Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Drogen

Betäubungsmittel

Betäubungsmittel sind Substanzen, die das natürliche körperliche und psychische Erleben und Verhalten beeinflussen und deren Missbrauch zu gesundheitlichen Schäden führen kann. Der Umgang mit diesen S ...weiterlesen


Drogen

Drogen sind pflanzliche oder synthetisch hergestellte Wirkstoffe, die auf das zentrale Nervensystem wirken und Veränderungen in der Wahrnehmung, im Denkvermögen und im Verhalten hervorrufen können. De ...weiterlesen


Drogen- und Suchtpolitik

Die Zuständigkeit für Drogen- und Suchtpolitik ist zwischen Bund und Ländern aufgeteilt und findet auf drei Ebenen statt. Der Bund bestimmt dabei die gesetzlichen Rahmenbedingungen, die die Länder wie ...weiterlesen


Drogen- und Suchtrat

Der Drogen- und Suchtrat dient der/dem Drogenbeauftragten als beratendes und unterstützendes Gremium. Zusammengesetzt ist dieser aus Fachleuten der Bundes- und Landesministerien, der gesetzlichen Kran ...weiterlesen


Drogenbeauftragte/r

Die bundesweite Drogen- und Suchtpolitik wird durch die/den Drogenbeauftragte/n der Bundesregierung vertreten und koordiniert. Angesiedelt beim Bundesministerium für Gesundheit steht die kontinuierlic ...weiterlesen


Drogenkriminalität

Zur Drogen- oder auch Rauschgiftkriminalität zählen alle Delikte und Straftaten, die einen Verstoß gegen das Betäubungsmittelgesetz (BtMG) darstellen. Auch Raub und Diebstahl zur Beschaffung von Betäu ...weiterlesen


Missbrauch

Der Begriff findet in unterschiedlichen Kontexten des Jugendschutzes Verwendung. Zunächst ist der übermäßige, ungeeignete, unkontrollierte oder nicht erlaubte Gebrauch, beispielsweise von Drogen durch ...weiterlesen


Raucht mein Kind?

Ratgeber für Eltern

Download PDF


Tabakwaren

Tabakwaren sind aus dem Rohstoff der Tabakpflanze hergestellte Produkte wie geschnittener Tabak zum Rauchen in der Pfeife und in „selbstgedrehten“ Zigaretten, in fertigen Zigaretten, Zigarren und soge ...weiterlesen


Stobbe, Anke: "Coca - Kokain - Crack"

Die Informationsbroschüre bietet sachliche Informationen zu den Wirkungen und Risiken von Coca, Kokain und Crack und enthält einen kurzen Abriss zur Geschichte. Einige knappe Argumente gegen einen mög ...weiterlesen


Specht, Susanne; Epp, Juliane: "I have Koks, I have Hasch"

Die Broschüre dient als Begleitheft zum Video "I have Koks, I have Hasch" und bietet einen Einblick in die Planung, den Verlauf und die Auswertung des gleichlautenden Projekts. Es beschreibt die einze ...weiterlesen


'' "I have Koks, I have Hasch"

Das Video dokumentiert den Verlauf des Projekts "I have Koks, I have Hasch". Die DarstellerInnen sind jugendliche Laiendarsteller, die durch ihre Authentizität und Realitäsnähe für andere Jugendliche ...weiterlesen


Hake, Friedhelm: "Lobby" für abhängige Kinder und Jugendliche"

Der Autor stellt in seinem Beitrag ein Projekt zur Vernetzung von Drogenhilfe und Jugendhilfe in der Stadt Paderborn dar. Zielgruppe des Projektes "Lobby" sind drogenabhängige Kinder und Jugendliche. ...weiterlesen


Eichin, Peter: "Realize it" - Kurzintervention bei Cannibismissbrauch und Cannabisabhängigkeit"

Der Autor stellt das Praxisprojekt "Realize it" vor. Es ist ein Projekt zur Frühintervention bei Cannabismissbrauch und Cannabisabhängigkeit, das in Deutschland und der Schweiz angesiedelt ist. Hinter ...weiterlesen


Klein, Myriam: Aktion Pro Kids

Im Beitrag wird das Projekt "Aktion Pro Kids" aus Stuttgart vorgestellt. Das Projekt arbeitet mit suchtabhängigen Eltern und deren Kindern. Die Autorin zeigt zu Beginn mögliche Risiken für die betroff ...weiterlesen


Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.): Aktionsplan Drogen und Sucht

Der "Aktionsplan Drogen und Sucht" ist eine moderne Agenda zur Bewältigung der Drogenproblematik. Er gibt die Strategie vor, mit der die Suchtprobleme in der Gesellschaft in den nächsten 5-10 Jahren b ...weiterlesen


Tilke, Barbara; Dietz, Wolfgang: Alkohol - voll normal?

Jugendliche sollen den verantwortungsvollen Umgang mit Alkohol lernen. Das Faltblatt für Eltern und Pädagoginnen und Pädagogen erläutert jugendtypische Hintergründe des Konsums und zeigt Möglichkeiten ...weiterlesen


Zehnpfennig, Andreas; Rosarius, Hans; Bourauel, Rita: Angetörnt Autofahren - Fahren unter Ecstasy, Haschisch oder Kokain

Im Beitrag wird dargelegt, wie sich der Konsum von illegalen Drogen und Autofahren in Bezug auf Unfälle darstellt. Vorrangig ist hier die Gruppe der 18- bis 25-jährigen Autofahrer betroffen. So genann ...weiterlesen


Mackenroth, Imo: Auf der Suche nach Spiritualität oder wo ist Omas Kaktus?

