Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Internet

Betreiber

Als Betreiber werden (nicht nur gewerbliche) Unternehmer bezeichnet, die Waren oder Dienstleistungen anbieten oder vertreiben. Im jugendschutzrelevanten Bereich kann es sich hierbei um den Betreiber e ...weiterlesen


Chat

Chat bezeichnet in der modernen Mediensprache eine internetgestützte elektronische Kommunikation, an der sich beliebige oder durch Zugangsregeln ausgewählte Personen beteiligen. Nicht nur bei Kindern ...weiterlesen


Computerspielsucht

Als Computerspielsucht wird alltagssprachlich eine spezifische Abhängigkeit bezeichnet, bei der ein zwanghaftes Verlangen nach dem Konsum von Computerspielen festzustellen ist. Intensive und langdauer ...weiterlesen


Cyber-Grooming

Der aus dem Englischen stammende Begriff „Cyber-Grooming“ (to groom, engl. für vorbereiten, pflegen, verführen; sinngemäße deutsche Übersetzung: Internet-Anbahnung) bezeichnet das gezielte Ansprechen ...weiterlesen


Der richtige Dreh im www. Familien bewegen sich sicher im Internet.

Hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.: Der richtige Dreh im www. Familien bewegen sich sicher im Internet.;Bonn 2003


Die Neuordnung des Jugendschutzes im Internet.

Langenfeld, Christine: Die Neuordnung des Jugendschutzes im Internet.; In: MultiMedia und Recht;2003, S. 303-310


Elektronische Spiele (Computerspiele)

Elektronische Spiele, früher Computerspiele genannt, können zum Teil auf unterschiedlichen technischen „Plattformen“ (z.B. Personalcomputer, Tablet, Smartphone, Spielekonsole) gespielt werden. Werden ...weiterlesen


Exzessive Mediennutzung

Exzessive Mediennutzung ist ein Phänomen, das auch „pathologischer Computer- und Internetgebrauch“ genannt wird. Es bezeichnet eine exzessive Nutzung der Medien Computer und Internet. Symptome einer S ...weiterlesen


Freiwillige Selbstkontrolle

Freiwillige Selbstkontrolle hat im Jugendschutz eine herausragende Bedeutung und findet sich nahezu in allen Medienbereichen. Sie hat neben der staatlichen Kontrolle eine eigenständige Funktion. Teilw ...weiterlesen


Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007

Bericht

Download PDF


Handeln im Netz. Bereichsethiken und Jugendschutz im Internet.

Hausmanninger, Thomas (Hg.): Handeln im Netz. Bereichsethiken und Jugendschutz im Internet.; München: Fink (Schriftenreihe des International Center for Information Ethics (ICIE), 2);2003


Handy / Smartphone

„Handy“ ist die im deutschen Sprachraum gebräuchliche Bezeichnung für ein Mobiltelefon. Mobiltelefone dienen neben dem Telefonieren und der Benutzung von Datendiensten (SMS) inzwischen auch als Endger ...weiterlesen


Happy Slapping

Happy Slapping bezeichnet einen Vorgang, bei dem zunächst körperverletzende Angriffe auf unbekannte Personen oder auch auf Mitschüler und Lehrer unternommen werden, wobei gleichzeitig Videoaufnahmen d ...weiterlesen


Internet

Das Internet ist ein weltweites elektronisches Netz von Computern, die über Kabel- oder Funkleitungen miteinander verbunden sind. Über diese Verbindungen und in diesem Netz werden Daten in digitaler F ...weiterlesen


Internet Content Rating Association (ICRA)

Die ICRA ist eine 1996 gegründete internationale Organisation – in Deutschland repräsentiert durch das eco - Electronic Commerce Forum (Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.) – zur Inhaltskenn ...weiterlesen


Internet und Pädagogik. Kommunikation, Bildung und Lernen im Netz.

Fasching, Thomas: Internet und Pädagogik. Kommunikation, Bildung und Lernen im Netz.;München 1997


Internet-Café

In der Regel versteht man unter einem Internet-Café gewerbliche Räumlichkeiten, in denen öffentlich gegen Entgelt die Angebote des Internet über Computer zugänglich gemacht werden. Werden überwiegend ...weiterlesen


Internet-Spiele

Internet-Spiele sind Spiele, die nur "online", d.h. über das Internet gespielt werden können.


Jugendmedienschutz-Staatsvertrag (JMStV)

Der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag ist ein Vertrag zwischen den einzelnen Bundesländern, der (inhaltsgleich) in diesen jeweils als Landesgesetz verabschiedet wurde. Er regelt die Aufgabe des Kinder- ...weiterlesen


Jugendmedienschutz: Alterskontrollierte geschlossene Benutzergruppen im Internet gem. § 4 Abs.2 Satz 2 JMStV.

Döring, Martin; Günter, Thomas: Jugendmedienschutz: Alterskontrollierte geschlossene Benutzergruppen im Internet gem. § 4 Abs.2 Satz 2 JMStV.; In: MultiMedia und Recht;2004, S. 231-237


Jugendschutz im Internet. Klassische und neue staatliche Regulierungsansätze zum Jugendmedienschutz im Internet.

Faber, Tim: Jugendschutz im Internet. Klassische und neue staatliche Regulierungsansätze zum Jugendmedienschutz im Internet.; Berlin: Duncker & Humblot (Schriften zum Öffentlichen Recht, 991);2005


Jugendschutz im Internet. Staatliche Regulierung und private Selbstkontrolle.

Pooth, Stefan: Jugendschutz im Internet. Staatliche Regulierung und private Selbstkontrolle.; Hamburg: Kovac (Recht der neuen Medien, 22);2005


jugendschutz.net

jugendschutz.net ist eine an die Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) angebundene Stelle mit Sitz in Mainz, die die Arbeit der KJM und der Obersten Landesjugendbehörden unterstützt, indem sie Angeb ...weiterlesen


jugendschutz.net – Zentralstelle der Länder für Jugendschutz im Internet.

Schindler, Friedemann: jugendschutz.net – Zentralstelle der Länder für Jugendschutz im Internet.; In: tv diskurs, H.20;2002, S. 27-29


Kinderpornographie, Jugendschutz und Provider-Verantwortlichkeit im Internet. Eine strafrechtsvergleichende Untersuchung.

Sieber, Ulrich: Kinderpornographie, Jugendschutz und Provider-Verantwortlichkeit im Internet. Eine strafrechtsvergleichende Untersuchung.; Hrsg. vom Bundesministerium der Justiz;Bonn 1999


Klicksafe.de. Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz

Klicksafe.de initiiert eine nationale Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Internet. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Multiplikatoren sowie Anbieter v ...weiterlesen

klicksafe.de


Medienwissenschaft

Medienwissenschaft ist eine Sammelbezeichnung für die wissenschaftliche, d.h. theoriegeleitete und empirisch forschende Beschäftigung mit Medien, insbesondere mit den modernen Massenmedien (Hörfunk, F ...weiterlesen


Online-Spiele

Mit dem Sammelbegriff Online- oder Internetspiele werden Spiele bezeichnet, die nur unter Nutzung einer Internetverbindung gespielt werden können. Technisch weniger aufwendige Spiele werden zum Teil ...weiterlesen


Polizei

Die Polizei ist (wie auch die übrigen Ordnungsbehörden) für die Wahrung der öffentlichen Sicherheit und Ordnung zuständig. Im Jugendschutz wird sie bei der akuten Gefahrenabwehr und bei Verdacht auf v ...weiterlesen


Polizeiliche Gefahrenabwehr und das Internet.

Zimmermann, Andreas: Polizeiliche Gefahrenabwehr und das Internet.; In: Neue Juristische Wochenschrift;1999, S. 3145-3477


Pornographie

Pornographie ist die direkte Darstellung des menschlichen Sexualaktes unter expliziter Betonung der Geschlechtsorgane mit dem Ziel der Aufreizung des sexuellen Triebs des Zuschauers. In der Pornograph ...weiterlesen


Pornographische Schriften im Internet: Die Verbotsnormen im deutschen Strafrecht und ihre Reichweite.

Hörnle, Tatjana: Pornographische Schriften im Internet: Die Verbotsnormen im deutschen Strafrecht und ihre Reichweite.; In: Neue Juristische Wochenschrift;2002, S. 1008–1013


Provider

In der Fachsprache der Medienwirtschaft unterscheidet man verschiedene Arten von Providern. Die wichtigsten sind: Access-Provider, die den Kunden gegen eine Gebühr die Verbindung zum Internet anbieten ...weiterlesen


Recht und Rechtsprechung Pornografie im Internet.

Roll, Sigmar: Recht und Rechtsprechung Pornografie im Internet.; In Kind Jugend Gesellschaft;Heft 03, 2004, S.90


Richtig Geld ausgeben

Eine Übersicht hilfreicher Internetadressen zu Konsumerziehung, Umgang mit Geld, Schulden und Handykonsum für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Download PDF


Soziale Netzwerke (Internet)

Ein internet-basiertes soziales Netzwerk, auch Social Network (zu deutsch: „gemeinschaftliches Netzwerk“) genannt, bezeichnet Internetplattformen, auf denen sich Menschen durch eine lose Verbindung zu ...weiterlesen


Spiele in Internet-Cafés: Game over?

Lober, Andreas: Spiele in Internet-Cafés: Game over?; In: MultiMedia und Recht;2002, S. 730–733


Spielhallen

Spielhallen sind öffentlich zugängliche Räume, die vorwiegend dem gewerblichen Spielbetrieb an elektronischen oder mechanischen Geräten dienen. Generell darf Kindern und Jugendlichen der Aufenthalt ni ...weiterlesen


Sucht, Suchtgefährdung

Unter Sucht wird in der Regel eine Abhängigkeit vom Gebrauch von Substanzen verstanden. Die Abhängigkeit zeigt sich bei verminderter oder unterbliebener Einnahme in Entzugserscheinungen, d.h. beispiel ...weiterlesen


Telemedien

Telemedien sind nach den Bestimmungen des Jugendschutzrechts solche Medien (Inhalte), die durch elektronische Informations- und Kommunikationsdienste übermittelt und zugänglich gemacht werden. Im Wese ...weiterlesen


Verantwortlichkeit von Internet-Café-Betreibern.

Liesching, Marc; Günter, Thomas: Verantwortlichkeit von Internet-Café-Betreibern.; In: MultiMedia und Recht;2000, S. 260–266


Zur Strafbarkeit der Verbreitung von Kinderpornographie über das Internet

Auer, Wolfgang; Loimer, Bernhard: Zur Strafbarkeit der Verbreitung von Kinderpornographie über das Internet; ÖJZ;1997, 613ff.


Breichler, Inge; Lübbesmeyer, Nina: "alskla?" - Kommunikation im Chat"

Die Autorinnen stellen Face-to-Face-Kommunikation und Kommunikation in Chats gegenüber und beschreiben beide Kommunikationsformen. Bei der interaktiven Kommunikation im Netz werden offene Chats und th ...weiterlesen


Hackenberg, Achim; Hajok, Daniel, Humberg, Anja; Pathe, Imme: "Auf wen ist bei der Prüfung von entwicklungsbeeinträchtigenden Internetangeboten eigentlich abzustellen? Konzept zum Einbezug des Kriteriums "Gefährdungsneigung" in die Prüfpraxis der FSM"

Die Autoren diskutieren die Frage, ob bei der Einschätzung einer möglichen Jugendgefährdung bzw. Jugendbeeinträchtigung der sogenannte "gefährdungsgeneigte Jugendliche" oder der durchschnittliche, nic ...weiterlesen


Christmann, Ester: "Bloßgestellt im Netz"

Im Beitrag wird das Planspiel "Bloßgestellt im Netz" vorgestellt. Dabei handelt es sich um ein Spiel zur Prävention von Cyber-Mobbing, das von der Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern miten ...weiterlesen


Grimm, Petra; Clausen-Muradian, Elisabeth: "Cyber-Mobbing - psychische Gewalt via Internet: "Ja, Beleidigungen, Drohungen. So was halt." (Alba)"

Das Web 2.0 bringt viele Vorteile, aber auch Nachteile mit sich. Die Autorinnen haben im Rahmen der Studie "Gewalt im Web 2.0" Gewaltdarstellungen im Internet in den Blick genommen. Im Beitrag konzent ...weiterlesen


Risau, Petra; Wimmer, Andreas: "Das Netz fängt auf" - Online-Beratung für Jugendliche"

Die Autoren stellen die Möglichkeiten von Online-Beratungen als niedrigschwelliges Angebot über das Internet vor. Es wird differenziert zwischen E-Mail-Beratung, Einzel- oder Gruppenchats und Forenber ...weiterlesen


Risau, Petra; Wimmer, Andreas: "Das Netz fängt auf". Online Beratung für Jugendliche"

Online-Beratung versteht sich als ein sog. niedrigschwelliges Angebot der Beratung. Die Vorteile der Online-Beratung werden kurz erläutert. Allerdings gilt auch: Da diese Art der Beratung rein schrift ...weiterlesen


Grimm, Petra: "Die Bedeutung der Pornografie in der Lebenswelt von Jugendlichen. Ergebnisse der Studie "Porno im Web 2.0"

Die Autorin stellt Ergebnisse einer qualitativen Studie zum Konsum von Internetpornografie durch Jugendliche und deren mögliche Auswirkungen auf die Lebenswelt und die Entwicklung der sexuellen Skript ...weiterlesen


Geisler, Martin: "Erquickung hast Du nicht gewonnen, wenn sie dir nicht aus eigner Seele quillt." (J.W. Goethe: Faust I, Vers 568f.) Medienpädagogische Positionierung zu Computerspielsucht"

Der Autor stellt die Diskussion um die vermeintliche Computerspielsucht von Jugendlichen dar und bewertet sie aus Sicht eines Medienpädagogen. Hierzu geht er auf die Grundlagen der Gamerszene, die For ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula; Hettinger, Jochen: "Internet - aber sicher!"

