming mittels Onlinespielen betroff ... (Berlin, 2019 )

Aufenanger, Stefan: Der noch junge Aufbruch von Familien in die digitale Welt

Vorschläge, wie der Umgang mit digitalen Medien in Familien sinnvoll und verträglich gestaltet werden sollte

Der Autor beschreibt die spezifische Bedeutung von digitaler Kommunikation und macht deutlich, wie Familien den Umgang mit digitalen Medien sinnvoll und verträglich gesta ... (Berlin, 2018 )

Krüger, Thomas: Die Gestaltung politischer Bildung in der digitalen Welt

Ein kritischer Umgang mit Medien ist ein Aspekt der politischen Bildung, der heutzutage einen immer größeren Stellenwert einnimmt. Eine interdisziplinäre Herangehensweise ... (Berlin, 2021 )

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Die Jugendlichen: Wir wissen Bescheid - besser als Ihr!

Jugendliche sind mit digitalen Medien groß geworden, doch für viele Erwachsene, Eltern wie pädagogische Fachkräfte, ist jugendliches Medienhandeln oft eine Herausforderun ... (Stuttgart, 2013 )

Bauer, Inez: Die Vermittlung von Nachrichtenkompetenz in der Schule

Ergebnisse einer Lehrkräftebefragung des Instituts für Demoskopie Allensbach im Auftrag der Stiftervereinigung der Presse e.V.

Im digitalen Zeitalter ist Nachrichtenkompetenz eine wichtige Fähigkeit, um sich in der Informationsflut zurecht zu finden. Insbesondere die alarmierende Verbreitung von ... (Berlin, 2021 )

Baumann-Gibbon, Oliver: Digitale Bildungsangebote für das Ankommen

Wissensvermittlung, Medienkompetenz und Partizipation

Der Artikel bietet anhand ausgewählter Projekte einen Überblick zu digitalen Bildungsangeboten für Geflüchtete, die einerseits Medien als Mittel zur Wissensvermittlung ei ... (München, 2016 )

Carbon, Markus; Dreier, Michael; Wölfling, Klaus: Digitale Medienerziehung in Kindertagesstätten

Präventive Praxis aus und für die Kita KiTa – MeMo (KiTa – Medien und Möglichkeiten)

Wissenschaftliche Untersuchungen zeigen, dass Kleinstkinder und Kinder umfassend digitale Medien nutzen. Viele digitale Endgeräte oder Gadgets diffundieren in die Lebensw ... (Berlin, 2021 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Digitaler Kinder- und Jugendschutz

Das Internet ist für die meisten jungen Menschen ein großer virtueller Spielplatz, auf dem gespielt, kommuniziert und gelernt wird. Die vielfältigen Möglichkeiten des Aus ... (Berlin, 2019 )

Strobel, Benjamin: Erzieherischer Jugendschutz im E-Sport - Potenziale und Handlungsfelder im Breitensport

Digitale Spiele sind fester Bestandteil der Kulturlandschaft und gehören zur Lebensrealität von Kindern und Jugendlichen. E-Sport, das wettbewerbsorientierte Spielen von ... (Berlin, 2021 )

Bundeszentrale für politische Bildung, Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolff (Hrsg.): Faszination Medien

Ein multimediales Lernangebot für Schule und Jugendarbeit

Die multimediale, interaktive DVD-ROM FASZINATION MEDIEN (FaMe) ermöglicht eine Auseinandersetzung mit Computerspielen und Online-Communities, mit Filmen und Fernsehnachr ... (Berlin, 2014 )

Puffer, Hanna: Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen

Im Beitrag wird erläutert, welche Instanzen Bildungsangebote bereitstellen und wie speziell dafür gestaltete Inhalte zur Medienkompetenz von Kindern beitragen können, ind ... (Frankfurt/M., 2019 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Freiwilliges (digitales) Engagement Jugendlicher

Mehr als 30 Millionen Menschen engagieren sich ehrenamtlich. Ehrenamtliches Engagement ist eine der tragenden Stützen des Wohlfahrtssystems und der Zivilgesellschaft. Wie ... (Berlin, 2021 )

Rafael, Simone; Heyken, Cornelia: Gegen Fake News und Hate Speech

Simone Rafael und Cornelia Heyken stellen im Gespräch Angebote der Amadeu Antonio Stiftung vor, die den Umgang mit Hate Speech und Verschwörungstheorien thematisieren und ... (Berlin, 2021 )

Döring, Nicola: Gendersensible Förderung von Medienkompetenz: Was ist zu tun?

