Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Eltern

Altersfreigaben aus Sicht der Eltern, Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften.

Gebel, Christa; Lauber, Achim: Altersfreigaben aus Sicht der Eltern, Jugendlichen und pädagogischen Fachkräften.; In Kind Jugend Gesellschaft;Heft 02, 2008, S.37-41


Aufsichtspflicht

Die Aufsichtspflicht bezeichnet die Aufgabe von Personensorgeberechtigten (Eltern) oder erziehungsbeauftragten Personen, dafür Sorge zu tragen, dass anvertrauten Kindern und Jugendlichen kein Schaden ...weiterlesen


Ein Netz für Kinder. Surfen ohne Risiko? Ein praktischer Leitfaden für Eltern und Pädagogen.

Hrsg. vom Bundesministerium für Familie, Senioren, Frauen und Jugend.: Ein Netz für Kinder. Surfen ohne Risiko? Ein praktischer Leitfaden für Eltern und Pädagogen.;Berlin 2004


Elterliche Begleitung

Als Sonderregelung erlaubt das Jugendschutzgesetz Eltern (Personensorgeberechtigten), mit ihren mindestens sechsjährigen Kindern im Kino Filme zu sehen, die mit „Freigegeben ab zwölf Jahren“ gekennzei ...weiterlesen


Eltern, Elterliche Sorge

Eltern sind Personen, die (eigene oder angenommene) Kinder haben. Die elterliche Sorge umfasst die Personen- und Vermögenssorge. Zur Personensorge gehört in der Regel der gesamte Formenkreis des Leben ...weiterlesen


Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz

Da schädigende Einflüsse auf die Entwicklung junger Menschen trotz rechtlicher Regelungen und technischer Vorkehrungen nicht ausgeschlossen werden können, und um die Kinder und Jugendlichen in ihrer e ...weiterlesen


Geschäftsfähigkeit

Das Bürgerliche Gesetzbuch (BGB) schützt mit den Vorschriften über die Geschäftsfähigkeit Kinder und Jugendliche, damit sie nicht auf Grund ihrer geschäftlichen Unerfahrenheit für sie ungünstige Verpf ...weiterlesen


Glücksspielverhalten und problematisches Glücksspielen in Deutschland 2007

Bericht

Download PDF


Hunger nach Leben. Adipositas im Kindes- und Jugendalter.

Elte, Jochen: Hunger nach Leben. Adipositas im Kindes- und Jugendalter.; In: Thema Jugend, Heftnummer;H. 2, 2008, S. 7-9


Inobhutnahme

Die Inobhutnahme ist eine nach dem Kinder- und Jugendhilfegesetz (§ 42 SGB VIII) vorgesehene vorläufige Unterbringung junger Menschen durch das Jugendamt, indem ihnen Obdach, Versorgung und fachliche ...weiterlesen


Internet Content Rating Association (ICRA)

Die ICRA ist eine 1996 gegründete internationale Organisation – in Deutschland repräsentiert durch das eco - Electronic Commerce Forum (Verband der deutschen Internetwirtschaft e.V.) – zur Inhaltskenn ...weiterlesen


Jugendarbeitsschutz

Für die Beschäftigung von Minderjährigen, ausgenommen geringfügige Hilfeleistungen beispielsweise im eigenen Familienhaushalt, gelten verschiedene Schutzregelungen, die sicherstellen sollen, dass die ...weiterlesen


Jugendgefährdende Orte (und Veranstaltungen)

Hält sich ein Kind oder eine jugendliche Person an einem Ort auf, an dem eine unmittelbare Gefahr für das körperliche, geistige oder seelische Wohl droht, so ist eine Abwendung der Gefahr durch die zu ...weiterlesen


Jugendschutzgesetz (JuSchG)

Das Jugendschutzgesetz enthält Regelungen und Vorschriften, die Kinder und Jugendliche vor negativen Einflüssen auf ihre Entwicklung schützen sollen. Die Regelungen beziehen sich vor allem auf den öff ...weiterlesen


Kinder

Kinder sind nach den Bestimmungen des Jugendschutzrechts Personen, die noch nicht vierzehn Jahre alt sind. Sie sind – ebenso wie die Jugendlichen – Träger von Kinderrechten (z.B. hinsichtlich des Ansp ...weiterlesen


Kinderrechte

Kinder sind wie Erwachsene auch Grundrechtsträger. Sowohl die Verfassung der Bundesrepublik Deutschland (Grundgesetz: GG) als auch die Kinderrechtskonvention der Vereinten Nationen schließen in den Be ...weiterlesen


Kinderrechtskonvention

Das „Übereinkommen über die Rechte des Kindes“ wurde von der Vollversammlung der Vereinten Nationen am 20. November 1989 einstimmig verabschiedet. Inzwischen haben es fast alle Staaten der Welt ratifi ...weiterlesen