Das Internet verbindet weltweit eine Vielzahl von Computern miteinander. Es ist jedoch kein geschützter pädagogischer Raum, keine ›vorbereitete Umgebung‹ für Kinder und Jugendliche. Das 8-seitige Falt ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.; SIN-Studio im Netz (Hrsg.): "Just Imagine" - kreativ, fantasievoll, digital... und möglichst sicher im Netz"

Drei Schwerpunktbereiche werden in der Broschüre beleuchtet: In verschiedenen Beiträgen werden die Begrifflichkeiten von "Kreativität" und "Fantasie" allgemein und in Bezug auf den Computer- und Inter ...weiterlesen


Brinkmann, Nils: "Killerspiele"

Der Autor erläutert im Beitrag die unterschiedlichen Formen von Computerspielen bzw. Spielegattungen und deren Hauptfunktionsweisen. First-Person-Shooter (Ego-Shooter z.B. Doom, Counterstrike, Quake), ...weiterlesen


Presse- und Informationsamt der Bundesregierung (Hrsg.): "Konzept für die Umsetzung des Servers "Jugend und Jugendarbeit" jugend.org"

Hier finden sich Entwicklungen auf der Bundesebene zum Thema "Jugendserver" wieder. Die Startversion des "Youngnet" besteht aus den Kategorien Politik und Regierung, Wissenschaft und Technik, Bildung ...weiterlesen


Hackenberg, Achim; Hajok, Daniel; Humberg, Anja; Pathe, Imme: "Konzept zur Einbeziehung des Kriteriums "Gefährdungsneigung" in die Prüfpraxis der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM)"

Der Beitrag basiert auf einer Untersuchung, die am Fachbereich Erziehungswissenschaft und Psychologie der Freien Universität Berlin im Auftrag der FSM durchgeführt wurde. Hintergrund der Untersuchung ...weiterlesen


Bilke, Oliver: "Multiple Medien-Abhängigkeit - die sogenannte "Internetsucht" aus entwicklungspsychiatrischer und klinischer Sicht"

Der Autor setzt sich mit der Frage auseinander, wie mit sogenannten "internetsüchtigen" Kindern und Jugendlichen umgegangen werden kann und muss. Er stellt dabei außer Frage, dass es sich um ein Probl ...weiterlesen


Fehr, Wolfgang; Heinz, Daniel: "Online-Rollenspiele. Beispiel "World of Warcraft" (WOW)"

Die Autoren beschreiben die Faszination, die von Online-Rollenspielen wie z.B. World of Warcraft ausgeht und weisen auch auf die problematischen Aspekte hin. Sie erläutern, was Online-Rollenspiele sin ...weiterlesen


Liesching, Patrick: "Sind pornographische und gewaltverherrlichende "Live Shows" im Internet straffrei? Ein Beitrag zum strafrechtlichen Schriftenbegriff"

P. Liesching gibt vorab eine Definition des Schriftenbegriffs im Zusammenhang mit strafrechtlichen Fragestellungen und ordnet ihn in die Problematik der Darstellungen im Internet ein. Er macht deutlic ...weiterlesen


Müller, Mareike: "Was du nicht willst, dass man dir tu ..." Ein Schulprojekt der FSF zum Thema "Sozialer Umgang in den Medien"

Im Beitrag wird ein Projekt der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen (FSF) dargestellt, das sich mit sozialen Kompetenzen von Kindern im Alter von 8 bis 9 Jahren (3. Klasse) auseinandersetzt. Ausgan ...weiterlesen


Becker, Gabriele; Schnell, Michael; Schlotterbeck, Ute: "Wissen, wie's geht!"

Das Handbuch bietet Lehrkräften Informationen, wie sie mit ihren Schülerinnen und Schülern das weltweite Internet mit all seinen Chancen und Gefahren gemeinsam kennenlernen und erkunden: Wie funktioni ...weiterlesen


Weiß, Jessica: „Internet – Was soll mir schon passieren?“

Im Beitrag wird ein Projekt der Fachberatungsstelle Violetta vorgestellt. Ziel des Projektes ist es Schülerinnen und Schülern zu vermitteln, wie sie sich vor Übergriffen im Netz schützen können. Zielg ...weiterlesen


Schindler, Friedemann: (Neue) Risiken im Internet

Einen sehr konkreten Einblick in das Internet und seine Gefährdungspotentiale gibt Friedemann Schindler in seinem Beitrag. Der Leiter der Zentralstelle der Obersten Landesjugendbehörden für Jugendschu ...weiterlesen


Stich, Wolfgang: [U25] - Zielgruppenspezifische Hilfeangebote für junge Menschen unter 25 Jahren in Krisen und bei Suizidgefahr

Zielsetzung von [U25] war und ist es, junge Menschen in Krisen und Suizidgefahr mit niedrigschwelligen Hilfeangeboten zu erreichen. Dies scheint vor allem mit Hilfe einer Anonymität wahrenden Online-B ...weiterlesen


Brown, Rebecca C.; Plener, Paul L.: #Ritzen – Selbstverletzung bei Instagram.

In einer Kurzzusammenfassung werden Ergebnisse der Studie »#Ritzen: Nicht-Suizidales Selbstverletzendes Verhalten (NSSV) bei Instagram« vorgestellt. Die Autoren der Studie Dr. Rebecca C. Brown und Pro ...weiterlesen


klicksafe; Verbraucherzentrale NRW e.V. (Hrsg.): Abzocke im Internet

Die Informationen im Flyer richten sich an Eltern. Es werden Informationen und hilfreiche Tipps gegeben, die sich auf die Tricks dubioser Dienste und Anbieter im Internet beziehen. Diese locken neugie ...weiterlesen


Hainz, Irmgard: Adressen und Literatur zum Thema Internet

Aktuelle Adressen und ausgewählte Literatur zum Themenkomplex 'Internet - Jugendschutz - Medienpädagogik'.


Schwinge, Christiane: Aktive Medienarbeit 2.0? Bestandsaufnahme der aktiven Medienarbeit im Kontext des Social Web

Social-Web-Angebote wie schülerVZ und YouTube sind bei Jugendlichen äußerst beliebt und prägen ihren Alltag. Das stellt die Medienpädagogik vor neue Herausforderungen und wirft die Frage auf, ob bei d ...weiterlesen


Deutsches Jugendinstitut (Hrsg.): Aktuelle Herausforderungen im Kinder- und Jugendschutz

Die neuen Medien sind aus dem Alltag von Kindern und Jugendlichen nicht mehr wegzudenken. Neben den damit verbundenen Chancen birgt die Nutzung von Internet und Handy für sie jedoch auch die Gefahr, O ...weiterlesen


Gerlicher, Peter; Schemmerling, Mareike: Alles nur Spaß?

Nicht jeder online geführte Streit, Konflikt oder jede Meinungsverschiedenheit zwischen Jugendlichen artet in Mobbbing aus. Jugendliche können vielmehr zwischen verschiedenen Konfliktformen unterschei ...weiterlesen


Urban, Andrea: Alles Schweinskram? Jugendschutz im Internet

A. Urban macht deutlich, dass es neben jugendgefährdenden Inhalten im Internet, die sich vorrangig an Erwachsene richten, auch spezifische Angebote für Kinder und Jugendliche gibt. Da internationale R ...weiterlesen


Urban, Andrea: Alles Schweinskram? Jugendschutz im Internet

Gefährdungen durch neue Medien, die ursächlich nachzuweisen sind, können behauptet oder vermutet werden. Untersuchungen fehlen. Allerdings ist bekannt, dass sich viele Angebote an Erwachsene richten, ...weiterlesen


Zimmermann, Anja: Apps und Jugendschutz – sicher mobile online

Die Autorin, Mitarbeiterin von jugendschutz.net, beantwortet speziell Fragen von Eltern und Pädagogen rund um das Thema Jugendschutz und Apps und gibt konkrete Tipps für einen sicheren Umgang damit. E ...weiterlesen


Gilles, Uli: Auf Datenhighway oder Abstellgleis? Jugend heute

Ein Lagebericht zum Thema "Neue Medien und Medienkompetenz".


Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis; Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Aufwachsen in Actionwelten.

In fünf Broschüren und einer CD-ROM werden Informationen zum Thema Computerspiele, Internetspiele und Gewalt gegeben. Ausführlich werden die Fragen behandelt, warum Heranwachsende für diese Strategien ...weiterlesen


Gögercin, Süleyman: Benachteiligte Jugendliche und neue Medien in der Jugendarbeit

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Untersuchung vorgestellt, die sich zum Ziel gesetzt hatte, den Bedarf an einem Medienzentrum in Tuttlingen zu erheben. Gleichzeitig stand die Frage der Beteiligu ...weiterlesen


Klein, Alexandra: Beratung im Internet: Befunde und Perspektiven

Soziale Netzwerke nehmen im Leben heutiger Jugendlicher einen hohen Stellenwert ein. Online-Communitys sind der Ort, an dem sich viele Mädchen und Jungen in ihrer Freizeit regelmäßig aufhalten und wo ...weiterlesen


Thiery, Heinz: Beratung im Internet. Onlineberatung als virtuelle Ergänzung der Hilfen zur Erziehung

Erziehungsberatung in Deutschland wird bereits seit mehr als 100 Jahren angeboten. Seitdem hat sie sich zu einer zentralen ambulanten, niedrigschwelligen Leistung der Jugendhilfe entwickelt. Dabei hat ...weiterlesen


Geimer, Alexander; Hackenberg, Achim; Pathe, Imme: Beurteilungsspielräume der Freiwilligen Selbstkontrollen und Fallkonstitution in der Prüfpraxis

Im Beitrag wird die Arbeit der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter, kurz FSM, dargestellt und bewertet. An der Freien Universität Berlin wurde gemeinsam mit der FSM deren Arbeit ev ...weiterlesen


Roll, Sigmar: Braucht es keinen Jugendschutz mehr bei Pornos – oder liegt hier ein Vollzugsdefizit vor?

Die Staatsanwaltschaft Tübingen hat ein Ermittlungsverfahren eingestellt, in dem es um Verbreitung von Pornographie im Internet ohne Beachtung der Vertriebsbeschränkungen ging, die gesetzlich aus Juge ...weiterlesen


Brockhorst, Bettina: Bundesprüfstelle und Internet

B. Brockhorst stellt in ihrem Beitrag die Arbeit der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Schriften in Bezug auf jugendgefährdende Inhalte im Internet vor. Sie zeigt die Schwierigkeiten, Probleme un ...weiterlesen


Müller, Anna Rebecca; Röder, Mandy; Fingerle, Michael: CaS - Cool and Safe. Internetbasierte Programme zur Prävention von sexuellem Missbrauch

Vieles spielt sich für Kinder und Jugendliche heutzutage "online" ab, sei es das Kommunizieren mit anderen Personen, das Spielen mit anderen oder die Informationssuche, daher ist es wichtig, dieses Me ...weiterlesen


Spitczok von Brisinski, Ingo: Chancen und Risiken des Internets aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht

Der Autor kündigt zu Beginn des Beitrags an, das er sich mit möglichen Wirkungen einer intensiven Internetnutzung auseinandersetzen will. Im Beitrag werden aber lediglich Fragen aufgeworfen, indem all ...weiterlesen


jugendschutz.net (Hrsg.): Chatten ohne Risiko?

In der Broschüre werden Informationen über typische Kommunikationsrisiken im Internet, deren rechtliche Bewertung sowie Möglichkeiten, sich vor Übergriffen zu schützen gegeben. Sie enthält Beurteilung ...weiterlesen


Lübbesmeyer, Nina: Chatten ohne Risiko?

Die Autorin stellt zu Beginn die Kommunikationsdienste des Internets kurz vor (z.B. Webchat, Instant Messenger, social communitys) und erläutert deren Faszinationskraft auf Kinder und Jugendliche. Dan ...weiterlesen


jugendschutz.net; Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder und Jugendschutz e.V., Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Sozialordnung, Familie, Frauen und Gesundheit, Sozialministerium Baden-Württemberg; Schulen ans Netz e.V. (Hrsg.): Chatten ohne Risiko? - Zwischen fettem Grinsen und Cybersex

Nie mehr Chatten - dies wäre der sicherste Weg, um Belästigungen und Übergriffe beim Chatten zu vermeiden, ein Weg, den viele Kinder, Jugendliche, Eltern und Pädagogen wählen. Mit dem gänzlichen Verzi ...weiterlesen


Siller, Friederike: Chicks at Speed: Mädchen im World Wide Web - Am Beispiel USA

Im Beitrag zeigt die Autorin Strukturen der Internetnutzung von jugendlichen amerikanischen Mädchen auf und analysiert das Online-Angebot für Mädchen in den USA. Sie stellt exemplarisch einige Interne ...weiterlesen


Hilse, Jürgen; Grashof, Lidia: Computerspiele

Computerspiele üben - vor allem auf männliche Jugendliche - eine große Faszination und Anziehungskraft aus. Dies gilt insbesondere bei den sich stark verbreitenden Online(Rollen)-Spielen, die durch Sp ...weiterlesen


Fromme, Johannes: Computerspiele der Kinder - Herausforderungen für Jugendschutz und Medienpädagogik

Es werden einige Herausforderungen skizziert, die Computerspiele als Neue Medien für den Jugendmedienschutz und die Medienpädagogik mit sich bringen. Der Autor stellt Fragen, ohne vorschnell Lösungen ...weiterlesen


Schindler, Friedemann: Computerspiele im Netz

F. Schindler gibt in dem von ihm geführten Interview einen Einblick in die Welt der Online-Spiele und zeigt die Faszination, aber auch die Problematik aus der Sicht des Kinder- und Jugendschutzes auf. ...weiterlesen


Weigand, Verena: Computerspiele und Jugendschutz. Herausforderung Onlinegames

Die Autorin stellt die verschiedenen Institutionen kurz vor, die laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) bzw. Jugendmedienschutz-Staatsvertrag in Deutschland für den Jugendschutz bei Medieninhalten zuständig ...weiterlesen


Wölfling, Klaus: Computerspiele und Onlinesucht. Süchtig nach einer virtuellen Welt?