Die Autorin diskutiert die Bedeutung der geschlechterdifferenzierten Inhaltspräferenzen bei der Wahl der Medieninhalte von jugendlichen Mädchen und Jungen. Sie beschreibt ... (München, 2015 )

Watty, Christine: Ich bin dann mal „analog“

Die Autorin, die sich selbst als smartphonesüchtig bezeichnet, beschreibt einen Selbstversuch mit verschiedenen Apps digital abstinent zu werden. Dabei stellt sie die Vor ... (Konstanz, 2015 )

Wiesmann, Bettina M.: Im Fokus: Kindeswohl in einer zunehmend digitalisierten Gesellschaft

Bettina M. Wiesmann, Bundestagsabgeordnete der CDU/CSU-Fraktion, Mitglied im Ausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend sowie Vorsitzende der Kinderkommission pos ... (Berlin, 2019 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Informationskompetenz vs. Desinformation und Fake-News

Junge Erwachsene halten sich heute vor allem online auf dem Laufenden, wobei soziale Medien eine immer wichtigere Rolle als Nachrichtenquelle spielen. Hierbei müssen sie ... (Berlin, 2021 )

Beckmann, Ulrike: Interaktives Medienlernen in Schule und Jugendarbeit.

Die multimediale DVD-ROM Faszination Medien

Für junge Menschen ist das Web zur zweiten Heimat geworden: Über dreieinhalb Stunden täglich nutzen die 14- bis 29-Jährigen das Internet. Via PC, Laptop oder Smartphone s ... (Berlin, 2015 )

Feierabend, Sabine; Plankenhorn,Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2016. Jugend, Information, (Multi-) Media

Basisstudie zum Medienumgang 12- bis 19-Jähriger in Deutschland

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen ... (Stuttgart, 2016 )

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): JIM-Studie 2012

Jugend, Information, (Multi-)Media

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk jähr ... (Stuttgart, 2012 )

Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): JIM-Studie 2013

Jugend, Information, (Multi-)Media

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk jähr ... (Stuttgart, 2013 )

Sadrozinski, Jörg: JMS – Journalismus macht Schule

Nachrichtenkompetenz lehren, Medienkompetenz lernen

In der Initiative »Journalismus macht Schule« haben sich Journalistinnen und Journalisten der Süddeutschen Zeitung, der Zeit, des NDR, BR, WDR, ZDF, von CORRECTIV, der Re ... (Berlin, 2021 )

Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: KIM-Studie 2014. Kinder + Medien, Computer + Internet

Basisuntersuchung zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger in Deutschland

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch. Die ... (Stuttgart, 2015 )

Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: KIM-Studie 2016. Kindheit, Internet, Medien

Basisstudie zum Medienumgang 6- bis 13-Jähriger in Deutschland

Wie die Mediennutzung der Kinder aussieht, welche Inhalte und Plattformen von Bedeutung sind und zu welchem Zweck Medien von Kindern genutzt werden, untersucht seit 1999 ... (Stuttgart, 2017 )

Eder, Sabine; Brüggemann, Marion; Kratzsch, Jörg: Kinder im Mittelpunkt: Frühe Bildung und Medien gehören zusammen.

