Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Essstörungen

Essstörungen

Bei Essstörungen handelt es sich um Verhaltensstörungen, die zumeist ernsthafte gesundheitliche Schäden zur Folge haben. Zentrales Kennzeichen ist, dass die Gedanken und Emotionen der Betroffenen kont ...weiterlesen


Essstörungen im Jugendalter - eine Reaktionsform auf gesellschaftlichen Wandel.

Kardorff, Ernst von; Ohlbrecht, Heike: Essstörungen im Jugendalter - eine Reaktionsform auf gesellschaftlichen Wandel.; In Diskurs Kindheits- und Jugendforschung 2-2007. S. 155-168


Sucht, Suchtgefährdung

Unter Sucht wird in der Regel eine Abhängigkeit vom Gebrauch von Substanzen verstanden. Die Abhängigkeit zeigt sich bei verminderter oder unterbliebener Einnahme in Entzugserscheinungen, d.h. beispiel ...weiterlesen


Rehlinghaus, Monika; Neubauer, Gunter: "body and more". Über Körperideale, Ess-Störungen und den ganz alltäglichen Genuss - Geschlechterspezifische Prävention von Ess-Störungen"

Hinter Ess-Störungen verbergen sich oftmals seelische Konflikte, die zu schweren Erkrankungen wie Anorexie oder Bulimie führen können. Gefährdet sind sowohl Mädchen als auch Jungen. Das vorgestellte P ...weiterlesen


Kugelmann, Claudia: "Jugendschutz im Leistungssport? - oder: "Wenn ich nur einmal einen Mars-Riegel essen dürfte!"

Können wir uns zufrieden zurücklehnen, wenn ein Trainer wegen Misshandlung und sexueller Belästigung Schutzbefohlener schließlich verurteilt worden ist? Die Autorin meint: Nein! Ein Sportsystem, in de ...weiterlesen


Ehrle, Ute: "Sarahs Weg..."

Im Beitrag wird die Konzeption einer Arbeitshilfe vorgestellt, die sich am Film „Sarahs Weg …“ orientiert. Im Film wird ein Mädchen dargestellt, das aufgrund familiärer Widrigkeiten in eine Essstörung ...weiterlesen


Gangloff, Tilmann P.: "Zu schön für dich. Warum "Supergirls" für Mädchen schlechte Vorbilder sind und Jungen sich irgendwie durchmogeln"

Der Autor beschreibt die Fernseh-Heldinnen und -Helden von Mädchen und Jungen und diskutiert deren Stellenwert in Bezug auf Schönheitsideale. Er macht deutlich, dass Super-Heldinnen für Mädchen nicht ...weiterlesen


Götz, Maya; Mendel, Caroline, Malewski, Sarah: »Dafür muss ich nur noch abnehmen«

In einer IZI-Studie wurden 241 Menschen (vorwiegend Mädchen und junge Frauen), die wegen einer Essstörung in therapeutischer Behandlung sind, befragt, ob bzw. welche Fernsehsendungen einen Einfluss au ...weiterlesen


Bühren, Katharina; Bordewin, Silke: Anorexie und Bulimie im Kindes- und Jugendalter

Die Autorinnen setzen sich aus medizinischer Sicht mit den Krankheiten Anorexie (Magersucht) und Bulimie (Ess-Brech-Sucht) im Kindes- und Jugendalter auseinander. Sie beschreiben die Krankheitsbilder ...weiterlesen


Holterhoff-Schule, Ingeborg; Beyer, Kathrin; Evers; Bauer; Wiegand, Georg; Popp, Evelyn: Behandlung von Ess-Störungen

In den letzten Jahren hat die Zahl der an Ess-Störungen Erkrankten erheblich zugenommen. Demgegenüber ist das Hilfeangebot unübersichtlich und defizitär. In den Suchtberatungsstellen wird vielfach Hil ...weiterlesen


Heun, Barbara: Der fehlende Kontakt zum Körper. Erfahrungen, Analysen, Handlungsmöglichkeiten

Die Autorin setzt sich mit den verschiedensten Formen von Ess-Störungen auseinander. Ess-Störungen bedeuten, dass das Essen als Lebensnotwendigkeit für die Betroffenen zu einem erheblichen psychosomat ...weiterlesen