Der Autor beschreibt die Diskussion um die Online- bzw. Computerspielsucht und setzt sich mit dem Abhängigkeitsbegriff und Kriterien für Abhängigkeit auseinander. Er stellt dazu Ergebnisse verschieden ...weiterlesen


Klimmt, Christoph: Computerspiele. Der lange Weg zum realistischen Umgang mit dem neuen Unterhaltungsmedium Nummer eins

Der Autor diskutiert den Stellenwert von Computerspielen auf vier Ebenen: der Frage nach dem Spielspaß, dem Lernen mit Computerspielen, der Gewalt in Computerspielen und der Wirkungsfrage sowie dem ex ...weiterlesen


Pfetsch, Jan; Mohr, Sonja; Ittel, Angela: Cyber-Mobbing

Im Beitrag werden Befunde der psychologischen Forschung zum Phänomen Cyber-Mobbing zusammengefasst. Es werden die Besonderheiten der Aggression über Internet und Handy geklärt und verschiedene Formen ...weiterlesen


Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (Hrsg.): Cyber-Mobbing

Cyber-Mobbing – Attacken per Handy oder in Internetforen – gehört für viele Mädchen und Jungen inzwischen zum Medien-Alltag. Aus der Sicht des Jugendschutzes sind für den Umgang mit Cyber-Mobbing desh ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Cyber-Mobbing aus rechtlicher Perspektive

Der Autor, Jurist und Geschäftsführer der Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz Landesstelle Nordrhein-Westfalen, stellt die rechtliche Situation beim Cyber-Mobbing dar. Er geht dabei auf verfa ...weiterlesen


Riebel, Julia; Jäger, Reinhold S.: Cyberbullying als neues Gewaltphänomen. Definitionen, Erscheinungsformen, Tätereigenschaften und Implikationen für die Praxis

Cyberbullying ist eine neue Form des Mobbings. Sie ist indirekt, aber nicht weniger problematisch. Durch die Anonymität des Täters - des sogenannten Bullies - und die Tatsache, dass das Opfer sich den ...weiterlesen


Müller, Christin R.; Pfetsch, Jan; Ittel, Angela: Cyberbullying und die Nutzung digitaler Medien im Kindheits- und Jugendalter

Die im Beitrag vorgestellten Ergebnisse einer Studie zeigen, wie sich die Mediennutzung von Cyberbullys, Cybervictims und Unbeteiligten unterscheidet. Befragt wurden Kinder und Jugendliche im Alter vo ...weiterlesen


Staude-Müller, Frithjof; Bliesener, Thomas; Nowak, Nicole: Cyberbullying und Opfererfahrungen von Kindern und Jugendlichen im Web 2.0

Nutzerinnen und Nutzer sogenannter computergestützter, synchroner Kommunikation machen - neben vielen positiven - auch negative Erfahrungen. So sind beispielsweise im Chat verbale Aggressionen wie Bes ...weiterlesen


Katzer, Catarina: Cyberbullying und sexuelle Viktimisierung von Kindern und Jugendlichen in Chatrooms

Im Beitrag wird der aktuelle Forschungsstand zu den Themen Cyberbullying und Online-Grooming im Internet vorgestellt. Die Autorin erläutert die Begriffe und weist auf Gefährdungsmomente aus der Täter- ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Cyberkids?

In den letzten Jahren gewinnt das Internet an Bedeutung für die Bildungsarbeit, wie die Initiative "Schule ans Netz" verdeutlicht. Richtig ist, dass Kinder und Jugendliche viele neue und sinnvolle Inh ...weiterlesen


Jäcklein-Kreis, Elisabeth: Cybermobbing

Im Einleitungsteil beschreibt die Autorin, was man unter Cybermobbing versteht, in welchen verschiedenen Formen es auftritt und welche Folgen es haben kann. Daran anschließend nennt sie verschiedene S ...weiterlesen


Pfetsch, Jan; Schäfer, Galina: Cybermobbing - anonyme Bedrohung oder fiese Schikane unter Freunden?

Das Internet bietet viele Möglichkeiten, die eigene Identität zu verschleiern und zu verstecken: Nicknames in Chatrooms, E-Mail-Adressen unter falschem Namen, anonyme Bewertungsportale. Die negativen ...weiterlesen


Grau, Alexander: Das Ende von Privatheit und Individualität?

Der Autor greift die aktuelle Diskussion um den Verlust von Privatsphäre und Individualität durch die Kommunikation und die Präsentation in sozialen Netzwerken á la Facebook & Co. auf. Er bedient sich ...weiterlesen


Sewczyk, Jürgen: Das Fernsehen wächst über sich hinaus. Eine Einführung in die Technik des Hybrid-TV

Der Autor beschreibt die technischen Möglichkeiten des sog. Hybrid-TVs und zeigt verschiedenste Anwendungs- und z.B. auch Werbemöglichkeiten auf. Das Grundprinzip des Hybridfernsehens ist dabei die Ve ...weiterlesen


Drewes, Detlef: Das Geschäft mit der Ware Kind

In der Tagungsdokumentation wird der Vortrag von Detlef Drewes zum Thema Kinderpornographie und Kindesmissbrauch nicht nur online wiedergegeben. Drewes geht darin auf folgende Aspekte der Problematik ...weiterlesen


Schmidt, Jan-Hinrik: Das Internet im Alltag von Heranwachsenden

Im Beitrag werden die Ergebnisse einer Studie des Hans Bredow Institutes und der Universität Salzburg zum Stellenwert von Social-Web-Anwendungen für Jugendliche und junge Erwachsene zwischen 12 und 24 ...weiterlesen


Schell, Fred: Das Internet: Ein Netz zwischen Deregulierungs- und Kontrollversuchen

Das Internet ist ein Synonym für Fortschritt und Erfolg. Der Ausbau des Netzes ist in erster Linie Standortpolitik und bildet damit zwangsläufig auch die Phänomene ab, die unter Aspekten des Jugendsch ...weiterlesen


Honer, Christiane: Das Medienpaket „Mitreden!“ der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK)

Um Jugendliche besser zu erreichen, hat die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) gemeinsam mit der Hochschule Hamburg und ufuq.de das Medienpaket „Mitreden!“ entwickelt. ...weiterlesen


Dreier, Michael; Müller, Kai W.; Duven, Eva; Beutel, Manfred E.; Wölfling, Klaus: Das Modell der Vier: Eine Klassifikation exzessiver jugendlicher Internetnutzer in Europa

In sieben Ländern wurde die Internetnutzung von Jugendlichen im Alter von 14 bis 17 Jahren quantitativ und qualitativ untersucht. Es existieren derzeit zwar umfangreiche Studien zur Beschreibung von I ...weiterlesen


Leest, Uwe: Das Phänomen Cybermobbing

Nachdem sich die Selbstmorde aufgrund von Cybermobbing sowohl im europäischen als auch im internationalen Raum gehäuft haben, ist die Wichtigkeit des Themas auch auf der politischen und journalistisch ...weiterlesen


Geimer, Alexander; Hackenberg, Achim; Walter, Sandra: Das Prüfverfahren der FSM und dessen Evaluation durch die FU Berlin. Zu Aspekten der Fallkonstitution und Kommunikation im Prüfverfahren und Zusammensetzung des Prüfgremiums

Die Autoren stellen Ergebnisse einer Evaluation der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) vor, die im Jahr 2007 durchgeführt wurde. Ziel der Evaluation war u.a. die Suche nach ...weiterlesen


Clasen, Toni: Das Ziel heißt Medienkompetenz

Das Internet als Informations- und Kommunikationsmedium anzusehen, also als Werkzeug, ist ein Schritt zur Medienkompetenz. Denn es ist nicht das Medium, sondern nach wie vor der Mensch, der bestimmt, ...weiterlesen


Bieger, Eckhard: Der Erfurter Netcode - Für mehr Ethik im Internet

Ethik lässt sich nicht durch technische Systeme durchsetzen bzw. ethische Probleme lassen sich nicht durch Techniken aus der Welt schaffen. Das gilt auch für den Umgang mit dem Internet. Die Benutzer/ ...weiterlesen


Frank, Sabine; Höschen, Dirk; Walter, Sandra: Der Internet Guide für Kids

Der Internet Guide für Kids, eine Broschüre zum Umgang mit dem Internet extra für Kinder, ist in einer aktualisierten Neuauflage erschienen. Die Publikation des Deutschen Kinderhilfswerkes gemeinsam m ...weiterlesen


Wolters, Olaf: Der Jugendschutz bei Computer- und Videospielen aus der Sicht der Unterhaltungssoftware-Industrie

Der Autor schildert zu Beginn kurz die Alterskennzeichnung für Unterhaltungssoftware durch die USK. Parallel dazu weist er auf das sog. Pan European Game Information System (PEGI) hin. Dieses Alterske ...weiterlesen


Goike, Peter: Der Youth Protection Roundtable (YPRT). Eine europäische Initiative für ein sicheres Internet für Kinder und Jugendliche

Der Schutz von Kindern und Jugendlichen vor unzulässigen Medienangeboten ist in Deutschland durch den Jugendmedienschutzstaatsvertrag (JMStV) und das Jugendschutzgesetz (JuSchG) geregelt. Das weltumsp ...weiterlesen


Kutteroff, Albrecht: Die JIM-Studie 2009

Der Autor stellt ausgewählte Ergebnisse der JIM-Studie (Jugend, Information, (Multi-)Media) vor. Er konzentriert sich dabei auf das Mediennutzungsverhalten von Jungen und Mädchen und differenziert dab ...weiterlesen


Hasebrink, Uwe: Die Rolle der Eltern im Kinder- und Jugendmedienschutz

Eltern und ihr erzieherisches Handeln nehmen mit Blick auf die Umsetzung und Wirksamkeit des Jugendmedienschutzes eine wichtige Rolle ein - dessen sind sie sich auch bewusst. Angesichts der Veränderun ...weiterlesen


Krempl, Stefan: Die Saubermacher. Wie der Hotline-Verbund INHOPE gegen Kinderpornografie im Internet vorgeht

Der Autor beschreibt die Arbeit der Freiwilligen Selbstkontrollen im Bereich des Internet, und zwar konkret die Kontrolle von Internetseiten, die kinderpornographische Angebote enthalten. Im Rahmen de ...weiterlesen


Heil, Heike: Die virtuelle Beratungsstelle. bke-Online-Beratung für Jugendliche und Eltern

Im Beitrag wird die seit dem Jahr 2000 von der Bundeskonferenz für Erziehungsberatung e.V., dem Fachverband für Erziehungs- und Familienberatung in Deutschland, angebotene Beratung im Internet vorgest ...weiterlesen


Grau, Alexander: Die Zerstörung der Kultur!? Zur Kritik am Web 2.0 und seiner euphorischen Apologeten

Der Autor rezensiert in seinem Aufsatz das Buch von Susanne Gaschke: "Klick. Strategien gegen die digitale Verdummung" und das Buch von Andrew Keen: "Die Stunde der Stümper. Wie wir im Internet unsere ...weiterlesen


Gangloff, Tilmann P.: Die Zukunft des Fernsehens ist das Fernsehen

Der Autor gibt Einblick in eine Studie zur Entwicklung des Onlinefernsehens (The Show Must Go Online). Hier werden die Nutzungspotenziale des Onlinefernsehens positiv gewertet, trotzdem ist Onlinefern ...weiterlesen


DIVSI – Deutsches Institut für Vertrauen und Sicherheit im Internet (Hrsg.): DIVSI U25-Studie

Die DIVSI U25-Studie liefert erstmals fundierte Antworten auf Fragen, die das Verhalten der 9- bis 24-Jährigen im Hinblick auf das Netz betreffen. Über die Nutzungsformen hinaus werden auch die Denk- ...weiterlesen


Microsoft Deutschland GmbH (Hrsg.): Dossier: Jugendmedienschutz

Im Dossier wird über die gesetzlichen Regelungen in den Bereichen Computerspiele, Internet und Urheberrecht informiert. Darüber hinaus werden die verantwortlichen Institutionen für Medienschutz und Me ...weiterlesen


Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK) (Hrsg.): DVD VERKLICKT! Sicherheit im Medienalltag.

Das Medienpaket „Verklickt!“ will Kindern und Jugendlichen ab Klassenstufe 7 sicherheitsbewusstes Verhalten in ihrer digitalen Alltagswelt vermitteln. Es ist in Kooperation der Polizeilichen Kriminalp ...weiterlesen


Höschen, Dirk; Rausch, Isabell: Echt unfair ... Raubkopieren

Echt unfair ... Raubkopieren" ist ein Faltposter mit einer Unterrichtseinheit mit Informationen zum Thema Regeln und Gesetze im Internet für die Klassen 4 bis 6 mit Aufgaben und Beispielen auf der Rü ...weiterlesen


Rickert, Thomas: ECO ICTF-Hotline. Auf nationaler Ebene im internationalen Kontext

Im Beitrag wird die Organisation eco (electronic commerce Forum e.V.) und ihre ICTF-Hotline vorgestellt. Ziel des Verbands eco ist, die kommerzielle Nutzung des Internets voranzutreiben. Genauer wird ...weiterlesen


Fiedler, Ingo: Ein Milliardenmarkt und sein Schatten

Der Autor gibt einen Einblick in den weltweiten Markt des Onlineglücksspiels anhand der Beschreibung von Online-Poker, Online-Sportwetten und Online-Casinos. Er geht auch auf die (fehlende) Rechtsdurc ...weiterlesen


Kallweit, Andrea; Tomas, Chris; u.a.: Ein Netz für Kinder

Das Internet hat für Kinder einen großen Reiz. Mit seinen vielfältigen Möglichkeiten ist es für die kindliche Entdeckerlust ein wunderbarer Spielplatz. Kinder können sich dort treffen, kommunizieren, ...weiterlesen


Kallweit, Andrea; Tomas, Chris; u.a.: Ein Netz für Kinder

Die Broschüre richtet sich an Kinder. Kindgerecht werden der Umgang mit dem Internet und die vielen Möglichkeiten der Nutzung aufgezeigt. Es werden ausgewählte Suchmaschinen vorgestellt, eine Übersich ...weiterlesen


Schindler, Friedemann: Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko?

