Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Polizei

Inobhutnahme

Die Inobhutnahme ist eine nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 42 SGB VIII) vorgesehene vorläufige Unterbringung junger Menschen durch das Jugendamt, indem ihnen Obdach, Versorgung und fachliche ...weiterlesen


Jugendschutzgesetz. Leitfaden für die polizeiliche Praxis.

Jäckel, Andreas: Jugendschutzgesetz. Leitfaden für die polizeiliche Praxis.;Stuttgart u.a.O. 2004


Jugendschutzsachen

Als Jugendschutzsachen werden polizeiliche, staatsanwaltliche und gerichtliche Vorgänge bezeichnet, die Straftaten von Erwachsenen an Kindern und Jugendlichen oder Verstöße gegen den Jugendschutz oder ...weiterlesen


Ordnungsbehörde

Polizei- und Ordnungsbehörden sind die Behörden, die mit der Wahrnehmung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung beauftragt sind und durch ihre Tätigkeit einen Beitrag zur Gefahrenabwehr leisten. Die ...weiterlesen


Polizei

Die Polizei ist (wie auch die übrigen Ordnungsbehörden) für die Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zuständig. Im Jugendschutz wird sie bei der akuten Gefahrenabwehr und bei Verdacht auf v ...weiterlesen


Polizeiliche Gefahrenabwehr und das Internet.

Zimmermann, Andreas: Polizeiliche Gefahrenabwehr und das Internet.; In: Neue Juristische Wochenschrift;1999, S. 3145-3477


Polizeilicher Jugendschutz: Beobachtung und Analyse einer Einrichtung polizeilicher Jugendarbeit

Schneekloth, Hans-Dieter: Polizeilicher Jugendschutz: Beobachtung und Analyse einer Einrichtung polizeilicher Jugendarbeit;Darmstadt 1985


Soft-Air-Waffen

Sogenannte Soft-Air-Waffen sind täuschend echt aussehende, meist maßstabsgetreue Nachbildungen echter Schusswaffen, mit denen als Munition kleine Plastikkügelchen mittels Federkraft oder Gasdruck vers ...weiterlesen


Weber, Victor; Henkel, Joachim; Schmidt, Martin /[u.v.a.]: "Der Mythos der Monsterkids - Strafunmündige "Mehrfach- und Intensivtäter": Ihre Situation - Grenzen und Möglichkeiten der Hilfe"

Am 18. Juni 1998 veranstaltete das Bundesjugendkuratorium in Zusammenarbeit mit der Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention am Deutschen Jugendinstitut (DJI) eine ganztägige Expertinne ...weiterlesen


Jerke, Viktoria: "Heimspiel" - Eine Gewaltpräventionsinitiative der bundesweiten Polizeilichen Kriminalprävention"

Gewalt im öffentlichen Raum ist immer wieder ein Thema in der Jugendhilfe. Im Beitrag wird ein Präventionskonzept der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes vorgestellt, das gewalt ...weiterlesen


Khansari, Birgit: "Kooperations- und Forschungsprojekt "Polizei und Sozialarbeit mit Schwerpunkt Prävention von Jugendgewalt"

Im Rahmen der Ausbildung der beiden Berufe "Sozialpädagoge" und "Polizeibeamter" an zwei Hildesheimer Fachhochschulen sollen Initiativen angeregt und Wege aufgezeigt werden, wie PolizeibeamtInnen und ...weiterlesen


Trenz, Carmen: "Vielversprechendes Instrument oder Irrweg der Kriminalprävention? Das Projekt "Kurve kriegen" der nordrhein-westfälischen Polizei"

Die Autorin stellt das Projekt "Kurve kriegen" des nordrhein-westfälischen Innenministeriums vor. Ziel des Projekts ist die Betreuung von acht- bis fünfzehnjährigen, vorwiegend strafunmündigen Jungen ...weiterlesen


Rieker, Peter: Anregungen für die Rechtsextremismus-Prävention

Der Autor beschreibt, wie in Norwegen auf fremdenfeindliche und rechtsextreme Tendenzen unter Jugendlichen reagiert wird. Ein besonderes Interesse richtet er auf Maßnahmen, die Erfolg gehabt haben und ...weiterlesen


Hücker, Fritz: Anti-Gewalt- und Sozialtraining

Im Beitrag wird ein gemeinsames Präventionskonzept von Polizei, Schule und Sozialarbeit mit Schulkindern (Klassen) zur Förderung der ethischen und sozialen Kompetenz, zur Verhinderung und zum Abbau ge ...weiterlesen


Arbeitskreis JugendOrientierung (Hrsg.): Arbeitskreis JugendO.rientierung: Oberhausener Netzwerk zur Förderung sozialer Fähigkeiten 1992 - 1996

Der Oberhausener "Arbeitskreis Jugendorientierung" ist ein Zusammenschluss von Beschäftigten der Jugendhilfe, Schulen, Polizei und Regionalen Arbeitsstelle für Ausländerinnen und Ausländer und arbeite ...weiterlesen


Honer, Christiane: Das Medienpaket „Mitreden!“ der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Um Jugendliche besser zu erreichen, hat die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) gemeinsam mit der Hochschule Hamburg und ufuq.de das Medienpaket „Mitreden!“ entwickelt. ...weiterlesen


Eckert, Roland: Die drohende Ausgliederung deklassierter Jugendlicher - Aufgaben von Bildungs- und Sozialpolitik

Eckert stellt in seinem Beitrag die Ergebnisse verschiedener eigener Untersuchungen zur Gewaltausübung Jugendlicher vor und arbeitet mögliche (multifaktorielle) Ursachen heraus: Familie (Sozialisation ...weiterlesen


Hajok Daniel; Siebert, Peter; Kruppik, Sven: Digital Na(t)ives.

Im Beitrag wird das schulische Präventionsprojekt »Digital Na(t)ives« aus dem Emsland vorgestellt. Der besondere Wert des Projektes liegt darin, dass hier frühzeitig die Perspektive der Heranwachsende ...weiterlesen


Leitner, Hans: Empfehlungen zum Umgang und zur Zusammenarbeit bei Kindesvernachlässigung und Kindesmisshandlung

Die Empfehlungen sind von mehreren Ressorts der Brandenburger Landesregierung gemeinsam mit Vertretern der kommunalen Spitzenverbände entwickelt worden und stellen die Aufgaben der verschiedenen Insti ...weiterlesen


Buskotte, Andrea; Maaß, Birgit: Es geht um Gewalt.

Es geht um Gewalt" richtet sich an Jugendliche ab 12 Jahren und dreht sich um die Frage, was man tun kann, wenn man mit Gewalt konfrontiert wird. Unter Überschriften wie "Was tun, wenn es brenzlig wir ...weiterlesen


Kavemann, B.; Schirrmacher, G.; Hagemann-White, C.: Fortbildung für die Intervention bei häuslicher Gewalt

In der Publikation werden die Ergebnisse einer wissenschaftlichen Begleitung des Interventionsprojekts gegen häusliche Gewalt in Berlin dargestellt. Im Rahmen des Projektes wurden polizeiliche Aus- un ...weiterlesen


Landeskriminalamt Niedersachsen (Hrsg.): Handreichung für Absolventen der sozialen Arbeit

Die Zentralstelle Jugendsachen des Landeskriminalamtes Niedersachsen hat eine Handreichung für Studierende und Absolventen der Sozialen Arbeit über die Bearbeitung von Jugendsachen innerhalb der Poliz ...weiterlesen


Lieven, Jan: Hauptsache Prävention!

Es gibt kaum einen Bereich, in dem nicht von Prävention die Rede ist. Das gilt für die Gesundheit genauso wie für das weite Feld von Bildung und Erziehung. Auch in der Jugendhilfe, einschließlich des ...weiterlesen


Kersten, Joachim; Ahmari, Reza: Interkulturelle Kompetenz erlernen

Die Autoren stellen die Notwendigkeit und die Vorteile heraus, die der Erwerb interkultureller Kompetenz für Polizistinnen und Polizisten hat. Die Tatsache, das Polizistinnen und Polizisten über die ( ...weiterlesen


Gleich, Johann Michael: Jugendgruppen und Gewalt: Gemeinsames Handeln von Sozialarbeit und Polizei erforderlich

Gewalt bei Jugendlichen nimmt zu - die Gesellschaft scheint dieser Tatsache häufig hilflos gegenüberzustehen. Einfache Erklärungsmuster und schnelle Lösungen gibt es nicht. Eine Seminarreihe zum Thema ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle NRW; Landeskriminalamt NRW, (Hrsg.): Jugendkriminalität in Nordrhein-Westfalen

Die Broschüre informiert über das Problem Jugendkriminalität in Nordrhein-Westfalen, seine Erscheinungsformen (u.a. Statistiken, Gruppenkriminalität, Diebstahls- und Gewaltdelikte, Graffiti, Drogen) u ...weiterlesen


Heinemann, Ulrich; Wien, Andreas; Dominke, Werner; Miksch, Andreas: Jugendkriminalität: Dortmunder Polizei setzt auf Prävention

Die Broschüre gibt einen Überblick über die Konzeption der Dortmunder Polizei zur Bekämpfung der Jugendkriminalität, da beim Polizeipräsidium Dortmund in den letzten Jahren ein tendenzieller Anstieg d ...weiterlesen


Bodenburg, Winfried: Jugendschutz in Niedersachsen aus polizeilicher Sicht

Jugendschutz stellt sich als eine gemeinsame Aufgabe aller an der Erziehung und Bildung Beteiligten und somit als ein Teil des gemeinsamen erzieherischen Bemühens dar. Das trifft zwar auch auf die Pol ...weiterlesen


Behn, Sabine: Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalitätsprävention in Berlin

Im Beitrag werden verschiedene Modellprojekte vorgestellt, die in Stadtteilen von Berlin durchgeführt und bereits evaluiert wurden. Ziele der Modellprojekte waren u. a. die Entwicklung ressortübergrei ...weiterlesen


Behn, Sabine; Dinkelacker, Petra; Knorr, Bärbel; Vries, Heinz J.: de: Kiezorientierte Gewalt- und Kriminalprävention in Berlin

Die Dokumentation beschreibt Ziele, Ablauf und Wirkungen des Modellprojektes GIK - Gewaltprävention und Intervention in Konflikten - Training zur Streitschlichtung unter Gleichaltrigen - das 1997 in J ...weiterlesen


Steffen, Wiebke: Kinder- und Jugendkriminalprävention als polizeiliche Aufgabe?

W. Steffen vom Bayerischen Landeskriminalamt verdeutlicht den Stellenwert der polizeilichen Kinder- und Jugendkriminalprävention anhand einzelner Beispiele aus der Praxis. Sie zeigt auf, dass die Poli ...weiterlesen


Marske-Power, Gaby; Haußner, Michael; Lang, Gerd; Göldner, Gisela; Reinhardt, Martina: Kinderschutz und Justiz: Kindliche und jugendliche Opfer sexueller Gewalt als zeugen im Strafverfahren

Die Broschüre fasst die Referate zusammen, die auf der 2. Fachtagung der Thüringer Kinderschutzdienste in Weimar gehalten wurden. Die Tagung sollte einerseits zur Versachlichung der Fachdiskussion um ...weiterlesen


Holthusen, Bernd: Kriminalprävention - Kooperation zwischen Jugendhilfe und Polizei

Die Auswahl der von Holthusen vorgestellten Projekte erfolgte unter dem Gesichtspunkt, eine möglichst weite Spanne aufzuzeigen: Projekte in den westlichen und östlichen Bundesländern, von der konkrete ...weiterlesen


Deutsches Jugendinstitut (DJI) e.V. - Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention (Hrsg.): Literaturdokumentation von Arbeitsansätzen der Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention

Die dokumentierten Praxisbeschreibungen der Projekt-Recherche bieten einen ersten Zugang zu den Handlungsmöglichkeiten in den unterschiedlichen Feldern. Im Rahmen der Recherche wurde eine pragmatische ...weiterlesen


Landeskriminalamt Sachsen (Hrsg.): Mach's gut - Konny: Methodische Vorschläge und Sachinformationen zur schulischen Drogenprävention

Die sächsische Polizei hat sich frühzeitig der vorbeugenden Bekämpfung des Drogenmissbrauchs gewidmet. Bei der Durchführung einer Vielzahl von Veranstaltungen konnten unter Einbeziehung wissenschaftli ...weiterlesen


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.): Mutig fragen - besonnen handeln

Was kann ich tun, um mein Kind vor sexuellem Missbrauch zu schützen? Wie muss ich mich verhalten, wenn mein Kind Opfer sexueller Gewalt geworden ist? Diese und andere Fragen werden in dem Ratgeber des ...weiterlesen


Noethen-Schuermann, Ute: Polizei und Prävention: Zwei Welten?

Polizeiliche Prävention ist vor allem Kriminalprävention. Neben der täterorientierten Präventionsarbeit nimmt die opferorientierte Präventionsarbeit an Bedeutung zu. Dieser polizeiorientierte Ansatz b ...weiterlesen


Börner, Ronald: Polizeiliche Primärprävention bei Kindern (Teil 1): Selbstüberschätzung - Kompetenzillusion oder professionelle Aufgabenauffassung?

