Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Medienkompetenz

Der Erwerb von Medienkompetenz zwischen 3 und 7 Jahren.

Nieding, Gerhild; Ohler, Peter: Der Erwerb von Medienkompetenz zwischen 3 und 7 Jahren.; In tv diskurs 4/2006. S. 46-51


Beckmann, Ulrike; Lieven, Jan; Nikles, Bruno W.: Durchblick

Der Kinder- und Jugendschutz in Deutschland ist ein vielfältiges Konstrukt aus rechtlichen Regelungen, erzieherischen Aspekten und strukturellen Maßnahmen. Diese Vielfalt zu durchschauen und zu verste ...weiterlesen


Handbuch Medien: Medienkompetenz

Hrsg. von Dieter Baacke u.a..: Handbuch Medien: Medienkompetenz;Bonn 1999


Jugendschutzprogramm

Als Jugendschutzprogramme werden Software-Produkte bezeichnet, die entweder beim Anbieter oder beim Nutzer von Telemedien eingesetzt werden und die durch einen altersdifferenzierten Zugang zum Netz e ...weiterlesen


Klicksafe.de. Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz

Klicksafe.de initiiert eine nationale Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Internet. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Multiplikatoren sowie Anbieter v ...weiterlesen

klicksafe.de


Lernziel Identität. Medienkompetenz als Identitätskompetenz.

Schachtner, Christina: Lernziel Identität. Medienkompetenz als Identitätskompetenz.; In: medien praktisch, 2001, H 1, S. 4-9


Medien kompetent/z vermitteln - Projekt und Publikationen zur Förderung der Medienkompetenz

Hrsg. von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz: Medien kompetent/z vermitteln - Projekt und Publikationen zur Förderung der Medienkompetenz;Berlin 2003


Medienkompetenz

Medienkompetenz bezeichnet die Fähigkeit des Menschen, die durch Medien vermittelten Informationen, Erfahrungen und Handlungsmuster einzuordnen, zu verarbeiten und mit ihnen produktiv und eigenverantw ...weiterlesen


Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder.

Hoffmann, Bernward: Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder.; In: tv diskurs 4/2006. S. 14-17


Medienkompetenz und Jugendschutz - Kinder und Jugendliche beurteilen die Wirkung von Kinofilmen.

Hrsg.: Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Rheinland-Pfalz, Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der FSK, FSK - Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH, Landeszentrale für private Rundfunkveranstalter: Medienkompetenz und Jugendschutz - Kinder und Jugendliche beurteilen die Wirkung von Kinofilmen.;Rheinland Pfalz. Wiesbaden 2003


Medienkompetenz und Jugendschutz II. Wie wirken Kinofilme auf Kinder?

Hrsg. Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest, Ministerium für Bildung, Frauen und Jugend Rheinland-Pfalz, Ständiger Vertreter der der Obersten Landesjugendbehörden bei der FSK, FSK - Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH.: Medienkompetenz und Jugendschutz II. Wie wirken Kinofilme auf Kinder?;Wiesbaden 2004


Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln

Hrsg. von Fred Schell: Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln;München 1999


Medienpädagogik

Teilgebiet in der pädagogischen Fachwissenschaft, das sich besonders mit dem Einsatz und der Rezeption von Medien in pädagogischen Prozessen befasst. Im Zentrum der Medienpädagogik stehen das Verstehe ...weiterlesen


Richtig Geld ausgeben

Eine Übersicht hilfreicher Internetadressen zu Konsumerziehung, Umgang mit Geld, Schulden und Handykonsum für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Download PDF


Böker, Arnfried: "Das Thema "Multimedium Handy" in der pädagogischen Praxis"

Der Autor, ein erfahrener Spielpädagoge, zeigt die Einsatzmöglichkeiten eines Handys in der Jugendarbeit auf. Er stellt einzelne eigene Projekte und Konzepte vor u.a. das 1. Handy-Spielmobil und das S ...weiterlesen


Lonz, Gabriele; Hahn, Katina: "Erfolgreich Medienkompetenz fördern: Das 10-Punkte-Programm "Medienkompetenz macht Schule"

Das 10-Punkte-Programm "Medienkompetenz macht Schule" wird seit dem Jahr 2007 von der Landesregierung Rheinland-Pfalz gefördert. Über 390 Projektschulen haben sich beteiligt und Lehrern, Schülern und ...weiterlesen


Mikat, Claudia: "Gefühlt: ab 12!?" Emotionen unter Gesichtspunkten des Jugendschutzes"

Die Autorin geht der Frage nach, welche Gefühle (Emotionen) Filme und Fernsehsendungen vermitteln und wie diese im Rahmen von Filmprüfungen bei der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) berücks ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula; Hettinger, Jochen: "Internet - aber sicher!"

Das Internet verbindet weltweit eine Vielzahl von Computern miteinander. Es ist jedoch kein geschützter pädagogischer Raum, keine ›vorbereitete Umgebung‹ für Kinder und Jugendliche. Das 8-seitige Falt ...weiterlesen


Smits, Rainer: "Jetzt kommt Werbung!" - Werbung Ende?. Kinder und Werbung"

Der Autor, verantwortlich für die Bereiche Programm und Werbung bei der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen, beschreibt die Entwicklung der Werbung und der Werbeformen in den verschiedenen Me ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.; SIN-Studio im Netz (Hrsg.): "Just Imagine" - kreativ, fantasievoll, digital... und möglichst sicher im Netz"

Drei Schwerpunktbereiche werden in der Broschüre beleuchtet: In verschiedenen Beiträgen werden die Begrifflichkeiten von "Kreativität" und "Fantasie" allgemein und in Bezug auf den Computer- und Inter ...weiterlesen


Tulodziecki, Gerhard: "Schulprofil "Medienkompetenz"? Konzepte und Zukunftsperspektiven"

Tulodziecki zeigt in seinem Beitrag drei Zugänge zur Vermittlung von Medienkompetenz an Schulen auf: einen schulentwicklungsorientierten und medienerzieherisch akzentuierten Zugang, einen lehrplan- un ...weiterlesen


Hanel, Eva; Urban, Andrea: "Und lies dir bloß die AGB´s durch!" Handy: lieb & teuer - Ein Präventionsprojekt zum richtigen Umgang mit dem Handy"

Das Handy erlaubt Kindern und Jugendlichen permanent mit Mitschülern, Freunden und Familie zu kommunizieren. Obendrein hören sie damit Musik, fotografieren, filmen und das Mobiltelefon ermöglicht ihne ...weiterlesen


Becker, Gabriele; Schnell, Michael; Schlotterbeck, Ute: "Wissen, wie's geht!"

Das Handbuch bietet Lehrkräften Informationen, wie sie mit ihren Schülerinnen und Schülern das weltweite Internet mit all seinen Chancen und Gefahren gemeinsam kennenlernen und erkunden: Wie funktioni ...weiterlesen


Gerstl, Werner; Maaß, Jürgen; Filler, Ewald A.; Geretschlaeger, Ingrid: @ction Jugend und Medien

Zu einer gemeinsamen Fachtagung (15.-17.9.99) haben deutsche und österreichische Fachleute aus verschiedenen Feldern des Kinder- und Jugendschutzes des Landes Oberösterreich, das oberösterreichische J ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): 15 Jahre JIM-Studie

Die JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-) Media) dokumentiert seit 15 Jahren die Mediennutzung von Jugendlichen in Deutschland. In dieser Zeit hat das Internet stetig Einzug in den Alltag der Zwöl ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Acht- bis Dreizehnjährige

Sie möchten keinesfalls mehr als Kinder betrachtet werden, doch zu den Jugendlichen gehören sie auch noch nicht: Teenies im Alter von acht bis dreizehn Jahren, in der Übergangsphase zwischen Kindheit ...weiterlesen


Blaich, Henrik: ajs Medienscouts Jugendhilfe – souverän im Netz unterwegs!

Bedingt durch den selbstverständlichen Umgang von Kindern und Jugendlichen mit modernen Medien stehen die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Jugendhilfe vor neuen Herausforderungen. Eine Möglichkeit ...weiterlesen


Schwinge, Christiane: Aktive Medienarbeit 2.0? Bestandsaufnahme der aktiven Medienarbeit im Kontext des Social Web

Social-Web-Angebote wie schülerVZ und YouTube sind bei Jugendlichen äußerst beliebt und prägen ihren Alltag. Das stellt die Medienpädagogik vor neue Herausforderungen und wirft die Frage auf, ob bei d ...weiterlesen


Liesching, Marc: Aktuelle Fragestellungen des gesetzlichen Jugendmedienschutzes

Der Autor, Jurist und ein ausgewiesener Experte auf dem Gebiet des Jugendmedienschutzes, befasst sich mit einigen ausgewählten Fragestellungen zu den gesetzlichen Vorgaben des Jugendmedienschutzes, de ...weiterlesen


Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen im Kinder- und Jugendschutz

Die neuen Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Neben den damit verbundenen Chancen birgt die Nutzung von Internet und Handy für sie jedoch auch die Gefahr, O ...weiterlesen


Neuß, Norbert: Alleingelassen im Mediendschungel. Eine Bestandsaufnahme zur Medienbildung im Vorschulalter

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Bestandsaufnahme zur Medienbildung im Kindergarten vorgestellt. Dazu werden medienpädagogische Konzepte betrachtet und gefragt, wie umfassend Medienbildung im K ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Alles Eins?

In der Lebenswelt von Jugendlichen sind Medien allgegenwärtig, Mädchen und Jungen nutzen sie selbstverständlich zur Kommunikation, zur Unterhaltung, zur Selbstinszenierung usw. In manchen Nutzungsgewo ...weiterlesen


Möller, Kurt: Alles Porno, oder was? Wie(so) Erwachsenenöffentlichkeit und Pädagogik Jugendsexualität thematisieren - und thematisieren sollten

Der Autor zeichnet die Diskussion um die vermeintlich zunehmende Sexualisierung der Gesellschaft und damit verbunden eine Pornografisierung der Jugend (durch die Medien) nach. Er geht dabei ausführlic ...weiterlesen


Urban, Andrea: Alles Schweinskram? Jugendschutz im Internet

Gefährdungen durch neue Medien, die ursächlich nachzuweisen sind, können behauptet oder vermutet werden. Untersuchungen fehlen. Allerdings ist bekannt, dass sich viele Angebote an Erwachsene richten, ...weiterlesen


Neuß, Norbert: Alles Werbung oder was? - Vermittlung von Werbekompetenz an Vorschulkinder

In dem Beitrag von N. Neuß werden medienpädagogische Ansätze zur Vermittlung von Werbekompetenz im Kindergarten vorgestellt. Das Projekt wurde im Auftrag der Unabhängigen Landesanstalt für das Rundfun ...weiterlesen


Michaelis, Wolfgang: Angstnutzen? Angst nutzen!

