Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Europa

Jugendmedienschutz in Deutschland und Europa die historische und gegenwärtige Entwicklung des gesetzlichen Jugendmedienschutzes in Deutschland mit rechtsvergleichendem Blick auf Staaten der Europäischen Union sowie der Schweiz.

Liesching, Marc: Jugendmedienschutz in Deutschland und Europa die historische und gegenwärtige Entwicklung des gesetzlichen Jugendmedienschutzes in Deutschland mit rechtsvergleichendem Blick auf Staaten der Europäischen Union sowie der Schweiz.;Regensburg 2002 (Zugl. München, Univ., Jur. Fak., Diss., 2002)


PEGI (Pan European Game Information)

PEGI ist ein in Europa verwendetes Alterseinstufungssystem für Computer- und Videospiele. Dieses System besteht im Kern aus einer Selbsteinschätzung der Anbieter nach bestimmten Kriterien. In Deutschl ...weiterlesen


Protection-of-minors.eu

Auf der Seite Jugendschutz in Europa (Protection Of Minors) finden Sie seit Mai 2012 viele Regelungen zum Jugendschutz in Europa.


Recht und rechtsprechung Freier Warenverkehr contra Jugendschutz in Europa.

Roll, Sigmar: Recht und rechtsprechung Freier Warenverkehr contra Jugendschutz in Europa.; In Kind Jugend Gesellschaft;Heft 02, 2008, S.52-57


Hülsken, Bernhard: "Das Projekt "Euro-Peers": Ein etwas anderer Reisebericht!"

Der sehr persönlich gefärbte Beitrag des Verantwortlichen für Deutschland im Euro-peer-Projekt lässt etwas von der spannenden Arbeit in diesem Projekt erahnen. Die Frage wird gestellt: Europa besteht ...weiterlesen


Reinders, Jo: "Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Niederlande: "Living Together" - regionale Vernetzung als Mittel zur Verankerung von Schulprogrammen zu AIDS und zur Gesundheitserziehung im Bereich der Sexualität"

LIVING TOGETHER" - ein Projekt des Niederländischen Zentrums für Gesundheitsförderung und Gesundheitserziehung hat zur Grundlage, dass Schulunterricht zum Thema AIDS eingebettet sein soll in ein sexua ...weiterlesen


Riegler, Anna: "Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Österreich - "Mitreden-Mitmachen-Mitbestimmen": Beteiligung von Kindern und Jugendlichen"

Wie schafft man es, Jugendliche zur Mitarbeit an der Politik zu motivieren? Wie gelingt es auch ganz ohne Formalismen oder gerade deshalb, Jugendliche für die Mitarbeit zu begeistern? Was bewegt die J ...weiterlesen


von Gottberg, Joachim: "Subjektive Erwartungen mit konkreten Rechtsfolgen. Den Begriff "Jugendschutz" versteht jeder, aber meistens ander"

Der Autor beschreibt zu Beginn die Entwicklung des Jugendmedienschutzes seit Ende des Zweiten Weltkriegs, erläutert die gesetzlichen Regelungen und stellt die staatlichen Kontrollinstitutionen sowie d ...weiterlesen


Mikat, Claudia: "Think Positive!? Sollten Jugendschützer prüfen, ob Medien für Kinder und Jugendliche "geeignet" sind?"

Die Autorin diskutiert anhand konkreter Beispiele aktueller Kinofilme die unterschiedlichen Bewertungen und Altersfreigaben in verschiedenen europäischen Ländern. Sie geht dabei detaillierter auf die ...weiterlesen


Fromm, Rainer: "We play NS Hardcore". Neue Tendenzen am rechten Rand - zwischen Protest und Extremismus"

Der Autor setzt sich mit neuen Tendenzen des Rechtsextremismus in der Musikszene auseinander. Er analysiert diese Entwicklung anhand von Beispielen einzelner Bands. Der sogenannte "Hatecore", der nich ...weiterlesen


Settertobulte, Wolfgang: Alkoholkonsum als Risikoverhalten Jugendlicher in Europa

Der Autor erläutert einzelne Ergebnisse der HBSC-Studie (Health Behavior in School-Children), in der gesundheitsbezogene Einstellungen und Verhaltensweisen von Jugendlichen u.a. in Bezug auf deren Alk ...weiterlesen


Rieker, Peter: Anregungen für die Rechtsextremismus-Prävention

Der Autor beschreibt, wie in Norwegen auf fremdenfeindliche und rechtsextreme Tendenzen unter Jugendlichen reagiert wird. Ein besonderes Interesse richtet er auf Maßnahmen, die Erfolg gehabt haben und ...weiterlesen


Hanewinkel, Reiner; Pohl, Johannes: Auswirkungen eines totalen Werbeverbots für Tabakprodukte - ein Diskussionsbeitrag