Kindeswohl

Kindeswohl bezeichnet in umfassender Weise das seelische und körperliche Wohlergehen des Kindes, einschließlich der Voraussetzungen zu dessen weiterer Entwicklung. Es handelt sich dabei um einen zentr ...weiterlesen


Kindeswohlgefährdung

Kindeswohlgefährdung bezeichnet eine akut bestehende Gefahr, die eine erhebliche Schädigung der Entwicklung eines Kindes erwarten lässt. In der Regel lassen sich bereits eingetretene Sachverhalte der ...weiterlesen


Klicksafe.de. Die EU-Initiative für mehr Sicherheit im Netz

Klicksafe.de initiiert eine nationale Sensibilisierungskampagne zur Förderung der Medienkompetenz im Internet. Zielgruppen sind Kinder, Jugendliche, Eltern, Pädagogen, Multiplikatoren sowie Anbieter v ...weiterlesen

klicksafe.de


Partys

Partys, sofern sie in einem privaten Raum stattfinden und nicht öffentlich sind, unterliegen nicht den gesetzlichen Jugendschutzregelungen. Gleichwohl werden sich verantwortungsbewusste Eltern und sol ...weiterlesen


Personensorgeberechtigte Person

Personensorgeberechtigt ist, wem nach den Vorschriften des Bürgerlichen Gesetzbuches die Personensorge zusteht. In der Regel sind dies die Eltern, ob allein oder gemeinsam beide Elternteile. Die Perso ...weiterlesen


Raucht mein Kind?

Ratgeber für Eltern

Download PDF


Richtig Geld ausgeben

Eine Übersicht hilfreicher Internetadressen zu Konsumerziehung, Umgang mit Geld, Schulden und Handykonsum für die Zielgruppe Kinder und Jugendliche

Download PDF


Schulden

Schulden sind finanzielle Forderungen, die kurzfristig nicht beglichen werden können. In den letzten Jahren ist die Zahl derjenigen jungen Menschen gestiegen, die durch Konsum Schulden gemacht haben. ...weiterlesen


Sexuelle Kontakte (Rechtliche Lage)

Im Allgemeinen mischt sich der Gesetzgeber nicht in Bereiche ein, die mit Intimität, Liebe, Freundschaft und Sexualität zu tun haben. Nur da, wo die Freiwilligkeit und Selbstbestimmtheit der beteiligt ...weiterlesen


Taschengeld

Bezeichnung für einen kleineren Geldbetrag, der jemandem mitgegeben wird, damit er in der Lage ist, die alltäglichen Ausgaben zu tätigen. Kinder und Jugendliche, die über kein eigenes Einkommen verfüg ...weiterlesen


Urlaubsreise

Auf Urlaubsreisen sind zunächst die Jugendschutzregelungen des jeweiligen Gastlandes zu beachten, insbesondere dann, wenn sie gegenüber den in Deutschland geltenden restriktiver sind. Bei Reisegruppen ...weiterlesen


Vernachlässigung

Vernachlässigung beginnt im körperlichen Bereich mit der unzureichenden Ernährung und mangelnder gesundheitlicher Versorgung oder im psychischen Bereich mit dem Mangel an emotionaler Zuwendung und nac ...weiterlesen


Wenn Eltern überfordert sind. Sucht - Vernachlässigung - Armut.

Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen (Hrsg.): Wenn Eltern überfordert sind. Sucht - Vernachlässigung - Armut.;Hannover 2006


Wenn Jugendliche trinken. Auswege aus Flatrate-Trinken und Koma-Saufen Jugendliche, Experten und Eltern berichten.

Thomasius, Rainer; Nesseler, Thomas; Häßler, Frank: Wenn Jugendliche trinken. Auswege aus Flatrate-Trinken und Koma-Saufen Jugendliche, Experten und Eltern berichten.;Stuttgart 2009


Züchtigungsverbot

Kinder und Jugendliche haben ein Recht auf gewaltfreie Erziehung. Körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen sind unzulässig (§ 1631 Abs. 2 BGB). Körperliche M ...weiterlesen


Uhl, Siegried: "Auf den Rahmen kommt es an - Forschungsergebnisse zur Wirksamkeit einer "Werte-Erziehung"

Werte-Erziehung" ist in der aktuellen politischen Diskussion um rechtsextreme Tendenzen bei Jugendlichen eine zentrale Forderung. Der Autor fasst die Forschungsergebnisse der empierischen Erziehungswi ...weiterlesen


Obele, Claudia: "Und was machen wir mit den Eltern?" - Der Umgang mit den Eltern nach sexuellem Missbrauch durch einen Wohngruppenmitarbeiter"

Die Autorin schildert detailliert den Ablauf einer sogenannten Krisenintervention bei sexuellem Missbrauch durch einen Mitarbeiter in einer Einrichtung der Jugendhilfe. Sie stellt dabei besonders den ...weiterlesen