Positionspapier der GMK-Fachgruppe Kita

Zweifellos spielen digitale Medien in Familien und auch beim Aufwachsen der Kinder eine wesentliche Rolle. Sie können die Entwicklung unterstützen, verlangsamen, anregen. ... (Berlin, 2017 )

FragFINN e.V., Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (Hrsg.): Kinderschutz im Internet

Ein Medienbrief von FragFINN e.V. und Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter

Mit den Elternbriefen gibt der Arbeitskreis Neue Erziehung (ANE e.V.) seit mehr als 50 Jahren bei Eltern akzeptierte und individuell auf das Alter der Kinder abgestimmte ... (Berlin, 2013 )

Fileccia, Marco: Knowhow für junge User

Materialien für den Unterricht

Das klicksafe-Handbuch "Knowhow für junge User" ist eine praxisnahe Einführung in die weiten Felder der Online- und Netzkommunikationen. Aufbauend auf dem Konzept und den ... (Ludwigshafen, 6 )

'' Kurze Wege in der Medienpädagogik

Interview

Vor acht Jahren schlossen sich in Münster mehrere Fachstellen zur „AG Medien“ zusammen, die medienpädagogische Angebote in ihrem Programm haben. Ihr Ziel ist es, gemeinsa ... (Münster, 2017 )

Rössler, Carolin: MädelsMakerWeek – Dinge selber machen, basteln und tüfteln für Mädchen

Im Beitrag wird die Projektwoche MädelsMakerWeek vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein sog. Beteiligungsprojekt (Making), bei dem Mädchen sich sowohl mit Technik ause ... (München, 2019 )

Knop, Karin; Hefner, Dorothée; Schmitt, Stefanie; Vorderer, Peter: Mediatisierung Mobil

Handy- und mobile Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen

Im Leben von Kindern und Jugendlichen sind Handys und vor allem Smartphones zu alltäglichen Begleitern geworden, die als Multifunktionsgeräte täglich und teilweise sogar ... (Berlin, 2015 )

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Medien: Macht - Gewalt - Kultur

Herausforderungen für Medienpädagogik und politische Bildung

Neue mediale Entwicklungen stellen den Kinder- und Jugendschutz vor neue Fragen hinsichtlich der Wirkung von Medien: Realistische und detailgetreue Gewaltdarstellungen in ... (Stuttgart, 2017 )

Wetterich, Frank; Burghart, Martin; Rave, Norbert: Medienbildung an deutschen Schulen

Handlungsempfehlungen für die digitale Gesellschaft

Die Studie „Medienbildung an deutschen Schulen“ beleuchtet die aktuelle Situation (2014) schulischer Medienbildung in den verschiedenen Bundesländern. Sie analysiert die ... (Berlin, 2014 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Medienbildung in Schule und Jugendhilfe

»Mehr Medienkompetenz durch Medienbildung« wird mittlerweile fast überall und für alle gefordert. Was man jedoch darunter versteht und wie diesem vermeintlichen oder offe ... (Berlin, 2015 )

Schorb, Bernd: Medienkompetenz

Grundlage der Bewältigung der Gegenwart

Der Autor entwirft anhand von drei Thesen, wie sich Nutzerinnen und Nutzer verantwortungsvoll und partizipativ im Internet „bewegen“ können. Er betont, dass der Umgang mi ... (Münster, 2014 )

Bröckling, Guido: Medienkompetenz als Schlüssel für eine souveräne Lebensführung in und mit Medien

Der Autor diskutiert die Chancen und Risiken digitaler Medien in Familien und Schulen sowie der außerschulischen Bildungsarbeit und die damit verbundene Aufforderung Kind ... (Berlin, 2018 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Medienpädagogische Elternarbeit in einer mediatisierten Gesellschaft

Angebote der Landes(arbeits)stellen für Kinder- und Jugendschutz

(Elterliche) Medienerziehung basiert auf Informationen und Hilfestellungen zum Umgang mit den medialen Lebenswelten, in denen Kinder und Jugendliche heute aufwachsen. Die ... (Berlin, 2016 )

FSM e.V.: Meinungsbildung zwischen Fakt und Fake

Vom Umgang mit Desinformation im digitalen Raum

Der sichere Umgang mit digitalen Medien ist heute eine zentrale Fertigkeit, um in unserer Welt zurechtzukommen. Als zentraler Bildungsinstanz kommt der Schule hier eine w ... (Berlin, 2021 )