Im Beitrag wird herausgearbeitet, dass umfassende Tabakkontrollstrategien, die auch ein totales Werbeverbot beinhalten, effektiv sind. Dies geschieht, indem eine Analyse epidemiologischer Daten zur Pr ...weiterlesen


Gangloff, Tilmann P.: Baustellen für den Jugendschutz. Pornographie im TV-Kabel, Sex via Satellit, Videos aus dem Internet

Der Autor stellt die Zugangsmöglichkeiten zu verschiedenen Medienangeboten und deren Inhalte dar. Dem gegenüber stellt er die jugendschutzrelevanten Inhalte der gängigen Sender mit sog. Vollprogramm u ...weiterlesen


Honig, Michael-Sebastian; Alanen, Leena; Lüscher, Kurt: Begrifflich-konzeptionelle Beiträge zur Kinderpolitik

In der Broschüre werden drei Beiträge wiedergegeben, die sich der begrifflich-konzeptionellen Klärung der Kinderpolitik widmen, die einer Konzipierung einer Politik für Kinder vorausgehen muss. Honig ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. - Landesarbeitsstelle (Hrsg.): Bevor es zu spät ist ... Suchtvorbeugung auf Gemeindeebene ist jedermanns Sache: Ein Reader zum Projekt von der Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. - Teil I

Theoretische Ansätze im Kinder- und Jugendschutz; Konzepte in der Suchtprävention.


Weigand, Verena: Computerspiele und Jugendschutz. Herausforderung Onlinegames

Die Autorin stellt die verschiedenen Institutionen kurz vor, die laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) bzw. Jugendmedienschutz-Staatsvertrag in Deutschland für den Jugendschutz bei Medieninhalten zuständig ...weiterlesen


'' Das sind wir 2: Ein interkulturelles Lernprojekt für Jugendliche

Das sind wir 2" richtet sich an 13- bis 16-jährige Jugendliche in mehreren europäischen Ländern. Als Basis dient ein Videofilm mit begleitender Zeitung, in dem acht Jugendliche aus vier europäischen L ...weiterlesen


Wolters, Olaf: Der Jugendschutz bei Computer- und Videospielen aus der Sicht der Unterhaltungssoftware-Industrie

Der Autor schildert zu Beginn kurz die Alterskennzeichnung für Unterhaltungssoftware durch die USK. Parallel dazu weist er auf das sog. Pan European Game Information System (PEGI) hin. Dieses Alterske ...weiterlesen


Jäger, Elfi; Behrens, Sonja: Der Klimawandel auf dem internationalen Fernsehmarkt

Die beiden Autorinnen beobachten den internationalen Fernsehmarkt und stellen Ergebnisse zum Bereich neuer Formate bei Fernsehsendungen vor. Sie weisen auf dem Bereich des sog. "Green-TV" hin, hierunt ...weiterlesen


Friesl, Christian; Zulehner, Paul M.: Der neue Pragmatismus: Beobachtungen zur Lebenswelt moderner Jugendlicher

Sozialwissenschaftliche Beobachtungen zur Lebenswelt von Jugendlichen auf der Basis verschiedener Studien, besonders der Europäischen Wertestudie (1991). Die Autoren gehen auf unterschiedliche Lebense ...weiterlesen


Heinrich, Dieter: Destruktive Weltanschauungen und Kulte - eine Aufgabe des Kinder- und Jugendschutzes? /(AG 2)

Mit dem Beitrag wird auf die Fragestellung eingegangen, inwieweit das Wirken neuer religiöser und ideologischer Gemeinschaften und Psychogruppen für den Kinder- und Jugendschutz relevant ist. Ausgehen ...weiterlesen


Müller-Jacquier, Bernd: Die Bedeutung der Interkulturellen Kommunikation

Darstellung von Problempunkten interkultureller Kommunikation, ihre Alltagsinterpretation und neue Qualitäten interkultureller Zusammenarbeit.


Nikles, Bruno W.: Die Gesetzesproblematik und ihre Ursprünge im Arbeitsfeld Jugendschutz der Bundesrepublik Deutschland

Schwerpunkte des Kinder- und Jugendschutzes werden anhand der historischen Entwicklungslinien verdeutlicht. Dem schließt sich ein Überblick über die rechtlichen Grundlagen des Kinder- und Jugendschutz ...weiterlesen


Krempl, Stefan: Die Saubermacher. Wie der Hotline-Verbund INHOPE gegen Kinderpornografie im Internet vorgeht

Der Autor beschreibt die Arbeit der Freiwilligen Selbstkontrollen im Bereich des Internet, und zwar konkret die Kontrolle von Internetseiten, die kinderpornographische Angebote enthalten. Im Rahmen de ...weiterlesen


Büttner, Christian; Raschke, Anne: Die Sorge um Kinder und Jugendliche in Europa. Konzepte von Kindheit und Jugend im Jugendmedienschutz - Teil 2