Boie, Kirsten /(Text); Brix-Henker, Silke /(Bilder): Alles total geheim

Das Bilderbuch arbeitet auf liebevolle Weise die soziale Ausgrenzung und die (Erklärungs)Nöte von Kindern suchtkranker Eltern auf. Das Bilderbuch ist einzeln erhältlich, aber auch Bestandteil eines M ...weiterlesen


Andreas-Siller, Petra; Geier, Reinhild /[u.a.]: Alles total geheim: Kinder aus Familien mit Suchtproblemen

Die Broschüre enthält Beiträge, die sich mit der Lebenssituation von Kindern in Familien mit Suchtproblemen beschäftigen, sowie praktische Vorschläge und Übungen für die präventive Arbeit - z.B.: Hilf ...weiterlesen


Kötting, Wolfram: Ambulante Arbeit mit Suchtfamilien: Sichtweisen und Praxis einer systemisch orientierten Suchtberatungsstelle

Ziel der Beratungsarbeit mit sog. Suchtfamilien ist es, ihnen bei der Aktivierung von Ressourcen behilflich zu sein. Dazu ist es notwendig, gemeinsam mit den Klientenfamilien die relevanten Beziehungs ...weiterlesen


Smolka, Adelheid: Angebote der Familienbildung im Erziehungsalltag - Bedarf und Nutzung aus Elternsicht

Allgemeine Förderung der Erziehung in der Familie", so lautet der Titel des § 16 des Kinder- und Jugendhilfegesetzes (KJHG). Müttern, Vätern und anderen Erziehungsberechtigten sollen damit Leistungen ...weiterlesen


Bange, Dirk: Arbeit mit nicht missbrauchenden Müttern und Vätern von Opfern sexualisierter Gewalt und sexuell grenzverletzendem Verhalten

Der Autor stellt den Wissensstand über nicht missbrauchende Mütter und Väter überblicksartig dar. Er geht dabei auf die Folgen sexuellen Missbrauchs eines Kindes für die nicht missbrauchenden Eltern e ...weiterlesen


Benner-Wickner, Marian; Milenk, Sebastian: Das Internet für unterwegs

Die Nutzung von Smartphones ist bei Kindern und Jugendlichen mittlerweile weit verbreitet. Dadurch können sie das Internet auch unterwegs nutzen, um sich zu vernetzen, zu informieren oder zu orientier ...weiterlesen


Lindemann, Frank; Flügel, Anke; Michaelis, Heidrun: Den Suchtkreislauf durchbrechen: Hilfen für Kinder aus suchtbelasteten Lebensgemeinschaften

Die AutorInnen beschreiben mögliche Verhaltensauffälligkeiten, die Kinder suchtkranker Eltern aufweisen, und durch die sie auch im Erwachsenenalter belastet sein können. Dies wird durch Aussagen betro ...weiterlesen


Hummel, Peter; Thömke, Volker; Haag, Sylvia; Haag, Matthias: Der Einfluss elterlichen Alkoholmissbrauchs auf die Entwicklung der Töchter: Untersuchung der Inanspruchnahmepopulation eines Mädchenwohnheims

56 weibliche Jugendliche, die in einem Mädchenwohnheim lebten, wurden im Rahmen einer Querschnittserhebung untersucht. 31 von ihnen waren zuvor bei mindestens einem alkoholkranken Elternteil aufgewach ...weiterlesen


Dilger, Helga: Der vergessene Rest: Kinder von Suchtkranken

Dilger schildert als Leiterin des Projekts die Arbeit im Modellprojekt "Arbeit mit Kindern von Suchtkranken", das seit 1990 für Kinder und Jugendliche aus suchtkranken Familien in Freiburg von der Arb ...weiterlesen


Franz, Michael: Die Belastungen von Kindern psychisch kranker Eltern

Den multiplen Belastungen von Kindern, die mit psychisch kranken Eltern aufwachsen, ist erst in den letzten Jahren stärkere Aufmerksamkeit der Fachöffentlichkeit zugekommen. Aus qualitativen Studien u ...weiterlesen


Hasebrink, Uwe: Die Rolle der Eltern im Kinder- und Jugendmedienschutz

Eltern und ihr erzieherisches Handeln nehmen mit Blick auf die Umsetzung und Wirksamkeit des Jugendmedienschutzes eine wichtige Rolle ein - dessen sind sie sich auch bewusst. Angesichts der Veränderun ...weiterlesen


Egli-Alge, Monika: Einbezug von Eltern und Vormündern in die Arbeit mit geistig beeinträchtigten Tätern

Die Autorin setzt sich mit der Thematik des sexuellen Missbrauchs aus der Perspektive von Eltern auseinander, deren behindertes Kind sexuell grenzverletzendes Verhalten zeigt. Sie schildert in diesem ...weiterlesen


Keysselitz, Ralf: Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung. Interviewleitfaden für Lehrergespräche