Wie Eltern und Erzieher Kinder ermutigen und gleichzeitig zu einem vernünftigen Umgang mit dem neuen Medium Internet anleiten können, ist Thema der Broschüre "Ein Netz für Kinder - Surfen ohne Risiko? ...weiterlesen


Ertelt, Jürgen; Fachinger, Bernd; Schauerhammer, Manuela; Stadler, Thomas; Tillmann, Henning: Ein Ungetüm stolpert über die Internet-Evolution. Strategien für den Jugendmedienschutz

Die Autoren diskutieren das Scheitern der Novellierung des Jugendmedienschutz-Staatsvertrags (JMStV) aus Sicht der Netzgemeinde bzw. der User. Sie stellen z.B. die Elternrechte und Elternpflichten der ...weiterlesen


Weinrich, Jörg: Einäugige Evaluation des Jugendmedienschutzes

Der Autor, Vertreter des Interessenverbands des Video- und Medienfachhandels Deutschland (IVD), nimmt im Beitrag zu einzelnen Ergebnissen des Evaluationsberichts des Hans Bredow Institutes zur Reform ...weiterlesen


Ristic, Nikola: Eine Ethik für das Internet? Werteerziehung, Internet und Computerspiele

Die Autorin diskutiert umfassend das Thema Internet und Computerspiele vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um sog. Killerspiele. Sie geht auf die notwendige Wertediskussion und auf potenziell ...weiterlesen


Dreier, Michael; Müller, Kai W.; Duven, Eva; Beutel, Manfred E.; Wölfling, Klaus: Eine Sensibilisierung Jugendlicher für Internetsucht

Bei der Betrachtung des emotionsbesetzten Themas Internetsucht wird häufig vergessen, dass eine Partizipation am Internet, sozialen Netzwerken und Computerspielen für die kindliche und jugendliche Ent ...weiterlesen


Büttner, Guido: Einsatz von neuen Medien in Jugendzentren - Computer und Internet

G. Büttner stellt seine Tätigkeit im Jugendzentrum vor, in dem er u.a. ein Internet-Café betreut. Er verdeutlicht den Stellenwert und die Chancen, die eine überlegte Medienarbeit in der Offenen Jugend ...weiterlesen


Urban, Andrea: Empfehlungen für Internet-Cafés

A. Urban gibt in ihrem Beitrag konkrete Empfehlungen für Internetcafés, die im Rahmen der Offenen Jugendarbeit eingerichtet werden. Sie erläutert konzeptionelle Grundlagen und stellt eine mögliche Arb ...weiterlesen


Urban, Andrea: Empfehlungen für Internetcafés

A. Urban stellt pädagogische Empfehlungen für Internetcafés in der offenen Jugendarbeit vor. Sie macht Aussagen zu pädagogischen Konzeptionen und zur Installation von Kontrollsoftware. Außerdem stell ...weiterlesen


Günter, Thomas: Erfolge gegen die sexuelle Vermarktung von Kindern. Erfahrungen aus der Arbeit von jugendschutz.net

Im Beitrag wird eine Kampagne beschrieben, deren Ziel darin bestand, das Angebot an Posendarstellungen von Kindern und Jugendlichen (vorrangig Mädchen) im Internet zu sichten und die Entfernung dieser ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Kutteroff, Albrecht: Ergebnisse der JIM-Studie 2006: Medienumgang Jugendlicher in Deutschland

Die Autoren sprechen in dem Artikel das Medienverhalten und den Medienkonsum von Jugendlichen in Deutschland an. Die Bezugsquelle der statistischen Daten ist die JIM-Studie aus dem Jahr 2006. Es werde ...weiterlesen


Armbrust, Joachim: Ethische Reflexion in der Medienpädagogik

Der Autor versucht der Frage nachzugehen, wo das Internet gesellschaftlich und sozial einzuordnen ist; was durch das Internet auch mit den anderen Medien geschieht. Resümee: Das Netz muss als soziales ...weiterlesen


Lampert, Claudia: EU Kids Online - Kinder und Internetnutzung in Europa

Die Nutzung neuer Medien durch Kinder stehen im Mittelpunkt des Projekts EU Kids Online, das Anfang 2006 von der Europäischen Kommission im Rahmen des Safer Internet Plus Programms bewilligt wurde. Hi ...weiterlesen


Lampert, Claudia: EU Kids Online - Kinder und Onlinemedien im europäischen Vergleich

Die Autorin arbeitet im Projekt "EU Kids Online - European Research on Cultural, Contextual und Risk Issues in Children's Safe Use of the Internet an New Media", das seit Anfang 2006 in 18 Ländern dur ...weiterlesen


Anfang, Günther: Europäische Jugendprojekte im Internet

Im Beitrag werden Vernetzungsprojekte von Jugendlichen und für Jugendliche vorgestellt, die sich auf der europäischen Ebene etabliert haben: Netd@ys, yomag und Comenius.


Bundesamt für Verfassungsschutz (Hrsg.): Extremistische Bestrebungen im Internet

Im ersten Teil der Publikation wird eine Einführung in die Techniken des Internets gegeben. Anschließend wird die Nutzung des Internets durch verschiedene Gruppierungen dargestellt: linksextremistisch ...weiterlesen


Nowak, Ansgar: Exzessive Computerspieler in der Erziehungsberatung

Wie sollen Eltern mit ihren Kindern umgehen, wenn diese fast ausschließlich vor dem PC sitzen und Computerspiele spielen? Bei Kindern fragen die Eltern oft nach "Erziehungsregeln" für die Computernutz ...weiterlesen


Nowak, Ansgar: Exzessive Computerspieler in der Erziehungsberatung

Der Autor, Leiter einer Erziehungsberatungsstelle, beschreibt den Umgang mit exzessiv computerspielenden Jungen in seiner Einrichtung. Zu Beginn beschreibt er die Entwicklungsaufgaben, die heutige Jug ...weiterlesen


Meixner, Sabine: Exzessive Internetnutzung im Jugendalter

Mit Internetabhängigkeit, auch Internet- oder Onlinesucht wird oftmals das Phänomen bezeichnet, im Übermaß, im Extremfall gesundheitsgefährdend, das Internet zu nutzen. Die öffentliche wie wissenschaf ...weiterlesen


Kammerl, Rudolf: Exzessive Mediennutzung. Erziehungsproblem und/oder Suchtgefahr?

Der Autor gibt einen Überblick über den Stand der Forschung (2012) und betrachtet die Bedeutung der Familie mit Blick auf die (exzessive) Mediennutzung von Kindern und Jugendlichen. Er ordnet das Phän ...weiterlesen


Melzer, Gudrun: Facebook & Co.

Viele Eltern sind noch nicht mit der Internetwelt der heutigen Kinder und Jugendlichen vertraut und begegnen ihr deshalb mit einer gewissen Skepsis. Die Ausgabe "Facebook & Co" gibt Eltern einen Überb ...weiterlesen


Honig, Christoph: Fern ab vom Internet: Die AKKI-Mailbox für Kinder

Vorstellung eines Kinderprojektes zur Förderung von Kommunikation und Medienkompetenz durch eine lokale Mailbox.


Jugendpresseclub e.V. (Hrsg.): Fest im Netz: Im Internet zu Haus

Die Diskussion über Chancen und Risiken des Internets - ob für den Einzelnen, die Gesellschaft oder auch für den Staat - läuft auf Hochtouren. Wer mitreden will, muss vor allem eines: mehr wissen. Elf ...weiterlesen


Döring, Nicola: Flirt 2.0. Liebesbeziehungen von Jugendlichen im Internet- und Handy-Zeitalter

Wie gestalten die heutigen Jugendlichen unter den Bedingungen des Internet- und Handy-Zeitalters ihre Liebesbeziehungen? Welche neuen Risiken und Chancen für Mädchen und Jungen ergeben sich dadurch, d ...weiterlesen


Kreß, Lisa-Marie; Kutscher, Nadia: Flucht und digitale Medien

Die Anzahl unbegleiteter minderjähriger Flüchtlinge in Deutschland ist in den letzten Jahren deutlich angestiegen, laut Bundesregierung befinden sich 67.194 unbegleitete Minderjährige zum Stichtag 18. ...weiterlesen


Brockhorst-Reetz, Bettina: Fragen der Anwendung neuer Gesetzesbestimmungen auf das Internet

B. Brockhorst beschreibt die aktuellen Möglichkeiten und Probleme bei der Durchführung von Indizierungen von Internetangeboten. Vor allem die problematische Unterscheidung von Medien- und Telediensten ...weiterlesen


Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM): Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) gegründet

In der Pressemitteilung stellt sich die Freiwillige Selbstkontrolle der Multimedia-Anbieter (FSM) vor. Die FSM ist ein Zusammenschluss verschiedener Verbände und Unternehmen der Multimediabranche. Die ...weiterlesen


Frank, Sabine: Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia. Arbeit und Erfolg

Im Beitrag werden die Arbeitsweise und die gesetzlichen Grundlagen der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter im Jahr 2001 dargestellt.


Kohring, Torben: Game to go. Mobile Gaming aus medienpädagogischer Sicht

Der Autor zeigt, welche Herausforderungen auf Eltern und Fachkräfte in der Jugendarbeit zukommen, mit Blick auf die Entwicklungen (online gaming, geotagging, augmented reality) bei den portablen digit ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Gefahrenbewusstsein und Perspektive Jugendlicher auf den Jugendmedienschutz in Onlinemedien

Im Beitrag wird die Sicht von Jugendlichen auf ihren eigenen Umgang mit Onlinemedien dargestellt. Der Autor verdeutlicht, dass die Jugendlichen mit ihrem Gefahrenbewusstsein und ihren Einstellungen zu ...weiterlesen


Bundeskonferenz für Erziehungsberatung - bke (Hrsg.): Generation digital.

Beraterinnen und Berater sind aufgefordert und mit diesem Buch eingeladen, sich in die Lebenswelten der Kinder und Jugendlichen zu begeben und ihnen darin informiert, selbstbewusst und unterstützend z ...weiterlesen


Seitz, Daniel: Geocaching - Schnitzeljagd 2.0

Im Beitrag wird das sogenannte Geocaching vorgestellt. Hierbei handelt es sich um eine elektronische Art der Schnitzeljagd per GPS (Global Positioning System). Jugendliche werden animiert, mittels GPS ...weiterlesen


Grimm, Petra: Gewalt im Web 2.0. Wie gewalthaltige Internetangebote Heranwachsende beeinflussen

Die Autorin stellt im Beitrag Ergebnisse einer Studie zum Thema Gewalt im Internet vor. Erfragt wurde der Konsum und die ungewollte Konfrontation Jugendlicher mit gewalthaltigen Videos im Internet. Da ...weiterlesen


Grimm, Petra: Gewalt und Cyber-Mobbing im Web 2.0. Schattenseiten der Vernetzung

Die Autorin stellt Ergebnisse einer Studie zum Thema "Gewalt und Cyber-Mobbing im Web 2.0" vor. Neben einer Darstellung der Formen von Gewalt im Internet und des Ausmaßes werden auch rechtliche Aspekt ...weiterlesen


Europäische Kommission (Hrsg.): Globalisierung und Informationsgesellschaft: Die Notwendigkeit einer stärkeren internationalen Koordinierung

Die Autoren beschreiben die Probleme des sich entwickelnden weltweiten elektronischen Geschäftsverkehrs. Dass dabei auch Kulturschranken übergangen werden, wird angemerkt, aber nicht weiter problemati ...weiterlesen


Meyer, Gerhard: Glücksspiele im Internet

Einen verlockenden weiteren Zugang zum Glücksspiel bietet das Internet. Der vorliegende Beitrag zeigt die aktuelle Angebotssituation sowie die Perspektiven des Online-Glücksspiels auf und verweist auf ...weiterlesen


Ensslen, Daniel: Glücksspielfieber

Um den Suchtgefahren von Glücksspielen zu begegnen, werden im Beitrag exemplarisch einige Hintergründe und Ansätze des erzieherischen Jugendschutzes dargestellt. Im Mittelpunkt steht eine aktuelle Met ...weiterlesen


Schmidt, Stephan; Monssen-Engberding, Elke; Lübbe, Angela; Schleiff, Ralf; Schmidt, Thomas; Schötz, Daniel: Gute Seiten - Schlechte Seiten: Jugendmedienschutz und Internet

Das Internet ist ein Medium, von dem es eine spezielle pädagogisch bearbeitete "Schulversion" sicher nie geben wird. Es ist ein öffentlicher Ort, an dem im Wesentlichen alles zu finden ist, was unsere ...weiterlesen


Wehn, Karin: Humor als Geburtshelfer. Worüber wir im Internet lachen und welche neuen Kunstformen das hervorbringt

Die Autorin gibt einen Überblick über Angebote im Internet, die in die Rubrik Humor, Komik, Parodie - aber auch schlechte Scherze gehören. Bei den meisten Angeboten handelt es sich um kurzweilige Zeit ...weiterlesen


Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes (Hrsg.): Im Netz der neuen Medien. Internet, Handy und Computerspiele - Chancen und Risiken für Kinder und Jugendliche

Die Handreichung der Kultusministerkonferenz, Jugend- und Familienministerkonferenz und der Polizeilichen Kriminalprävention führt in das Thema "Internet, Handy, Computerspiele - Chancen und Risiken f ...weiterlesen


Beinzger, Dagmar; Eder, Sabine; Luca, Renate; Röllecke, Renate (Hrsg.): Im Wyberspace: Mädchen und Frauen in der Medienlandschaft

Die Publikation ist eine Zusammenstellung von Beiträgen, die auf dem Forum Kommunikationskultur referiert wurden. Die Beiträge bieten differenzierte und facettenreiche Zugänge zum Thema Mädchen und Fr ...weiterlesen


Fußangel, Kathrin: Immer noch drin? Ob es so was wie eine Internetsucht gibt: Untersuchung bei Schülerinnen und Schülern im Köln-Bonner-Raum

Die Autorin gibt eine Definition zum Begriff "Internetsucht" und erläutert, was sich konkret dahinter verbergen kann. Anschließend zeigt sie Ergebnisse einer Befragung von 197 SchülerInnen an Kölner u ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Impulse zur Medienkompetenz

In der Broschüre wird eine Veranstaltung der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz dokumentiert, die diese im September 2009 gemeinsam mit dem Deutschen Caritasverband zum Thema Medienkom ...weiterlesen


Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (Hrsg.): In 8 Sekunden um die Welt

In der Publikation beschäftigen sich Medienpädagog/innen und Internetexpert/innen mit der Internetnutzung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Europa sowie einigen außereuropäischen Ländern. Die ...weiterlesen


Seemann, Oliver: Informationssucht: Internet-Abhängigkeit

In den USA gibt es den begründeten Verdacht, dass Internetgebrauch Abhängigkeit erzeugen kann. Auch neurobiologische Korrelate erhärten diese Vermutung. Aus diesem Grund sind mögliche Diagnosekriterie ...weiterlesen


Karge, Sven; Rickert, Thomas: INHOPE. Gegen illegale Inhalte im Internet auf internationaler Ebene

Im Beitrag wird die Organisation INHOPE vorgestellt. Sie ist der Dachverband europäischer Hotlines. INHOPE nimmt Beschwerden über Internetinhalte mit dem Ziel entgegen, illegale Inhalte zu bekämpfen ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Zacharias, Wolfgang; Müller, Petra; Stampfel, Sabine; Palme, Hans-Jürgen; Basic, Natasa; Orywal, Christiane; Tenbusch, Simone; Emmerich, Jörg /[u.v.a.m.]: Ins Netz gegangen: Internet und Multimedia in der außerschulischen Pädagogik

Der Band beschäftigt sich mit praktischer außerschulischer Arbeit, mit neuen Datennetzen und Multimedia und soll sowohl bei der Konzeptionierung von neuen Projekten als auch beim Einsatz der richtigen ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Internet - Jugendarbeit und Jugendschutz

Hilse gibt in seinem Beitrag einen grundsätzlichen Überblick und eine Einführung in die Thematik 'Internet'. Er stellt einen Zusammenhang zwischen der Jugendarbeit und den Möglichkeiten des Jugendschu ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V.; klicksafe; www.internet-abc.de (Hrsg.): Internet - Kartenset

Kartenset und Begleitbroschüre »Internet« sind ein Einstiegsmedium in themenzentrierte Elterngespräche. Das Set kann sowohl von Laienmoderatoren/innen als auch von Fachleuten bei lebensweltorientierte ...weiterlesen