Im zweiten Teil des Beitrags gehen die Autoren auf die Regelungen in Portugal, Spanien, Belgien, Niederlanden, Irland und Großbritannien ein. Sie zeigen die unterschiedlichen Konzepte von Kindheit un ...weiterlesen


Büttner, Christian; Raschke, Anne: Die Sorge um Kinder und Jugendliche in Europa. Konzepte von Kindheit und Jugend im Jugendmedienschutz (Teil 1)

Ziel des Beitrags ist, in der europäischen Debatte um den Jugendmedienschutz die verschiedenen impliziten Vorstellungen über Kindheit und Jugend transparent zu machen. Dies geschieht u.a. anhand eines ...weiterlesen


Brudny, Wolfgang: Die Teletubbies - verunsichern sie die Medienpädagogen?

Im Beitrag wird die Entwicklungsgeschichte der Teletubbies aufgezeigt und in den bereits bestehenden Fernsehkonsum von Kleinkindern eingeordnet. Im Vergleich zu anderen Sendungen und Filmen kommt der ...weiterlesen


Gängler, Hans; Müller-Jacquier, Bernd; Nikles, Bruno W.; Novotná, Vera; Bures, Jiri; Umbach, Klaus; Mühlhausen, Veronika; Bednárová, Zdena; Heinrich, Dieter; Majewski, Uwe; Sutory: Dokumentation der Fachtagung 'Partnerschaft Jugendschutz' Gemeinsam und zusammen!? Jugendschutz in Tschechien und in Deutschland vom 16. März 1999 in Plauen

Die Dokumentation enthält folgende Beträge: Die Bedeutung der Interkulturellen Kommunikation (B. Müller-Jacquier); Die Gesetzessystematik und ihre Ursprünge im Arbeitsfeld Jugendschutz der Bundesrepub ...weiterlesen


Baar, Anneloes: van; Ultee, Kees: Drogenabhängig geboren - was soll bloß aus dir werden

Der Aufsatz beschreibt die Entwicklung der Kinder drogenabhängiger Mütter.


Katholische Sozialethische Arbeitsstelle (Hrsg.): Drogenkonsum

Die Ausgabe 3/2001 von jugend & Gesellschaft liefert Daten zum Konsum legaler und illegaler Drogen durch die 12- bis 25-jährigen Mädchen und Jungen in Deutschland. Ergänzt wird diese Faktensammlung du ...weiterlesen


Arbeitsstelle Kinder- und Jugendkriminalitätsprävention im Deutschen Jugendinstitut; Informationszentrum Kindesmisshandlung Kindesvernachlässigung (Hrsg.): Early Prevention - Frühe Prävention

Im Mittelpunkt der Auseinandersetzung mit "Early Prevention/ Früher Prävention" stehen in diesem Band die verschiedenen Gewaltformen: Gewalt gegen Kinder und Jugendliche (physische, psychische, sexuel ...weiterlesen


Rickert, Thomas: ECO ICTF-Hotline. Auf nationaler Ebene im internationalen Kontext

Im Beitrag wird die Organisation eco (electronic commerce Forum e.V.) und ihre ICTF-Hotline vorgestellt. Ziel des Verbands eco ist, die kommerzielle Nutzung des Internets voranzutreiben. Genauer wird ...weiterlesen


Bienemann, Georg: Einsatz gegen Fremdenfeindlichkeit: Kinder- und Jugendschutz für junge Flüchtlinge

G. Bienemann stellt in seinem Beitrag die Aufgaben des Kinder- und Jugendschutzes in Bezug auf verstärkte Flüchtlingswellen nach Deutschland und Europa dar. Dabei erläutert er zunächst die Begriffe de ...weiterlesen


Kleiber, Dieter: Empowerment und Partizipation: Chancen von Peer-Education in der Präventionsarbeit

Peer-education wird hierzulande vermehrt in der Präventionsarbeit eingesetzt und stellt unter bestimmten Voraussetzungen eine wirkungsvolle Methode dar, Jugendliche zu erreichen. Peer-Ansätze nutzen d ...weiterlesen


Holub, Zbynek: Erziehung durch Spiel in ihren vielfältigen Wirkungen auf Jugendgruppen

Erziehung durch Spiel hat in Tschechien eine lange Tradition. Zbynek Holub erläutert den Ansatz von Foglar und Bakalar anhand einiger Beispiele (Bewegungsspiele, psychologische Spiele, Denkspiele, sog ...weiterlesen


Leirmann, Walter: Europäische Jugend: Welche Zukunft ?

Der Artikel von W. Leirmann stellt die gekürzte Fassung seines auf einer Tagung im Mai 1991 in Bocholt gehaltenen Referates dar. Der Autor beleuchtet mehrere Aspekte der Lebenswelt Jugendlicher und be ...weiterlesen


Anfang, Günther: Europäische Jugendprojekte im Internet

Im Beitrag werden Vernetzungsprojekte von Jugendlichen und für Jugendliche vorgestellt, die sich auf der europäischen Ebene etabliert haben: Netd@ys, yomag und Comenius.