Trunk, Janine: Der Körper als Baustelle

Riskantes Schönheitsverhalten umfasst neben Essstörungen auch exzessives Sporttreiben, Muskelsucht, das Verlangen immer gebräunt zu sein, plastisch-chirurgische Eingriffe sowie die Körper-Modifikation ...weiterlesen


Bonetti, Monica: Dünn und dann...? Prävention von Essstörungen für Mädchen im Alter von 10 bis 16 Jahren

Zur Prävention von Essstörungen gab es bisher kaum Konzepte oder Maßnahmen, die sich an Jugendliche, insbesondere speziell an Mädchen wenden. Die Autorin, Mitarbeiterin von "Ess-o-ess" - einer Kieler ...weiterlesen


Bonetti, Monica: Dünn und dann...? Prävention von Essstörungen für Mädchen im Alter von 10-16 Jahren

Zur Prävention von Essstörungen gibt es bisher kaum Konzepte oder Maßnahmen, die sich an Jugendliche oder speziell an Mädchen richten. Dies verwundert umso mehr, da die Zahlen der Betroffenen in den l ...weiterlesen


Eckhardt, Annegret: Ein Angriffskrieg gegen den eigenen Körper: Selbstbeschädigungen bei Mädchen

In unserer Gesellschaft sind es auffallend viele Mädchen und junge Frauen, die "heimlich" - z.B. durch Essstörungen - oder "offen" durch leichte bis schwerste Selbstverletzungen ihrem Körper Schaden z ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Ess-Störungen

In der Broschüre finden sich Informationen über die Entstehungsgeschichte, Symptomatik und Folgeschäden von Essstörungen, verbunden mit konkreten Fallbeispielen. Die Krankheitsbilder Übergewicht, Mage ...weiterlesen


Mader, Petra: Essen-Störung-Sucht

Die Broschüre des Büros für Suchtprävention richtet sich an alle, die sich über Vorbeugung, Auslöser und Ursachen sowie die verschiedenen Erscheinungsbilder von Ess-Störung (Magersucht, Ess-/Brechsuch ...weiterlesen


Baeck, Sylvia /(Text): Essstörungen - Arbeit mit Selbsthilfegruppen: Ein Praxishandbuch für Gruppenmoderatorinnen

Der Qualifizierung von Mittlerkräften kommt eine zentrale Bedeutung in der Prävention von Gesundheitsstörungen zu. Deshalb erarbeitet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - neben Material ...weiterlesen


Kardorff, Ernst von; Ohlbrecht, Heike: Essstörungen im Jugendalter - eine Reaktionsform auf gesellschaftlichen Wandel

Die Autoren setzen sich mit der Zunahme von Essstörungen, vor allem bei Jugendlichen und hier besonders Mädchen, auseinander. Sie stellen unterschiedliche Erklärungsansätze vor und bewerten diese. Die ...weiterlesen


Baeck, Sylvia: Essstörungen: Bulimie - Magersucht - Esssucht

Von Essstörungen sind zahlreiche heranwachsende Mädchen und junge Frauen betroffen. Die Broschüre informiert über die verschiedenen Essstörungen und gibt anhand von fiktiven Fallbeispielen zweifelnden ...weiterlesen


Baeck, Sylvia: Essstörungen: Bulimie - Magersucht - Esssucht: Literatur

Von Essstörungen sind zahlreiche heranwachsende Mädchen und junge Frauen betroffen. Die Broschüre listet Materialien auf, die informieren bzw. weiterhelfen können - zu Essstörungen allgemein, Esssucht ...weiterlesen


Gerlinghoff, Monika; Backmund, Herbert: Essstörungen: Diagnose, ätiologische und therapeutische Konzepte, Prävention

Im Beitrag wird ein Überblick gegeben über Diagnostik, Epidemiologie, Ätiologie sowie über therapeutische und präventive Konzepte bei Ess-Störungen. Eine wenig günstige Prognose der Ess-Störungen, ver ...weiterlesen


Brunner, Evelyn; Franke, Alexa: Essstörungen: Eine Information für Ärztinnen und Ärzte