Der Autor vertritt in seinem Beitrag die Position, dass Angst (in Bezug auf Medienkonsum) nicht nur negativ besetzt ist. Angst und Angsterleben kann auch positiv gesehen werden. Was er darunter verste ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Anregung statt Aufregung

Technische Medien aller Art sind aus dem heutigen Alltagsleben von Familien nicht mehr wegzudenken. Wie selbstverständlich scheinen Fernsehen, Video, Computer und Internet, Radio, CD-Player, das Mobil ...weiterlesen


Aufenanger, Stefan: Aufwachsen in einer Medienwelt

Der Autor diskutiert die Chancen (und Probleme), die mit dem Aufwachsen in der heutigen Medienwelt für Kinder und Jugendliche verbunden sind. Diese sog. Mediensozialisation wird in der (Fach)Öffentlic ...weiterlesen


Media Smart e.V. (Hrsg.): Augen auf Werbung

Das Unterrichtspaket bietet Schulen umfangreiches Material, um das Thema Werbung im Rahmen der 3. oder 4. Klasse praxisnah zu bearbeiten. "Augen auf Werbung" enthält neben aktuellen Sachinformationen ...weiterlesen


Eggert, Susanne: ausdrucksstark - Medienarbeit mit Kindern und Jugendlichen mit Behinderungen

Im Beitrag wird das Projekt "ausdrucksstark" vorgestellt, das vom JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis durchgeführt wurde. Im Mittelpunkt des evaluierten Projekts steht die Medie ...weiterlesen


Gögercin, Süleyman: Benachteiligte Jugendliche und neue Medien in der Jugendarbeit

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Untersuchung vorgestellt, die sich zum Ziel gesetzt hatte, den Bedarf an einem Medienzentrum in Tuttlingen zu erheben. Gleichzeitig stand die Frage der Beteiligu ...weiterlesen


Jauß, Gerhard: Benachteiligte Kinder an den PC! - Gutes Beispiel einer Einrichtung der Erziehungshilfe

Gerade Kinder und Jugendliche mit benachteiligten Lebensbedingungen benötigen Erfahrungen und Kenntnisse im Umgang mit dem PC. Die Statistik macht deutlich dass in 50% der Haushalte (Beispiel Baden-Wü ...weiterlesen


Niesyto, Horst: Bessere Chancen durch Medienkompetenz

Der Autor geht im Beitrag auf die Förderung von sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen mit Blick auf deren Medienkompetenz ein. Er arbeitet den Stellenwert von Medienbildung in der Wissensges ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Big Data

In der Ausgabe 2/2017 der Zeitschrift proJugend wird beleuchtet, was Big Data genau bedeutet und welche Gefährdungen und Beeinträchtigungen für Kinder und Jugendliche in diesem Zusammenhang möglicher ...weiterlesen


Brüggen, Niels: Big Data – Thema für die Kinder- und Jugendhilfe?

Big Data verweist auf die großen Datenbestände, die heutzutage durch die zunehmende Digitalisierung entstehen. Dabei ist zwischen Daten zu unterscheiden, die von den Nutzenden bewusst erzeugt werden u ...weiterlesen


Hallenberger, Gerd: Bild oder Abbild? Das Fernsehen und die Realität

Der Autor diskutiert die Frage der Darstellung von Realität (Wahrheit) in Filmen vor dem Hintergrund der Frage, ob Zuschauerinnen und Zuschauer - vor allem junge Menschen - die verschiedenen Formen u ...weiterlesen


Theunert, Helga: Bildung durch, mit und über Medien - ab der frühen Kindheit notwendig

Die Autorin zeigt auf, dass schon Kleinstkinder in Kontakt mit Medien kommen und zwar zuerst innerhalb der Familie. Sie weist darauf hin, dass sich hier deutliche Unterschiede in Bezug auf die Zugehör ...weiterlesen


Dieckmann, Heinrich: Bildung oder Wissen? Medienkompetenz als Bildungsziel

Der Autor beschreibt die Veränderungen des Lernens vor dem Hintergrund der veränderten Kommunikationsmöglichkeiten durch die (neuen) Medien. Der Zugang zu diesen garantiere noch keinen Lernprozess, we ...weiterlesen


Hooffacker, Gabriele: Bildungsoffensive Medienkompetenz: Zehn Forderungen an eine dringend nötige Reform

Medienkompetenz wird mit gesellschaftlicher Kompetenz gleichgesetzt, für deren Erreichen noch etliche Schritte im Bildungssystem notwendig sind. Zur Realisierung der Vorschläge müssten allerdings die ...weiterlesen


Brüggen, Niels; Bröckling, Guido; Wagner, Ulrike: Bildungspartnerschaften zwischen Schule und außerschulischen Akteuren der Medienbildung

Die Studie richtet den Fokus auf die Zusammenarbeit von Schulen und außerschulischen Akteuren der Medienbildung. Es ist die erste Studie, die einen Überblick ermöglicht, wie Schulen und außerschulisch ...weiterlesen


Hajok, Daniel; Selg, Olaf: Castingshows im Urteil ihrer Nutzer (Teil 2)

Im zweiten Teil des Beitrags widmen sich die Autoren ausschließlich dem Format der Castingshows. Anhand der Ergebnisse zur Nutzung, subjektiven Wichtigkeit und zu den Rezeptionsmotiven konstatieren di ...weiterlesen


Fromme, Johannes: Computerspiele der Kinder. Herausforderungen für Jugendschutz und Medienpädagogik

Der Autor zeigt in seinem Beitrag am Beispiel der Computerspiele (und deren Anwendung über das Internet) einige Herausforderungen auf, für den Jugendmedienschutz und die Medienpädagogik. Er weist dara ...weiterlesen


Buskotte, Andrea; Kraus, Helge; Opitz, Tanja: Cyber-Mobbing: Medienkompetenz trifft Gewaltprävention

Die Autoren stellen das Projekt „Cyber-Mobbing: Medienkompetenz trifft Gewaltprävention“ vor, das von der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (LJS) entwickelt wurde. Das Projekt setzt sich zusamme ...weiterlesen


Katzer, Catarina: Cyberbullying und sexuelle Viktimisierung von Kindern und Jugendlichen in Chatrooms

Im Beitrag wird der aktuelle Forschungsstand zu den Themen Cyberbullying und Online-Grooming im Internet vorgestellt. Die Autorin erläutert die Begriffe und weist auf Gefährdungsmomente aus der Täter- ...weiterlesen


Schell, Fred: Das Internet: Ein Netz zwischen Deregulierungs- und Kontrollversuchen

Das Internet ist ein Synonym für Fortschritt und Erfolg. Der Ausbau des Netzes ist in erster Linie Standortpolitik und bildet damit zwangsläufig auch die Phänomene ab, die unter Aspekten des Jugendsch ...weiterlesen


Erdemir, Murad: Das Prinzip Verantwortung

Der Autor diskutiert vor dem Hintergrund des Paradigmenwechsels im Jugendmedienschutz Bausteine eines zukunftsfähigen Jugendschutzmodells. Er verdeutlicht, dass Jugendmedienschutz in der digitalen Wel ...weiterlesen


Schneider, Michaele: Das Projekt 'Kinder-TV Wittlich'

Die Kinder der Videogruppe des Deutschen Kinderschutzbundes Bernkastel-Wittlich gestalten ihr Programm und gehen damit im Offenen Kanal auf Sendung. Neben der Stärkung der Medienkompetenz der Kinder w ...weiterlesen


Clasen, Toni: Das Ziel heißt Medienkompetenz

Das Internet als Informations- und Kommunikationsmedium anzusehen, also als Werkzeug, ist ein Schritt zur Medienkompetenz. Denn es ist nicht das Medium, sondern nach wie vor der Mensch, der bestimmt, ...weiterlesen


Nieding, Gerhild; Ohler, Peter: Der Erwerb von Medienkompetenz zwischen 3 und 7 Jahren

Im Beitrag setzen sich die Autoren mit dem Verstehen von Zeichensystemen von Informations-, Lern- und Unterhaltungsmedien auseinander, welches als altersrelevante Kernkomponente von Medienkompetenz fü ...weiterlesen


Mikat, Claudia: Der Faktor Medienkompetenz in den Prüfungen der FSF

Im Beitrag wird anhand verschiedener Beispiele aus der Prüfpraxis der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) der Stellenwert von Medienkompetenz für die Prüfung einzelner Filme erläutert. Die Au ...weiterlesen


Hofmann, Ole: Der Fernseher im Kinderzimmer

Hofmann stellt in seinem Beitrag die Ergebnisse medienwissenschaftlicher Forschung zur Fernsehnutzung von Kindern und Jugendlichen mit eigenem Fernseher vor. Eine Untersuchung zur Fernsehausstattung m ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Die Alterskennzeichnung von Computerspielen

Der Autor stellt die Veränderungen bei der Prüfung von Computerspielen durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) seit der Reform des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 an den Beginn des Bei ...weiterlesen


Warkus, Hartmut: Die ComputerSpielSchule in Leipzig. Ein Projekt handlungsorientierter Medienpädagogik

Der Autor beschreibt zwei Projekte, die an der Universität Leipzig im Bereich der Medienpädagogik angesiedelt sind. Im ersten Projekt spielen Kinder gemeinsam mit Elternteilen bzw. Großeltern Computer ...weiterlesen


Vogelgesang, Waldemar: Die eigenwillige Mediennutzung von Jugendlichen. Facetten - Kompetenzen - Szenen

Der Autor zeigt zu Beginn das Mediennutzungsverhalten von Jugendlichen in seiner gesamten Bandbreite auf und macht damit deutlich, dass die verschiedenen Medien zur Lebenswelt heutiger Kinder und Juge ...weiterlesen


Kutteroff, Albrecht: Die JIM-Studie 2009

Der Autor stellt ausgewählte Ergebnisse der JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-)Media) vor. Er konzentriert sich dabei auf das Mediennutzungsverhalten von Jungen und Mädchen und differenziert dab ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Die Jugendlichen: Wir wissen Bescheid - besser als Ihr!

Jugendliche sind mit digitalen Medien groß geworden, doch für viele Erwachsene, Eltern wie pädagogische Fachkräfte, ist jugendliches Medienhandeln oft eine Herausforderung und mit vielen Fragen verbun ...weiterlesen


Brudny, Wolfgang: Die Teletubbies - verunsichern sie die Medienpädagogen?

Im Beitrag wird die Entwicklungsgeschichte der Teletubbies aufgezeigt und in den bereits bestehenden Fernsehkonsum von Kleinkindern eingeordnet. Im Vergleich zu anderen Sendungen und Filmen kommt der ...weiterlesen


Sieding, Bettina: Die Werbewelt im Internet. Materialien zur Förderung der Werbekompetenz bei Kindern

Die Autorin diskutiert die Notwendigkeit, das Thema "Kinder und Werbung" in der Grundschule aufzugreifen. Sie verweist in diesem Zusammenhang u.a. auf die Verankerung in den Lehrplänen. Anhand von dre ...weiterlesen


Hajok Daniel; Siebert, Peter; Kruppik, Sven: Digital Na(t)ives.

Im Beitrag wird das schulische Präventionsprojekt »Digital Na(t)ives« aus dem Emsland vorgestellt. Der besondere Wert des Projektes liegt darin, dass hier frühzeitig die Perspektive der Heranwachsende ...weiterlesen


Baumann-Gibbon, Oliver: Digitale Bildungsangebote für das Ankommen

Der Artikel bietet anhand ausgewählter Projekte einen Überblick zu digitalen Bildungsangeboten für Geflüchtete, die einerseits Medien als Mittel zur Wissensvermittlung einsetzen und andererseits Medie ...weiterlesen


Pfeffer-Hoffmann, Christian: Digitales Lernen

Der Autor geht im Beitrag auf die Entwicklung des sogenannten E-Learnings in den vergangenen Jahren ein. Er schildert die Chancen und Möglichkeiten, aber auch die Risiken von E-Learning. Er zeigt auf, ...weiterlesen


Microsoft Deutschland GmbH (Hrsg.): Dossier: Jugendmedienschutz

Im Dossier wird über die gesetzlichen Regelungen in den Bereichen Computerspiele, Internet und Urheberrecht informiert. Darüber hinaus werden die verantwortlichen Institutionen für Medienschutz und Me ...weiterlesen


Grau, Alexander: Du siehst etwas, was du nicht siehst. Eine neue Untersuchung zu prädiktiven Inferenzen

Der Autor stellt Ergebnisse einer Untersuchung vor, in der Kinder ab 6 Jahren auf ihre Fähigkeit Schlussfolgerungen (Inferenzen) aus der Rezeption von kurzen Filmen und Hörspielen zu ziehen, untersuch ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Edutainment

Das Faltblatt informiert über Qualitätskriterien für Edutainment-Produkte und gibt Hinweise für Fachkräfte und Eltern, wie sich Kinder diese Spiel- und Lernwelten in positiver Weise aneignen können. ( ...weiterlesen


Mikos, Lothar: Ein kompetenter Umgang mit Medien erfordert mehr als Medienkompetenz

Erziehung zur Medienkompetenz wird als Teil einer Pädagogik zur Persönlichkeitsentwicklung gesehen. Ihre Einlösung hat sich an den technisch-medialen Gegebenheiten zu orientieren. Ziel ist eine sozial ...weiterlesen


Ertelt, Jürgen; Fachinger, Bernd; Schauerhammer, Manuela; Stadler, Thomas; Tillmann, Henning: Ein Ungetüm stolpert über die Internet-Evolution. Strategien für den Jugendmedienschutz

Die Autoren diskutieren das Scheitern der Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) aus Sicht der Netzgemeinde bzw. der User. Sie stellen z.B. die Elternrechte und Elternpflichten der ...weiterlesen


Poulakos, Ismene: Eine Frage der Perspektive

Im Beitrag wird das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen beschrieben und kritisch hinterfragt. Die Autorin geht der Frage nach, wie Medien den Alltag von Kindern und Jugendlichen beein ...weiterlesen


Heinrich, Dieter: Einfach ein Fach? Medienerziehung in der Schule

D. Heinrich schildert in seinem Beitrag die Erfahrungen mit einem Modellprojekt zum Thema "Medienerziehung", das an sächsischen Schulen durchgeführt wurde. Er weist dabei ausdrücklich auf die Notwendi ...weiterlesen


Büttner, Guido: Einsatz von neuen Medien in Jugendzentren - Computer und Internet

G. Büttner stellt seine Tätigkeit im Jugendzentrum vor, in dem er u.a. ein Internet-Café betreut. Er verdeutlicht den Stellenwert und die Chancen, die eine überlegte Medienarbeit in der Offenen Jugend ...weiterlesen


Busse, Arne u.a.: Elterliche Medienkompetenz durch Ballerspiele stärken? Erfahrungen mit Eltern-LANs

Im Beitrag wird das bundesweite Projekt Eltern-LAN der Bundeszentrale für politische Bildung vorgestellt und der konkrete Ablauf einer solchen Veranstaltung beschrieben. Ziel der Veranstaltungen ist e ...weiterlesen


Wick, Klaudia: Emotionen im Fernsehen

Die Autorin veranschaulicht anhand eines Erlebnisses aus ihrer Kindheit die Bandbreite an Emotionen, die mit dem Fernsehkonsum in den 1970er Jahren und heute verbunden ist. Sie macht jedoch auch deutl ...weiterlesen


Urban, Andrea: Empfehlungen für Internet-Cafés

A. Urban gibt in ihrem Beitrag konkrete Empfehlungen für Internetcafés, die im Rahmen der Offenen Jugendarbeit eingerichtet werden. Sie erläutert konzeptionelle Grundlagen und stellt eine mögliche Arb ...weiterlesen


Hönge, Folker: Es besteht ein Wirkungsrisiko.

Im ersten Teil stellt Hönge verschiedene Medienwirkungshypothesen dar und zeigt Aspekte der Medienwirkungsforschung auf. Nach Ansicht von Hönge beinhalten Gewaltdarstellungen immer ein Wirkungsrisiko. ...weiterlesen


Hein, Sandra; Kammerl, Rudolf: Exzessive Computer- und Internetnutzung Jugendlicher. Eine medienerzieherische Herausforderung für Familien?

Der Beitrag stellt erste Vorarbeiten zu einem Forschungsbericht "Zusammenhänge zwischen der exzessiven Computer- und Internetnutzung Jugendlicher und dem (medien)erzieherischen Handeln in den Familien ...weiterlesen


Kammerl, Rudolf: Exzessive Mediennutzung. Erziehungsproblem und/oder Suchtgefahr?

Der Autor gibt einen Überblick über den Stand der Forschung (2012) und betrachtet die Bedeutung der Familie mit Blick auf die (exzessive) Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Er ordnet das Phän ...weiterlesen


Melzer, Gudrun: Facebook & Co.

Viele Eltern sind noch nicht mit der Internetwelt der heutigen Kinder und Jugendlichen vertraut und begegnen ihr deshalb mit einer gewissen Skepsis. Die Ausgabe "Facebook & Co" gibt Eltern einen Überb ...weiterlesen


Bundeszentrale für politische Bildung, Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen, Filmuniversität Babelsberg Konrad Wolff (Hrsg.): Faszination Medien

Die multimediale, interaktive DVD-ROM FASZINATION MEDIEN (FaMe) ermöglicht eine Auseinandersetzung mit Computerspielen und Online-Communities, mit Filmen und Fernsehnachrichten, mit Videos und Reality ...weiterlesen


Honig, Christoph: Fern ab vom Internet: Die AKKI-Mailbox für Kinder

Vorstellung eines Kinderprojektes zur Förderung von Kommunikation und Medienkompetenz durch eine lokale Mailbox.


Paus-Hasebrink, Ingrid: Fernsehen als Familienmittelpunkt. Eine Panelstudie zum Medienhandeln sozial benachteiligter Eltern und Kinder

Im Rahmen einer österreichischen Langzeit-Studie wurden seit 2005 insgesamt 20 Familien mit Kindern im Alter fünf bis sechs Jahren bei ihrem Medienumgang begleitet und hierzu in bisher drei Panelwell ...weiterlesen


Eggert, Susanne: Fernsehen statt Radio hören. Mediengebrauch in Familien mit Migrationshintergrund

S. Eggert stellt in ihrem Beitrag Ergebnisse verschiedener Untersuchungen zum Medienkonsum von Kindern und Jugendlichen mit Migrationshintergrund vor. Es wird darin u.a. deutlich, dass gerade bei dies ...weiterlesen


Felsmann, Klaus-Dieter; Zeitlmann, Brigitte: Film - Kompetenz - Bildung. Ein Erfahrungsaustausch

Die beiden Autoren diskutieren Erfahrungen und Herausforderung, die mit der Filmbildung bzw. der Medienbildung an Schulen in den vergangenen Jahren aufgetreten sind. Die Institution Vision Kino gGmbH ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.): FIM-Studie 2011

Die FIM-Studie (Familie, Interaktion & Medien) wurde vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk durchgeführt. Die Studie bietet aktuelle Erkenntnisse z ...weiterlesen


Kohring, Torben: Game to go. Mobile Gaming aus medienpädagogischer Sicht

Der Autor zeigt, welche Herausforderungen auf Eltern und Fachkräfte in der Jugendarbeit zukommen, mit Blick auf die Entwicklungen (online gaming, geotagging, augmented reality) bei den portablen digit ...weiterlesen


Schorb, Bernd: Gebildet und kompetent. Medienbildung statt Medienkompetenz?

Schorb diskutiert die Frage, ob der Begriff "Medienkompetenz" durch den Begriff der "Medienbildung" ersetzt werden sollte bzw. müsste. Im ersten Teil benennt er die Argumente der Befürworter, um im zw ...weiterlesen


Döring, Nicola: Gendersensible Förderung von Medienkompetenz: Was ist zu tun?

Die Autorin diskutiert die Bedeutung der geschlechterdifferenzierten Inhaltspräferenzen bei der Wahl der Medieninhalte von jugendlichen Mädchen und Jungen. Sie beschreibt die Medien(aus)wahl dabei vor ...weiterlesen


Bundeskonferenz für Erziehungsberatung - bke (Hrsg.): Generation digital.

Beraterinnen und Berater sind aufgefordert und mit diesem Buch eingeladen, sich in die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen zu begeben und ihnen darin informiert, selbstbewusst und unterstützend z ...weiterlesen


Hallenberger, Gerd: Genrekompetenz

Der Autor informiert im Medienlexikon über Vor- und Nachteile von Genrekompetenz. Wer über eine erhöhte Genrekompetenz verfügt, hat größere Chancen auf ein positives Mediennutzungserlebnis. Genrekomp ...weiterlesen


Nikles, Bruno W.; Baum, Detlef; Tippelt, Rudolf; Schoppa, Andreas; Gerstl, Werner; Umbach, Klaus; Gasselsberger, Klaus: Grenzen und Hilfen

Die Publikation stellt die Dokumentation der Veranstaltung "Zukunft des organisierten Kinder- und Jugendschutzes" dar, die im September 2001 von der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz ...weiterlesen


Kahmann, Uli; Sonnenschein, Sabine; Kornblum, Susanne; Baacke, Dieter; Schorb, Bernd; Bader, Roland; Zacharias, Wolfgang; Mikos, Lothar; Thiele, Günter A.; Neuß, Norbert; Schmolling, Jan; Aufenanger, Stefan; Lauffer, Jürgen: Handbuch Medien: Medienkompetenz - Modelle und Projekte

Dieser Band der Reihe "Handbuch Medien" will den Begriff "Medienkompetenz" angesichts der bereits eingetretenen und noch zu erwartenden gravierenden Änderungen der Medienlandschaft in den wichtigsten ...weiterlesen


Knodt, Dorothea; Umbach, Klaus: Handy in Kinderhand

Der Elternratgeber beantwortet häufig gestellte Fragen rund ums Handy, geht auf Aspekte ein, mit denen junge Menschen übervorteilt werden, weist auf Inhalte hin, die Kinder und Jugendliche gefährden k ...weiterlesen


'' Handy-Kurs mit Polly und Fred

Telefonieren ist auch schon für kleine Kinder Teil der Alltagskommunikation. Erlernen die Kinder die technischen Raffinessen der Telekommunikation auch recht schnell und meist untereinander, ist ein a ...weiterlesen


Gomolzig, Kathrin: Handy-Scouts - ein Peer-Projekt zur Gewaltprävention und Förderung von Medienkompetenz an Schulen

Das Projekt "Handy-Scouts" zielt auf eine aktive Auseinandersetzung mit den Themen Gewaltdarstellungen und -handlungen im Zusammenhang mit Handy und Internet. Anlass waren neue Gewaltformen im Zusamme ...weiterlesen


Watty, Christine: Ich bin dann mal „analog“

Die Autorin, die sich selbst als smartphonesüchtig bezeichnet, beschreibt einen Selbstversuch mit verschiedenen Apps digital abstinent zu werden. Dabei stellt sie die Vor- und Nachteile einzelner Apps ...weiterlesen


Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (Hrsg.): Im Netz der neuen Medien. Internet, Handy und Computerspiele - Chancen und Risiken für Kinder und Jugendliche

Die Handreichung der Kultusministerkonferenz, Jugend- und Familienministerkonferenz und der Polizeilichen Kriminalprävention führt in das Thema "Internet, Handy, Computerspiele - Chancen und Risiken f ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Impulse zur Medienkompetenz

In der Broschüre wird eine Veranstaltung der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz dokumentiert, die diese im September 2009 gemeinsam mit dem Deutschen Caritasverband zum Thema Medienkom ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Zacharias, Wolfgang; Müller, Petra; Stampfel, Sabine; Palme, Hans-Jürgen; Basic, Natasa; Orywal, Christiane; Tenbusch, Simone; Emmerich, Jörg /[u.v.a.m.]: Ins Netz gegangen: Internet und Multimedia in der außerschulischen Pädagogik

Der Band beschäftigt sich mit praktischer außerschulischer Arbeit, mit neuen Datennetzen und Multimedia und soll sowohl bei der Konzeptionierung von neuen Projekten als auch beim Einsatz der richtigen ...weiterlesen


Beckmann, Ulrike: Interaktives Medienlernen in Schule und Jugendarbeit.

Für junge Menschen ist das Web zur zweiten Heimat geworden: Über dreieinhalb Stunden täglich nutzen die 14- bis 29-Jährigen das Internet. Via PC, Laptop oder Smartphone schauen sie Filme, sehen fern, ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.; klicksafe; www.internet-abc.de (Hrsg.): Internet - Kartenset

Kartenset und Begleitbroschüre »Internet« sind ein Einstiegsmedium in themenzentrierte Elterngespräche. Das Set kann sowohl von Laienmoderatoren/innen als auch von Fachleuten bei lebensweltorientierte ...weiterlesen


Stampfel, Sabine; Grajczyk, Andreas: Internet für Kinder: Das SWR-Kindernetz

Im ersten Teil geben die Autoren einen Überblick über die Internetangebote für Kinder. Anschließend schildern sie Inhalt und Nutzung des SWR-Kindernetzes, eines öffentlich-rechtlichen Internetangebote ...weiterlesen


Magistrat der Stadt Offenbach - Jugendamt (Hrsg.): Internet ganz easy! Internet für Einsteiger - einfach und verständlich

Die CD wendet sich an Jugendliche und bringt mit einem kleinen Einsteigerkurs für Anfänger anschaulich näher, wie das Internet funktioniert und was es kann. Die wichtigsten Fachbegriffe rund ums Surfe ...weiterlesen


Haucke, Thomas: Internet in der Jugendarbeit

Dass die Arbeit mit dem Medium Internet im Rahmen der Jugendarbeit sinnvoll ist und ein jugendgemäßes Angebot umfassen kann, beschreibt der Verfasser an mehreren Beispielen. Die Beispiele fordern, ein ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula: Internet und Jugendschutz

Im Grundsatzpapier der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg wird die Entwicklung des Internets dargestellt und einzelne Begrifflichkeiten und Funktionen werden erklärt. Daran ansc ...weiterlesen


'' Internet-ABC

Kinder kommen heute vielfach schon früh mit der Online-Welt in Kontakt, sei es bei Freunden, zuhause oder in der Schule. Dabei stehen die Vorteile und der Nutzen der Internetnutzung außer Zweifel. Leh ...weiterlesen


Heinrich, Dieter: Internet-Computer-Führerschein in Sachsen: Konzeptidee - erste Erfahrungen und Schlussfolgerungen

D. Heinrich stellt ein Projekt der Aktion Jugendschutz Sachsen vor, das gemeinsam mit dem Computerclub des CVJM in Chemnitz durchgeführt wurde. Ziel des Projektes ist, Kindern und Jugendlichen die not ...weiterlesen


EU-Initiative klicksafe.de (Hrsg.): Internet-Tipps für Eltern

Die kleine Broschüre enthält Tipps für Eltern, die ihre Kinder bei der sicheren, verantwortungsvollen und kompetenten Nutzung des Internets unterstützen wollen. Die Broschüre ist in zwei Teile geglie ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn,Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2016. Jugend, Information, (Multi-) Media

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2017 Jugend, Information, (Multi-) Media

Neben Fakten zu den Themen Bewegtbild- und Musiknutzung, zur Nutzung digitaler Medien im Kontext Schule sowie zu Themeninteressen und zum Informationsverhalten der Jugendlichen enthält die JIM-Studie ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): JIM-Studie 2012

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk jährlich durchgeführt. Die repräse ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): JIM-Studie 2013

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk jährlich durchgeführt. Die repräse ...weiterlesen


Tillmann, Angela: Jugend ermöglichen – in einer digital-vernetzten Welt

Jugendliche wachsen in einer Lebenswelt auf, die digital durchdrungen ist. Sie nutzen die digitalen Medien, um teilzuhaben, Beziehungen zu gestalten, neue Ausdrucksformen zu entwickeln und Zugehörigke ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V.: Jugend und Fernsehen - Chancen und Gefahren: Stellungnahme

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) gibt eine Stellungnahme zu Chancen und Gefahren von jugendlichem Fernsehkonsum. Die Umwelt der heutigen Jugendlichen ist durch ein vielfält ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Jugend(liche) im Blick des 15. Kinder- und Jugendberichts

»Zwischen Freiräumen, Familie, Ganztagsschule und virtuellen Welten – Persönlichkeitsentwicklung und Bildungsanspruch im Jugendalter«, so lautet der Titel des im Februar vorgelegten 15. Kinder- und Ju ...weiterlesen


Hönge, Folker: Jugendmedienschutz - eine europäische Diskussion

F. Hönge beschreibt im Beitrag die Praxis der Kontrolle durch die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und schildert u.a. wie Altersfreigaben im europäischen Vergleich gehandhabt werde ...weiterlesen


Machill, Marcel: Jugendmedienschutz im Internet - Die Rolle von Suchmaschinen, Filtern und Medienkompetenz

Der Einsatz von Suchmaschinen ist aus Sicht des Kinder- und Jugendschutzes problematisch. Häufig werden die jungen Nutzer/innen fehlgeleitet und ihnen werden wenig altersentsprechende Inhalte, dafür a ...weiterlesen


Napp, Katrin: Jugendmedienschutz in der Schule - Gradwanderung zwischen Pädagogik und Gesetz

Die Autorin ist Redakteurin im Bereich Recht bei Lehrer-Online, einer Abteilung innerhalb der Institution Schulen ans Netz. Im Beitrag zeigt sie die Schwierigkeiten auf, die beim Einsatz von Medien, h ...weiterlesen


Geretschlaeger, Ingrid: Jugendmedienschutz zwischen Gesetz und Pädagogik

Der Beitrag stellt eine Zusammenfassung der Ergebnisse der Arbeitsgruppen dar, die im Rahmen der deutsch-österreichischen Fachtagung "@ction - Jugend und Medien" vom 15.-17. September 1999 in Linz sta ...weiterlesen


Brüggen, Niels; Dreyer, Stephan; Drosselmeier, Marius; Gebel, Christa; Hasebrink, Uwe; Rechlitz, Marcel: Jugendmedienschutzindex

Der Jugendmedienschutzindex zeigt an, in welcher Weise der Schutz von Heranwachsenden vor negativen Online-Erfahrungen in den Sorgen, den Einstellungen, dem Wissen und dem Handeln von Eltern und Heran ...weiterlesen


Brüggen, Niels; Dreyer, Stephan; Drosselmeier, Marius; Gebel, Christa; Hasebrink, Uwe; Rechlitz, Marcel: Jugendmedienschutzindex - Der Umgang mit onlinebezogenen Risiken

Der von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) herausgegebene „Jugendmedienschutzindex“ zeigt an, in welcher Weise der Schutz von Heranwachsenden vor negativen Online-Erfahr ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (Hrsg.): Jugendschutz

Wer 60 Jahre alt wird, wie im jahr 2013 die AJS in Nordrhein-Westfalen, der hat viel zu berichten: Wie ist es zur Gründung der AJS gekommen ist, welche Arbeitsschwerpunkte wurden behandelt und welche ...weiterlesen


Urban, Andrea: Jugendschutz durch freiwillige Selbstkontrolle und Medienkompetenz

A. Urban gibt zu Beginn des Artikels einen kurzen Überblick über die Entwicklung im Medienbereich seit den 80er Jahren und verdeutlicht in diesem Zusammenhang die Position der Medienpädagogik. Sie sch ...weiterlesen


Steffan, Sylvia: Jugendschutz durch Gesundheitsförderung

Im Beitrag wird das Projekt „Junior Vital“ der Stadt Herten vorgestellt. Seit 1998 ist die Gesundheitsförderung für Kinder, Jugendliche und ihre Bezugspersonen ein wesentlicher Bestandteil des Kinder- ...weiterlesen


Schröer, Hubertus: Jugendschutz in der Migrationsgesellschaft

Der Autor diskutiert die Chancen und Notwendigkeiten des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes in Bezug auf Migrantenjugendliche anhand konkreter Beispiele aus München. Er verdeutlicht, dass sozia ...weiterlesen


Brosius, Hans-Bernd: Jugendschutz und Verantwortung

Der Autor setzt sich für einen Jugendschutz ein, der die Eigenverantwortung der Nutzer - besonders der Kinder und Jugendlichen - stärkt. Er sieht parallel die Notwendigkeit eines institionell-reaktive ...weiterlesen


Mikos, Lothar: Jugendschutz zwischen Altersfreigaben und Filmbewertung

Mikos versucht aufzuzeigen, welche Konsequenzen die gesellschaftlichen Entwicklungen der letzten 40 Jahre auf die Praxis des Jugendschutzes haben. Im Mittelpunkt steht die Frage, wie sinnvoll die best ...weiterlesen


Dunkel, Kai: Kids machen Fernsehen

Der regionale Fernsehsender TV-touring in Unterfranken hat mit der Sendereihe "Kids machen Fernsehen" Schülern zwischen acht und sechzehn Jahren die Möglichkeit offeriert, ihr eigenes Programm zu prod ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: KIM-Studie 2014. Kinder + Medien, Computer + Internet

Seit 1999 führt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest regelmäßig eine Basisstudie zum Stellenwert der Medien im Alltag von Kindern (6 bis 13 Jahre) durch. Die KIM-Studie ist als Langzeitpro ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: KIM-Studie 2016. Kindheit, Internet, Medien

Wie die Mediennutzung der Kinder aussieht, welche Inhalte und Plattformen von Bedeutung sind und zu welchem Zweck Medien von Kindern genutzt werden, untersucht seit 1999 die KIM-Studie (Kindheit, Inte ...weiterlesen


Palme, Hans-Jürgen; Basic, Natasa; Arbeiter Ursula: Kind und Fernsehen

Der Fernseher ist nach wie vor das Lieblingsmedium von Kindern. Doch das Fernsehen von heute ist mit dem vor 20 Jahren nicht mehr vergleichbar. Neue Formate und Übertragungswege sorgen dafür, dass die ...weiterlesen


Seifert, Sabine: Kinder - Kino - Kompetenz

Im Beitrag wird anhand konkreter Beispiele dargestellt, welche Kriterien bei der Prüfung von Kinofilmen bei der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) angelegt werden. Dies geschieht je ...weiterlesen


Rosenstock, Roland; Fuhs, Burkhard: Kinder - Werte - Werbekompetenz

Im Beitrag wird u.a. die Werbekompetenz von Kindern verschiedener Altersstufen dargestellt. Außerdem gehen die Autoren auf unterschiedliche Werbeformen und deren Erkennung bzw. Nicht-Erkennung durch K ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Kinder als Konsumenten im Visier: Wie viel sind die Regelungen zu Werbung im Internet noch wert?

Mit ihren gestiegenen finanziellen Möglichkeiten und Autonomiegewinnen sind Kinder in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Werbetreibenden geraten. Kinder werden dabei zunehmend als Konsument ...weiterlesen


Lauffer, Jürgen; Röllecke, Renate (Hrsg.): Kinder im Blick

Kreativ und kritisch mit Medien zu leben, ist heute ein zentrales Ziel von Pädagogik und Bildung. Der Alltag von Kindern und Familien ist medial durchwoben und erfordert pädagogische Zuwendung. Eine P ...weiterlesen


Eder, Sabine; Brüggemann, Marion; Kratzsch, Jörg: Kinder im Mittelpunkt: Frühe Bildung und Medien gehören zusammen.

Zweifellos spielen digitale Medien in Familien und auch beim Aufwachsen der Kinder eine wesentliche Rolle. Sie können die Entwicklung unterstützen, verlangsamen, anregen. Wie kann, wie muss Pädagogik ...weiterlesen


Aufenanger, Stefan: Kinder mögen Medien - Medien mögen Kinder. Basis-Know-How für Eltern, Erzieher und Lehrer

Aufenanger setzt sich in seinem Beitrag mit dem Medienkonsum und der Medienkompetenz von Kindern auseinander. Der Beitrag ist in Form eines kleinen Grundbaukastens konzipiert, der Hintergrundwissen z ...weiterlesen


Lerchenmüller-Hilse, Hedwig; Hilse, Jürgen: Kinder und Computerspiele

Die Autoren geben einen Überblick über die verschiedenen Computerspiel-Arten und zeigen anschließend mögliche Reaktionsweisen von Eltern, Erziehern und Lehrern auf. Sie stellen dabei die Chancen und M ...weiterlesen


Schneider, Silke; Warth, Stefan: Kinder und Jugendliche im Internet. Emotionaler und pragmatischer Nutzen der Websites stehen im Vordergrund

Die Autoren beschreiben die Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche, die sie anhand einer Untersuchung erforscht haben. Es wird deutlich, dass sich Kinder und Jugendliche in einem relativ engen u ...weiterlesen


Maaz, Kai: Kinder und Jugendliche im Netz: Herausforderungen an die Soziale Arbeit

Maaz geht in seinem Beitrag auf die Entwicklung der Neuen Medien und den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Computer und Internet ein. Er zeigt die wesentlichen Anwendungsgebiete des Computers bz ...weiterlesen


Wiedemann, Dieter: Kinderarbeit oder Selbstakzeptanzgewinn - Überlegungen zur Beschäftigung von Kindern in den Medien

Die Beschäftigung von Kindern ist verboten. Für Filmaufnahmen können die Aufsichtsbehörden jedoch Ausnahmegenehmigungen erteilen. Die Beteiligung von Kindern an Filmproduktionen bedeutet aus medienpäd ...weiterlesen


'' Kinderbrauser

Die Ausstattung der Schulen in Deutschland mit leistungsfähigen Computern und Internetzugängen nimmt ständig zu. Mit der Bereitstellung der Technik geht die Notwendigkeit einher, sinnvolle Anwendungen ...weiterlesen


Epp, Juliane: Kindermedienschutz im Alltag von Kindertagesstätten

Im Beitrag wird ein Präventions- und Fortbildungsangebot zur Medienbildung in Kindertageseinrichtungen der Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.V. zum Thema: "Kleine Medienexperten b ...weiterlesen


Böhm, Dietmar: Kindern multimediale Welten erschließen

Zunächst wird der Begriff Medienkompetenz mit seinen verschiedenen Dimensionen erläutert (Funktion und Nutzung der Medien, aktive Mediennutzung). An einem Beispiel wird aufgezeigt, welchen Beitrag Tag ...weiterlesen


FragFINN e.V., Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (Hrsg.): Kinderschutz im Internet

Mit den Elternbriefen gibt der Arbeitskreis Neue Erziehung (ANE e.V.) seit mehr als 50 Jahren bei Eltern akzeptierte und individuell auf das Alter der Kinder abgestimmte Informationsmaterialien heraus ...weiterlesen


Fileccia, Marco: Knowhow für junge User

Das klicksafe-Handbuch "Knowhow für junge User" ist eine praxisnahe Einführung in die weiten Felder der Online- und Netzkommunikationen. Aufbauend auf dem Konzept und den Erfahrungen der klicksafe-Leh ...weiterlesen


Petzold, Matthias; Hochstrat, Caroline: Kompetente Kinder

Im Beitrag werden einzelne Ergebnisse einer Pilotstudie vorgestellt, in der das Interesse und das Nutzungsverhalten von Kindern am Beispiel der Kinder-Nachrichtensendung "logo" untersucht wurde. Hierb ...weiterlesen


'' Kurze Wege in der Medienpädagogik

Vor acht Jahren schlossen sich in Münster mehrere Fachstellen zur „AG Medien“ zusammen, die medienpädagogische Angebote in ihrem Programm haben. Ihr Ziel ist es, gemeinsam die Medienkompetenz von Kind ...weiterlesen


Fachverband Medienabhängigkeit (Hrsg.): Let's Play - Methoden zur Prävention von Medienabhängigkeit

Die Broschüre "Let´s Play" beinhaltet einen umfangreichen Methodenkoffer für die präventive Arbeit zum Thema exzessives Computerspielen. In der theoretischen Einführung werden die grundlegenden Inform ...weiterlesen


Pöttinger, Ida; Ganguin, Sonja (Hrsg.): Lost? Orientierung in Medienwelten

Die Autorinnen und Autoren des Sammelwerkes setzen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Thematik Internet, dessen Faszination auf und die Nutzung durch Kinder und Jugendliche. Risiken und C ...weiterlesen


Kirchhoff, Andreas: Machinima: Spiel - Film. Virtuelle Videoarbeit mit Machinima

Im Beitrag wird eine Technologie vorgestellt und beschrieben, mittels derer auch Laien am Computer Filme erstellen können. Diese Produktionsweise nennt sich Machinima (eine Verschmelzung der Begriffe ...weiterlesen


Lauffer, Jürgen; Röllecke, Renate (Hrsg.): Mediale Sozialisation und Bildung

Welchen Veränderungen unterliegt die Sozialisation und Kommunikation in der sich wandelnden medial geprägten Gesellschaft? Wie können Pädagogik und Bildung auf die neuen Chancen und Herausforderungen ...weiterlesen


Hallenberger, Gerd: Mediale Wertungssysteme: Fernsehen und Sinnproduktion

Der Autor beschreibt den Vorgang des Fernsehens als eine Tätigkeit, die mit ständigen Wertungen durch die Nutzerin bzw. den Nutzer stattfindet. Diese sog. internen und externen Wertungssysteme ordnen ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Medien-kompetent/z-vermitteln

Den "richtigen" Umgang mit den Medien zu vermitteln ist eine zentrale Aufgabe von Erziehung, denn die Kontrolle der Medien - allen voran des Internets - stößt, so notwendig sie auch ist, an ihre Grenz ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Medien: Macht - Gewalt - Kultur

Neue mediale Entwicklungen stellen den Kinder- und Jugendschutz vor neue Fragen hinsichtlich der Wirkung von Medien: Realistische und detailgetreue Gewaltdarstellungen in populären Serien, unzählige V ...weiterlesen


Kammerl, Rudolf: Medienbildung – ein Bildungsangebot, bei dem Medienkompetenz hinten rauskommt?

Medien bestimmen und begleiten den heutigen Alltag von Kindern und Jugendlichen – darin sind sich alle gesellschaftlichen Akteure einige. Beim wie und wo scheiden sich jedoch schon die Meinungen. Und ...weiterlesen


Wetterich, Frank; Burghart, Martin; Rave, Norbert: Medienbildung an deutschen Schulen

Die Studie „Medienbildung an deutschen Schulen“ beleuchtet die aktuelle Situation (2014) schulischer Medienbildung in den verschiedenen Bundesländern. Sie analysiert die gesellschaftlichen Herausforde ...weiterlesen


Fuhs, Burkhard: Medienbildung in der Jugendarbeit

Der Autor diskutiert die Aufgaben und Chancen heutiger Jugendarbeit vor dem Hintergrund der medialen Entwicklungen. Er bezieht dabei auch die Veränderungen in Kindheit und Jugend ein. Dem informellen ...weiterlesen


Kammerl, Rudolf: Medienbildung in die Schule!

Medienkompetenz ist eine notwendige Schlüsselqualifikation in der heutigen Gesellschaft. Dass die Förderung der Medienkompetenz von Kindern und Jugendlichen eine Aufgabe verschiedener Institutionen is ...weiterlesen


Fromme, Johannes; Jörissen, Benjamin: Medienbildung und Medienkompetenz. Berührungspunkte und Differenzen nicht ineinander überführbarer Konzepte

Der Beitrag schließt an vorhergehende Artikel aus der Zeitschrift medien+erziehung (merz) an, in denen die Frage diskutiert wurde, ob und wenn ja, welchen Unterschied es zwischen Medienbildung und Med ...weiterlesen


Hinze, Klaus: Medienerziehung - eine Bildungsaufgabe in Kindertageseinrichtungen

In dem Beitrag wird auf der Grundlage einer Situationsbeschreibung die Medienerziehung als pädagogische Aufgabe in Tageseinrichtungen für Kinder abgeleitet. Neben einer Darstellung des Konzepts der Me ...weiterlesen


Geretschlaeger, Ingrid: Medienerziehung als Konsumerziehung /(und:); Wahrnehmung - Voraussetzung im Umgang mit Medien

Im Kontext zur Mediennutzung von Kindern im Vorschulalter werden Fragen der Konsumerziehung sowie der Wahrnehmung als Voraussetzung im Umgang mit Medien thematisiert.


Kluge, Ursula: Medienerziehung in Familien

Manche Familien sind über klassische Bildungsangebote nur schwer zu erreichen und es bedarf alternativer zielgruppenspezifischer Maßnahmen. Diesem besonderen Bedarf kommt die Aktion Jugendschutz Baden ...weiterlesen


Funiok, Rüdiger: Medienethik - die Frage nach der Verantwortung

Die Frage nach der Verantwortung im Medienbereich stellt sich meistens dann, wenn aufgrund konkreter Anlässe medienethische Forderungen erhoben werden. Die Medienethik kann auf fünf Ebenen ansetzen. I ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Bischof, Ulrike; Faßler, Manfred; Winterhoff-Spurk, Peter; Buckingham, David; Moser, Heinz; Niesyto, Horst /[u.v.a.]: Mediengesellschaft - neue 'Klassengesellschaft'? Medienpädagogik und soziokulturelle Unterschiede

Im Zentrum dieses Bandes steht die Knowledge-Gap-Hypothese, die auf dem Forum Kommunikationskultur 1998 in Stuttgart umfassend diskutiert wurde. Ergänzt wird das Schwerpunktthema durch die Rubrik "Mag ...weiterlesen


Linß, Vera: Medienkinder von Geburt an

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Veranstaltung zum Thema "Medienkinder von Geburt an - Wie gestalten wir das Leben unserer Kinder" erläutert. In diesem Rahmen wurden wissenschaftliche Erkenntnis ...weiterlesen


Schorb, Bernd: Medienkompetenz

Der Autor entwirft anhand von drei Thesen, wie sich Nutzerinnen und Nutzer verantwortungsvoll und partizipativ im Internet „bewegen“ können. Er betont, dass der Umgang mit Medien mehr als nur technisc ...weiterlesen


Jarren, Otfried; Wassmer, Christian: Medienkompetenz - Begriffsanalyse und Modell. Ein Diskussionsbeitrag zum Stand der Medienkompetenzforschung

Die Autoren (Kommunikationswissenschaftler) stellen die Frage, ob Medienkompetenz ein tragfähiges und empirisch-analytisch belastbares Konstrukt ist oder als diffuses, normativ geladenes Konstrukt bet ...weiterlesen


Sander, Uwe: Medienkompetenz - eine Alternative zum Medienschutz?

Der Autor geht der Frage nach, ob medienkompetente Kinder und Jugendliche vor Gefährdungen durch mediale Darstellungen besser geschützt sind. Er verdeutlicht seine bejahende Antwort anhand eines konkr ...weiterlesen


Kübler, Hans-Dieter: Medienkompetenz als Grundrecht für Kinder

Kübler schildert den Anspruch, den die UN-Kinderrechtskonvention u.a. an die Massenmedien stellt und stellt die Medienwirklichkeit diesem gegenüber. Er verdeutlicht, dass neben der Aufforderung an die ...weiterlesen


Vollbrecht, Ralf: Medienkompetenz als kommunikative Kompetenz: Rückbesinnung und Neufassung des Konzepts

Medienkompetenz bezeichnet die Fähigkeit im Umgang mit Wissen über mediale Kommunikation. Dabei geht es nicht um die Vermittlung medienrelevanten Wissens, sondern um die Kenntnis der Regeln kompetente ...weiterlesen


Schorb, Bernd: Medienkompetenz durch Medienerziehung

Der Artikel vertritt zusammengefasst folgende Linie: Eine Medienerziehung, die den Jugendlichen ermöglicht, im Prozess des Selbermachens von Medien die Möglichkeiten, die den Medien im Negativen wie i ...weiterlesen


Sarcinelli, Ulrich: Medienkompetenz in der politischen Bildung: Pädagogische Allerweltsformel oder politische Kategorie?

Sarcinelli schildert in seinem Beitrag die Entwicklung und den Einfluss der Medien in der "postmodernen" Gesellschaft und setzt diese in einen Zusammenhang mit den individuellen, politischen Orientier ...weiterlesen


Gaitzsch, Markus: Medienkompetenz laut Lehrplan

Der Autor beschreibt den Stand der schulischen Medienbildung und Medienerziehung in Deutschland auf der Grundlage der vorhandenen Lehrpläne der einzelnen Bundesländer. Er macht deutlich, dass in alle ...weiterlesen


Hoffmann, Bernward: Medienkompetenz sozial benachteiligter Kinder

Im Beitrag werden Erfahrungen aus einem Projekt in Nordrhein-Westfalen dargestellt, das von der Landesanstalt für Medien (NRW) gefördert wurde. Im Mittelpunkt des Projekts steht die Frage, wie bzw. ob ...weiterlesen


Spengler, Andreas: Medienkompetenz statt Pauschalverbote!

Der Autor zeigt verschiedene Formen und Ausmaße von Cyber-Mobbing auf und geht auch auf die Prävention von Cyber-Mobbing ein. Hier fordert er Strategien der Aufklärung und die Vermittlung von Medienko ...weiterlesen


Linz, Stefan: Medienkompetenz und Jugendschutz - Jugendliche beurteilen Gewalt im Film

Der Autor stellt Ergebnisse einer Untersuchung der Freiwilligen Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) vor. Im Mittelpunkt stand die Frage, inwieweit Gewaltdarstellungen in Filmen auf 16- bis 18-jäh ...weiterlesen


'' Medienkompetenz und Jugendschutz II

Wenn es um die Bewertung des Filmerlebens von jüngeren Kindern geht, reagieren Eltern, Erzieher, Lehrer und Pädagogen bis heute mit Ambivalenz und Unsicherheit. Wie gehen Kinder und Jugendliche mit Fi ...weiterlesen


Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Jugend und Kultur Rheinland-Pfalz; Ständiger Vertreter der Obersten Landesjugendbehörden bei der FSK; Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft GmbH in Wiesbaden (Hrsg.): Medienkompetenz und Jugendschutz III

200 Jugendliche im Alter von 16 bis 18 Jahren aus allen Schulformen schlüpften in der FSK in die Expertenrolle zum Thema Gewalt im Film. Sie sahen die Kinofilme 300, VIER BRÜDER und CHIKO, Genrefilme ...weiterlesen


Aufenanger, Stefan: Medienkompetenz und Medienbildung

Aufenanger stellt zu Beginn verschiedene Dimensionen von Medienkompetenz vor (kognitive, Handlungs-, moralische, soziale, affektive und ästhetische Dimension). Anschließend verdeutlicht er, dass die V ...weiterlesen


Tulodziecki, Gerhard: Medienkompetenz und/oder Medienbildung? Ein Diskussionsbeitrag

Der Autor verdeutlicht in seinen Ausführungen die teilweise missverständliche Nutzung der Begriffe Medienkompetenz und Medienbildung. So können Kompetenzen im Vergleich zu Bildung seiner Ansicht nach ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Glotz, Peter; Kubicek, Herbert; Lange, Bernd Peter; Mettler-von Meibom, Barbara; Kübler, Hans-Dieter; Theunert, Helga; Lenssen, Margrit; Sutter, Tilmann; Paus-Haase, Ingrid; Rosenbaum, Uwe /[u.v.a.]: Medienkompetenz: Grundlagen und pädagogisches Handeln

Medienkompetenz wird im ersten Teil des Bandes in ihren vielfältigen Facetten erfasst, in ihren essentiellen Aspekten gebündelt und auf ihren pädagogischen Gehalt hin geprüft. Ausgehend von der Prämis ...weiterlesen


Baacke, Dieter: Medienkompetenz: Theoretisch erschließend und praktisch folgenreich

Baacke gibt zu Beginn seines Beitrags einen theoretischen Abriss über den Begriff der "Kompetenz" und der "Kompetenzbildung" vor dem Hintergrund der Frage: 'Was ist Medienkompetenz?'. Anschließend zie ...weiterlesen


Selg, Olaf: Medienkompetenzvermittlung in der Schweiz: Beispiel Zürich

Im Beitrag werden Materialien zur Förderung der Medienkompetenz vorgestellt, die in der Stadt Zürich (Schweiz) in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule entwickelt wurden. Der sog. Medienkomp ...weiterlesen


Behrens, Peter; Calmbach, Marc; Schleer, Christoph; Klingler, Walter; Rathgeb, Thomas: Mediennutzung und Medienkompetenz in jungen Lebenswelten

Junge Menschen leben heute in einer hochmediatisierten und digitalisierten Welt, die ihren Alltag prägt. Vier Themenschwerpunkte standen bei einer Befragung von rund 2000 Zwölf- bis 29-Jährigen im Zen ...weiterlesen


Wiedemann, Dieter: Medienpädagogik als Wunderwaffe im Mediendschungel? Ansprüche und Realität eines pädagogischen Konzepts

Wiedemann gibt anfangs einem kurzen historischen Abriss zur Entwicklung von Medienkompetenz. Nach Wiedemann ist Medienkompetenz als Zielvorstellung der Medienpädagogik zu sehen und als Teil sozialer u ...weiterlesen


Schorb, Bernd; Theunert, Helga: Medienpädagogik heute. Eine Diskussionsrunde

Im Beitrag wird die Diskussion verschiedener Fachleute aus dem Bereich Medienpädagogik wiedergegeben. Zentrale Frage der Diskussion ist die nach dem Profil und der Lobby der "Medienpädagogik" sowie di ...weiterlesen


Friedrichs, Alex: Medienpädagogik im Linzgau – Kinder- und Jugendheim e.V.

Das Linzgau - Kinder- und Jugendheim setzt seit 2004 gezielt auf medienpädagogische Angebote. Der Autor stellt das Angebot "die fette welle)))" vor, eine Webpräsenz, die benachteiligten Kindern und Ju ...weiterlesen


Siller, Friederike: Medienpädagogische Anforderungen an eine Whitelist für Kinder

Basierend auf einer sog. Whitelist, wurde mit fragFINN ein sicherer Surfraum für Kinder geschaffen. Die Autorin stellt aus medienpädagogischer Sicht die Richtlinien dar, die für eine Whitelist für Kin ...weiterlesen


Brüggen, Niels: Medienpädagogische Arbeit mit benachteiligten Jugendlichen

Der Autor rückt zunächst die Veränderungen im Medienhandeln von Jugendlichen in den Fokus seiner Ausführungen und diskutiert die Notwendigkeit der Fördrung von Medienkompetenz. Daran anschließend stel ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Medienpädagogische Elternarbeit in einer mediatisierten Gesellschaft

(Elterliche) Medienerziehung basiert auf Informationen und Hilfestellungen zum Umgang mit den medialen Lebenswelten, in denen Kinder und Jugendliche heute aufwachsen. Die Landes(arbeits)stellen für Ki ...weiterlesen


Groppler, Alexander; Teske, Annette: Mediensuchtberatung Schwerin

Im Beitrag wird über die Arbeit und die Erfahrungen des "Kompetenzzentrums und Beratungsstelle für exzessive Mediennutzung und Medienabhängigkeit" in Schwerin berichtet. Im Gegensatz zu der bisherigen ...weiterlesen


Isenberg, Meike: Mein virtuelles Leben 2.0. Mediennutzung im Alltag von Kindern und Heranwachsenden

Die Autorin stellt das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen dar und macht deutlich, dass Heranwachsende eine altersgerechte Begleitung ihrer Mediennutzung benötigen. Sie veranschaulich ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.): miniKIM 2012

Viele Kleinkinder sind von Medien fasziniert. Im Alltag von zwei- bis fünfjährigen Kindern spielen besonders das Fernsehen und (Bilder-)Bücher eine wichtige Rolle. Fast die Hälfte der Kinder in dieser ...weiterlesen


Grimm, Petra: Mit Herzblut durch die digitale Welt

Die Autorin diskutiert unter dem Stichwort „Medienethik“ eine wertebezogene Medienkompetenz, die zu medienethischem Reflektieren und Handeln befähigt. Neben technischem Wissen im Umgang mit Medien, br ...weiterlesen


Neuss, Norbert: Mit offenen Augen und Ohren. Frühkindliche Medienbildung

Neuss zeigt in seinem Beitrag fünf Bereiche frühkindlicher Medienbildung im Kindergarten auf. Er macht deutlich, dass in der heutigen Zeit eine Vernachlässigung der Medien und Medienerfahrungen von Ki ...weiterlesen


Hugger, Kai-Uwe; Tillmann, Angela: Mobile Medienwelten von Kindern

Die Autoren stellen Ergebnisse der Studie „Kids Mobile Gaming“ vor. In der Studie wurde u.a. die Bedeutung des Spiels auf sog. mobilen Endgeräten (Gameboy, Nintendo usw.) im Alltag von Kindern untersu ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V.: Multimedia-Anhörung: Stellungnahme der BAJ

Stellungnahme der BAJ im Bundestagsausschuss für Familie, Senioren, Frauen und Jugend am 09.10.1996 in Bonn zum Thema "Multimedia". Nach einigen einleitenden Bemerkungen zu den Sozialisationsbedingun ...weiterlesen


Groebel, Jo: Multimedia: Neue Anforderungen für pädagogisch Tätige

Jugendmedienschutz und der Aufbau von Medienkompetenz sind mit neuen Inhalten zu füllen. Auf dem Hintergrund neuer technischer Möglichkeiten ergeben sich für die Pädagogik neue Prinzipien: Jugendschut ...weiterlesen


Laschet, Armin: Neue Herausforderung für Staat und Familie im Jugendmedienschutz

Der Autor, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, diskutiert, welche (neuen) Herausforderungen auf Staat und Familie zukommen, mit Blick auf die ras ...weiterlesen


Hartl, Johann: Neue Medien - Neue Herausforderungen für die Sexualpädagogik

Der Autor diskutiert die Herausforderungen, mit denen sich die Sexualpädagogik vor dem Hintergrund des Medienalltags von Jugendlichen - besonders mit Blick auf den Konsum von Pornographie über das Int ...weiterlesen


Logemann, Niels; Feldhaus, Michael: Neue Medien als neue Herausforderung für die Jugendphase

Die massenhafte Verbreitung neuer Medien und der damit einsetzende Prozess ihrer Veralltäglichung, insbesondere der des Mobiltelefons und des Internet, initiieren einen öffentlichen Diskurs wie auch e ...weiterlesen


Heinrich, Dieter: Neue Medien und der Jugendschutz: Ist Jugendmedienschutz angesichts Neuer Medien noch notwendig und zeitgemäß?

Darlegung der Gesetzlichkeiten des Jugendmedienschutzes unter der Sicht der Entwicklung Neuer Medien im Kontext mit der Notwendigkeit zur Entwicklung von Medienkompetenz bei Kindern und Jugendlichen.


Gebel, Christa: Neue Probleme lösen alte nicht ab. Anforderungen an den Jugendmedienschutz in Zeiten des Web 2.0

Die Autorin diskutiert die aktuelle Lage nach dem Scheitern des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags Ende 2010 aus Sicht der Medienpädagogik. Sie stellt dabei die gesetzlichen Regelungen und die medienpä ...weiterlesen


Klimmt, Christoph: Neue Werbeformen im Internet. Ein Überblick

Kinder und Jugendliche geraten im Internet immer häufiger mit Werbung in Kontakt. Der Autor stellt verschiedene Werbeformen und -techniken vor und gibt gleichzeitig Hinweise auf mögliche regulatorisch ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Nicht nur laufen lassen! Kinder - Fernsehen und Computer

Das Heft versucht, Ratgeber oder Diskussionsgrundlage für Eltern und Kinder rund um das Thema "Nutzung von Fernsehen/Video und Computerspielen von Kindern" zu sein und zeigt zahlreiche Aspekte dieses ...weiterlesen


Erdemir, Murad: Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags

»Baustelle Jugendmedienschutz«: Unter diesem Titel fand am 27. November 2014 beim Norddeutschen Rundfunk in Hamburg Lokstedt die 7. Jugendmedienschutztagung von ARD, ZDF sowie der evangelischen und ka ...weiterlesen


Lins, Cornelia: Online-Kompetenz für Migrantinnen und Migranten in Deutschland

Die Autorin stellt Ergebnisse zweier Studien zur Mediennutzung von Migrantinnen und Migranten vor (Migranten und Medien 2007; Sonderauswertung (N)Onliner Atlas 2008). Das Projekt "Online-Kompetenz für ...weiterlesen


Grünbichler, Benjamin: Online-Rollenspiele. Als Herausforderung für die soziale Arbeit

Der Autor, Mitarbeiter in der Fachambulanz für Suchterkrankungen Rosenheim, erläutert anhand von Angeboten aus dem Bereich Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention den Zusammenhang zwischen Suchtgefäh ...weiterlesen


Erdemir, Murad: Plädoyer für eine grundsätzliche Neukonzeption des Jugendmedienschutzes

Ausgehend von der Prämisse, dass repressivem Jugendschutz im Internet natürliche Grenzen gesetzt sind, befasst sich der Autor damit, dass ein zukunftsorientierter gesetzlicher Jugendmedienschutz deutl ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Pornografie und Jugendmedienschutz: Neue Herausforderungen durch das Internet

Pornografische Angebote im Internet und deren Nutzung durch Jugendliche sind ein Thema des Jugendmedienschutzes. Dabei steht eine mögliche Entwicklungsbeeinträchtigung ebenso wie eine "schwere Jugendg ...weiterlesen


Flotho, Barbara; Hajok, Daniel: Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet. Möglichkeiten zum Einbezug in die sexual- und medienpädagogische Arbeit

Die Autoren geben einen Einblick in sexual- und medienpädagogische Arbeit mit Mädchen und Jungen zum Thema Sexualität, Konsum von Pornographie und sexuelle Übergriffe im Netz. Sie machen deutlich, das ...weiterlesen


Flotho, Barbara; Hajok, Daniel: Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet. Themen für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen

Die Autoren diskutieren die Problematik des Pornografiekonsums von Jugendlichen und sexueller Übergriffe in Onlinechats. Sie stellen die Situation dar und zeigen konkrete pädagogische Maßnahmen aus de ...weiterlesen


Flotho, Barbara; Hajok, Daniel: Pornografie, sexuelle Übergriffe und freizügige Selbstdarstellungen in den neuen Medien: Möglichkeiten zum Einbezug der Themen in die sexual- und medienpädagogische Arbeit

Sexualpädagogische Arbeit hat zum Ziel, eine positive Haltung zu Körperlichkeit und einen selbstbestimmten und verantwortungsvollen Umgang mit Sexualität zu fördern. Dieser positive und ganzheitliche ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Pornographie im Internet. Angebot und Nutzung durch Jugendliche, unterstellte Wirkungen und Konsequenzen für Jugendmedienschutz und pädagogische Praxis

Pornografische Angebote im Internet und deren Nutzung durch Jugendliche sind ein Thema des Jugendmedienschutzes. Dabei steht eine mögliche Entwicklungsbeeinträchtigung ebenso wie eine "schwere Jugendg ...weiterlesen


Theunert, Helga; Schorb, Bernd: Praxis und Akzeptanz des Jugendmedienschutzes

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Studie zur Nutzung der Vorsperre beim digitalen Fernsehen (Pay-TV) vorgestellt. Es wird deutlich, dass der Jugendmedienschutz in der Bevölkerung akzeptiert und p ...weiterlesen


Wehse, Heike; Labsch, Friedemann: Produktive Medienarbeit step by step. Ein Modell für die Gestaltung und Verbreitung von Medien im Primarbereich

Die Autoren stellen ein Projekt vor, das an verschiedenen Grundschulen in Brandenburg durchgeführt wurde - dort, wie in allen ostdeutschen Ländern, umfasst die Grundschule die ersten 6 Jahrgangsstufen ...weiterlesen


Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter; Freiwillige Selbstkontrolle Fernsehen; Google Deutschland; Deutschland sicher im Netz; Telefónica Deutschland (Hrsg.): Recherchieren, Informieren, Kommunizieren, Unterhalten

Ziel des umfangreichen Unterrichtsmaterial ist es, Jugendlichen Einblick in die vielfältigen Funktionen zu vermitteln, die Medien in pluralistischen und demokratischen Gesellschaften einnehmen, von de ...weiterlesen


Glaser, Stefan: Rechtsextremismus Online - Trends und Gegenstrategien

Der Autor beschreibt die Arbeit von jugendschutz.net, der Zentralstelle für den Jugendschutz im Internet, die 1997 von den Jugendministerien gegründet wurde. jugendschutz.net betreibt u.a. ein kontinu ...weiterlesen


von Weiler, Julia: ROBERT - Risktaking Online Behaviour Empowerment through Research and Training. Riskantes Internetverhalten - Handlungskompetenz durch Forschung und Aus- und Weiterbildung

Cyber-Grooming" bezeichnet die Kontaktaufnahme über das Internet, mit der Erwachsene gezielt Mädchen und Jungen ansprechen, um pornographische Bilder und Filme zu erhalten oder sich mit ihnen zu treff ...weiterlesen


Grau, Alexander: Schrecken, Sensation und Schaulust

Der Autor analysiert die Geschichte der Schaulust, die Motive und das Verhalten von Schaulustigen und zeigt anhand konkreter Beispiele (z.B. eine Hinrichtung im Mittelalter) die Ambivalenz zwischen "d ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Schriftenreihe Medienkompetenz

Frühkindliche Bildung wird heute als entscheidender Faktor für mehr Chancengerechtigkeit gesehen. Das schließt die frühkindliche Medienbildung mit ein. Doch gerade bei der frühkindlichen Medienerziehu ...weiterlesen


Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Schulen ans Netz in Deutschland

Mit der vorliegenden Studie wird zum ersten Mal eine Bestandsaufnahme der IT-Ausstattung in bundesdeutschen Schulen geleistet. Zum damaligen Zeitpunkt war ein Drittel der Schulen ans Netz gegangen. Di ...weiterlesen


Böker, Arnfried: Sex ständig und überall? Vom Umgang mit der medialen Präsenz von Sexualität im pädagogischen Alltag

Der Autor, aktiver Jugendschützer, positioniert sich zur Diskussion um die vermeintliche Verwahrlosung von Kindern und Jugendlichen durch den zunehmenden Konsum pornographischer Medieninhalte. Er zieh ...weiterlesen


Götz, Maya: So möchte ich auch sein!

Die Autorin, Leiterin des Internationalen Zentralinstituts für das Jugend- und Bildungsfernsehen (IZI), stellt im Beitrag Ergebnisse von Studien des IZI zu Auswirkungen von Castingshows auf Körperwah ...weiterlesen


Pelka, Bastian: Teilhabe MIT digitalen Medien – Teilhabe IN digitalen Medien

Unsere Gesellschaft befindet sich in einem Prozess zunehmender Digitalisierung: Güter und Dienstleistungen, aber auch die Zeitbudgets und das Kommunikationsverhalten von Privatpersonen bis hin zu Quel ...weiterlesen


Groebel, Jo: Tendenz zu Koregulierung und »user empowerment«

Im Beitrag werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede in der Handhabung des Jugendschutzes in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien aufgezeigt. Sprachbasi ...weiterlesen


Allert, Heidrun: Triebkräfte und pädagogisches Handeln im Social Web

Die Autorin zeigt Möglichkeiten auf, wie Jugendliche das Web 2.0 u.a. zur Konstruktion von Identität nutzen. Sie spricht auch das Thema Datenschutz an und geht der Frage nach, was Medienkompetenz in B ...weiterlesen


Guggenberger, Bernd: Urteils- und Freizeitkompetenz als Aspekte kompetenter Lebensführung

Begründung der Bedeutung von Urteils- und Freizeitkompetenz in Bezug auf Lebenskompetenz; dabei besonders Polemik zur Rolle der Medien und zum Konsum.


Hajok, Daniel: Veränderte Medienwelten von Kindern und Jugendlichen

Ausgehend von den einschneidenden Veränderungen in der Welt zeichnet der Autor die wesentlichen Entwicklungen beim Umgang junger Menschen mit den Medien nach und beschreibt den Kinder- und Jugendmedie ...weiterlesen


Morgenstern, Matthis; Walther, Birte: Vernetzte WWW-Welten

Die Autoren stellen das Präventionsprogramm "Vernetzte WWW.Welten" vor. Hier wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Primärprävention problematischen Computer- und Glücksspiels ein Unterrichtspr ...weiterlesen


Ministerium für Schule, Jugend und Kinder des Landes NRW; Landesanstalt für Medien NRW (Hrsg.): Video, Compi & Co.

In der Publikation werden verschiedenste Praxisbeispiele vorgestellt, die Methoden und Tipps zu den Bereichen Computer, Video, Foto und Audioarbeiten enthalten. Grundlage ist die Fortbildungsinitiativ ...weiterlesen


Götz, Maya: Von Pokémon bis Yu-Gi-Oh. Im Trend der Kinderkultur

Die Autorin schildert den "Siegeszug" den die Pokémon-Figuren - und deren Unzahl an Merchandisingartikeln - im Jahr 2000 in die Kinderzimmer angetreten haben. Sie erläutert den Hintergund für die Samm ...weiterlesen


Bickelmann, Karin: Was kann und soll Medienkompetenz leisten

Die Autorin macht in ihrem Beitrag u.a. auf den Zusammenhang zwischen der Förderung von Medienkompetenz und den notwendigen gesetzlichen Regelungen im Jugendmedienschutz aufmerksam. Sie verdeutlicht d ...weiterlesen


Barthelmes, Jürgen: Was machen Kinder und Jugendliche nur mit Medien ... Über das Staunen, Kopfschütteln und Bilderverbieten

Die Medien in ihrer Vielfalt sind für Kinder und Jugendliche zu selbstverständlichen Gegenständen des Alltags geworden. Im Beitrag wird der Umgang von Kindern und Jugendlichen mit den Medien im Zusamm ...weiterlesen


Funiok, Rüdiger: Werteerziehung in der Schule

Der Autor geht der Frage nach, ob und warum man von der Schule eine Werteerziehung erwarten kann. Erfahrungen, die subjektive Wertbindungen begründen, aber auch konfrontative Texte aus der Literatur o ...weiterlesen


Becker, Anne-Kathrin: Wie Jugendliche ihre Smartphones nutzen

Die Autorin beschreibt anschaulich, welche Bedeutung das Smartphone für Jugendliche hat. Grundlage ist eine Studie, die an der Universität Erfurt durchgeführt wurde. Befragt wurden Schülerinnen und Sc ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Wie viele Regeln müssen sein?

Jugendschutz in der Bundesrepublik Deutschland hat Verfassungsrang. Wie der Staat nun im Bereich von Computerspielen schützend und regulierend tätig ist, beschreibt der Autor, der als Ständiger Vertre ...weiterlesen


Arnold, Patricia: Wikis, Weblogs und Social Networking - dabei sein ist alles? Herausforderung Web 2.0 in der Jugendarbeit

Die Autorin beschreibt im ersten Teil die Grundlagen des Web 2.0 exemplarisch, indem sie typische Charakteristika und Werkzeuge (Wikis, Weblogs, Social Networking) aufzeigt. Daran anschließend diskuti ...weiterlesen


Aufenanger, Stefan: Wissen und Können. Medienkritisches Rüstzeug für Pädagogen

Der Autor stellt einige konzeptionelle Überlegungen dazu an, welches Know-How Pädagoginnen und Pädagogen haben sollten, um medienkritische Projektarbeit machen zu können. Er betont, dass nicht nur das ...weiterlesen


Hoffmann, Dagmar: Wissensaneignungsprozesse von Jugendlichen in Bezug auf Körperlichkeit, Liebe und Sexualität

Zu den notwendigen Entwicklungsaufgaben von Jugendlichen gehören u.a. Wissensaneignungsprozesse in Bezug auf Liebe, Sexualität und Körperlichkeit. Diese Aneignung geschieht über Eltern, Lehrer/innen u ...weiterlesen


Böker, Arnfried: Zauberstab der Pädagogik - das Handy.

Die Broschüre thematisiert erstmals das Handy aus Jugendschutzsicht über das Schuldenproblem hinaus und verweist auf positive Einsatzmöglichkeiten in pädagogischen Zusammenhängen. So werden Beispiele ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Zehn Jahre Web 2.0

Technische, ökonomische und inhaltliche Konvergenz prägt die Medienwelt: verschiedene Medien bzw. Kommunikationskanäle verschmelzen. Das Smartphone ist zum Symbol für diese Entwicklung geworden, es er ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Zukunftsfähiger Jugendmedienschutz – Herausforderungen und Perspektiven

Der digitale Wandel fordert neue Regelungen für einen zeitgemäßen Jugendmedienschutz, die für Eltern, Fachkräfte und Kinder und Jugendliche, sprachlich verständlich, transparent und nachvollziehbar ge ...weiterlesen


Schraml, Petra: Zum Stand der Lesekompetenz deutscher Kinder und Jugendlicher

Die Autorin zeigt auf, was unter dem Begriff "Lesekompetenz" zu verstehen ist und stellt die Ergebnisse der PISA-Studien 2001 und 2003 zum Stichwort Lesekompetenz dar. So ist beispielsweise ein deutli ...weiterlesen


Tulodziecki, Gerhard: Zwischen Anspruch und Wirklichkeit. Medienbildung im Primarbereich - Situation und Perspektive

Der Autor erläutert anhand von drei Beispielen, welche Aufgaben sich für die Medienbildung in der Schule stellen. In einer Untersuchung wurde deutlich, dass Lehrkräfte die Notwendigkeit einer Mediener ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de