Tondorf, Uli: MeKo-Tandems – ein Medien-Projekt für die stationäre Jugendhilfe

Die Förderung bzw. Initiierung von Engagement und Partizipation in Einrichtungen der stationären Jugendhilfe ist sowohl für die Jugendlichen als auch für die beteiligten ... (Berlin, 2021 )

Fritsche, Nora: Mission: bildmachen

Neues AJS-Projekt: Online-Prävention in Sozialen Medien

Im Beitrag wird ein Projekt vorgestellt, das sich im Spektrum von politischer Bildung und Medienpädagogik bewegt. Ziel ist es Jugendliche gegenüber Hate Speech und Diskri ... (Köln, 2018 )

Grimm, Petra: Mit Herzblut durch die digitale Welt

Die Autorin diskutiert unter dem Stichwort „Medienethik“ eine wertebezogene Medienkompetenz, die zu medienethischem Reflektieren und Handeln befähigt. Neben technischem W ... (München, 2015 )

Hugger, Kai-Uwe; Tillmann, Angela: Mobile Medienwelten von Kindern

Einblicke in das mobile digitale Spielen und Konsequenzen für die pädagogische Praxis

Die Autoren stellen Ergebnisse der Studie „Kids Mobile Gaming“ vor. In der Studie wurde u.a. die Bedeutung des Spiels auf sog. mobilen Endgeräten (Gameboy, Nintendo usw.) ... (München, 2014 )

Lampert, Claudia; Thiel, Kira; Hasebrink, Uwe: Online-Erfahrungen von 9- bis 17-Jährigen in Deutschland

Die quantitative Studie »Online-Erfahrungen von 9- bis 17-Jährigen. Ergebnisse der EU Kids Online-Befragung in Deutschland 2019« gibt Aufschluss über Chancen und Risiken, ... (Berlin, 2020 )

Bröckling, Guido: Pädagogisches Handeln zwischen Potentialen und Gefahren digitaler Lebenswelten

Zeitgemäßer Kinder- und Jugendmedienschutz braucht sowohl Medienkompetenzförderung als auch angemessene Jugendschutzmaßnahmen, die adäquate Schutz- und Freiräume für die ... (München, 2019 )

Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter; Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen; Google Deutschland; Deutschland sicher im Netz; Telefónica Deutschland (Hrsg.): Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalten

Medien in der Lebenswelt von Jugendlichen – Materialien für den Unterricht

Ziel des umfangreichen Unterrichtsmaterial ist es, Jugendlichen Einblick in die vielfältigen Funktionen zu vermitteln, die Medien in pluralistischen und demokratischen Ge ... (Berlin, 2014 )

Tews, Daniela; Ohlmeier, Nina; Kamp, Uwe: Repräsentative Befragung zum Kinder- und Jugendmedienschutz

Die unüberschaubar große Vielfalt an Rundfunk- und Onlineangeboten, Social-Media-Formaten oder Spielen stellt Eltern heutzutage vor große Herausforderungen, ihre Kinder a ... (Berlin, 2020 )

Hajok, Daniel: Sexualisiertes Austauschhandeln und sexuelle Belästigungen bei WhatsApp, Instagram & Co.

Erfahrungen und Sichtweisen Jugendlicher

Mit dem Siegeszug von Smartphones hat sich der Alltag Jugendlicher grundlegend gewandelt. Besonders markant sind die Veränderungen beim kommunikativen Austausch der Heran ... (Berlin, 2019 )

Emmer, Martin: Stärkung des Jungen Engagements im digitalen Zeitalter.

Empfehlungen des Dritten Engagementberichts

Im Dritten Engagementbericht der Bundesregierung hat eine Expertenkommission Herausforderungen der Digitalisierung für das Engagement junger Menschen in Deutschland unter ... (Berlin, 2021 )

Pelka, Bastian: Teilhabe MIT digitalen Medien – Teilhabe IN digitalen Medien

Wie Soziale Arbeit digitale Medien zum Mittel und Ziel ihrer Unterstützung von Teilhabe machen kann

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem Prozess zunehmender Digitalisierung: Güter und Dienstleistungen, aber auch die Zeitbudgets und das Kommunikationsverhalten von ... (Stuttgart, 2017 )

Hajok, Daniel: Teilhabe, Schutz und Förderung auch in der digitalen Welt.