Zur Einschätzung einer Kindeswohlgefährdung stehen bereits verschiedene diagnostische Instrumente zur Verfügung, die sich als Fragebogenverfahren an Eltern richten. Da sich belastende Lebensbedingunge ...weiterlesen


Busse, Arne u.a.: Elterliche Medienkompetenz durch Ballerspiele stärken? Erfahrungen mit Eltern-LANs

Im Beitrag wird das bundesweite Projekt Eltern-LAN der Bundeszentrale für politische Bildung vorgestellt und der konkrete Ablauf einer solchen Veranstaltung beschrieben. Ziel der Veranstaltungen ist e ...weiterlesen


Lange, Andreas; Oelkers, Nina: Eltern in der Verantwortungsfalle. Ein Problemaufriss

Erziehung ist nicht immer einfach und die Erwartungen an heutige Eltern sind hoch. Immer mehr Verantwortung wird den Eltern aufgebürdet. Aber nicht alle Eltern sind in der Lage, diesen Anforderungen z ...weiterlesen


Tilke, Barbara: Eltern stark machen: Ein Projekt zur Gestaltung von Elternabenden zu Suchtvorbeugung und ähnlichen Erziehungsaufgaben in der Schule

B. Tilke stellt die Arbeit mit Lehrerinnen und Lehrern vor, die die Gestaltung und Durchführung eines Elternabends zum Thema "Sucht" hat. Diese Arbeit gipfelt in der Publikation "Eltern stark machen" ...weiterlesen


Kindler, Heinz: Eltern und die Prävention von sexueller Gewalt

Der Autor bietet eine Forschungsübersicht dazu, wie Eltern sich mit dem Schutz ihrer Kinder vor sexuellen Übergriffen auseinandersetzen. Ein besonderer Schwerpunkt liegt dabei auf denjenigen Punkten, ...weiterlesen


Bovensmann, Helle: Elternarbeit bei Geschwisterinzest

Die Autorin befasst sich mit der Problematik des sexuellen Missbrauchs unter Geschwistern (Geschwisterinzest). Sie weist auf den bestehenden Forschungsbedarf hin und beschreibt Möglichkeiten der Elter ...weiterlesen


Mosser, Peter: Elternberatung bei sexueller Gewalt an Jungen

Die Ausführungen basieren hauptsächlich auf der 13-jährigen Praxiserfahrung des Autors, der in einer Münchner Beratungsstelle tätig ist. Die Beratungsstelle kibs2 richtet sich an von sexualisierter Ge ...weiterlesen


Limmer, Christa; Mitzkus, Irmtraud; Heidenreich, Harald: Elternschaft lernen: Eine Arbeitshilfe für den Unterricht und für Projekte mit Jugendlichen

Die Aktion Kinder- und Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Schleswig-Holstein und das Kreisjugendamt Schleswig-Flensburg, Kinder- und Jugendschutz haben gemeinsam mit Lehrkräften und außerschulischen Pä ...weiterlesen


Schmidt, Jochen: Elternwissen: Rechtsextremismus

Das Elternwissen Rechtsextremismus gibt Eltern Verhaltenstipps für den Umgang mit ihren Kindern, falls diese sich mit der rechtsextremen Ideologie identifizieren. Sie klärt Eltern auf, welche Symbole ...weiterlesen


Lubek, Sr. M. Herbertis: Erfahrungen aus Seminaren für Kinder abhängigkeitskranker Väter

Beschreibung von Seminaren mit Kindern von suchtkranken Vätern: Sie können hier mit Gleichaltrigen ihre Konfliktsituationen, unterschiedliche Rollenverhalten, Ängste und Enttäuschungen bearbeiten.


Dilger, Helga; Reinbolz, Andreas: Ergebnisse einer Befragung zum Thema: Kinder von Suchtkranken

Der Artikel fasst die Ergebnisse einer Befragung zum Thema "Kinder von Suchtkranken" zusammen.


Toprak, Ahmet: Erziehungsstile und Erziehungsziele türkischer Eltern

Erziehungsstile und Erziehungsziele türkischer Eltern unterscheiden sich oftmals von denen deutscher Eltern. Für die pädagogische Arbeit ist es notwendig die Einstellungen und Vorstellungen der türkis ...weiterlesen


Hein, Sandra; Kammerl, Rudolf: Exzessive Computer- und Internetnutzung Jugendlicher. Eine medienerzieherische Herausforderung für Familien?

Der Beitrag stellt erste Vorarbeiten zu einem Forschungsbericht "Zusammenhänge zwischen der exzessiven Computer- und Internetnutzung Jugendlicher und dem (medien)erzieherischen Handeln in den Familien ...weiterlesen


Melzer, Gudrun: Facebook & Co.

