Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Spielhallen

Bildschirmspielgeräte

Bildschirmspielgeräte sind zum einen fest installierte Geräte mit einem großformatigen Bildschirm sowie Spielekonsolen, auf denen ausschließlich elektronische Spiele gespielt werden, und zum anderen G ...weiterlesen


Eltern, Elterliche Sorge

Eltern sind Personen, die (eigene oder angenommene) Kinder haben. Die elterliche Sorge umfasst die Personen- und Vermögenssorge. Zur Personensorge gehört in der Regel der gesamte Formenkreis des Leben ...weiterlesen


Glücksspiele

Glücksspiele bezeichnen solche der Freizeitgestaltung und Unterhaltung dienenden Spiele, bei denen das Spielergebnis vor allem vom Zufall abhängig ist und bei denen erhebliche materielle Gewinnmöglich ...weiterlesen


Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007

Bericht

Download PDF


Internet-Café

In der Regel versteht man unter einem Internet-Café gewerbliche Räumlichkeiten, in denen öffentlich gegen Entgelt die Angebote des Internet über Computer zugänglich gemacht werden. Werden überwiegend ...weiterlesen


Jugendgefährdung

Jugendgefährdend sind Medien, deren (insbesondere unsittlichen, verrohend wirkenden, zu Gewalttätigkeit, Verbrechen oder Rassenhass anreizenden) Inhalte die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen ge ...weiterlesen


Recht und Rechtsprechung Dokumentation Spielhallen-ähnliche Unternehmen.

Roll, Sigmar: Recht und Rechtsprechung Dokumentation Spielhallen-ähnliche Unternehmen.; In: Kind Jugend Gesellschaft;Heft 02, 2004, S.60


Spielgeräte

Spielgeräte sind Geräte, bei denen durch technische Vorrichtungen der Spielausgang beeinflusst werden kann. Die gewerbsmäßige Aufstellung von Spielgeräten mit Gewinnmöglichkeit bedarf der Erlaubnis na ...weiterlesen


Spielhallen

Spielhallen sind öffentlich zugängliche Räume, die vorwiegend dem gewerblichen Spielbetrieb an elektronischen oder mechanischen Geräten dienen. Generell darf Kindern und Jugendlichen der Aufenthalt ni ...weiterlesen


Gawlitza, Hans-Ulrich: Das Gaststättengesetz und die Gewerbeordnung

Gawlitza macht deutlich, dass es kein explizites Jugendschutzgesetz gibt, welches alle Gefährdungsbereiche abdeckt. Der Jugendschutz ist in verschiedenen Gesetzen, Verordnungen und Teilbestimmungen an ...weiterlesen


Lischka, Thomas: Spielhallen in Nordrhein-Westfalen

In der Broschüre steht nicht die Vernichtung der Spielebetriebsbranche zur Diskussion, sondern die Anpassung des Bereiches Glücksspiel an die gesetzlichen und sozialen Notwendigkeiten. Da der Öffentli ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de