Nöcker, Guido; Servais, Ernst; Verres, Rolf; Hülsken, Bernhard; Boße, Heike; Weyand, Jochen: Europäische Woche der Suchprävention

Die Broschüre dokumentiert die 3. Europäische Woche der Suchtprävention. Zunächst stellt sie den aktuellen Stand der bundesweiten Suchtprävention dar, des Weiteren enthält sie den Festvortrag "Sehnsuc ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Europäische Woche der Suchtprävention 1994 - die Seminare: Sammlung der Referate auf CD-ROM

Auf der CD-ROM der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) befinden sich die gesammelten Referate des Internationalen Kongresses zur Europäischen Woche der Suchtprävention vom 13.-14. Ok ...weiterlesen


European Prevention Assessment System (EPAS) (Hrsg.): European Directory on Drug Demand Reduction

Das Buch enthält ein europäisches Adressverzeichnis 'zur Reduktion der Drogennachfrage', welches von der EPAS-Arbeitsgruppe neu überarbeitet wurde (früher: Suchtprävention in Europa - eine gemeinsame ...weiterlesen


Europa-Jugendseminare: Gemeinsam leben - voneinander lernen

Projekt 33.6: Europa-Jugendseminare Vorgestellt wird das Angebot der Europa-Jugendseminare, die von einem Team erfahrener Pädagogen, Psychologen und Laienhelfer vorbereitet und durchgeführt werden. Zu ...weiterlesen


Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend (Hrsg.): Gender Mainstreaming.

In der Broschüre wird erläutert, was sich hinter dem Begriff Gender Mainstreaming verbirgt. Die Herkunft, Entwicklung auf internationaler, europäischer und nationaler Ebene sowie die rechtlichen und p ...weiterlesen


Novotná, Vera: Gesetzessystematik und ihre Ursprünge im Arbeitsfeld Jugendschutz der Tschechischen Republik

Eine Darstellung der politischen Weichenstellungen sowie der rechtlichen Entwicklung des Jugendschutzes der Tschechischen Republik vor dem Hintergrund der Umbruchssituation.


Braun, Gisela; Streicher-Pehböck, Christa: Gewalt in der Familie: Sexueller Missbrauch an Mädchen und Jungen

G. Braun und Chr. Streicher-Pehböck berichten von der Arbeitsgruppe "Gewalt in der Familie" der deutsch-österreichischen Tagung im September 1993. Sie geben stichpunktartig die vermittelten Grundlagen ...weiterlesen


Nolting, Hans-Peter: Gewaltverminderung in der Schule

Der Autor zeigt zu Beginn verschiedene Arten von Aggression in/an Schulen auf, sowie typische Personen (Opfer/Täter) und typische Situationen. Anschließend setzt er sich mit unterschiedlichen Strategi ...weiterlesen


Gesellschaft für Medienpädagogik und Kommunikationskultur (Hrsg.): In 8 Sekunden um die Welt

In der Publikation beschäftigen sich Medienpädagog/innen und Internetexpert/innen mit der Internetnutzung von Kindern, Jugendlichen und Familien in Europa sowie einigen außereuropäischen Ländern. Die ...weiterlesen


Karge, Sven; Rickert, Thomas: INHOPE. Gegen illegale Inhalte im Internet auf internationaler Ebene

Im Beitrag wird die Organisation INHOPE vorgestellt. Sie ist der Dachverband europäischer Hotlines. INHOPE nimmt Beschwerden über Internetinhalte mit dem Ziel entgegen, illegale Inhalte zu bekämpfen ...weiterlesen


Friesenhahn, Günter J.: Interkulturelles Lernen: Zentrales Ziel des Europäischen Freiwilligendienstes für Jugendliche

G. J. Friesenhahn stellt in seinem Beitrag die Konzeption des Europäischen Freiwilligendienstes für Jugendliche vor, dessen zentrales Ziel interkulturelles Lernen ist. Anhand von Teilzielen und einem ...weiterlesen


Internationaler Jugendaustausch- und Besucherdienst der Bundesrepublik Deutschland (IJAB) e.V. (Hrsg.): Jugend in Europa

Die Broschüre soll einen Überblick über vielfältige europäische Angebote verschaffen und Jugendlichen helfen, interessante Betätigungsfelder in Europa zu finden. Es geht darum, motiviert dafür zu sein ...weiterlesen


Blatter, Ulrike: Jugend und Kindheit in Bosnien - ein schützenswertes Gut?