Viele Eltern sind noch nicht mit der Internetwelt der heutigen Kinder und Jugendlichen vertraut und begegnen ihr deshalb mit einer gewissen Skepsis. Die Ausgabe "Facebook & Co" gibt Eltern einen Überb ...weiterlesen


Evangelischer Arbeitskreis für Kinder- und Jugendschutz Nordrhein-Westfalen (Diakonisches Werk Westfalen); Evangelische Arbeitsgemeinschaft für Suchtkrankenhilfe im Rheinland (Diakonisches Werk Rheinland) (Hrsg.): Familie - Eltern - Kinder - Sucht: Beratung und Hilfen für suchtgeschädigte Kinder

Die Fachtagung mit den Hauptreferaten "Alkohol und Drogen in der Schwangerschaft" und "Wiederkehrende Phänomene bei Kindern in Suchtfamilien und therapeutischen Institutionen" widmete sich den Problem ...weiterlesen


Nave-Herz, Rosemarie: Familie heute

R. Nave-Herz erläutert in der Stellungnahme die von ihr vertretene These, dass die Erwartungen und Ansprüche an die Elternrolle in den letzten Jahren derart gestiegen sind, dass die Gefahr besteht, da ...weiterlesen


Krumm, Silvia; Ziegenhain, Ute; Fegert, Jörg M.; Becker, Thomas: Familien mit einem psychisch kranken Elternteil - Probleme und Perspektiven

Zu den zentralen Problemen von Familien mit einem psychisch erkrankten Elternteil zählen zum einen das Risiko der genetischen Übertragung der elterlichen Erkrankung auf das Kind sowie das Risiko negat ...weiterlesen


Bundesministerium für Gesundheit und Soziale Sicherung (Hrsg.): Familiengeheimnisse

In Deutschland leben über 2,5 Mio. Kinder unter 18 Jahren, die mit einem suchtkranken Elternteil aufwachsen. Um auf die Problematik dieser Kinder aufmerksam zu machen und eine Weiterentwicklung der Hi ...weiterlesen


Helming, Elisabeth: Gefährdung durch sexuelle Gewalt in Flüchtlingsunterkünften

Die Autorin zeigt die Gefährdungen von Mädchen und Jungen auf, die mit ihren Eltern (oder alleine) in Flüchtlingsunterkünften leben müssen. Sie betont ausdrücklich die Notwendigkeit einer interkulture ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Generation mobil

Ein zeitgemäßer Kinder- und Jugendschutz muss sowohl "traditionelle" Gefährdungen von Kindern und Jugendlichen z.B. durch Alkohol-, Nikotinkonsum und jugendgefährdende Inhalte in den Medien im Blick h ...weiterlesen


Schneewind, Klaus A.: Gewaltfreie Erziehung - geht das?

Der Autor geht der Frage nach, ob gewaltfreie Erziehung möglich ist und weist dabei u.a. auf die Gefahr hin, dass andere problematische elterliche Erziehungspraktiken möglicherweise aus dem Blick gera ...weiterlesen


Scheithauer, Herbert; Rosenbach, Charlotte; Niebank, Kay: Gewaltprävention und ihre Wirksamkeit in vier Handlungsfeldern (Teil 1)

Die Autoren geben einen Überblick über vier Handlungsfelder der Gewaltprävention, die sich nicht immer klar trennen lassen. Sie gehen auf die personenzentrierte Prävention ein, die u.a. durch soziale ...weiterlesen


Brüggen, Niels; Dreyer, Stephan; Drosselmeier, Marius; Gebel, Christa; Hasebrink, Uwe; Rechlitz, Marcel: Jugendmedienschutzindex - Der Umgang mit onlinebezogenen Risiken

Der von der Freiwilligen Selbstkontrolle Multimedia-Diensteanbieter (FSM) herausgegebene „Jugendmedienschutzindex“ zeigt an, in welcher Weise der Schutz von Heranwachsenden vor negativen Online-Erfahr ...weiterlesen


Steffan, Sylvia: Jugendschutz durch Gesundheitsförderung

Im Beitrag wird das Projekt „Junior Vital“ der Stadt Herten vorgestellt. Seit 1998 ist die Gesundheitsförderung für Kinder, Jugendliche und ihre Bezugspersonen ein wesentlicher Bestandteil des Kinder- ...weiterlesen


Klein, Michael: Kinder aus suchtbelasteten Familien

Der Autor gibt anhand von Ergebnissen verschiedener empirischer Untersuchungen einen Überblick über den aktuellen Forschungsstand. Er macht u.a. deutlich, dass es auch geschlechtsspezifische Unterschi ...weiterlesen


Hinze, Klaus; Jost, Annemarie: Kinder aus suchtbelasteten Familien im Kontext von Verfahren zu Hilfen zur Erziehung

Viel wurde über Kinder aus suchtbelasteten Familien als Risikogruppe mit eigener Abhängigkeitsgefährdung publiziert. Auch in der Jugendhilfe stellt die Situation von Kindern aus suchtbelasteten Famili ...weiterlesen