Stampfel, Sabine; Grajczyk, Andreas: Internet für Kinder: Das SWR-Kindernetz

Im ersten Teil geben die Autoren einen Überblick über die Internetangebote für Kinder. Anschließend schildern sie Inhalt und Nutzung des SWR-Kindernetzes, eines öffentlich-rechtlichen Internetangebote ...weiterlesen


Magistrat der Stadt Offenbach - Jugendamt (Hrsg.): Internet ganz easy! Internet für Einsteiger - einfach und verständlich

Die CD wendet sich an Jugendliche und bringt mit einem kleinen Einsteigerkurs für Anfänger anschaulich näher, wie das Internet funktioniert und was es kann. Die wichtigsten Fachbegriffe rund ums Surfe ...weiterlesen


Haucke, Thomas: Internet in der Jugendarbeit

Dass die Arbeit mit dem Medium Internet im Rahmen der Jugendarbeit sinnvoll ist und ein jugendgemäßes Angebot umfassen kann, beschreibt der Verfasser an mehreren Beispielen. Die Beispiele fordern, ein ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula: Internet und Jugendschutz

Im Grundsatzpapier der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg wird die Entwicklung des Internets dargestellt und einzelne Begrifflichkeiten und Funktionen werden erklärt. Daran ansc ...weiterlesen


'' Internet-ABC

Kinder kommen heute vielfach schon früh mit der Online-Welt in Kontakt, sei es bei Freunden, zuhause oder in der Schule. Dabei stehen die Vorteile und der Nutzen der Internetnutzung außer Zweifel. Leh ...weiterlesen


Heinrich, Dieter: Internet-Computer-Führerschein in Sachsen: Konzeptidee - erste Erfahrungen und Schlussfolgerungen

D. Heinrich stellt ein Projekt der Aktion Jugendschutz Sachsen vor, das gemeinsam mit dem Computerclub des CVJM in Chemnitz durchgeführt wurde. Ziel des Projektes ist, Kindern und Jugendlichen die not ...weiterlesen


EU-Initiative klicksafe.de (Hrsg.): Internet-Tipps für Eltern

Die kleine Broschüre enthält Tipps für Eltern, die ihre Kinder bei der sicheren, verantwortungsvollen und kompetenten Nutzung des Internets unterstützen wollen. Die Broschüre ist in zwei Teile geglie ...weiterlesen


EU-Initiative klicksafe (Hrsg.): Internet-Tipps für Jugendliche

Klicksafe hat in einer kleinen Broschüre kurz und knapp die wichtigsten Tipps zum Surfen, Chatten und Mailen für Jugendliche zusammengestellt. Diese lauten u.a.: Triff dich niemals alleine mit Mensche ...weiterlesen


Hayer, Tobias: Internetbasiertes Glücksspiel: Spielanreize und Suchtgefahren

Der Autor beleuchtet die mit Online-Gambling verbundenen Spielanreize als auch die damit einhergehenden Suchtgefahren sowie ausgewählte Problemfelder aus psychologischer Sicht. Hierzu stellt er nach e ...weiterlesen


Löbell-Behrends, Sigrid; Kuballa, Thomas; el-Atma, Oliver; Marx, Gerhard; Lachenmeier, Dirk W.: Internethandel und Werbung mit alkoholhaltigen Getränken: Versagen der industriellen Selbstkontrolle?

Die Autoren haben im Internet nach Werbung und Verkauf alkoholhaltiger Getränke recherchiert. Nach einem Überblick über das Angebot und die Bewerbung zeigen sie Ergebnisse chemisch-toxikologischer Unt ...weiterlesen


Eimeren, Birgit: van; Maier-Lesch, Brigitte: Internetnutzung Jugendlicher: Surfen statt fernsehen?

Der Beitrag bezieht sich auf eine Sonderauswertung aus der ARD/ZDF-Online-Studie 1999. Es werden die soziodemographischen Daten der Onlinenutzer aufgezeigt sowie die Einstellung Jugendlicher zum Inter ...weiterlesen


Landesstelle Kinder- und Jugendschutz Sachsen-Anhalt e.V. (Hrsg.): Internetrecherche zum Schwerpunkt: Religion - Weltanschauung - Okkultismus

Das Heft besteht aus einer Zusammenstellung wichtiger Internetadressen zum Themenbereich Religion, Weltanschauungen und Okkultismus.


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2015 - Jugend, Information, (Multi-) Media

Die heutige Medienlandschaft bietet Heranwachsenden unzählige Informationsangebote zu allen denkbaren Themen. Welche Mediengattungen je nach thematischem Interesse von Jugendlichen bevorzugt zur Infor ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn,Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2016. Jugend, Information, (Multi-) Media

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.): JIM-Studie 2010

In der Broschüre werden die Ergebnisse der repräsentativen Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest aus dem Jahr 2010 wiedergegeben. Darin geht es u.a. um die Medienausstattung, ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.): JIM-Studie 2011

Auch im Multimediazeitalter hat das Fernsehen unter Jugendlichen Informationskompetenz. Fast jeder Zweite (46%) zwischen 12 und 19 Jahren sieht sich regelmäßig Nachrichten im Fernsehen an. Am häufigst ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (mpfs) (Hrsg.): JIM-Studie 2013

Die Studienreihe JIM (Jugend, Information, (Multi-) Media) wird vom Medienpädagogischen Forschungsverbund Südwest seit 1998 in Zusammenarbeit mit dem Südwestrundfunk jährlich durchgeführt. Die repräse ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM-Studie 2014. Jugend, Information, (Multi-) Media

Mit der JIM-Studie 2014 legt der Medienpädagogische Forschungsverbund Südwest (mpfs) bereits zum 17. Mal repräsentative Basisdaten zur Mediennutzung Jugendlicher in Deutschland vor. Der mpfs führt die ...weiterlesen


Becker, Magnus: Jugend gegen Neonazis und Pornographen: Eine Initiative stellt sich vor

Vorstellung einer Jugendinitiative gegen Neonazismus und Pornographie durch Medienarbeit, Informationstätigkeit und Beobachtung der Szene.


Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V. (Hrsg.): Jugend in Europa

Die Broschüre soll einen Überblick über vielfältige europäische Angebote verschaffen und Jugendlichen helfen, interessante Betätigungsfelder in Europa zu finden. Es geht darum, motiviert dafür zu sein ...weiterlesen


Hinze, Klaus: Jugendgefährdende Inhalte im Internet - zwischen technischen Schutzlösungen und pädagogischem Alltag

Im Beitrag werden die verschiedenen Formen von Filtersoftware vorgestellt und die grundsätzlichen Schwierigkeiten der technischen Filter erläutert. Anschließend werden konkrete Programme vorgestellt u ...weiterlesen


Warkus, Hartmut: Jugendgefährdung im Internet

Der Textbeitrag beschreibt einerseits den Diskussionsfaden der dem Titel zu Grunde liegenden Arbeitsgruppe und führt weiter aus was es an medienpädagogischen Möglichkeiten gibt, um potentielle Gefährd ...weiterlesen


Glaser, Stefan: Jugendliche online im Visier von Neonazis. Analysen und Gegenstrategien von jugendschutz.net

Das Internet bietet vielfältige Möglichkeiten zur Information, Kommunikation und Unterhaltung. Dies hat mittlerweile auch die rechtsextreme Szene erkannt. Sie nutzt Online-Communitys und Videoportale ...weiterlesen


Hayer, Tobias: Jugendliche und Glücksspiele: Spielanreize, Problemausmaß und präventiver Handlungsbedarf

Der Beitrag basiert u.a. auf der Dissertation des Autors zum Thema "Jugendliche und glücksspielbezogene Probleme". Im Einzelnen werden die von Glücksspiel ausgehenden Faszinationen, Spielanreize, das ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Jugendmedienschutz im Internet

Im Beitrag werden Filtermöglichkeiten, ihre Funktions- und Arbeitsweise kurz skizziert und im Hinblick auf ihre Effektivität beurteilt (Keyword-Blocking, Site-Blocking, Page-Labeling und Altersverifik ...weiterlesen


Machill, Marcel: Jugendmedienschutz im Internet - Die Rolle von Suchmaschinen, Filtern und Medienkompetenz

Der Einsatz von Suchmaschinen ist aus Sicht des Kinder- und Jugendschutzes problematisch. Häufig werden die jungen Nutzer/innen fehlgeleitet und ihnen werden wenig altersentsprechende Inhalte, dafür a ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Jugendmedienschutz im Internet - ein (lösbarer) Widerspruch?

J. Hilse geht allgemein auf die Problematik des Jugend(medien)schutzes im Internet ein. Er zeigt die Aufgaben und rechtlichen Aspekte auf und gibt einen Überblick über die Selbstkontrollen und technis ...weiterlesen


Napp, Katrin: Jugendmedienschutz in der Schule - Gradwanderung zwischen Pädagogik und Gesetz

Die Autorin ist Redakteurin im Bereich Recht bei Lehrer-Online, einer Abteilung innerhalb der Institution Schulen ans Netz. Im Beitrag zeigt sie die Schwierigkeiten auf, die beim Einsatz von Medien, h ...weiterlesen


Bundschuh, Anja: Jugendschutz als Politikfeld der Europäischen Gemeinschaft: Die Fernsehrichtlinie

A. Bundschuh erläutert die aktuelle Europäische Fernsehrichtlinie und den Inhalt des neuen Artikels 22. Stichworte: Pornographieverbot; Kennzeichnung jugendgefährdender Sendungen; Schutz der Menschenw ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Jugendschutz im Bereich der Medien. Positive Bilanz der Alterskennzeichnung von Bildträgern mit Computerspielen

Eine Neuregelung im Jugendschutzgesetz bezieht sich auf die verbindlichen Altersfreigaben von Computerspielen und die damit verbundenen Abgabebeschränkungen (§ 12 Abs. 1 JuSchG). Der Autor, der als St ...weiterlesen


jugendschutz.net (Hrsg.): Jugendschutz im Internet

In der Publikation stellt jugendschutz.net Ergebnisse seiner Arbeit aus dem Jahr 2013 vor. In dem Jahresbericht werden Entwicklungen und Trends im Internet vorgestellt, die entwicklungsbeeinträchtigen ...weiterlesen


Decius, Marc; Panzieri, Ralf: Jugendschutz im Internet

In der Broschüre sollen Eltern, Lehrer und Erzieher einen Überblick über jugendgefährdende und strafbare Inhalte im Internet erhalten (Pornographie, Kinderpornographie, sexuelle Nötigung, Gewalt und R ...weiterlesen


jugendschutz.net (Hrsg.): Jugendschutz im Internet

Im Jahresbericht 2015 von jugendschutz.net werden u.a. Ergebnisse der Recherchen und Kontrollen aufgezeigt sowie generell auf jugendgefährdende Aspekte im Internet hingewiesen. Im Jahr 2015 wurden meh ...weiterlesen


Dippelhofer, Mischa: Jugendschutz im Internet? Rechtspflichten und Möglichkeiten für Anbieter von Internet-Diensten

Dippelhofer geht in seinem Beitrag auf die Rechtspflichten und Möglichkeiten von Providern in Bezug auf den Kinder- und Jugendschutz ein. Er zeigt die rechtlichen Anforderungen und die strafrechtliche ...weiterlesen


Dippelhofer, Mischa: Jugendschutz im Internet? Rechtspflichten und Möglichkeiten für Anbieter von Internet-Diensten

Dippelhofer zeigt in seinem Beitrag die rechtlichen Anforderungen an Anbieter von Internet-Diensten, d.h. an Provider, in Bezug auf den Jugendschutz auf. Anschließend werden die technischen und organi ...weiterlesen


Hassemer, Rabea; Höhler, Lucie: Jugendschutz im Web 2.0. Erfahrungen und Empfehlungen von jugendschutz.net

Die Autorinnen stellen die Arbeit von Jugendschutz.net vor, der Institution, die im Auftrag der Länder das Internet nach jugendschutzrelevanten/jugendgefährdenden Inhalten überprüft und für die Einhal ...weiterlesen


Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (Hrsg.): Jugendschutz und Filtertechnologien im Internet

Ziel der Studie ist eine Bestandsaufnahme der 1999 verfügbaren technischen Lösungen zur Umsetzung von Maßnahmen des Jugendschutzes beim Zugriff auf das Internet, deren Untersuchung und Bewertung hinsi ...weiterlesen


Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) (Hrsg.): Jugendschutz und Filtertechnologien im Internet

Ziel der Studie ist eine aktuelle Bestandsaufnahme der heute verfügbaren technischen Lösungen zur Umsetzung von Maßnahmen des Jugendschutzes beim Zugriff auf das Internet, deren Untersuchung und Bewer ...weiterlesen


Huber, Peter: Jugendschutz und Internet: Bericht aus dem Polizeipräsidium München

Beim Polizeipräsidium München arbeitet seit 1995 eine Projektgruppe "Bekämpfung der Kinderpornographie im Internet". Der Autor, Mitarbeiter dieser Projektgruppe, stellt die Ermittlungsarbeiten und die ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V. (Hrsg.): Jugendschutz und Internet: Perspektiven des Jugendmedienschutzes angesichts der Entwicklungen in den neuen Medien

In der Publikation sind Beiträge zum Thema Jugendschutz und Internet zusammengestellt worden. Von Fachleuten aus den verschiedensten Bereichen werden Fragen zur Jugendschutzrelevanz des Mediums Intern ...weiterlesen


Müller, Petra: Jugendschutz.net: Die gemeinsame Stelle aller Bundesländer für Jugendschutz in Mediendiensten

Erläuterung der rechtlichen Grundlagen und Aufgaben der neu eingerichteten gemeinsamen Stelle der Bundesländer für Jugendschutz in Mediendiensten "jugendschutz.net".


Schindler, Friedemann: jugendschutz.net. Zentralstelle der Länder für Jugendschutz im Internet

Im Beitrag werden die Arbeitsweise und die gesetzlichen Grundlagen von jugendschutz.net dargestellt. Anhand von konkreten Recherche-Projekten zum Rechtsextremismus und zum Thema "Netz für Kinder - Sur ...weiterlesen


Dreyer, Stephan; Hajok, Daniel; Wendland, Carl Werner: Jugendschutzprogramme: Anforderungen an technische Mittel für den altersdifferenzierten Zugang zu Telemedien nach JMStV-E

Der Beitrag basiert auf der Annahme, dass der novellierte Jugendmedienschutz-Staatsvertrag zum 1. Januar 2011 in Kraft tritt. Da der JMStV jedoch nicht von allen Landtagen ratifiziert wurde, sind die ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Kinder als Konsumenten im Visier: Wie viel sind die Regelungen zu Werbung im Internet noch wert?

Mit ihren gestiegenen finanziellen Möglichkeiten und Autonomiegewinnen sind Kinder in den letzten Jahren verstärkt in den Fokus der Werbetreibenden geraten. Kinder werden dabei zunehmend als Konsument ...weiterlesen


Drewes, Detlef: Kinder im Datennetz: Pornographie und Prostitution in den neuen Medien

Der Autor hat sich ins Datennetz eingeklinkt und mit Sexanbietern, Datennetzbetreibern, Gesetzgebern usw. gesprochen. Er zeigt Hilfen auf.


Holtkamp, Jürgen: Kinder lieben Medien - was Eltern wissen sollten

Der Autor stellt die derzeitigen Möglichkeiten der Mediennutzung durch Kinder und Jugendliche dar. Er weist in diesem Zusammenhang ausdrücklich auf die Aufgaben von Eltern hin. Konkrete Tipps für Elte ...weiterlesen


Braun, Gisela: Kinder sicher im NETZ - Gegen Pädosexuelle im Internet

Im Beitrag werden praxisorientierte Informationen für Eltern, Grundschullehrer/innen und andere pädagogische Fachkräfte gegeben. Nach einer Darstellung der Nutzung des Internets durch Kinder und der m ...weiterlesen


Hanel, Eva: Kinder und ihre Medien

Viele Kinder wachsen mit Medien auf und lernen sie zur Unterhaltung zu nutzen. Für welche Fernsehsendungen, Hörkassetten und Computerspiele interessieren sich Mädchen und Jungen? Wie stark nutzen sie ...weiterlesen


Hainz, Irmgard; Kopetzky, Irene; Obermair, Daniela: Kinder und Internet

In der Broschüre werden in komprimierter Form Internetanwendungen und deren Bedeutung für Kinder vorgestellt. Sicherheit im "Netz" als allgemeines Problem, und als eines des Kinder- und Jugendschutzes ...weiterlesen


Schneider, Silke; Warth, Stefan: Kinder und Jugendliche im Internet. Emotionaler und pragmatischer Nutzen der Websites stehen im Vordergrund

Die Autoren beschreiben die Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche, die sie anhand einer Untersuchung erforscht haben. Es wird deutlich, dass sich Kinder und Jugendliche in einem relativ engen u ...weiterlesen


Maaz, Kai: Kinder und Jugendliche im Netz: Herausforderungen an die Soziale Arbeit

Maaz geht in seinem Beitrag auf die Entwicklung der Neuen Medien und den Umgang von Kindern und Jugendlichen mit Computer und Internet ein. Er zeigt die wesentlichen Anwendungsgebiete des Computers bz ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Klingler, Walter: Kinder und Medien: Ergebnisse der KIM-Studie 2008

Der Beitrag basiert auf den Ergebnissen der sog. KIM-Studie, KIM bedeutet: Kinder + Medien, Computer + Internet. In der Studie wird die Medienausstattung und Mediennutzung von Kindern zwischen 6 und 1 ...weiterlesen


Eggert, Susanne; Gebel, Christa; Kloos, Nadine; Wagner, Ulrike: Kinder und Onlinewerbung

Der Elternratgeber »Kinder und Onlinewerbung«, herausgegeben von der Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (LfM) und dem Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend, klärt über d ...weiterlesen


Dreyer, Stephan; Lampert, Claudia; Schulze, Anne: Kinder und Onlinewerbung

Werbung im Internet ist allgegenwärtig, vielfältig und facettenreich. Mal ist sie deutlich als solche gekennzeichnet oder gestalterisch erkennbar vom übrigen Angebot abgehoben, mal ist sie auf den ers ...weiterlesen


'' Kinderbrauser

Die Ausstattung der Schulen in Deutschland mit leistungsfähigen Computern und Internetzugängen nimmt ständig zu. Mit der Bereitstellung der Technik geht die Notwendigkeit einher, sinnvolle Anwendungen ...weiterlesen


Sulzbacher, Klaus: Kinderpornographie im Internet - Hinweisgeber auf dünnem Eis

Im Beitrag wird erläutert, warum es problematisch, wenn nicht sogar strafrechtlich relevant ist, wenn eine Privatperson eigenmächtig im Internet nach jugendgefährdenden Seiten recherchiert (Anlaßunabh ...weiterlesen


FragFINN e.V., Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter e.V. (Hrsg.): Kinderschutz im Internet

Mit den Elternbriefen gibt der Arbeitskreis Neue Erziehung (ANE e.V.) seit mehr als 50 Jahren bei Eltern akzeptierte und individuell auf das Alter der Kinder abgestimmte Informationsmaterialien heraus ...weiterlesen


Kindler, Heinz; Derr, Regine; Herzig, Sabine: Kinderschutz und neue Medien bzw. Kommunikationstechnologien. Teil 1 Ein Forschungsüberblick

Im ersten Teil des Beitrags geben die Autoren einen Überblick über die Forschungen in Deutschland und anderen Ländern zum Zusammenhang zwischen der Nutzung neuer Medien und der sexuellen Viktimisierun ...weiterlesen


"Projektbüro "Schau Hin! Was Deine Kinder machen" (Hrsg.): Kindgerechter Umgang mit dem Internet

Der Flyer zum Thema Internet enthält Tipps und Anregungen für Eltern, wie Kinder mit dem Internet umgehen können. Gleichzeitig werden Eltern auf mögliche Risiken und Gefahren hingewiesen. Es werden ve ...weiterlesen


Kutscher, Stephanie; Rack, Stefanie: klicksafe - Informationen und Materialien zum Thema Cyber-Mobbing

Das Internet und moderne Online-Technologien bieten ständig neue Möglichkeiten zum Austausch von Information und haben sich zu einem Instrument für Bildung, Unterhaltung und Kommunikation entwickelt. ...weiterlesen


Fileccia, Marco: Knowhow für junge User

Das klicksafe-Handbuch "Knowhow für junge User" ist eine praxisnahe Einführung in die weiten Felder der Online- und Netzkommunikationen. Aufbauend auf dem Konzept und den Erfahrungen der klicksafe-Leh ...weiterlesen


Gottberg, Joachim von: Kompass im Mediendschungel. Strategien für den Jugendschutz im Zeitalter der Konvergenz

Der Autor diskutiert die Frage, welche Funktion der Jugend(medien)schutz in Zukunft erfüllen kann und was dies für die in diesem Bereich tätigen Institutionen (FSK, FSF, FSM, USK) bedeutet. Er stellt ...weiterlesen


Petzold, Matthias; Hochstrat, Caroline: Kompetente Kinder

Im Beitrag werden einzelne Ergebnisse einer Pilotstudie vorgestellt, in der das Interesse und das Nutzungsverhalten von Kindern am Beispiel der Kinder-Nachrichtensendung "logo" untersucht wurde. Hierb ...weiterlesen


Schulen ans Netz (Hrsg.): LAN-Party an Schulen

Lehrerinnen und Lehrer, die eine der beliebten Computerspielnächte an ihrer Schule durchführen möchten, erhalten in der von erfahrenen MedienpädagogInnen erstellten Publikation viel Wissenswertes zu L ...weiterlesen


Epp, Juliane; Böker, Arnfried: LAN-Partys

In der Broschüre wird zu Beginn eine Begriffsklärung vorgenommen. Anschließend werden verschiedene Themenbereiche, die beim Thema LAN-Parties berücksichtigt werden müssen angesprochen: Gesetze, Gesund ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula: LAN-Partys - Spiel ohne Grenzen

U. Arbeiter schildert in ihrem Beitrag rechtliche und pädagogische Aspekte im Zusammenhang mit LAN-Partys. Sie beschreibt die Entwicklung der Szene mit Clans (Spielergemeinschaften) und deren Sessions ...weiterlesen


Kimmel, Birgit; Rack, Stefanie; Schnell, Constantin; Hahn, Franziska; Hartl, Johann: Let´s talk about Porno!

Nacktfotos und Pornos sind heute über das Internet für Jugendliche quasi frei verfügbar. Doch viele dieser sexualisierten Medieninhalte können sie verunsichern und überfordern, warnen Jugendschützer. ...weiterlesen


Fachverband Medienabhängigkeit (Hrsg.): Let's Play - Methoden zur Prävention von Medienabhängigkeit

Die Broschüre "Let´s Play" beinhaltet einen umfangreichen Methodenkoffer für die präventive Arbeit zum Thema exzessives Computerspielen. In der theoretischen Einführung werden die grundlegenden Inform ...weiterlesen


Weinert, Barbara: Liebesbeziehungen in Zeiten des Internets

Die Autorin setzt sich im Beitrag mit den verschiedenen Onlinedating-Portalen und dem Onlinedating allgemein auseinander. Sie macht dabei deutlich, dass es keine Gewähr gibt, einen passenden Partner z ...weiterlesen


Melchior, Sabine: LizzyNet - ein Online-Magazin mit Community. Nur für Mädchen

Im Beitrag wird das Projekt „LizzyNet“ mit seinen verschiedenen geschlechtsspezifischen Ansätzen für Mädchen vorgestellt. Das Ziel von LizzyNet ist es, eine E-Learing-Plattform für Mädchen zu bieten, ...weiterlesen


Grünbichler, Benjamin: Logout. Präventive Intervention bei exzessiver Mediennutzung

Der Autor stellt das dreigliedrige Präventionskonzept "logout" der Institution neon - Prävention und Suchthilfe Rosenheim vor. connect besteht aus medien-, erlebnis-, wildnis- und waldpädagogischen Ma ...weiterlesen


Seitz, Daniel: Lokalisten und Co. das Ende der Privatheit im Netz ?!

Im Beitrag wird ein Projekt des Fachbereichs Kinder, Jugendliche und Familien Herzogsägmühle vorgstellt, in dem Jugendlichen auf spielerische Weise der sensible Umgang und das Verhalten in Social Netw ...weiterlesen


Wlachojiannis, Jannis: Lost in Space - Beratung für Computerspiel- und Internetabhängige in Berlin

Der Autor ist Mitarbeiter der Beratungsstelle Lost in Space, die 2006 in Berlin gegründet wurde. Die Zahl der Hilfesuchenden ist seitdem drastisch angestiegen. Neben Betroffenen werden auch vielfach E ...weiterlesen


Pöttinger, Ida; Ganguin, Sonja (Hrsg.): Lost? Orientierung in Medienwelten

Die Autorinnen und Autoren des Sammelwerkes setzen sich aus unterschiedlichen Perspektiven mit der Thematik Internet, dessen Faszination auf und die Nutzung durch Kinder und Jugendliche. Risiken und C ...weiterlesen


Lieven, Jan: Lücken im Jugendschutzrecht?

Große Teile der Bevölkerung erwarten eine ständige Überprüfung des gesetzlichen Kinder- und Jugendschutzes im Sinne einer Qualitätsverbesserung. In der öffentlichen und fachlichen Diskussion geht es u ...weiterlesen


Knop, Karin; Hefner, Dorothée; Schmitt, Stefanie; Vorderer, Peter: Mediatisierung Mobil

Im Leben von Kindern und Jugendlichen sind Handys und vor allem Smartphones zu alltäglichen Begleitern geworden, die als Multifunktionsgeräte täglich und teilweise sogar permanent genutzt werden. Eine ...weiterlesen


Spengler, Andreas: Medienkompetenz statt Pauschalverbote!

Der Autor zeigt verschiedene Formen und Ausmaße von Cyber-Mobbing auf und geht auch auf die Prävention von Cyber-Mobbing ein. Hier fordert er Strategien der Aufklärung und die Vermittlung von Medienko ...weiterlesen


Holznagel, Bernd; Ricke, Thorsten; Simon, Isabel: Mediennutzerschutz

Die Broschüre „Mediennutzerschutz. Beschwerderechte für Fernsehen, Hörfunk und Internet“ informiert anschaulich über die Rechte der Hörer, Zuschauer und Internetnutzer und zeigt gleichzeitig auf, wie ...weiterlesen


Siller, Friederike: Medienpädagogische Anforderungen an eine Whitelist für Kinder

Basierend auf einer sog. Whitelist, wurde mit fragFINN ein sicherer Surfraum für Kinder geschaffen. Die Autorin stellt aus medienpädagogischer Sicht die Richtlinien dar, die für eine Whitelist für Kin ...weiterlesen


Fehr, Wolfgang; Heinz, Daniel: Medienpädagogisches Projekt zu WoW

Anhand einer Projektbeschreibung weisen die Autoren auf den hohen Stellenwert hin, den Eltern mit ihrem Verhalten im Zusammenhang mit exzessivem Online-Rollenspiel ihrer Kinder einnehmen. Sie verdeutl ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Medienumgang Jugendlicher im Wandel

Der Autor skizziert die wesentlichen Entwicklungen im Medienbereich in den vergangenen Jahren vor dem Hintergrund der Entwicklung von Kindern und Jugendlichen. Er bezieht dabei die Ergebnisse der rege ...weiterlesen


Günter, Thomas: Mehr Rücksicht auf Kinder und Jugendliche im Internet

Im Beitrag wird ein umfassender Überblick über die Arbeit der Institution jugendschutz.net vermittelt. jugendschutz.net ist als länderübergreifende Stelle für den Jugendschutz im Internet zuständig, s ...weiterlesen


Spoerl, Uwe: Mein Name sei hase 123. Chancen, Risiken und digitales Identitätsmanagement in sozialen Netzwerken

Der Autor diskutiert die vermeintlichen Vorteile von Netzwerken bzw. Online Communities und deren Nachteile. Dabei stehen die Aspekte Datenschutz und Schutz der Persönlichkeit im Mittelpunkt seiner Au ...weiterlesen


Isenberg, Meike: Mein virtuelles Leben 2.0. Mediennutzung im Alltag von Kindern und Heranwachsenden

Die Autorin stellt das Mediennutzungsverhalten von Kindern und Jugendlichen dar und macht deutlich, dass Heranwachsende eine altersgerechte Begleitung ihrer Mediennutzung benötigen. Sie veranschaulich ...weiterlesen


Richter-Appelt, Hertha; Blum-Maurice, Renate; Waage, Trond; Bange, Dirk; Wanzeck-Sielert, Christa; Kirchhoff, Sabine: Missbrauch

Mit diesem Themenheft beteiligt sich die BZgA erstmals intensiv an dem Diskurs über sexuellen Missbrauch in Verbindung mit den Zielen einer sexualfreundlichen Pädagogik. Sexualerziehung unter Einbezie ...weiterlesen


Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Mit Medien leben: gewusst wie!