Im Beitrag wird die Arbeit des Vereins RRJETA e.V. (übersetzt: Netzwerk) in Bosnien dargestellt. Der Verein fördert psychosoziale Projekte in Bosnien und Kosovo. Schwerpunkte der Arbeit sind die Probl ...weiterlesen


Jenal, Christa: Jugendgewalt im Spiegel der Musikkultur

Chr. Jenal berichtet von den Ergebnissen der Arbeitsgruppe auf der deutsch-österreichischen Tagung im September 1993. Folgende Bereiche werden dokumentiert: Die Entwicklung der Jugendkultur seit etwa ...weiterlesen


Prasuhn, Kersten; Preuschoft, Ann-Katrin: Jugendgewalt und Präventionsarbeit im Rahmen der politischen Bildung

Die Jugendbildungsstätte Emlichheim bietet Jugendlichen, die Gewalt als Opfer oder Täter erlebt haben, Gegenerfahrungen in den Seminaren, in denen die Lebenswelt der Jugendlichen im Mittelpunkt steht. ...weiterlesen


Borghuis, Marjon: Jugendliche - die zwischen allen Stühlen sitzen: Zusammenarbeit zwischen Jugendfürsorge und Drogenhilfe

Jugendliche, die auf riskante Weise Genussmittel konsumieren, landen regelmäßig zwischen allen Stühlen. Für die Jugendfürsorge sind sie "zu schwer" und für die Drogenhilfe sind sie wieder "zu leicht". ...weiterlesen


Hönge, Folker: Jugendmedienschutz - eine europäische Dimension

Hönge schildert in seinem Beitrag die unterschiedlichen Bewertungen von Kinofilmen in Europa. Er verdeutlicht dies anhand konkreter Beispiele und unterschiedlicher Genre. Des Weiteren geht er auf Entw ...weiterlesen


Hönge, Folker: Jugendmedienschutz - eine europäische Diskussion

F. Hönge beschreibt im Beitrag die Praxis der Kontrolle durch die Freiwillige Selbstkontrolle der Filmwirtschaft (FSK) und schildert u.a. wie Altersfreigaben im europäischen Vergleich gehandhabt werde ...weiterlesen


Petersen, Sven: Jugendmedienschutz in Finnland - mehr als nur Freigaben

Im Beitrag wird das finnische Jugendmedienschutz-System dargestellt. Die vom deutschen System abweichenden Altersfreigabestufen werden erläutert und exemplarisch dargestellt. Die gesetzlichen Grundlag ...weiterlesen


Demszky, Alma-Mira: Jugendpolitik in Ungarn

Demszky beschreibt, welche Institutionen sich heute in Ungarn mit den Rechten und Interessen von Kindern und Jugendlichen befassen. Das hauptsächliche Tätigkeitsfeld der Jugendpolitik liegt dabei im B ...weiterlesen


Bundschuh, Anja: Jugendschutz als Politikfeld der Europäischen Gemeinschaft: Die Fernsehrichtlinie

A. Bundschuh erläutert die aktuelle Europäische Fernsehrichtlinie und den Inhalt des neuen Artikels 22. Stichworte: Pornographieverbot; Kennzeichnung jugendgefährdender Sendungen; Schutz der Menschenw ...weiterlesen


Scheuer, Alexander: Jugendschutz im Fernsehen in Europa

Im Beitrag werden die Aufsichtsstruktur, die Arbeitsschwerpunkte sowie Ansätze einer stärkeren übergreifenden Zusammenarbeit verschiedener europäischer Medienaufsichtsbehörden und Selbstregulierungsei ...weiterlesen


Baum, Detlef: Jugendschutz in Europa

D. Baum beschreibt die Bemühungen auf der Ebene der Mitgliedsstaaten der Europäischen Gemeinschaft hin zu einer Harmonisierung, Deregulierung und Vereinheitlichung von Normen, Gesetzen, Regeln und Vor ...weiterlesen


Jorgensen, Carl-Einar: Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Dänemark: Anständige Lebensbedingungen und Entwicklungschancen für alle - präventiver Kinder- und Jugendschutz in Dänemark

Der Autor schildert das dänische Wohlfahrtsmodell als Kinder- und Jugendschutz im präventiven Sinne. Kommunale Systeme der Zusammenarbeit zwischen Sozialbehörden, Schule und Polizei verbessern die Wah ...weiterlesen


Brauner, Christian: Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Österreich - Positivbeispiele statt schwarzer Listen: Jugendschutz zum Thema Video- und Computerspiele in Oberösterreich

Vorstellung der Präventionsstrategie zum Thema Video- und Computerspiele in Oberösterreich: "Positivbeispiele statt schwarzer Listen".


Fahrenkrug, Hermann: Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Schweiz - Risikomanagement statt Abschreckung: Stichworte zur Suchtprävention in der Schweiz

In der Schweiz will Suchtprävention immer seltener nur noch "Substanzen verbieten". Meist geht es darum, hinsichtlich legaler Rauschmittel "Sucht zu verhüten" und konsequent Abstand von illegalen Betä ...weiterlesen


Novotná, Vera: Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Tschechien

Darstellung der legislativen Regelungen des Kinder- und Jugendschutzes vor Vernachlässigung, Missbrauch und Misshandlung in Tschechien. (Übersetzung, redaktionell überarbeitet und gekürzt).