Gunning, Boudewijn: Kinder drogenabhängiger Eltern: Bildung von zwei europäischen Netzwerken

Gunning berichtet von zwei europäischen Netzwerken, die vor kurzem von Forschern und Forschungseinrichtungen gegründet worden sind, die sich in der Hauptsache auf die Lage von Kindern drogenabhängiger ...weiterlesen


Mory, Frieda: Kinder in Alkoholikerfamilien

Kinder in sog. "Suchtfamilien" wachsen mit dem Problem Alkohol auf. Hier entwickeln Kinder ein bestimmtes Rollenverhalten. Im Familiensystem werden diese Verhaltensweisen als positiv angesehen, in der ...weiterlesen


Romer, Georg; Paschen, Bela; Haagen, Miriam: Kinder körperlich kranker Eltern

Wird eine Mutter oder ein Vater schwer krank, kann die seelische Entwicklung von Kindern nachhaltig belastet werden. Häufige medizinische Eingriffe, Krankenhausaufenthalte, Veränderungen des körperlic ...weiterlesen


Deneke, Christiane: Kinder psychisch kranker Eltern. Entwicklungsprobleme und präventive Ansätze

Die Autorin schildert anhand eines konkreten Einzelfalls verschiedene Aspekte der Problematik. Sie zeigt Entwicklungsprobleme von Kindern auf, deren Mütter psychisch krank sind und die in ihrer geisti ...weiterlesen


Boeckh, Jürgen: Kinder stärken heißt in Elternkompetenzen investieren!

Im Beitrag wird ein Projekt der Arbeiterwohlfahrt (AWO) Niederrhein gemeinsam mit der AWO Essen und der AWO Wesel beschrieben. TAFF, so der Titel des Projekts, steht für Training, Anleitung, Förderung ...weiterlesen


Mielke, Henning; Gutknecht, Sebstian: Kinder suchtkranker Eltern

Kinder suchtkranker Eltern haben ein sechsfach erhöhtes Risiko selbst abhängig zu werden. Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) setzt sich deshalb im Rahmen ihrer präventiven Ar ...weiterlesen


Mielke, Henning; Gutknecht, Sebastian: Kinder suchtkranker Eltern

Ca. 2,65 Millionen Kinder und Jugendliche wachsen in Familien mit mindestens einem suchtkranken Elternteil auf. Bis zu 6,6 Millionen Kinder leben, laut einer Erhebung des Robert-Koch-Instituts, bei ei ...weiterlesen


Klein, Michael: Kinder von Suchtkranken - vergessen - vernachlässigt - verloren?

Im Beitrag werden Zahlen, Untersuchungen und Ergebnisse zu Kindern von Suchtkranken präsentiert. Genetische Besonderheiten und der Einfluss der Familienumwelt werden hinterfragt und Symptome der Kinde ...weiterlesen


Blümle, Christiane; Dilger, Helga; Ehret, Isabelle: Kinder von suchtkranken Eltern

Die Autorinnen geben einen Einblick in die Arbeit mit Kindern suchtkranker Eltern. Ausgehend von einer Darstellung der Lebenssituation dieser Kinder und der möglichen Hilfsangebote stellen sie ein amb ...weiterlesen


Arenz-Greiving, Ingrid: Kindern von Suchtkranken Halt geben

Suchtkrankheit trifft immer auch die Familie und die Angehörigen. Besonders die Kinder leiden unter Suchtproblemen der Eltern. Mehr als 2,65 Millionen Kinder und Jugendliche leben in Deutschland in ei ...weiterlesen


Knop, Karin; Hefner, Dorothée; Schmitt, Stefanie; Vorderer, Peter: Mediatisierung Mobil

Im Leben von Kindern und Jugendlichen sind Handys und vor allem Smartphones zu alltäglichen Begleitern geworden, die als Multifunktionsgeräte täglich und teilweise sogar permanent genutzt werden. Eine ...weiterlesen


Flügel, Anke; Lindemann, Frank: Mein Kind hat nix gemerkt: Sucht und Familie

Einem weitverbreiteten Irrtum unter Suchtkranken wollen die AutorInnen abhelfen: der Annahme, dass ihre Kinder "noch zu klein" gewesen wären, um die Suchtkrankheit ihres Elternteils erleben zu können. ...weiterlesen


Fischer-Wittmann, Renate: Meine Mutter säuft: Kinder in Suchtfamilien

Systemische Auseinandersetzung mit dem Suchtproblem innerhalb von Familien: Familienbeziehungen sind sehr komplex, Familien haben viele Ressourcen - dies wird besonders in einem Suchtsystem deutlich. ...weiterlesen


Buttermann, Anna, Wolstein, Jörg: Mia, Mats und Moritz

Die Geschichte »Mia, Mats und Moritz« erzählt von Alltagsproblemen in einer Familie mit einem suchtkranken Elternteil. Hier ist es die Mutter der drei Kinder. Erzählt wird aber auch von den Stärken de ...weiterlesen