Was ist beim Recherchieren und Informieren grundsätzlich wichtig? Welcher Informationsquelle kann man überhaupt vertrauen? Worauf sollte man bei der Nutzung von Suchmaschinen wie Google und Online-Enz ...weiterlesen


Riebel, Julia: Mobben im Internet - eine neue Spielart schulischer Gewalt

Die Autorin geht zu Beginn des Beitrags auf das Mobbing in Schulen ein. Sie stellt die Problematik der Gewalt an Schulen und deren Ausmaß dar, um anschließend auf die "neue" Form des Mobbings, das sog ...weiterlesen


Liesaus, Manfred: Mobbing? Nicht mit uns!

Der Autor stellt das Projekt "Mobbing - nicht mit uns!" vor, das im Landkreis Pfaffenhofen angesiedelt ist. Hier kooperieren die Jugendpflege, die Elternakademie des Landkreises, eine Erziehungsberatu ...weiterlesen


klicksafe; Verbraucherzentrale NRW e.V. (Hrsg.): Mu§ik im Netz:

Die Texte im Flyer geben konkrete Hilfestellungen und Tipps für den legalen Umgang mit Musik aus dem Netz. Die Informationen sind für Kinder und Jugendliche, aber auch für Eltern und Pädagogen interes ...weiterlesen


Schalles-Öttl, Doris: Navigation durch's Web 2.0

In der Broschüre werden die Funktionen und Inhalte von Web 2.0 Angeboten, die Jugendliche gerne nutzen, näher erläutert, wie z.B. Online-Communities, Video- und Foto Communities, Weblogs, Podcasts und ...weiterlesen


Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V.: Netti: Im Internetcafé lernen

Projekt 47.6: Verband für sozial-kulturelle Arbeit e.V., Landesgruppe Berlin Das Projekt besteht in der Einrichtung eines Internetcafés für Jugendliche zwischen 13 und 18 Jahren in den Räumen der Erzi ...weiterlesen


Evers-Wölk, Michaela; Opielka, Michael: Neue elektronische Medien und Suchtverhalten

Die Mediennutzung im Internetzeitalter bringt für Kinder und Jugendliche offenbar erhebliche Risiken mit sich und führt auch zu Spannungen innerhalb der Familien. Das geht aus dem Bericht (18/8604) de ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Schnatmeyer, Dorothee: Neue Medien - Neue Gesellschaft?

Die Tagungsdokumentation enthält Beiträge, die sich mit der Frage der Auswirkungen neuer Technologien auseinander setzen. Neben der Nutzung des Internets geht es um Jugendschutz, Telearbeit, Telelearn ...weiterlesen


Logemann, Niels; Feldhaus, Michael: Neue Medien als neue Herausforderung für die Jugendphase

Die massenhafte Verbreitung neuer Medien und der damit einsetzende Prozess ihrer Veralltäglichung, insbesondere der des Mobiltelefons und des Internet, initiieren einen öffentlichen Diskurs wie auch e ...weiterlesen


Eberle, Katharina: Neue Mediengesetze: Informations- und Kommunikationsdienste-Gesetz und Mediendienste-Staatsvertrag

Am 1.8.1997 ist sowohl das Informations- und Kommunikationsdienste-Gesetz (IuKDG) des Bundes (BGBL I 1997, 1870 ff.) als auch der Mediendienste-Staatsvertrag (MDStV) der Länder (DVBL 1997, 225) in Kra ...weiterlesen


Dreyer, Stephan: Neue Technik, alte Rechtsfragen. Jugendschutz bei Hybrid-TV

Mit der flächendeckenden Einführung von TV-Geräten, die neben dem Empfang von Rundfunkprogrammen über die herkömmlichen Ausstrahlungsplattformen Terrestrik, Kabel und Satellit auch über IP-Netze empfa ...weiterlesen


Klimmt, Christoph: Neue Werbeformen im Internet. Ein Überblick

Kinder und Jugendliche geraten im Internet immer häufiger mit Werbung in Kontakt. Der Autor stellt verschiedene Werbeformen und -techniken vor und gibt gleichzeitig Hinweise auf mögliche regulatorisch ...weiterlesen


Kreutzner, Till: Nicht alles, was geht, ist auch erlaubt!

Das "Web 2.0" ist in aller Munde. Es heißt, die Zukunft des Internets gehöre den Nutzern, die das Netz zunehmend selbst mit Inhalten füllen. Was im Web 2.0 genau erlaubt ist und was nicht, können Juge ...weiterlesen


Grünbichler, Benjamin: Online-Rollenspiele. Als Herausforderung für die soziale Arbeit

Der Autor, Mitarbeiter in der Fachambulanz für Suchterkrankungen Rosenheim, erläutert anhand von Angeboten aus dem Bereich Primär-, Sekundär- und Tertiärprävention den Zusammenhang zwischen Suchtgefäh ...weiterlesen


Kerger, Carmen: Pädosexuelle im Netz

Die Autorin gibt einen Überblick über Gefahren, die für Mädchen und Jungen im Internet bestehen. Dabei geht es u.a. um Kontaktaufnahmen, das sogenannte grooming, durch Pädosexuelle via Internet. Sie m ...weiterlesen


Ökoprojekt - MobilSpiel (Hrsg.): Per Klick in die Eine Welt - Internet und Agenda 21

Die Broschüre dokumentiert die Erfahrungen mit Internetprojekten in der pädagogischen Praxis, sowohl mit Schulklassen als auch in Einrichtungen der Kinder- und Jugendarbeit. Im Aktionsprogramm "Per Kl ...weiterlesen


Susanne Philipp: Persönlichkeit stärken und schützen

Kompetenter und kritischer Umgang mit Medien ist heute nicht nur eine wichtige Qualifikation, sondern auch ein Schlüssel zum persönlichen Glück. Aufgabe von Eltern und Erziehenden ist es, Kinder und J ...weiterlesen


Anfang, Günther: PICS - Elektronischer Jugendschutz im Internet

G. Anfang stellt in seinem Beitrag die Vor- und Nachteile der Filtersoftware PICS vor. PICS ist ein Programm, das nach den Kriterien Gewalt, Nacktaufnahmen, Sex und Sprache relevante Internet-Inhalte ...weiterlesen


Anfang, Günther: PICS - Elektronischer Jugendschutz im Internet

PICS (Platform for Internet Content Selection) soll es ermöglichen, problematische Internetangebote für Kinder und Jugendliche auszufiltern. Dieses vieldiskutierte, aber bislang noch wenig genutzte Pr ...weiterlesen


Flotho, Barbara; Hajok, Daniel: Pornografie und sexuelle Übergriffe im Internet. Themen für die pädagogische Arbeit mit Jugendlichen

Die Autoren diskutieren die Problematik des Pornografiekonsums von Jugendlichen und sexueller Übergriffe in Onlinechats. Sie stellen die Situation dar und zeigen konkrete pädagogische Maßnahmen aus de ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Pornographie im Internet. Angebot und Nutzung durch Jugendliche, unterstellte Wirkungen und Konsequenzen für Jugendmedienschutz und pädagogische Praxis

Pornografische Angebote im Internet und deren Nutzung durch Jugendliche sind ein Thema des Jugendmedienschutzes. Dabei steht eine mögliche Entwicklungsbeeinträchtigung ebenso wie eine "schwere Jugendg ...weiterlesen


Wagner, Ernst: Produktive Medienerziehung im Netz

Das Surfen im WorldWideWeb zur Recherche von Informationen kann sicher eine sinnvolle Sache sein, wenn man mit SchülerInnen "ins Internet geht". Noch sinnvoller erscheint dem Autor, Kindern die Chance ...weiterlesen


Weidenkaff, Ingo: Propaganda und Kommunikation - Rechtsextremistische und neonazistische Auftritte im Internet

Alles tummelt sich im World Wide Web - natürlich auch rassistische und neonazistische Anbieter. Der Autor skizziert die Angebote, die Anbieter und die Nutzer. Sein Fazit in Bezug auf das politische un ...weiterlesen


Kipshagen, Michael; Petzold, Matthias; Romahn, Manuela: Psychosoziale Jugendberatung im Internet-Café - Ein medienpädagogisches Pilotprojekt

Im Beitrag wird ein Projekt zur Förderung benachteiligter Jugendlicher in Bezug auf den Umgang mit dem Computer und dem Internet dar- und vorgestellt. Das Projekt war in einer (psycho-sozialen) Jugend ...weiterlesen


Reindl, Richard: Qualitätskriterien für Online-Beratung

Die internetgestützte Beratung ist mittlerweile in der Lebenswelt von Kindern und Jugendlichen fest verankert und stellt ein ergänzendes Beratungs- und Unterstützungsangebot bei persönlichen Problemen ...weiterlesen


Schindler, Friedemann; Glaser, Stefan: Rechtsextreme Jugendszene im Internet

Im Beitrag wird ein Überblick über die rechtsextreme Jugendszene, deren Musik, Kameradschaften und Computerspiele im Internet gegeben. Darüber hinaus wird auf die Vernetzung hingewiesen. Abgeschlossen ...weiterlesen


Schröder, Burkhard: Rechtsextremismus im Internet

Im Beitrag werden vorab die grundlegenden Voraussetzungen und Unterschiede zwischen dem World Wide Web, dem Usenet, Mailboxen, Chat-rooms und dem Internet herausgearbeitet. Am Beispiel rechtsextremer ...weiterlesen


Glaser, Stefan: Rechtsextremismus Online - Trends und Gegenstrategien

Der Autor beschreibt die Arbeit von jugendschutz.net, der Zentralstelle für den Jugendschutz im Internet, die 1997 von den Jugendministerien gegründet wurde. jugendschutz.net betreibt u.a. ein kontinu ...weiterlesen


von Weiler, Julia: ROBERT - Risktaking Online Behaviour Empowerment through Research and Training. Riskantes Internetverhalten - Handlungskompetenz durch Forschung und Aus- und Weiterbildung

Cyber-Grooming" bezeichnet die Kontaktaufnahme über das Internet, mit der Erwachsene gezielt Mädchen und Jungen ansprechen, um pornographische Bilder und Filme zu erhalten oder sich mit ihnen zu treff ...weiterlesen


Baacke, Dieter; Farin, Klaus; Lauffer, Jürgen; Dollase, Reiner; Möller, Kurt; Erb, Rainer; Legrum, Marcel: Rock von Rechts II: Milieus - Hintergründe und Materialien

Rechte Jugendliche geistern durch die Presse: ob sie Ausländer jagen oder Besucher auf Campingplätzen überfallen und verprügeln, in den Medien wird ein festes Bild reproduziert. Am Beispiel ihres kul ...weiterlesen


Cosse, Mike: Rundfunkregeln für Jugendschutz im Internet nur bedingt geeignet

Der Autor stellt die Frage des Jugendschutzes im Internet vor dem Hintergrund von Jugendschutzprogrammen. Die für den Jugendmedienschutz zuständige Kommission für Jugendmedienschutz (KJM) hat noch kei ...weiterlesen


Röll, Franz Josef: Salafismus als Sinnangebot

Der Autor verdeutlicht die Motivstrukturen, die nachvollziehbar machen weshalb vor allem Jugendliche empfänglich sind für die Botschaften des Salafismus. Die Suche nach Sinn ist ein zentrales Bedürfni ...weiterlesen


Kramp, Corinna: Schöne neue Online-Welt: Neopets. Virtuelle Haustiere erobern die Kinderzimmer

Die Autorin beschreibt die Online-Welt der sog. Neopets. Neopets sind virtuelle Haustiere, die über eine Onlineplattform (www.neopets.com) kreiert und gepflegt werden können. Die Attraktivität besteht ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Schriftenreihe Medienkompetenz

Frühkindliche Bildung wird heute als entscheidender Faktor für mehr Chancengerechtigkeit gesehen. Das schließt die frühkindliche Medienbildung mit ein. Doch gerade bei der frühkindlichen Medienerziehu ...weiterlesen


Bundesministerium für Bildung und Forschung (Hrsg.): Schulen ans Netz in Deutschland

Mit der vorliegenden Studie wird zum ersten Mal eine Bestandsaufnahme der IT-Ausstattung in bundesdeutschen Schulen geleistet. Zum damaligen Zeitpunkt war ein Drittel der Schulen ans Netz gegangen. Di ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Schutz der Persönlichkeitsrechte von Kindern und Jugendlichen bei der Kommunikation im Internet

Der Autor stellt die rechtlichen Vorgaben zum Schutz von Persönlichkeitsrechten in Kommunikationsangeboten im Internet sowie die Schwierigkeiten ihrer Durchsetzung durch den Staat oder auch den Anbiet ...weiterlesen


Linß, Vera: Schutz von Inhalten im digitalen Zeitalter

Die Autorin stellt die Diskussion um den rechtlichen Schutz von Produkten dar, die via Internet verbreitet werden (können). Vielfach sehen die Anbieter ihre wirtschaftlichen Interessen sowie das Urheb ...weiterlesen


Schneider, Peter: Selbstregulierung im Internet durch freiwillige Selbstkontrolleinrichtungen

Im Sommer 1997 hat sich die Freiwillige Selbstkontrolle Multimedia-Dienstanbieter (FSM) konstituiert mit dem Ziel, staatliche Reglementierungen im Jugendschutz weitgehend zu vermeiden. Der Autor, Vor ...weiterlesen


Rauchfuß, Katja: Selbstverletzendes Verhalten (SVV) im Internet.