Gottberg, Joachim: von: Jugendschutz in Europa: Brauchen wir internationale Regelungen?

J. von Gottberg stellt in seinem Beitrag die in Deutschland geltenden umfassenden Jugendschutzregelungen im Medienbereich (Fernsehen) den Regelungen einzelner europäischer Staaten gegenüber. Er macht ...weiterlesen


Spürck, Dieter: Jugendschutz in Ferienländern

Der Rechtsanwalt Dieter Spürck hat im Auftrag der Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz ein Rechtsgutachten zum Jugendschutz im Reiserecht verfasst. Neben den Bestimmungen des Jugendschut ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Jugendschutz in Ferienländern

In der Publikation wird ein umfassender Über- und Einblick in jugendschutzrelevante Regelungen verschiedener europäischer und außereuropäischer Länder gegeben. In den Angaben zu etwa 30 Ländern, die a ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V. (Hrsg.): Jugendschutzbestimmungen in Ferienländern

Auf der Grundlage einer Umfrage des österreichischen Jugendministeriums basiert die vorliegende Zusammenstellung relevanter Jugendschutzbestimmungen einzelner Ferienländer, die über die jeweiligen Reg ...weiterlesen


Internationale Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen (IAGJ): Kinder - die keiner (mehr) will

Abschlusserklärung der 10. Arbeitstagung der Internationalen Arbeitsgemeinschaft für Jugendfragen (IAGJ) vom 23. - 27. September 1996 in Scheveningen, Niederlande. In der Abschlusserklärung von Fachle ...weiterlesen


Rydin, Ingegerd: Kinder im Umgang mit Märchen im Fernsehen: Ergebnisse einer schwedischen Studie

Rydin erläutert im Beitrag die sogennanten Erzähl-Codes von Barthes im Zusammenhang mit der Medienrezeption von Kindern im Alter zwischen 6 und 8 Jahren. Anhand eines Experiments, in dem das Märchen D ...weiterlesen


Willis, Norman /[u.a.]: Kinderarbeit in Europa

Ziel der Fachtagung war es zum einen, Informationen über das Ausmaß und die medizinischen und schulischen Konsequenzen von Kinderarbeit in einigen europäischen Ländern zu vermitteln. Die Tagung sollte ...weiterlesen


National Coalition für die Umsetzung der UN-Kinderrechtskonvention in Deutschland (Hrsg.): Kinderrechte in Europa

Diese Dokumentation möchte sowohl die Diskussionsergebnisse des Treffens der Nationalen Koalitionen einem breiteren Publikum zugänglich machen als auch die während der Diskussionen erarbeiteten prakti ...weiterlesen


Ziegenhain, Ute: Kindesvernachlässigung aus bindungstheoretischer Sicht

Ziegenhain gibt zu Beginn eine Übersicht und Definition von verschiedenen Formen der Vernachlässigung. Sie betont, dass psychische Misshandlungen bzw. Vernachlässigung sich schwerwiegender auf die Ent ...weiterlesen


Herzig, Sabine (Hrsg.): Kommerzielle sexuelle Ausbeutung von Kindern

Die Problematik der kommerziellen sexuellen Ausbeutung von Kindern erfährt seit Mitte der neunziger Jahre auf nationaler wie auch auf internationaler Ebene zunehmende Beachtung. Maßgeblich ist diese E ...weiterlesen


Kraus, Ludwig; Bauernfeind, Rita: Konsumtrends illegaler Drogen in Deutschland: Daten aus Bevölkerungssurveys 1990-1995

Auf der Grundlage wiederholter Querschnittsbefragungen werden Trends in Umfang und Probierbereitschaft des Konsums sowie Änderungen in der subjektiven Wahrnehmung der Verfügbarkeit illegaler Drogen im ...weiterlesen


Bures, Jiri: Konzept einer staatlichen Organisation auf der unteren Ebene der Regionalvereinigungen in der Tschechischen Republik

Darstellung der praktischen Präventionsarbeit auf kommunaler Ebene in der Tschechischen Republik.


Majewski, Uwe: Kriminalprävention - Eine Betrachtung aus Sicht des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes /(Arbeitsgruppe 3)

Es wird in Frage gestellt, ob die Grundlagen kriminalpräventiver Arbeit nicht falsch gewählt wurden und ob der Jugendschutz nicht zu sehr den medienwirksamen Skandalen folgt, anstatt den Ergebnissen i ...weiterlesen


Novotná, Vera: Legislative Regelung des Kinder- und Jugendschutzes vor Vernachlässigung - Missbrauch und Misshandlung


Spitzl, Martina; Yüksel, Sahika: Mädchen aus der Türkei

Lebensbedingungen türkischer Mädchen auf soziokulturellem Hintergrund; Ergebnisse einer Untersuchung zum Thema sexueller Missbrauch in der Türkei.