Djafarzadeh, Parvaneh: Mut zur Vielfalt, Mut zur Prävention. Arbeit mit Eltern mit Migrationshintergrund

Die Autorin stellt Präventionsangebote und -maßnahmen zum Thema "Sexueller Kindesmissbrauch" vor, die sich besonders an Mädchen und Jungen mit Migrationshintergrund und deren Eltern richten. Sie beton ...weiterlesen


Klöckner, Christian; Niemer, Brigitte: Navigo und das LBS-Kinderbarometer. Was Kinder und Jugendliche in NRW bewegt

Mit dem Projekt NAVIGO wurde ein Weg gefunden, Kinder und Jugendliche zu Wort kommen zu lassen. Was haben sie den Erwachsenen zu sagen? Die NAVIGO-Wanderausstellung konnte ein deutliches Stimmungsbild ...weiterlesen


Bölckow, Christian: Nichts für Kinder

Sieben Kinder schildern rückblickend Erlebnisse, die sich in ihren Familien mit alkohokranken Vätern und/oder Müttern abspielten. Ihre Aussagen entstammen einem Film von Gruscha Rode und werden in die ...weiterlesen


Rech, Sandra: Problembelastete Eltern und deren Kinder

Der Artikel setzt sich mit der Problematik auseinander, ob das Thema problembelastete Eltern und deren Kinder ein Aufgabenfeld des Kinder- und Jugendschutzes ist. Ebenfalls stellt die Autorin die gema ...weiterlesen


Evers, Ralf: Problembelastete Schulen - problembelastete Eltern?

Der Autor beschreibt die Anforderungen an eine moderne Elternarbeit in Schule (und letztlich auch in der Jugendhilfe). Sie ist seiner Auffassung nach mehr als ein Pflichtinstrument der erforderlichen ...weiterlesen


Nitsch, Cornelia; Beil, Brigitte; Schelling, Cornelia: von: Pubertät? Kein Grund zur Panik! Ein Buch für Töchter - Söhne - Mütter und Väter

Persönliche Erfahrungsberichte über die konfliktträchtige Zeit der Pubertät. Hilfe für Eltern und Jugendliche, diese Zeit sinnvoll und erfolgreich zu verarbeiten.


Pipher, Mary: Pubertätskrisen junger Mädchen und wie Eltern helfen können

Immer mehr junge Mädchen weisen Verhaltensstörungen in der Pubertät auf. Mädchen berichten von ihren Ängsten und Nöten, Eltern schildern ihre Sichtweise.


Kobelt Neuhaus, Daniela; Haug-Schnabel,Gabriele; Bensel J.: Qualität der Zusammenarbeit mit Eltern

Die Publikation möchte einen Beitrag zur Klärung der Frage leisten, was „gute Zusammenarbeit“ in frühkindlichen Bildungseinrichtungen bedeutet. Dabei beziehen sich die Autoren auf die Zusammenarbeit z ...weiterlesen


Haberer, Gisela: Rauschmittelkonsum im Jugendalter

Im Rahmen der DHS Informationsmaterialien ist die Eltern-Broschüre „Rauschmittelkonsum im Jugendalter – Tipps für Eltern“ neu erschienen. Die Broschüre entspricht dem wachsenden Bedürfnis vieler Elter ...weiterlesen


Meysen, Thomas; Schönecker, Lydia: Schutzauftrag der Lehrerinnen und Lehrer nach § 4 KKG und Schulsozialarbeit

Die Kooperation von Schule und Jugendamt ist allerorten Thema. Spätestens seit dem Bundeskinderschutzgesetz sind auch Fragen des Kinderschutzes auf der Agenda weiter nach oben gerückt. Die Vorschrift ...weiterlesen


Martin Zobel: Sein Vater säuft... - Kinder aus alkoholbelasteten Familien

In der praktischen Arbeit mit Kindern aus alkoholbelasteten Familien geht es nicht zuallererst um die erfahrenen Defizite, sondern zunächst um die Stärkung der angelegten Fähigkeiten. Ansatz innerhalb ...weiterlesen


Landesinstitut Schleswig-Holstein für Praxis und Theorie der Schule (IPTS) (Hrsg.): Sexualpädagogik und AIDS-Prävention mit Methoden des lebendigen Lernens: Arbeitspapiere zur Unterrichtsfachberatung

Aus den Ergebnissen des BLK-Modellversuchs "Sexualpädagogik und AIDS-Prävention in der Schule" des Landes Schleswig-Holstein wurden in enger Zusammenarbeit zwischen LehrerInnen, Eltern und SchülerInne ...weiterlesen


Pattas, Gabriele; Fuchs, Walter; Oechsler, Harald; Martens, Marcus-Sebastian: Süchtige Eltern = Süchtige Kinder? Eltern von minderjährigen Kindern im Hamburger ambulanten Suchthilfesystem

Kinder von suchtkranken Menschen gelten als größte Risikogruppe zur Ausbildung eines eigenen problematischen Suchtmittelgebrauchs. Die Autoren haben die Daten des Hamburger ambulanten Suchthilfesystem ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (Hrsg.): Suchtprävention – wovor und wie?