Ein Interview mit Katja Rauchfuß, Referatsleiterin und Expertin für selbstgefährdende Inhalte im Netz bei jugendschutz.net. Seit einigen Jahren finden sich Präsentationen selbstverletzenden Verhalten ...weiterlesen


Döring, Nicola: Sexting

Für den privaten Austausch selbstproduzierter erotischer Fotos per Handy oder Internet hat sich der Begriff "Sexting" eingebürgert. In der Öffentlichkeit wird Sexting primär als mediales Problemverhal ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Sexting und Posendarstellungen Minderjähriger

Der Autor gibt einen Überblick über »neue« Risikodimensionen, die sich beim Jugendmedienschutz mit Blick auf die Internetnutzung von Kindern und Jugendlichen ergeben (können). Konkret geht es um die N ...weiterlesen


Paschen, Helmut: Sextra Online-Beratung - ein Angebot der pro familia seit 1995

Das pro familia SEXTRA Projekt ist ein Angebot für Jugendliche und Erwachsene, das 1995 entstand. SEXTRA bietet eine Internetplattform die Jugendliche und junge Erwachsene in Sachen Liebe, Freundschaf ...weiterlesen


von Weiler, Julia: Sexualisierte Gewalt in digitalen Medien

Die Autorin zeigt die Aktivitäten von Innocence in Danger e.V. auf, die sich mit der Problematik der sexualisierten Gewalt in digitalen Medien beschäftigen. Innocence in Danger e.V. beteiligt sich u.a ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V. (Hrsg.): Sicher ins Netz

Die Publikation umfasst eine Zusammenstellung von Beiträgen, die sich aus pädagogischer Sicht mit der Thematik "Internet-Cafés in der Offenen Jugendarbeit" beschäftigen. Neben Empfehlungen für Interne ...weiterlesen


Braun, Gisela: Sicher surfen

Wie können sich Kinder und Jugendliche gegen eine Kontaktaufnahme von Pädosexuellen über das Internet schützen? Dazu gibt das Faltblatt Tipps und Hinweise. In dem Faltblatt erfahren Kinder und Eltern, ...weiterlesen


Schulen ans Netz (Hrsg.): Sicherer Umgang mit neuen Medien in der Schule

Wenn es um Jugendmedienschutz geht, sind Schulen zunehmend gefordert, pädagogische Anforderungen mit rechtlichen und technischen in Einklang zu bringen. Unterstützung bietet das neue Handbuch von Schu ...weiterlesen


Lampert, Claudia: Soziale Beziehungen im Netz

Die Autorin stellt das Nutzungsverhalten von Jugendlichen in sozialen Netzwerken / Online-Communities dar. Sie stellt dabei sowohl die vielfältigen Chancen, als auch die Risiken, die mit der Nutzung v ...weiterlesen


Fachkräfteportal der Kinder- und Jugendhilfe (Hrsg.): SozPad - Soziale Medien für Organisationen und Fachkräfte in der Kinder- und Jugendhilfe

Das Fachkräfteportal bietet Orientierung über Inhalte und Angebote der Kinder- und Jugendhilfe im Internet. Das bedeutet auch, das sich verändernde Netz selbst immer wieder in den Blick zu nehmen. Der ...weiterlesen


Schmidt, Wolfgang: Spiel mit Realitäten und Identitäten: Virtuelle Welten und die Möglichkeiten - sein Ich neu zu konstruieren - gibt es eine Internet-Sucht?

Schmidt befasst sich mit der potentiellen Suchtgefahr des neuen Mediums Internet. Eine ganz besondere Gefahr liegt beim Internet darin, dass es ganz verschiedene Dienste und Möglichkeiten anbietet - s ...weiterlesen


Castendyk, Oliver: Spiel oder Ernst. Bis wohin muss der Staat die Autonomie des Spiels respektieren?

Der Autor diskutiert die Frage, inwieweit in virtuellen Welten reale Rechte (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Eigentum) verletzt werden können. Er erläutert dies anschaulich anhand von drei Beisp ...weiterlesen


Tausend, Ulrich: Spielfieber Online!

Im Beitrag wird die Verbreitung des Computerspiels "Spielfieber", das vom Autor mitentwickelt wurde, analysiert. Das Browserspiel hat das Ziel, auf mit Glücksspiel verbundene Probleme hinzuweisen. Das ...weiterlesen


Braun, Ilja u.a.: Spielregeln im Internet

Wer sich im Internet sicher bewegen möchte, sollte die eigenen, aber auch die Rechte und Pflichten der anderen Internetnutzer kennen. Aus diesem Grunde haben klicksafe und iRights.info im Sommer 2009 ...weiterlesen


Braun, Ilja u.a.: Spielregeln im Internet 1 – Durchblicken im Rechte-Dschungel

Aus Sicht der Internetnutzer werden relevante Themenschwerpunkte aufgegriffen und Fragen beantwortet wie „Darf man Fotos anderer Personen auf sein Social-Network-Profil hochladen?“, „Was tun bei Abmah ...weiterlesen


Glaser, Stefan; Frankenberger, Patrick: Subtile Beeinflussung und offene Aufrufe zu Hass und Gewalt

Islamisten nutzen das Internet als zentrale Propagandaplattform. Das militante Spektrum verherrlicht dort den bewaffneten Kampf, ruft zum Dschihad und zur Tötung von »Ungläubigen« auf. Für das nicht g ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Suchtprävention – wovor und wie?

Welche Suchtstoffe werden konsumiert, wie sehen die Konsummuster jugendlicher Konsumenten aus und welche neuen Entwicklungen und Trends liegen vor? Antworten auf diese Fragen und darüber hinaus Erkenn ...weiterlesen


Wolf, Bianca: Suizidgefährdete Jugendliche im World Wide Web

Die Autorin versucht eine Antwort auf die Frage zu geben, warum Jugendliche, die an Depressionen leiden, sich Suizidforen im Internet zuwenden. Hier finden sie "Gleichgesinnte", die ihnen nicht ablehn ...weiterlesen


Weisser Ring e.V. (Hrsg.): Surfen? - Mit Sicherheit!

In der Broschüre werden die Gefahren und Risiken der weitgehenden Anonymität des Internets aufgezeigt. Der Autor (Jurist) geht auf folgende Bereiche ein: E.Commerce, Verbraucher- und Kundenschutz, Oli ...weiterlesen


Benz, Beatrix; Duerdoth, Rupert: Surfguide damit Spielen Spaß bleibt

Im Beitrag wird das Projekt "Surfguide" der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern zur exzessiven Mediennutzung (insbesondere Computerspielverhalten) bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt. ...weiterlesen


Ensslen, Daniel: Tagebuch eines Spielers

Die Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. hat ein interaktives Browserspiel zum Thema Glücksspiel entwickelt. Ziel ist es, Jugendliche für die Gefahren des Glücksspiels zu sensibilisier ...weiterlesen


Gleis, Andreas: Technischer Schutz vor Internetschmutz

Im Beitrag werden Funktionsweisen unterschiedlicher Filtersoftware, ihre Vor- und Nachteile sowie pädagogische Strategien aufgezeigt. Es wird herausgearbeitet, dass jede Filtersoftware nach unterschie ...weiterlesen


Keilhauer, Jan; Würfel, Maren; Kießling, Matthias: Tendenzen in der konvergenzbezogenen Mediennutzung des Medienensembles durch Jugendliche - Zwischenergebnisse des Medienkonvergenz Monitoring

Die rasante Entwicklung der technischen und inhaltlichen Angebote im Medienbereich macht eine kontinuierliche Beobachtung konvergenzbezogener Mediennutzung durch Jugendliche notwendig. Medienkonvergen ...weiterlesen


Knierim, Katja: The internet is for porn? Pornografie und sexuelle Gewalt in Chats und Communitys

Im Beitrag werden mögliche Risiken vorgestellt, mit denen Kinder und Jugendliche im Internet konfrontiert werden (können). Die Autorin geht u.a. auf die Problematik des gewollten oder ungewollten Porn ...weiterlesen


Spürck, Dieter; Schindler, Friedemann: Überlegungen zum Jugendschutz in Internet-Cafés

Spürck und Schindler stellen in ihrem Beitrag die rechtliche Situation dar, mit der sich die Betreiber eines Internetcafés in der Offenen Jugendarbeit auseinander setzen müssen. Sie fordern entweder e ...weiterlesen


Eckmann, Bernhard: Umgang mit Risiken: Praktische Umsetzung von Anliegen des Jugendmedienschutzes in einem pädagogischen Online-Projekt

B. Eckmann stellt ein Projekt vor, das mit insgesamt 18 Freizeitstätten in München durchgeführt wird. Ziel des Projektes ist der Erwerb von Medienkompetenz, besonders für benachteiligte Jugendliche. E ...weiterlesen


Lahrmann, Markus: Unter Verdacht: Internet

M. Lahrmann stellt in seinem Beitrag die Diskussion über jugendgefährdende Inhalte im Internet und über Online-Dienste dar und zeigt die Grenzen nationalen Rechts auf. Lahrmann problematisiert auch di ...weiterlesen


Hajok, Daniel: Veränderte Medienwelten von Kindern und Jugendlichen

Ausgehend von den einschneidenden Veränderungen in der Welt zeichnet der Autor die wesentlichen Entwicklungen beim Umgang junger Menschen mit den Medien nach und beschreibt den Kinder- und Jugendmedie ...weiterlesen


Wassen, Hans-Josef: Verfolgung von Straftaten in Datennetzen: Möglichkeiten und Grenzen der Verfolgung von Straftaten in Datennetzen unter Berücksichtigung des IuKDG

Der Autor beschreibt die begrenzten Möglichkeiten der Strafverfolgung im Internet auf der Grundlage deutscher Gesetze. Es handelt sich um den Abdruck eines Vortrages von der BPjS-Jahrestagung 1997.


Rauchfuss, Katja; Spacek, Simone: Verherrlichung von Selbstmord in Internetforen. Recherchen und Aktivitäten von jugendschutz.net

Über ihre Suizidgedanken tauschen sich Menschen auch im Internet aus. Einige Foren bieten tatsächlich Hilfe, andere sind gefährlich, weil sie Betroffene in ihrer Lebensmüdigkeit bestätigen, Selbsttötu ...weiterlesen


Morgenstern, Matthis; Walther, Birte: Vernetzte WWW-Welten

Die Autoren stellen das Präventionsprogramm "Vernetzte WWW.Welten" vor. Hier wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Primärprävention problematischen Computer- und Glücksspiels ein Unterrichtspr ...weiterlesen


Gieselmann, Hartmut: Virtuelle Stahlgewitter. Militarismus und Nationalismus in Computerspielen

Der Autor schildert in seinem Beitrag die aktuelle Situation in den USA, wo mittels eines Computerspiels, das Kriegssimulationen enthält, junge Männer für die Armee rekrutiert werden sollen. Er proble ...weiterlesen


Urban, Andrea: Virtuelle Traumfrauen

A. Urban zeigt anhand einiger konkreter Beispiele auf, wie sich virtuelle Kunstwesen, die sogenannten Avatare, entwickelt haben. Bekanntere Avatare sind u.a. Lara Croft und Kyoto Date. In den meisten ...weiterlesen


Würfel, Maren: Vom Fernsehen und anderen Medien. Wie Jugendliche Fernsehinhalte medienübergreifend aneignen

Die Autorin beschreibt die jugendliche Fernsehnutzung und die damit verbundene Relevanz für die Sozialisation von Mädchen und Jungen. Sie stellt dazu quantitative und qualitative Daten zur Aneignung d ...weiterlesen


Rösch, Tobias: Was steckt drin, wenn TV draufsteht? Fernsehen im Internet

Der Autor stellt im Beitrag "Apple-TV" vor (ein Angebot der Firma Apple) mit dem der Fernseher und der Computer mit dem Internet verbunden werden. Wie eine technische Plattform aussehen kann, die es m ...weiterlesen


Kerschbaumer, Dagmar; Beckmann, Tim: Was tun bei Dialern, Spam und Viren?

In den meisten Familien gehört das Internet mittlerweile zum Alltag. Kinder und Jugendliche nutzen das Netz intuitiv und verfügen schnell über technisches Know-How. Einher mit der Nutzung gehen aber a ...weiterlesen


Divani, Silvio: Web 2.0 - Motor sozialen Wandels?

Der Autor stellt im Beitrag die derzeitige Situation der Kommunikation im Netz dar. Er weist auf die grundlegenden Änderungen hin, die sich aus der Möglichkeit der Rezeption und gleichzeitigen Produkt ...weiterlesen


Busemann, Kathrin; Gscheidle, Christoph: Web 2.0: Communitys bei jungen Nutzern beliebt

Im Beitrag werden Ergebnisse der ARD/ZDF-Onlinestudie 2009 wiedergegeben, in welcher die verschiedenen Umgangsformen und die Entwicklung des Web 2.0 untersucht wurden.


Aufenanger, Stefan: Webseiten für Kinder

Die Anzahl der Nutzer des Internets im Kindes- und Jugendalter ist derzeit noch relativ gering. Da aber Kinder und Jugendliche so etwas wie eine Avantgarde für dieses neue Medium darstellen, das zukün ...weiterlesen


Spürck, Dieter: Wer darf welche Computerspiele spielen?

Der Autor erläutert in seinem Beitrag das neue System der Freigabe von Computerspielen, wie es im seit dem 1. April 2003 geltenden Jugendschutzgesetz geregelt ist. Er benennt die Altersfreigaben und e ...weiterlesen


Gleich, Uli: Werbung im Internet - Gestaltung und Wahrnehmung

Gleich äußert sich zur Werbewirkung und -wahrnehmung in Bezug auf das "neue" und noch weitgehend unerforschte Medium Internet, indem er verschiedene Studien und Experimente miteinander vergleicht. Für ...weiterlesen


Arnold, Patricia: Wikis, Weblogs und Social Networking - dabei sein ist alles? Herausforderung Web 2.0 in der Jugendarbeit

Die Autorin beschreibt im ersten Teil die Grundlagen des Web 2.0 exemplarisch, indem sie typische Charakteristika und Werkzeuge (Wikis, Weblogs, Social Networking) aufzeigt. Daran anschließend diskuti ...weiterlesen


Stiftung Digitale Chancen (Hrsg.): YPRT Toolkit

Das Toolkit wurde vom Youth Protection Roundtable im Rahmen des Safer Internet Programms der Europäischen Kommission entwickelt. Auf der Grundlage der Projektergebnisse und der Einblicke in das Online ...weiterlesen


Rehbein, Florian; Mößle, Thomas; Zenses, Eva-Maria; Jukschat, Nadine: Zum Suchtpotential von Computerspielen

Die Autoren stellen Ergebnisse verschiedener (eigener) Studien zur Problematik des exzessiven Computerspielens bei Jugendlichen vor. Sie weisen auf die multifaktoriellen Ursachen und Hintergründe mögl ...weiterlesen


Krick, Carsten: Zur Problematik des Nachweises von Vorsatz beim Betrachten kinderpornographischer Bilder im Internet

Der Autor diskutiert die Frage des Besitzes bzw. der Besitzverschaffung von kinderpornographischen Inhalten/Dateien/Bildern aus dem Internet vor dem Hintergrund der gesetzlichen Regelungen im Strafges ...weiterlesen


Palme, Hans-Jürgen: Zwei Modellprojekte aus der Kinder- und Jugendarbeit - MuLa und xTrakt

Vorgestellt werden "MuLa", ein pädagogisches Multimediaprojekt für Kinder und ErzieherInnen im Kindergarten sowie das Internet-Projekt "xTrakt", das mit Jugendlichen im Rahmen einer Ferienmaßnahme dur ...weiterlesen


Reißmann, Wolfgang: Zweideutige Bilder. Jugendliche Selbstpräsentation in Onlinenetzwerken

Der Autor gibt einen ersten Einblick in die Bilderwelt der Plattformen von Onlinenetzwerken, in denen Jugendliche sich präsentieren. Dabei handelt es sich teilweise um sehr freizügige Bilder/Fotos, di ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de