Zeitschrift KJug

Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis

Ansprechpartner

Redaktion:

Ingrid Hillebrandt
Redaktion Kinder- und Jugendschutzin Wissenschaft und Praxis
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Tel. 030-400 40 301/302
E-Mail: kjug@bag-jugendschutz.de

Werbeanzeigen:

Annette Blaszczyk

Tel. 030-400 40 302
E-Mail: literaturdatenbank@bag-jugendschutz.de

Herausgeber:

Der Vorstand der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V.
Prof. Dr. Bruno W. Nikles
Mühlendamm 3
10178 Berlin
Tel. 030-400 40 301
Fax 030-400 40 333
E-Mail: kjug@bag-jugendschutz.de

Autorenhinweise:

Die Autorenrichtlinien für die Manuskripterstellung können Sie sich hier herunterladen.

Mediadaten:

Die Mediadaten können Sie sich hier als PDF-Datei herunterladen.

Mitglieder des wissenschaftlichen Beirates:

Die Mitglieder des Wissenschaftlichen Beirats begleiten die Arbeit der Redaktion und geben Impulse für die inhaltliche Gestaltung der Zeitschrift. Sie regen den Zielsetzungen der Zeitschrift dienliche Beiträge an, vermitteln Autorinnen/Autoren und verfassen eigene Beiträge. Darüber hinaus stehen sie dem Herausgeber beratend zur Seite

Der Wissenschaftliche Beirat besteht aus folgenden Mitgliedern:

  • Prof. Dr. Anneke Bühler
    Hochschule Kempten
  • Prof. Dr. Murad Erdemir
    Georg-August-Universität Göttingen
  • Prof. Dr. Nadia Kutscher
    Universität Vechta
  • Prof. Dr. Gabriele Kokott-Weidenfeld
    Hochschule Koblenz
  • Prof. Dr. Andreas Lange
    Hochschule Ravensburg-Weingarten
  • Dr. Christian Lüders
    Deutsches Jugendinstitut, München
  • Dr. Thomas Meysen
    Deutsches Institut für Jugendhilfe und Familienrecht, Heidelberg
  • Prof. Dr. Johanna Mierendorff
    Martin-Luther Universität Halle-Wittenberg
  • Sigmar Roll
    Richter am Landessozialgericht Schweinfurt (verantwortlich für die Rubrik Recht und Rechtsprechung)
  • Prof. Dr. Ahmet Toprak
    Fachhochschule Dortmund
  • Jun. Prof. Dr. Martin Wazlawik
    Westfälische Wilhelms-Universität Münster
Kein Raum für Mißbrauch

Kein Raum für Missbrauch
Die BAJ unterstützt die Kampagne »Kein Raum für Missbrauch« des Unabhängigen Beauftragten für Fragen des sexuellen Kindesmissbrauchs und deren Zielsetzung für ein gesamtgesellschaftliches Bündnis gegen sexualisierte Gewalt.

zur Kampagne

gefördert durch: