Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Jugendkriminalität

Jugendkriminalität

Jugendkriminalität umfasst Straftaten von Jugendlichen (14 bis 17 Jahre) und von Heranwachsenden (18 bis unter 21 Jahre).


Schlie, Hermann: "Das vereinfachte Jugendverfahren "Lemgoer Modell"

Im Beitrag wird das sogenannte "Lemgoer Model" vorgestellt. Hierbei handelt es sich um ein vereinfachtes Jugendverfahren, das gekennzeichnet ist durch ein beschleunigtes, zeitnahes Verfahren. Das Konz ...weiterlesen


Feist, Jenny: "Happy Slapping" - eine Facette der Gewalt unter Jugendlichen"

Die Autorin setzt sich im Beitrag mit dem Phänomen des "Happy Slappings" auseinander. Unter Happy Slapping versteht man durch Jugendliche selbstgefilmte Gewaltvideos, bei denen zufällig oder bewusst a ...weiterlesen


Gardy M. Hemmerde in Zusammenarbeit mit Ilse Burfeind und Monika Steininger: "Immer auf die Kleinen"

In der Broschüre werden die häufigsten Fragen beantwortet, die am Kinder- und Jugendtelefon Hamburg gestellt werden. Die Broschüre soll besorgte Eltern informieren über Gewalt von Kindern und Jugendli ...weiterlesen


Trenz, Carmen: "Präventionskette vom Kindes- zum Jugendalter. NRW-Enquetekommission "Prävention" legt Empfehlungen vor"

Die Autorin fasst die Empfehlungen der Enquetekommission "Prävention" des nordrhein-westfälischen Landtags vom März 2010 zusammen. Sie konzentriert sich dabei auf die wichtigsten Ergebnisse und Forder ...weiterlesen


Trenz, Carmen: "Vielversprechendes Instrument oder Irrweg der Kriminalprävention? Das Projekt "Kurve kriegen" der nordrhein-westfälischen Polizei"

Die Autorin stellt das Projekt "Kurve kriegen" des nordrhein-westfälischen Innenministeriums vor. Ziel des Projekts ist die Betreuung von acht- bis fünfzehnjährigen, vorwiegend strafunmündigen Jungen ...weiterlesen


Münchmeier, Richard: (Kriminal-)Prävention und Jugendsozialarbeit

Münchmeier stellt in seinem Aufsatz zunächst verschiedene Erklärungsansätze von jugenddelinquentem Verhalten vor (jugendtypischer Ansatz, anomietheoretischer Ansatz, subkulturtheoretischer Ansatz, Lab ...weiterlesen


Schäfer, Heiner: Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention

H. Schäfer stellt die Arbeitsstelle für Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention, die beim Deutschen Jugendinstitut in München angesiedelt ist, mit ihren Arbeitsschwerpunkten vor.


Harnisch, Ralf: Bedrohte Jugend / Jugend als Bedrohung

Harnisch zeigt im ersten Teil des Beitrags die Sozialisationsbedingungen und -schwierigkeiten beim Aufwachsen heutiger Kinder und Jugendlicher auf (Destandardisierung). Im zweiten Teil werden die Aufg ...weiterlesen


Guder, Petra: Da hilft nur noch Knast - lassen wir unsere Kinder sitzen?

Da hilft nur noch Knast - lassen wir unsere Kinder sitzen?" Ein Ansatz zur Diskussion vernetzter qualitätszentrierter, kundenbezogener und zielorientierter spartenübergreifender Ressourcenentwicklung ...weiterlesen


Proksch, Roland: Das Mediationskonzept und seine Bedeutung für Jugendhilfe - Schule - Familie und Stadtteilarbeit

Der Autor beleuchtet zunächst den Umgang mit Jugendgewalt im gesellschaftlichen Kontext. So ist z. B. der Begriff der Jugend und mit ihm der der Jugendgewalt stets von Emotionen besetzt - und so wird ...weiterlesen


Walter, Michael: Das Strafproblem im Jugendstrafrecht zwischen Tabu und Wirklichkeit

Der Verfasser fordert statt eines Strafrechts für Jugendliche ein Jugendkriminalrecht. Es geht um Erziehung - an Stelle von Strafe. Zu berücksichtigen ist allerdings, dass sich hinter der wohlmeinend ...weiterlesen


Wolffersdorff, Christian: von: Der neue Ruf nach geschlossenen Heimen: Anmerkungen zur Wiederkehr eines leidigen Themas

Chr. von Wolffersdorff setzt sich in seinem Beitrag mit der Forderung nach einer geschlossenen Unterbringung von kriminellen Kindern und Jugendlichen auseinander und ordnet die Diskussion in einen sac ...weiterlesen


Bundesministerium des Innern; Bundesministerium der Justiz (Hrsg.): Erster Periodischer Sicherheitsbericht

Der Bericht will ein möglichst umfassendes Bild der Kriminalitätslage aufzeigen, das Erkenntnisse aus den vorhandenen amtlichen Datensammlungen, insbesondere Daten der Polizeilichen Kriminalstatistik ...weiterlesen


Klippstein, Bernd: Erziehen statt einsperren. Zuwendung statt Strafe. Der mögliche Beitrag der Strafjustiz zum adäquaten Umgang mit Täter/innen

Der Autor zeigt im Beitrag auf, welche Ziele das Jugendstrafrecht hat und welche Maßnahmen der Justiz zur Verfügung stehen, um sinnvoll auf die Straftaten junger Menschen zu reagieren. Z.B. Täter-Opf ...weiterlesen


Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention im Deutschen Jugendinstitut (Hrsg.): Evaluation in der Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention

In nahezu allen sozialen und pädagogischen Bereichen, in denen öffentliche Mittel aufgewendet werden, ist in den letzten Jahren der Ruf nach Evaluationen lauter geworden. Einerseits sollen die Mittel ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (Hrsg.): Gewalt und Gewaltprävention

Der Reader besteht aus drei Teilen. Teil A umfaßt Texte, die das Thema Gewalt, seine Erscheinungsformen und Ursachen aus verschiedenen Perspektiven beleuchten (Aggressionen bei Kindern und Jugendliche ...weiterlesen


Brinkmann, Heinz Ulrich; Frech, Siegfried; Posselt, Ralf-Erik: Gewalt zum Thema machen

Bei dem Beitrag handelt es sich um das einleitende Kapitel des Sammelbandes. Die Autoren diskutieren verschiedene Aspekte, die im Zusammenhang mit dem Thema "Gewalt", "Jugendkriminalität" und "Gewaltp ...weiterlesen


Reinecke, Jost; Wittenberg, Jochen; Yendell, Alexander; Korth, Birgit: Gewalteinschätzungen, Gewalterfahrungen und Drogenprobleme von Jugendlichen in Bocholt

Die Ergebnisse der Sekundär-Analysen der Bocholter Studie über die Lebens- und Freizeitsituation von Jugendlichen zur Gewalteinschätzung, Gewalterfahrung sowie den Drogenproblemen von Bocholter Schüle ...weiterlesen


Maaser, Johannes; Wagner, Ulrich: Gewaltentwicklung: Empfinden, Erhellen, Verstehen

Die Autoren diskutieren die Fragen, ob die Welt tatsächlich immer unsicherer wird und Gewalt und Kriminalität wirklich zunehmen. Wer Debatten in Medien und Politik verfolgt, könnte diesen Eindruck gew ...weiterlesen


Holthusen, Bernd; Jänecke, Michael: Gewalttätigkeit jugendlicher Gruppen: Ausländerfeindlichkeit und Rechtsextremismus

B. Holthusen und M. Jänecke konzentrieren sich in ihren Ausführungen auf Rechtsextremismus in den neuen Bundesländern unter besonderer Berücksichtigung Jugendlicher. Zunächst geben sie einen Überblick ...weiterlesen


Heinz, Wolfgang: Härtere Sanktionen im Jugendstrafrecht = weniger Jugendkriminalität! Stimmt diese Gleichung?

Der Autor stellt zu Beginn die Diskussion um eine Zunahme der Jugendgewalt/ Jugendkriminalität - die in den Medien und der Politik geführt wird - dar. Daran anschließend zeigt er anhand von Statistike ...weiterlesen


Deutsches Rotes Kreuz (Hrsg.): Integration von straffällig gewordenen Kindern und Jugendlichen. DRK-Projekte stellen sich vor

Im Themenheft werden 9 verschiedene Projekte des Deutschen Roten Kreuzes vorgestellt, die sich mit der Prävention von straffälligem Verhalten bei Kindern und Jugendlichen befassen. Ausgewählte pädagog ...weiterlesen


Hornstein, Walter; Franzkowiak, Peter; Ludwig, Wolfgang; Möller, Kurt; Specht, Walter; Baum, Detlef: Jugend als pädagogische Herausforderung

Hornstein befasst sich in seinem Beitrag "Kindheit und Jugend im gesellschaftlichen Wandlungsprozess der Gegenwart" vor allem mit den sich seiner Meinung nach daraus ergebenden Konsequenzen für Jugend ...weiterlesen


Lösel, Friedrich: Jugend und Gewalt: Eine Bedingungsanalyse

F. Lösel beginnt mit einer Darstellung des aktuellen Diskussionsstandes über Jugendgewalt und einer Beschreibung der Gewaltentwicklung in der Bundesrepublik Deutschland. Da jedoch längerfristige, in r ...weiterlesen


Böllert, Karin: Jugend und Gewalt: Möglichkeiten einer gewaltpräventiven Jugendarbeit

Zunächst legt Karin Böllert die Aktualität des Themas 'Gewalt' in Form von Positionen dar. In einem zweiten Schritt zeigt sie anhand der Entwicklung der Jugendkriminalität in Mecklenburg-Vorpommern, i ...weiterlesen


Krafeld, Franz Josef; Lamnek, Siegfried; Silkenbeumer, Mirja; Buskotte, Andrea; Netzig, Lutz /[u.a.]: Jugendgewalt - und kein Ende? Hintergründe - Perspektiven - Gegenstrategien

Der Sammelband enthält insgesamt neun Aufsätze, die sich aus unterschiedlichen Perspektiven (Soziologie, Sozialpädagogik, Jugendarbeit, Strafvollzug) mit der Debatte über Jugendgewalt und aktuellen In ...weiterlesen


Hanssen, Kirsten; Micheel, Heinz-Günter; Wagenblass, Sabine: Jugendgewalt als komplexes Phänomen: Eine modelltheoretische Analyse zur empirischen Bestimmung von Gewaltakzeptanz

Die Autoren haben die gängigen Erklärungsversuche zur Gewaltbereitschaft Jugendlicher durch eine Untersuchung an Jugendlichen in Mecklenburg-Vorpommern überprüft. Vor allem analysieren sie die Gewaltd ...weiterlesen


Ministerium für Frauen, Jugend, Familie und Gesundheit des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Jugendkriminalität - Wir diskutieren

Die Arbeitsmappe "Jugendkriminalität - Wir diskutieren" bietet eine gute Grundlage für die kriminalpräventive Arbeit in Schulen und in der Jugendarbeit. Neben Textbeiträgen zur Jugendkriminalität un ...weiterlesen


Schneider, Hendrik: Jugendkriminalität im Spiegel der Polizeilichen Kriminalstatistik 2006

Der Autor informiert über Struktur, Umfang und Entwicklung der Jugendkriminalität in Deutschland anhand der Zahlen der Polizeilichen Kriminalstatistik (PKS) und benennt die wesentlichen, bei der Analy ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle NRW; Landeskriminalamt NRW, (Hrsg.): Jugendkriminalität in Nordrhein-Westfalen

Die Broschüre informiert über das Problem Jugendkriminalität in Nordrhein-Westfalen, seine Erscheinungsformen (u.a. Statistiken, Gruppenkriminalität, Diebstahls- und Gewaltdelikte, Graffiti, Drogen) u ...weiterlesen


Lerchenmüller-Hilse, Hedwig: Jugendkriminalität und Jugendschutz

H. Lerchenmüller-Hilse beleuchtet in ihrem Artikel die Aufgaben des Jugendschutzes in Bezug auf Jugendkriminaliät unter verschiedenen Fragestellungen. Sie erläutert zunächst die Zuständigkeit des Juge ...weiterlesen


Ministerium für Arbeit Gesundheit und Soziales (MAGS) des Landes Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Jugendkriminalität: Wir diskutieren

Die Arbeitsmappe "Jugendkriminalität - Wir diskutieren" bietet eine gute Grundlage für die kriminalpräventive Arbeit in Schulen und in der Jugendarbeit. Neben Textbeiträgen zur Jugendkriminalität un ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (Hrsg.): Jugendschutz

Wer 60 Jahre alt wird, wie im jahr 2013 die AJS in Nordrhein-Westfalen, der hat viel zu berichten: Wie ist es zur Gründung der AJS gekommen ist, welche Arbeitsschwerpunkte wurden behandelt und welche ...weiterlesen


Neumann, Klaus: Justizvollzugsanstalten - Allerletzte Chance für die Allerschwierigsten?

Junge Strafgefangene bringen erschreckende Persönlichkeitsstörungen mit in die Haft. Strafvollzug mit dem Ziel der Resozialisation will fördern und neue Chancen entwickeln helfen. So bietet beispielsw ...weiterlesen


Steffen, Wiebke: Kinder- und Jugendkriminalprävention als polizeiliche Aufgabe?

W. Steffen vom Bayerischen Landeskriminalamt verdeutlicht den Stellenwert der polizeilichen Kinder- und Jugendkriminalprävention anhand einzelner Beispiele aus der Praxis. Sie zeigt auf, dass die Poli ...weiterlesen


Brockerhoff, Birgit: Kriminalität jugendlicher Aussiedler: Ein wachsendes Problem?

Die Autorin geht den Fragen nach, ob Jugendliche, die als Aussiedler nach Deutschland kommen, eher kriminell werden als vergleichbare deutsche Jugendliche; welche Straftaten im Vordergrund stehen und ...weiterlesen


Steffen, Wiebke: Kriminalprävention in der Migrationsgesellschaft !?

Die Autorin beginnt den Beitrag mit Daten und Fakten zu rechtlichen Regelungen (Staatsangehörigkeitsgesetz, Zuwanderungsgesetz, Einbürgerung) und der Kommentierung von Zuwanderungsstatistiken. Sie geh ...weiterlesen


Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention (Hrsg.): Nachbarn lernen voneinander

Die öffentlichen Debatten um Kinderdelinquenz und Jugendkriminalität setzen Politik und Pädagogik in den Niederlanden und in Deutschland, wie in allen anderen europäischen Staaten auch, schon lange un ...weiterlesen


Backmann, Ben: Sanktionseinstellungen und Abweichendes Verhalten Jugendlicher

Der Autor untersucht zunächst die Polizeiliche Kriminalitätsstatistik (PSK) und die Strafverteilungsstatistik (Str:VSt.), die immer noch zur Einschätzung der Krimalitätsentwicklung durch die kriminolo ...weiterlesen


Ruppert, Hans-Jürgen: Satanismus: Zwischen Religion und Kriminalität

Der Autor gibt im ersten Teil der Broschüre eine geistesgeschichtliche Einordnung des Themas, erläutert Begriff und Geschichte sowie Grundtypen des modernen Satanismus; dabei geht er auch auf Formen d ...weiterlesen


Fischer, Thomas A.: Schulsozialarbeit

Der Autor geht der Frage nach, welche Chancen die Etablierung der Schulsozialarbeit als Schnittstelle von Jugendhilfe und Schule für die Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention bietet bzw. welche ne ...weiterlesen


Schwartzenberg, Ingrid van; Baumgartner-Heppner, Martin: Straffällig - aber nicht strafmündig. Gewaltprävention durch Jungenarbeit

Im Beitrag wird ein Projekt des Jugendamtes Emden vorgestellt. Ziel des Projektes war delinquente Jugendliche zu einer Abkehr von gewalttätigen Handelungen zu bringen. Hierzu wurden die Methoden der g ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Vom Umgang mit der Angst – und Mut machenden Angeboten

In Zeiten, die zunehmend als bedrohlich erlebt werden, steht auch der erzieherische Jugendschutz vor neuen Herausforderungen. Die Angst der Menschen verändert sich und beeinflusst deren Handlungen. Da ...weiterlesen


Metzger, Tilman: Was Jugendliche Erwachsenen in der Konfliktlösung voraus haben - Chancen von und Erfahrungen mit (Peer-)Mediation

Peer-Mediation funktioniert. Jugendliche haben den Erwachsenen bei der Konfliktlösung tatsächlich Einiges voraus, zumindest wenn es um Konflikte unter ihresgleichen geht! Während Konfliktinterventione ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft für Straffälligenhilfe (Hrsg.): Wenn Jugendliche straffällig werden

Ziel der Broschüre ist es, Fachkräfte, die mit Jugendlichen und Heranwachsenden arbeiten, über die verschiedenen strafrechtlichen Sanktionen nach dem Jugendgerichtsgesetz und über den Ablauf eines Jug ...weiterlesen


Wolke, Angelika: Wenn Schüler nicht mehr in die Schule gehen

Durchschnittlich 3 bis 5% der Schülerinnen und Schüler in Deutschland - in allen Schulformen - verweigern den Schulbesuch. Die Autorin greift im Beitrag die aktuelle Diskussion um die Schulverweigerun ...weiterlesen


Pankofer, Sabine: Wundermittel geschlossene Unterbringung? Empirische Ergebnisse einer katamnestischen Untersuchung von Mädchen in geschlossenen Heimen

Die geschlossene Unterbringung gilt wieder einmal - wie in den 70er Jahren - als "Ultima Ratio" aller Maßnahmen gegen einen anscheinend ungebremsten und unaufhaltsamen Anstieg von Jugendkriminalität, ...weiterlesen


Bundesministerium des Innern; Bundesministerium der Justiz (Hrsg.): Zweiter Periodischer Sicherheitsbericht

Zum zweiten Mal nach dem Juli 2001 hat die Bundesregierung am 15.11.2006 einen umfassenden Bericht über die Sicherheitslage in Deutschland, den so genannten „Periodischen Sicherheitsbericht (PSB)“ her ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de