Artikel 17 der UN-Kinderrechtskonvention als Ausgangspunkt

Geht man die UN-Kinderrechtskonvention im Detail durch, dann steht der Medienumgang von Kindern und Jugendlichen keineswegs im Fokus der von 196 Staaten ratifizierten Rec ... (Berlin, 2020 )

Allert, Heidrun: Triebkräfte und pädagogisches Handeln im Social Web

Die Autorin zeigt Möglichkeiten auf, wie Jugendliche das Web 2.0 u.a. zur Konstruktion von Identität nutzen. Sie spricht auch das Thema Datenschutz an und geht der Frage ... (München, 2012 )

Draga, Anne-Kathrin; Dürr, Antonia; Ermer, Christine; Herlan, Johanna; Menge, Niklas; Rottenbach, Lea; Wegner, Josephine; Todorova, Daria: Verbreitung von Verschwörungstheorien in Krisenzeiten

Die Kommunikationstechniken populärer Meinungsführer während der COVID-19-Pandemie und ihre Wahrnehmung durch Rezipierende

Eine Bachelorarbeitsgruppe der Universität Erfurt hat sich mit der Frage beschäftigt: Welcher rhetorischen Mittel und Kommunikationstechniken sich zwei der populärsten Me ... (Berlin, 2021 )

Morgenstern, Matthis; Walther, Birte: Vernetzte WWW-Welten

Primärprävention problematischen Computer- und Glücksspiels

Die Autoren stellen das Präventionsprogramm "Vernetzte WWW.Welten" vor. Hier wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Primärprävention problematischen Computer- und ... (München, 2014 )

Kutscher, Nadia: Virtuelle soziale Netzwerke als Herausforderung für eine mediatisierte Kinder- und Jugendhilfe

Die Autorin stellt die Bedeutung sozialer Netzwerke in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen dar und benennt als zentrale Problembereiche die Reproduktion sozialer ... (Stuttgart, 2014 )

Becker, Anne-Kathrin: Wie Jugendliche ihre Smartphones nutzen

Die Autorin beschreibt anschaulich, welche Bedeutung das Smartphone für Jugendliche hat. Grundlage ist eine Studie, die an der Universität Erfurt durchgeführt wurde. Befr ... (München, 2014 )

Schwarz, Eva: Wie sprechen Jugendliche über Pornografie?

(Re-)Produktion von Normvorstellungen in Erzählungen Jugendlicher über die mediale Aneignung von Pornografie

In der Masterarbeit steht die Frage im Mittelpunkt, wie Jugendliche über Pornografie sprechen. Diese Fragestellung stellt eine zentrale und gleichzeitig vernachlässigte P ... (Berlin, 2019 )

Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Zehn Jahre Web 2.0

Bilanz, Ausblick und pädagogische Herausforderungen

Technische, ökonomische und inhaltliche Konvergenz prägt die Medienwelt: verschiedene Medien bzw. Kommunikationskanäle verschmelzen. Das Smartphone ist zum Symbol für die ... (Stuttgart, 2014 )

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Zukunftsfähiger Jugendmedienschutz – Herausforderungen und Perspektiven

Der digitale Wandel fordert neue Regelungen für einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz, die für Eltern, Fachkräfte und Kinder und Jugendliche, sprachlich verständlich, tran ... (Berlin, 2018 )

Paus-Hasebrink, Ingrid: Zur Rolle von Medien im Sozialisationsprozess sozial benachteiligter Kinder und Jugendlicher

Ergebnisse einer qualitativen Panelstudie

Die Entwicklung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen zählt heute zu den wichtigsten Anforderungen in der Gesellschaft. Dabei geht es um eine umfassende Medien ... (Frankfurt/M., 2019 )

Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

gefördert durch: