Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Netzwerke

Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing oder Cyber-Bullying (bullying, engl. für tyrannisieren) bezeichnet das vorsätzliche und wiederholte Verletzen und Schikanieren anderer durch einzelne oder durch eine Gruppe unter Nutzung ...weiterlesen


Richtig Geld ausgeben

Eine Übersicht hilfreicher Internetadressen zu Konsumerziehung, Umgang mit Geld, Schulden und Handykonsum für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Download PDF


Soziale Netzwerke (Internet)

Ein internet-basiertes soziales Netzwerk, auch Social Network (zu deutsch: „gemeinschaftliches Netzwerk“) genannt, bezeichnet Internetplattformen, auf denen sich Menschen durch eine lose Verbindung zu ...weiterlesen


Christmann, Ester: "Bloßgestellt im Netz"

Im Beitrag wird das Planspiel "Bloßgestellt im Netz" vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Spiel zur Prävention von Cyber-Mobbing, das von der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern miten ...weiterlesen


Krasemann, Henry: "Du findest uns auch bei facebook"

Der Autor diskutiert die Frage, was es bedeutet, wenn pädagogische Institutionen sich in sozialen Netzwerken wie beispielsweise Facebook präsentieren (wollen). Er geht dabei explizit auf die in Deutsc ...weiterlesen


Cloos-Kiebel, Dieter: "Stichwort "Vernetzung"

Detailliert werden verschiedene Facetten des Themas 'Vernetzung' beleuchtet. Es werden Argumente zusammengetragen, und letztlich wird ein Konzeptbaustein für die Arbeit im Stadtteil geliefert (Quelle: ...weiterlesen


Weiß, Jessica: „Internet – Was soll mir schon passieren?“

Im Beitrag wird ein Projekt der Fachberatungsstelle Violetta vorgestellt. Ziel des Projektes ist es Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie sie sich vor Übergriffen im Netz schützen können. Zielg ...weiterlesen


Gaupp, Nora; Lüders, Christian: „Mach was aus Dir!“

Die Autoren umreißen mediale Selbstdarstellungen, Körper- und Genderinszenierungen und die „optimale“ Gestaltung von Bildungsverläufen als Handlungsfelder, in denen Jugendliche die Spielräume zwischen ...weiterlesen


Gebel, Christa: »... weil sie da mit Daten machen, was sie wollen.«

Im Beitrag werden ausgewählte Ergebnisse der ACT ON! Monitoringstudie zur Wahrnehmung und Bewertung von Online-Angeboten und -Risiken durch 12- bis 14-Jährige vorgestellt. Die Studie eruierte mit qual ...weiterlesen


jugendschutz.net (Hrsg.): Achtung Hinterhalt!

Mit dem Poster „Achtung Hinterhalt“ bietet jugendschutz.net Tipps, wie Jugendliche rechtsextreme Fake-News erkennen und sich dagegen wehren können. Als gemeinsames Kompetenzzentrum von Bund und Lände ...weiterlesen


Gerlicher, Peter; Schemmerling, Mareike: Alles nur Spaß?

Nicht jeder online geführte Streit, Konflikt oder jede Meinungsverschiedenheit zwischen Jugendlichen artet in Mobbbing aus. Jugendliche können vielmehr zwischen verschiedenen Konfliktformen unterschei ...weiterlesen


Klein, Alexandra: Beratung im Internet: Befunde und Perspektiven

Soziale Netzwerke nehmen im Leben heutiger Jugendlicher einen hohen Stellenwert ein. Online-Communitys sind der Ort, an dem sich viele Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit regelmäßig aufhalten und wo ...weiterlesen


Thiery, Heinz: Beratung im Internet. Onlineberatung als virtuelle Ergänzung der Hilfen zur Erziehung

Erziehungsberatung in Deutschland wird bereits seit mehr als 100 Jahren angeboten. Seitdem hat sie sich zu einer zentralen ambulanten, niedrigschwelligen Leistung der Jugendhilfe entwickelt. Dabei hat ...weiterlesen


Puneßen, Anja: Blue Whale – Mythos oder Realität?

Anja Puneßen, Juristin bei der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (AJS) beantwortet die Jugendschutzfrage, wie auf die sog. Blue Whale Challenge reagier ...weiterlesen


Pfetsch, Jan; Mohr, Sonja; Ittel, Angela: Cyber-Mobbing

Im Beitrag werden Befunde der psychologischen Forschung zum Phänomen Cyber-Mobbing zusammengefasst. Es werden die Besonderheiten der Aggression über Internet und Handy geklärt und verschiedene Formen ...weiterlesen


Grau, Alexander: Das Ende von Privatheit und Individualität?

Der Autor greift die aktuelle Diskussion um den Verlust von Privatsphäre und Individualität durch die Kommunikation und die Präsentation in sozialen Netzwerken á la Facebook & Co. auf. Er bedient sich ...weiterlesen


Schmidt, Jan-Hinrik: Das Internet im Alltag von Heranwachsenden

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Studie des Hans Bredow Institutes und der Universität Salzburg zum Stellenwert von Social-Web-Anwendungen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 24 ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Das verbesserte Ich

Medial vermittelte Schönheitsideale, Selbstoptimierungsnormen und zunehmende Anforderungen bei Bildungsverläufen setzen viele Jugendliche unter Druck. Manche geraten in eine Essstörung, nutzen leistun ...weiterlesen


Grau, Alexander: Die Zerstörung der Kultur!? Zur Kritik am Web 2.0 und seiner euphorischen Apologeten

Der Autor rezensiert in seinem Aufsatz das Buch von Susanne Gaschke: "Klick. Strategien gegen die digitale Verdummung" und das Buch von Andrew Keen: "Die Stunde der Stümper. Wie wir im Internet unsere ...weiterlesen


Skerra, Susann; Erlbacher, Richard; Beck, Maximilian: Dort sein, wo Jugendliche sind: Streetwork online?

Die Autor(inn)en diskutieren die Frage, inwieweit das Arbeitsfeld Streetwork/Mobile Jugendarbeit soziale Netzwerke wie Facebook im Rahmen der Arbeit nutzen kann. Hierzu betrachten sie verschiedene Arb ...weiterlesen


Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) (Hrsg.): DVD VERKLICKT! Sicherheit im Medienalltag.

Das Medienpaket „Verklickt!“ will Kindern und Jugendlichen ab Klassenstufe 7 sicherheitsbewusstes Verhalten in ihrer digitalen Alltagswelt vermitteln. Es ist in Kooperation der Polizeilichen Kriminalp ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Europäische Woche der Suchtprävention 1994 - die Seminare: Sammlung der Referate auf CD-ROM

Auf der CD-ROM der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) befinden sich die gesammelten Referate des Internationalen Kongresses zur Europäischen Woche der Suchtprävention vom 13.-14. Ok ...weiterlesen


Yavuz, Christiane; Frankenberger, Patrick: Extremismus im Netz.

jugendschutz.net, das gemeinsame Kompetenzzentrum von Bund und Ländern für den Jugendschutz im Internet, analysiert kontinuierlich, mit welchen Mitteln rechtsextreme und islamistische Akteure junge Nu ...weiterlesen


Melzer, Gudrun: Facebook & Co.

Viele Eltern sind noch nicht mit der Internetwelt der heutigen Kinder und Jugendlichen vertraut und begegnen ihr deshalb mit einer gewissen Skepsis. Die Ausgabe "Facebook & Co" gibt Eltern einen Überb ...weiterlesen


Dinar, Christina: Flüchtlingsfeindlichkeit im Netz:

Hate Speech richtet sich oftmals gegen bestimmte Personengruppen, z.B. gegen die Gruppe der geflüchteten Menschen, die derzeit in Deutschland Aufnahme finden. Eine Möglichkeit, auf diese gruppenbezoge ...weiterlesen


Liesching, Marc: Freiwillige Selbstkontrolle für soziale Netzwerke?

Rechtsanwalt Dr. Marc Liesching erklärt, welche Konsequenzen das Inkrafttreten des Gesetzes zur Verbesserung der Rechtsdurchsetzung in sozialen Netzwerken (Netzwerkdurchsetzungsgesetz [NetzDG]) für Fa ...weiterlesen


Braband, Henning; Hoffmann-Bechthold, Henrike: Gedanken zur integrativen Elternarbeit in sozialen Netzwerken

Die Autoren berichten über integrative Elternarbeit innerhalb sozialer Netzwerke und zeigen deren Notwendigkeit für die selbstbestimmte Lebensgestaltung von Kindern mit geistiger Behinderung und die H ...weiterlesen


Bundeskonferenz für Erziehungsberatung - bke (Hrsg.): Generation digital.

Beraterinnen und Berater sind aufgefordert und mit diesem Buch eingeladen, sich in die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen zu begeben und ihnen darin informiert, selbstbewusst und unterstützend z ...weiterlesen


Grimm, Petra: Gewalt im Web 2.0. Wie gewalthaltige Internetangebote Heranwachsende beeinflussen

Die Autorin stellt im Beitrag Ergebnisse einer Studie zum Thema Gewalt im Internet vor. Erfragt wurde der Konsum und die ungewollte Konfrontation Jugendlicher mit gewalthaltigen Videos im Internet. Da ...weiterlesen


Felling, Matthias; Fritzsche, Nora: Hass im Netz

Wenngleich Hate Speech kein rein jugendspezifisches Phänomen ist, kann und muss die Jugendarbeit pädagogisch auf (digitale) Gewalt reagieren. Präventive Maßnahmen richten sich hierbei sowohl an diejen ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Hate Speech

Als unangenehmes Modewort doch in vieler Munde markiert »Hate Speech« ein aktuelles Problem unserer Gesellschaft, dass nicht nur im Kinder- und Jugendschutz, sondern generell als eine Gefahr für den s ...weiterlesen


Felling, Matthias; Fritsche, Nora; Knabenschuh, Silke; Schülke Britta: Hate Speech – Hass im Netz

Hetze, Hass und Diskriminierung finden im Internet immer mehr Verbreitung – besonders in sozialen Netzwerken, Foren und Kommentarspalten. Für dieses Phänomen hat sich auch im deutschen Sprachgebrauch ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn,Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2016. Jugend, Information, (Multi-) Media

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die ...weiterlesen


Hassemer, Rabea; Höhler, Lucie: Jugendschutz im Web 2.0. Erfahrungen und Empfehlungen von jugendschutz.net

Die Autorinnen stellen die Arbeit von Jugendschutz.net vor, der Institution, die im Auftrag der Länder das Internet nach jugendschutzrelevanten/jugendgefährdenden Inhalten überprüft und für die Einhal ...weiterlesen


Gunning, Boudewijn: Kinder drogenabhängiger Eltern: Bildung von zwei europäischen Netzwerken

Gunning berichtet von zwei europäischen Netzwerken, die vor kurzem von Forschern und Forschungseinrichtungen gegründet worden sind, die sich in der Hauptsache auf die Lage von Kindern drogenabhängiger ...weiterlesen


Stein, Margit; Lindau-Bank, Detlev: Kinder und Jugendliche auf dem Land – Von der Lebenslagen- zur Lebensweltbetrachtung

Wie sieht die Lebenswirklichkeit von Kindern und Jugendlichen aus, die auf »dem Land« aufwachsen? Vor dem Hintergrund der demographischen Entwicklung, zunehmender Mobilität und des Zugangs zu Bildungs ...weiterlesen


Keller, Laura: Kommunikation in Onlinespielen

Welche neuen Herausforderungen bedeuten Kommunikations- und Interaktionsmöglichkeiten in Onlinespielen für den Jugendmedienschutz? Gewalt, Extremismus und Pornografie sind als jugendgefährdende Potenz ...weiterlesen


Buchzik, Dana; Rauscher, Sami: Kontern statt schweigen:

Im Rahmen des Bundesprogramms »Demokratie leben! Aktiv gegen Rechtsextremismus, Gewalt und Menschenfeindlichkeit« des Bundesministeriums für Familie, Senioren, Frauen und Jugend wurde Anfang 2016 die ...weiterlesen


Epp, Juliane; Böker, Arnfried: LAN-Partys

In der Broschüre wird zu Beginn eine Begriffsklärung vorgenommen. Anschließend werden verschiedene Themenbereiche, die beim Thema LAN-Parties berücksichtigt werden müssen angesprochen: Gesetze, Gesund ...weiterlesen


Seitz, Daniel: Lokalisten und Co. das Ende der Privatheit im Netz ?!

Im Beitrag wird ein Projekt des Fachbereichs Kinder, Jugendliche und Familien Herzogsägmühle vorgstellt, in dem Jugendlichen auf spielerische Weise der sensible Umgang und das Verhalten in Social Netw ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Medien: Macht - Gewalt - Kultur

Neue mediale Entwicklungen stellen den Kinder- und Jugendschutz vor neue Fragen hinsichtlich der Wirkung von Medien: Realistische und detailgetreue Gewaltdarstellungen in populären Serien, unzählige V ...weiterlesen


Spengler, Andreas: Medienkompetenz statt Pauschalverbote!

Der Autor zeigt verschiedene Formen und Ausmaße von Cyber-Mobbing auf und geht auch auf die Prävention von Cyber-Mobbing ein. Hier fordert er Strategien der Aufklärung und die Vermittlung von Medienko ...weiterlesen


Spoerl, Uwe: Mein Name sei hase 123. Chancen, Risiken und digitales Identitätsmanagement in sozialen Netzwerken

Der Autor diskutiert die vermeintlichen Vorteile von Netzwerken bzw. Online Communities und deren Nachteile. Dabei stehen die Aspekte Datenschutz und Schutz der Persönlichkeit im Mittelpunkt seiner Au ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): No Hate Speech

Die Alltagssprache von Jugendlichen ist oftmals ruppig, zynisch und gewollt abwertend, aber Beleidigungen, Hetze und Bedrohungen, die vorrangig (anonym) in Internetforen oder auf Facebook gegen Person ...weiterlesen


Tondorf, Uli: Online Sein. Smart Sein.

In Kooperation mit Dunkelziffer e.V. hat die Aktion Kinder- und Jugendschutz Schleswig-Holstein (AKJS) Materialien zum sicheren Verhalten von Kindern und Jugendlichen in Chats, Chatrooms und sozialen ...weiterlesen


Baldauf, Johannes: Rechtsextremismus in Sozialen Netzwerken

Das Internet ist für Rechtsextreme mittlerweile das Propagandamedium Nummer eins. Neben Propagandazwecken werden Soziale Netzwerke zur Rekrutierung und Mobilisierung der Anhängerschaft genutzt, aber a ...weiterlesen


Glaser, Stefan: Rechtsextremismus Online - Trends und Gegenstrategien

Der Autor beschreibt die Arbeit von jugendschutz.net, der Zentralstelle für den Jugendschutz im Internet, die 1997 von den Jugendministerien gegründet wurde. jugendschutz.net betreibt u.a. ein kontinu ...weiterlesen


Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V. (Hrsg.): Respekt im Netz

Fachkräfte in der Kinder- und Jugendarbeit sehen sich mit zwei große Herausforderungen konfrontiert: Die eine besteht in der Identifizierung von Gefährdungen im Internet und im Umgang mit Medien für K ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Ritzen Schnippeln Cutten –

NSSV – nicht-suizidales selbstverletzendes Verhalten, so lautet der Fachbegriff für Selbstverletzungen, die sich Jugendliche mittels Rasierklingen und Verbrennungen zufügen. Die Folgen können u.a. im ...weiterlesen


von Weiler, Julia: ROBERT - Risktaking Online Behaviour Empowerment through Research and Training. Riskantes Internetverhalten - Handlungskompetenz durch Forschung und Aus- und Weiterbildung

Cyber-Grooming" bezeichnet die Kontaktaufnahme über das Internet, mit der Erwachsene gezielt Mädchen und Jungen ansprechen, um pornographische Bilder und Filme zu erhalten oder sich mit ihnen zu treff ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Schutz der Persönlichkeitsrechte von Kindern und Jugendlichen bei der Kommunikation im Internet

Der Autor stellt die rechtlichen Vorgaben zum Schutz von Persönlichkeitsrechten in Kommunikationsangeboten im Internet sowie die Schwierigkeiten ihrer Durchsetzung durch den Staat oder auch den Anbiet ...weiterlesen


Rauchfuß, Katja: Selbstverletzendes Verhalten (SVV) im Internet.

Ein Interview mit Katja Rauchfuß, Referatsleiterin und Expertin für selbstgefährdende Inhalte im Netz bei jugendschutz.net. Seit einigen Jahren finden sich Präsentationen selbstverletzenden Verhalten ...weiterlesen


Döring, Nicola: Sexting. Aktueller Forschungsstand und Schlussfolgerungen für die Praxis

Die Autorin erklärt zunächst, was unter »Sexting« zu verstehen ist und wie verbreitet das Phänomen unter Jugendlichen und Erwachsenen ist. Zudem erläutert sie, warum Menschen Sexting betreiben, d.h. w ...weiterlesen


Paschen, Helmut: Sextra Online-Beratung - ein Angebot der pro familia seit 1995

Das pro familia SEXTRA Projekt ist ein Angebot für Jugendliche und Erwachsene, das 1995 entstand. SEXTRA bietet eine Internetplattform die Jugendliche und junge Erwachsene in Sachen Liebe, Freundschaf ...weiterlesen


Goldinger, Katharina: Social-Media-Camp gegen Hate Speech im Netz

Die Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen ist vielfältig, sie findet ihren Ausdruck zunehmend auch in digitalen Lebensräumen. Die digitale Welt scheint dabei nicht nur schier grenzenlos, sondern auc ...weiterlesen


Alfert, Nicole; Engelbracht, Mischa: Soziale Arbeit auf Facebook?

Die Autoren widmen sich der Frage nach möglichen „Potenzialen“ und neuen „Herausforderungen“ einer professionellen Facebook-Nutzung in der Sozialen Arbeit und beleuchten diese schwerpunktmäßig im Hinb ...weiterlesen


Lampert, Claudia: Soziale Beziehungen im Netz

Die Autorin stellt das Nutzungsverhalten von Jugendlichen in sozialen Netzwerken / Online-Communities dar. Sie stellt dabei sowohl die vielfältigen Chancen, als auch die Risiken, die mit der Nutzung v ...weiterlesen


Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe (Hrsg.): SozPad - Soziale Medien für Organisationen und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

Das Fachkräfteportal bietet Orientierung über Inhalte und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe im Internet. Das bedeutet auch, das sich verändernde Netz selbst immer wieder in den Blick zu nehmen. Der ...weiterlesen


Braun, Ilja u.a.: Spielregeln im Internet

Wer sich im Internet sicher bewegen möchte, sollte die eigenen, aber auch die Rechte und Pflichten der anderen Internetnutzer kennen. Aus diesem Grunde haben klicksafe und iRights.info im Sommer 2009 ...weiterlesen


Kutscher, Nadia: Virtuelle soziale Netzwerke als Herausforderung für eine mediatisierte Kinder- und Jugendhilfe

Die Autorin stellt die Bedeutung sozialer Netzwerke in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen dar und benennt als zentrale Problembereiche die Reproduktion sozialer Ungleichheit im virtuellen Rau ...weiterlesen


Dörrbecker, Klaus; Hofmann, Renate; Jäger, Monika; Kleinemas, Uwe; Kupfer, Heinrich; Müller-Schöll, Albrecht; Oehrens, Eva-Maria; Weinand, Johannes: Vorteile - Vorurteile - Urteile - Das Gespräch zwischen Jung und Alt - ein aktuelles Thema für die soziale Arbeit: Ein Handbuch zur Öffentlichkeitsarbeit

Die Broschüre ist eine Hilfestellung, um ein Konzept für die eigene Öffentlichkeitsarbeit zu entwickeln, ein vorhandenes Konzept zu überprüfen, das eigene Image zu verbessern, mit Journalisten aus Tag ...weiterlesen


ufuq.de. Jugendkulturen, Islam & politische Bildung (Hrsg.): Was postest Du?

In der politischen Bildung spielen soziale Netzwerke eine immer größere Rolle. In dem Projekt »Was postest Du? Politische Bildung mit jungen Muslim/-innen online« ging es darum, die Möglichkeiten sozi ...weiterlesen


Busemann, Kathrin; Gscheidle, Christoph: Web 2.0: Communitys bei jungen Nutzern beliebt

Im Beitrag werden Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009 wiedergegeben, in welcher die verschiedenen Umgangsformen und die Entwicklung des Web 2.0 untersucht wurden.


Arnold, Patricia: Wikis, Weblogs und Social Networking - dabei sein ist alles? Herausforderung Web 2.0 in der Jugendarbeit

Die Autorin beschreibt im ersten Teil die Grundlagen des Web 2.0 exemplarisch, indem sie typische Charakteristika und Werkzeuge (Wikis, Weblogs, Social Networking) aufzeigt. Daran anschließend diskuti ...weiterlesen


Schwarz, Gotthart: Zur Bedeutung und Aktivierung sozialer Netzwerke in Vernachlässigungs- und Gewaltfällen

Ausgehend von drei zentralen Thesen (Kindesmisshandlung als sozialer Indikator) geht der Verfasser auf die Bedeutung sozialer Netzwerke ein. Auch in der Bundesrepublik werden die Rolle und Funktion so ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de