Welche Suchtstoffe werden konsumiert, wie sehen die Konsummuster jugendlicher Konsumenten aus und welche neuen Entwicklungen und Trends liegen vor? Antworten auf diese Fragen und darüber hinaus Erkenn ...weiterlesen


Lösch, Birgitt: Trauerbegleitung für Eltern - die ihr Kind durch Suizid verloren haben: Verwaiste Eltern in der Bundesrepublik Deutschland

Gerade Eltern, die sich für die Gesundheit und das Leben ihres Kindes verantwortlich fühlen, erleben beim Tod ihres Kindes Ohnmacht. Immer wieder suchen sie die Schuld am Tod des Kindes bei sich. Die ...weiterlesen


Kirsch, Veronika; Goldbeck, Lutz: Traumatherapeutischer Ansatz mit Kindern und Jugendlichen unter intensivem Einbezug von Eltern

Die Autoren diskutieren die Einbeziehung von Eltern im Rahmen einer Traumatherapie nach einem sexuellen Missbrauch des Kindes. Konkret wird die sog. traumafokussierte kognitive Verhaltenstherapie (Tf- ...weiterlesen


Schimke, Hans-Jürgen: Vom Züchtigungsrech zur Gewaltfreiheit - Probleme der Entwicklung und Umsetzung eines Gesetzes

Das "neue Gesetz", in dem ausdrücklich die gewaltfreie Erziehung als Kindesrecht gefordert wird und körperliche Bestrafungen, seelische Verletzungen und andere entwürdigende Maßnahmen als unzulässig e ...weiterlesen


Zobel, Martin: Wenn die Eltern trinken: Chancen und Risiken der Kinder aus alkoholbelasteten Familien

Zobel beschreibt die auftretenden Probleme - gesundheitliche und Beziehungsprobleme - von Kindern alkoholabhängiger Eltern. Er skizziert das Verhalten der Erwachsenen und die Reaktion der jungen Mensc ...weiterlesen


Klein, Michael; Arenz-Greiving, Ingrid; Wunsch, Hildegard; Wollmann, Bernhard: Wenn Mama und Papa high sind - bin ich down: Hilfen für Kinder suchtkranker Eltern

Es erscheint notwendig, auf die einseitige Perspektive derzeitiger Suchtkrankenhilfe aufmerksam zu machen. Suchtmittelabhängigkeit erzeugt soziale und familiale Auswirkungen, die gravierende Folgen fü ...weiterlesen


Maywald, Jörg: Wenn Sucht das Leben bestimmt

Der Autor stellt die Handlungsmöglichkeiten bzw. Handlungspflichten von Erzieher/innen in der Kindertagesstätte/ einem Kindergarten heraus, die sich mit suchtabhängigen Eltern konfrontiert sehen. Er b ...weiterlesen


Friedrich, Monika; Remberg, Annette: Wenn Teenager Eltern werden...

Bei der Publikation handelt es sich um eine Längsschnittstudie zur Lebenssituation jugendlicher Schwangerer und junger Eltern. In drei Interviewserien, verteilt über den Zeitraum von zwei Jahren, wurd ...weiterlesen


Schau Hin! (Hrsg.): Wie surfen unsere Kinder sicher mobil?

Die Broschüre der Initiative SCHAU-HIN! richtet sich an Eltern. Sie vermittelt, wie Eltern ihre Kinder im Umgang mit Smartphone, Tablet und mobilem Internet unterstützen können. Außerdem werden geeign ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Wir können viel dagegen tun - dass Kinder süchtig werden

Die Broschüre richtet sich insbesondere - aber nicht nur - an Eltern von Kindern vor der Pubertät. Im Mittelpunkt steht die Frage, inwieweit Eltern durch ihr Verhalten suchtvorbeugend wirken können, d ...weiterlesen


Enders, Ursula (Hrsg.): Zart war ich - bitter war's

Anleitungen für die praktische Arbeit mit Betroffenen; Beratung und Therapie bei sexuellem Missbrauch; Diagnosemöglichkeiten des Kinderarztes; Ideen für den Erziehungsalltag


Böhme, Frieder: Zur Lebenssituation von Kindern psychisch kranker Eltern in Chemnitz

Im Auftrag des sächsischen Staatsministeriums für Soziales, Gesundheit, Jugend und Familie widmete sich der "Landesverband der psychosozialen Hilfsvereinigungen im Freistaat Sachsen e.V." der Frageste ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de