Die Broschüre widmet sich u.a. folgenden Fragen: Welche Möglichkeiten der Hilfe haben Ärzte, was kann in Beratungsstellen für Suchtkranke erreicht werden? Was sind die Spezifika von Essstörungen? Welc ...weiterlesen


Baeck, Sylvia /(Text): Essstörungen: Leitfaden für Eltern - Angehörige - Partner - Freunde Lehrer und Kollegen

Der Qualifizierung von Mittlerkräften kommt eine zentrale Bedeutung in der Prävention von Gesundheitsstörungen zu. Deshalb erarbeitet die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung - neben Material ...weiterlesen


Sachau, Silke; Schröder, Christine: Frauen mit Essstörungen erobern sich ihr Leben zurück

Essen - Erbrechen - Hungern, Ausdruck von Einsamkeit und Verzweiflung. In den Biografien vieler Frauen mit Essstörungen ist sexueller Missbrauch in der Kindheit zu verzeichnen. Erfahrungen aus der Pra ...weiterlesen


Neuß, Norbert; Große-Loheide, Mike (Hrsg.): Körper Kult Medien

Körper und Kult: Das ist ein ständig aktuelles Thema der Mediengesellschaft, das im Jahr der Olympischen Spiele seine besondere Bedeutung entfaltet. Gesundheit, Jugend und Schönheit - diese Ideale wer ...weiterlesen


Silvester, Karen: Leben nach Mass: Ess-Störungen: Medien, Gesellschaft, Prävention und Therapie

Die Autorin ist an der Danuvius-Klinik in Ingolstadt tätig. Die Danuvius-Klinik ist eine Fachklinik für Psychiatrie und Psychsomatik, in der essgestörte Menschen (mit Erfolg) behandelt werden. Anhand ...weiterlesen


Gerlinghoff, Monika; Bachmund, Herbert: Magersucht und andere Essstörungen

Essstörungen sind eine Krankheit, für die neben biologischen und psychosozialen auch soziokulturelle Faktoren ausschlaggebend sind. Monika Gerlinghoff und Herbert Backmund, denen zufolge es sich bei d ...weiterlesen


Westendorf-Bröring, Elisabeth; Hildebrandt, Antje; Wachs, Michael; Osterloh-Schäfer, Stefan; Vogelbach-Woerner, Verena; Hasselmann, Margrit: Mal dich - mal dünn: Prävention von Essstörungen

Die Broschüre enthält Aufsätze über die verschiedenen Essstörungen bei jungen Frauen und Männern und gibt in einem Praxisteil Anregungen für die Prävention in der Jugendarbeit, im Jugendschutz und in ...weiterlesen


Bertelsmann Stiftung (Hrsg.): PeP – Klassenstufen 7 / 9 (Teil 2)

Das von einer Arbeitsgruppe im Nordverbund suchtpräventiver Fachstellen, unter Beteiligung der Koordinationsstelle Schulische Suchtvorbeugung (KOSS) im Rahmen des Projektes AnSCHuB.de der Bertelsmann- ...weiterlesen


Schimpf, Monika: Selbstheilung von Essstörungen für langjährig Betroffene: Ein Arbeitshandbuch

Übungsprogramme und Lösungswege für Essstörungen


Becker, Klaudia; Birk-Hau, Karin: Wie schlank muss ich sein - um geliebt zu werden? Ein Modellprojekt zur Suchtprävention bei Essstörungen für zwölf- bis fünfzehnjährige Mädchen

K. Becker und K. Birk-Hau berichten von einem Modellprojekt zur Suchtprävention bei Essstörungen für zwölf- bis fünfzehnjährige Mädchen der AWO-Beratungsstelle für Alkohol-, Medikamenten-, Ess- und Ma ...weiterlesen


Stein-Hilbers, Marlene; Becker, Marion: Wie schlank muss ich sein - um geliebt zu werden? Zur Prävention von Essstörungen: Abschlussbericht der Begleitforschung zum Modellprojekt des BMFSFJ

Die Autorinnen setzen sich mit der Prävention von Essstörungen und mit der beratenden/therapeutischen Einflussnahme auf Selbstwahrnehmungen und Verhaltensweisen essgestörter Mädchen auseinander.


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de