Laidman, Pam: Maßnahmen zur Kindersicherheit: Ein Planungsleitfaden

Der aus dem Englischen übersetzte Leitfaden soll diejenigen unterstützen, die im Bereich Kindersicherheit tätig sind. Er beschreibt die Schritte, mit denen Maßnahmen für die Kindersicherheit geplant w ...weiterlesen


Selg, Olaf: Medienkompetenzvermittlung in der Schweiz: Beispiel Zürich

Im Beitrag werden Materialien zur Förderung der Medienkompetenz vorgestellt, die in der Stadt Zürich (Schweiz) in Zusammenarbeit mit der Pädagogischen Hochschule entwickelt wurden. Der sog. Medienkomp ...weiterlesen


Erpenbeck, Gabriele: Migrationsbewegungen in Europa - Thesen

13 Thesen zum Thema Flucht/Migration, Fluchtursachen, Asylrecht und ordnungspolitische Maßnahmen als Antwort auf große Fluchtbewegungen. Die Verfasserin macht deutlich, dass es Flucht und Zuwanderung ...weiterlesen


Schädler, Ulrich: Mit Glück und Verstand? Drei Schlaglichter in die Geschichte des Glücksspiels

Der Autor setzt sich mit der Thematik des Glücksspiels und der Glücksspielsucht unter einer historischen Perspektive auseinander. Er beschreibt u.a. den Umgang mit Glücksspielen von verschiedenen römi ...weiterlesen


Zimmermann, Ulrich S.; Mick, Inge; Mann, Karl F.: Neurobiologische Aspekte des Alkoholkonsums bei Kindern und Jugendlichen

Die Autoren zeigen, auf der Grundlage epidemiologischer und experimenteller Studien, neurobiologische Faktoren auf, die das unangemessene Trinkverhalten von Jugendlichen beeinflussen können, z.B. bing ...weiterlesen


Sutory: Problematik der Prävention der Jugendkriminalität /(Arbeitsgruppe 3)

Darstellung der tschechischen Herangehensweisen an die primäre, sekundäre und tertiäre Prävention im Sektor der Kriminalitätsarbeit.


Keil, Siegfried: Quo vadis - Familie? Familienpolitik als Ausweg für die Gesellschaft: Familienpolitische Forderungen für einen besseren Gedeihraum Familie

Aus der Beschreibung der Lasten für die Familie in unserer Gesellschaft und der damit einhergehenden Einengung von kindlichen Lebensräumen ergeben sich konkrete familienpolitische Forderungen.


Bussmann, Kai: Recht und Praxis gewaltfreier Erziehung.

Das zentrale Anliegen des Beitrags ist die Frage nach der Wirkung eines rechtlichen Verbots von Körperstrafen in der familialen Erziehung. Hierzu werden Forschungsergebnisse aus Ländern hinzugezogen, ...weiterlesen


Glaser, Stefan: Rechtsextremismus Online - Trends und Gegenstrategien

Der Autor beschreibt die Arbeit von jugendschutz.net, der Zentralstelle für den Jugendschutz im Internet, die 1997 von den Jugendministerien gegründet wurde. jugendschutz.net betreibt u.a. ein kontinu ...weiterlesen


Grau, Alexander: Schrecken, Sensation und Schaulust

Der Autor analysiert die Geschichte der Schaulust, die Motive und das Verhalten von Schaulustigen und zeigt anhand konkreter Beispiele (z.B. eine Hinrichtung im Mittelalter) die Ambivalenz zwischen "d ...weiterlesen


Schmidt, Roxana; Irmscher, Josefine: Schüler helfen leben

Berichtet wird über Tätigkeiten der Schülerinitiative "SCHÜLER HELFEN LEBEN", die seit Ende 1992 den Bürgerkriegsopfern im ehemaligen Jugoslawien hilft: Spenden- und Sammelaktionen sowie die Hilfstran ...weiterlesen


Saweljewa, Marina: Sozialerziehung von Kindern und Jugendlichen als Prophylaxe von sozial-psychologischen Problemen bei Jugendlichen

M. Saweljewa stellt das Konzept ihres Jugendclubs vor und gewährt dabei Einblick in die pädagogischen Bemühungen, dem Wertevakuum in Russland entgegenzuwirken.