Gravierende gesellschaftliche Veränderungen erfordern angesichts anhaltend hoher Delinquenz- und Gefährdungsbelastungen Minderjähriger eine Professionalisierung des polizeilichen Präventionsstandpunkt ...weiterlesen


Börner, Ronald: Polizeiliche Primärprävention bei Kindern (Teil 2): Selbstüberschätzung - Kompetenzillusion oder professionelle Aufgabenauffassung?

Im zweiten Teil des Beitrags stellt Börner Thesen zur polizeilichen Primärprävention auf (Stichworte: Zielgruppe, Zieldefinition, Bedürfnisorientierung, Lebenswelt) und zieht folgendes Fazit: Krimina ...weiterlesen


Müller, Burkhard: Prävention - Verhindern und Befähigen. Versuch zur Entwirrung eines Begriffs

Der Autor stellt im ersten Abschnitt einige Aspekte der Fachdiskussion zum Präventionsbegriff vor und beleuchtet diese kritisch. Im zweiten Abschnitt vertritt er die These, dass Polizei und Justiz and ...weiterlesen


Moritz, Cornelia: Prävention als Vernetzungsaufgabe von Schule, Kommune, Jugendhilfe, Polizei und Justiz

Im Beitrag zeigt die Autorin anhand einer fiktiven Geschichte des 15jährigen Willi, der in verschiedenen Schwierigkeiten steckt, die Realität des Jugendrechts in Deutschland auf sowie die Möglichkeite ...weiterlesen


Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention (Hrsg.): Schnelle Reaktion

In der anhaltenden Diskussion über Kinderdelinquenz und Straffälligkeit von Jugendlichen besteht - neben vielen Kontroversen - Einigkeit in der Forderung, auf delinquentes Verhalten von Kindern und St ...weiterlesen


Alleweldt, Erika; Leuschner, Vincenz: Straßenkinder gibt es doch

Der Beitrag basiert auf der exemplarischen Studie über die Situation von "Straßenkindern" in Berlin-Mitte. Von den 60 Befragten wurde eine Jugendliche ausgewählt, die die Gesamtsituation der Jugendlic ...weiterlesen


Bundesministerium der Justiz (Hrsg.): Verdacht auf sexuellen Kindesmissbrauch in einer Einrichtung - Was ist zu tun?

Das Bundesjustizministerium hat Fragen und Antworten zu den Leitlinien zur Einschaltung der Strafverfolgungsbehörden veröffentlicht. Die Leitlinien schaffen Klarheit, ab wann Staatsanwaltschaft und Po ...weiterlesen


Lüders, Christian: Wenn zwei das Gleiche tun - ist es noch lange nicht dasselbe: Kriminalprävention - eine gemeinsame Aufgabe von Polizei und Jugendhilfe?

Im Beitrag wird eine Gegenüberstellung des Präventionsbegriffs der Polizei und des Präventionsbegriffs der Kinder- und Jugendhilfe in Bezug auf die Kriminalprävention vorgenommen. Die rechtlichen Grun ...weiterlesen


Innenministerium Baden-Württemberg (Hrsg.): Wie schützen Sie Ihr Kind vor Drogen? Wir wollen - dass Sie sicher leben - Ihre Polizei

Die Informationsbroschüre wendet sich vor allem an Eltern von Heranwachsenden und informiert über Ursachen des Drogenkonsums, über die Sucht an sich, über Drogen und Illegale Drogen, über Drogen und K ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Zunehmende Gewaltbereitschaft bei Jugendlichen? Bestandsaufnahme und mögliche kommunale Handlungsfelder am Beispiel der Stadt Augsburg

Die Fachtagung rund um das Thema 'Jugendgewalt' machte deutlich, dass die Wurzeln von zunehmender Jugendgewalt in der Destabilisierung jugendlicher Lebenslagen und allgemein der Verschlechterung von L ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Zusammenarbeit zwischen Ordnungsbehörde, Jugendamt und Polizei bei Jugendschutzkontrollen

Im Beitrag werden die maßgeblichen gesetzlichen und untergesetzlichen Grundlagen zu Jugendschutzkontrollen und zur Zusammenarbeit von Jugendamt, Polizei und Ordnungsbehörde (in Nordrhein-Westfalen) au ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de