Rabes, Manfred; Gaßmann, Raphael; Dietz, Barbara; Otyakmaz, Berrin Ö.; Yüksel, Taner: Sucht und Migration: Suchtgefährdung und Suchthilfekonzepte für junge Drogenkonsumierende aus Osteuropa

Im ersten theoretisch-wissenschaftlich ausgerichteten Teil der Tagung standen zunächst die migrationsspezifischen Gesichtspunkte der Sucht und die besonderen Risikofaktoren des Lebenszusammenhanges ju ...weiterlesen


Bednárová, Zdena: Suchtprävention - soziale Prävention /(Arbeitsgruppe 1)

Die Autorin stellt in ihrem Beitrag die Entwicklung der sozialen Arbeit im Sinne einer sozialen Prävention dar. Grundlage für die notwendigen strukturellen Veränderungen im Bereich der Sozialarbeit wa ...weiterlesen


Mühlhausen, Veronika: Suchtprävention im erzieherischen Kinder- und Jugendschutz /(AG 1)

Der Artikel stellt die Positionierung der Aktion Jugendschutz Sachsen e.V. zur Problematik Suchtprävention im Rahmen des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes dar. Diskussionsthemen wie "Was verst ...weiterlesen


Groebel, Jo: Tendenz zu Koregulierung und »user empowerment«

Im Beitrag werden die Gemeinsamkeiten und die Unterschiede in der Handhabung des Jugendschutzes in Deutschland, Frankreich, Großbritannien, Italien, den Niederlanden und Spanien aufgezeigt. Sprachbasi ...weiterlesen


Kilb, Rainer: Über den möglichen Zusammenhang von Baustrukturen und Gewalttätigkeiten Jugendlicher

R. Kilb diskutiert in dem Artikel den Bezug zwischen Stadtplanung/ Architektur und sozialem Verhalten im speziellen Gewalttätigkeit bei Jugendlichen. Neben Schilderungen zur Situation in französischen ...weiterlesen


Ives, Richard: Volatile Substance Abuse Among Children: Glue - gas and aerosol misuse

Ives beschreibt die Suchtmittel, die durch Einatmen halluzinogene Wirkungen (Rausch) hervorrufen, ihre Gefahren und ihre Verbreitung in Europa. Ebenso werden Maßnahmen zur Unterbindung des Konsums vor ...weiterlesen


Mikat, Claudia: Von Märkten und Menschen

Im Beitrag werden die Diskussionen wiedergegeben, die im Rahmen der Münchner Medientage und einer Konferenz europäischer Medienprüfstellen im Jahr 2006 stattfanden. Im ersten Teil steht die Reform der ...weiterlesen


Metzger, Marius: Voneinander Lernen: Kollegiale Fallberatung in Kinderschutzgruppen

Im Beitrag wird ein Phasenmodell für die kollegiale Fallberatung in Kinderschutzgruppen vorgestellt. Die Notwendigkeit für ein solches Modell ergibt sich aus der Einsicht, dass ein strukturiertes Vorg ...weiterlesen


Settertobulte, Wolfgang: Warum rauchen Jugendliche?

Die Frage warum Jugendliche rauchen ist leicht zu beantworten - weil sie schnell eine körperliche und psychische Abhängigkeit entwickeln. Die dahinterstehende Frage, warum sie aber überhaupt erst mit ...weiterlesen


Rabius, Martin: Was nutzt der Schutz? Zukünftige Chancen und Grenzen des Jugendmedienschutzes

Unter dem Titel des Schwerpunktteils dieses Heftes "... da werdet ihr noch Augen machen" beschreibt der Autor, selbst Mitarbeiter der Freiwilligen Selbstkontrolle Fernsehen, die Möglichkeiten, vor all ...weiterlesen


Katholische Sozialethische Arbeitsstelle e.V. (Hrsg.): Yoga

Dieser Info-Dienst will über Yoga informieren, indem auf S. 1 eine maßgebliche Quelle in Auszügen vorgestellt wird - das 6. Kapitel der Bhagavad Gita nämlich. Harald Baer führt auf den S. 2 - 4 in den ...weiterlesen


Bärsch, Walter; Bliesener, Thomas; Uffelen, Diana: van; Monsen, Ole Gunnar /[u.v.a.]: Youth to Youth Education: Neue Wege in der Drogenprävention

Dokumentation der internationalen Fachtagung "Youth to Youth Education: Neue Wege in der Drogenprävention". Diskutiert werden Schülermultiplikatorenmodelle, Peer-Projekte mit Jugendlichen in Europa, d ...weiterlesen


Blatter, Ulrike: Zukunftswerkstatt Bosnien?

Im Beitrag werden suchtpräventive Projekte in Nord- und Mittelbosnien vorgestellt, die vom Verein RRJETA betreut werden. RRJETA ist ein deutsch-schweizerischer Hilfeverein, der psychosoziale Projekte ...weiterlesen


Lowe, Geoff: Zusammenhänge zwischen Alkoholkonsum und Gewalt bei Jugendlichen

Die These, die in diesem Artikel erläutert und untermauert wird, lautet, dass es bei Jugendlichen, die auch Probleme in anderen Bereichen (z. B. Kriminalität und Konsum illegaler Drogen) einen Zusamme ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de