Der Autor beschreibt die wichtigsten Naturdrogen, wie er sie nennt, ihre Wirkungen und die Gefahren, die mit der Einnahme verbunden sind. Er nennt ebenfalls die Hauptuntergruppen und setzt sich mit de ...weiterlesen


Janssen, Heinz-Josef; Carlhoff, Hans-Werner; Mellenthin, Klaus; Meyer, Else; Heyse, Helmut: Bedrohung durch Drogen: Auf dem Weg in die süchtige Gesellschaft

In der Broschüre finden sich einige Beiträge zum "Drogenproblem" aus verschiedenen Sichtweisen. Kriminaldirektor Mellenthin beschreibt in seinem Beitrag die Zusammenhänge, Hintergründe und Perspektive ...weiterlesen


Harrach, Tibor; Löhrer, Frank; Berkefeld, Klaus; Ommen, Hans: van; Leune, Jost: Biogene Drogen - eine neue Gefahr?

Eine Auseinandersetzung mit "Biogenen Drogen" ist auf mehreren Ebenen spannend und reizvoll. Das zeigt nicht zuletzt die große Zahl der Interessenten an der Fachtagung vom 26.02.1998. Dabei bewegte ma ...weiterlesen


Thüringer Koordinierungsstelle Suchtprävention (Hrsg.): Cannabis

Die Broschüre ist für Jugendliche konzipiert worden und will diesen einige übersichtliche, sachliche und kurze Informationen und Orientierungen über die Droge Cannabis geben. Es wird etwas zu den Wirk ...weiterlesen


Tretter, Felix; Erbas, Beate: Cannabis - medizinische und neurobiologische Aspekte

Die Autoren zeigen die unterschiedlichen Konsumformen von Cannabis (Rauchen als Joint, in Pfeifen oder Wasserpfeifen, in Gebäck, Haschischöl im Tabak). Anschließend zählen sie körperliche und psychisc ...weiterlesen


Gantner, Andreas: Cannabis: Haschisch und Marihuana - Eine Informationsbroschüre

Die Broschüre informiert darüber, was Cannabis ist, beleuchtet die Wirkungen von Cannabis und liefert eine Risikoeinschätzung des Cannabiskonsums. Des Weiteren geht sie auf rechtliche Aspekte des Cann ...weiterlesen


Tossmann, Peter: Cannabiskonsum in Deutschland: Verbreitung, Hilfebedarf und Interventionen

Der Autor gibt einen Überblick über den Konsum und die Konsummuster von Cannabis durch Jugendliche und junge Erwachsene. Er bezieht sich hierbei auf Untersuchungen der Bundeszentrale für gesundheitlic ...weiterlesen


Carlhoff, Hans-Werner: Das Betäubungsmittelgesetz

H.-W. Carlhoff zeigt auf, dass im Bereich der Drogenproblematik und des Betäubungsmittelgesetzes (BtMG) die Prävention einen wichtigen Stellenwert einnimmt und den strafrechtlichen Bestimmungen eine e ...weiterlesen


Christian, Uwe /(Solo-Theater Morgenröte): Das Leben suchen - eine poetische Geschichte über die Überwindung einer Sucht: Theater mit Pantomime und Tanz

U. Christian präsentiert in der vorliegenden Broschüre Texte zu seinem Solo-Theaterstück und zur Suchtprävention. Es ist sein Ziel, weiterhin verstärkt mit Fachkräften der Suchtkrankenhilfe zusammenzu ...weiterlesen


Schmidbauer, Wolfgang: Die Droge hält - was die Medien versprechen: Warum sich Jugendliche betäuben

Ein Zusammenhang zwischen Medienversprechungen und Drogenkonsum junger Menschen wird hergestellt und begründet.


Niekerk, Corinna van u.a.: Dissozialität bei Ecstasykonsumenten

Im Beitrag werden Ergebnisse einer Untersuchung zur Häufigkeit dissozialer Verhaltensmuster bei Konsumenten von Ecstasy und verwandten Stimulantien (Ecstasykonsumenten) vorgestellt. Grundlage der Unte ...weiterlesen


Mader, Petra: Drogen

Die Broschüre gibt Informationen und Anregungen zu den Themen: Legale/illegale Drogen; Mögliche Gründe für den Drogenkonsum; Risiken des Drogenkonsums und Abhängigkeitsgefahr; Drogenübersicht: Wirkung ...weiterlesen


Deutsche Hauptstelle für Suchtfragen e.V. (Hrsg.): Drogenabhängigkeit

In der Broschüre wird das gesamte Fachwissen der drogenbezogenen Störungen, des Missbrauchs und der Abhängigkeit von illegalen Drogen angeboten. Der Herausgeber möchte mit der Schriftenreihe und spezi ...weiterlesen


Katholische Sozialethische Arbeitsstelle (Hrsg.): Drogenkonsum

Die Ausgabe 3/2001 von jugend & Gesellschaft liefert Daten zum Konsum legaler und illegaler Drogen durch die 12- bis 25-jährigen Mädchen und Jungen in Deutschland. Ergänzt wird diese Faktensammlung du ...weiterlesen


Nordlohne, Elisabeth: Drogenkonsum im Kontext von Entwicklungsanforderungen im Jugendalter: Ansätze für die Prävention

E. Nordlohne stellt in ihrem Beitrag zur Fachtagung "Prävention - (k)eine Aufgabe der Jugendhilfe" (1994) den Drogengebrauch Jugendlicher im Kontext ihrer Entwicklungsanforderung dar. Sie bezeichnet d ...weiterlesen


Simon, Roland; Burkhart, Gregor: Drogenkonsum und Suchtprävention in Europa: Eine Situationsbeschreibung der Europäischen Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht (EBDD)

Die Europäische Beobachtungsstelle für Drogen und Drogensucht in Lissabon ist die zentrale Informationsstelle zur Drogen- und Drogensuchtproblematik in Europa. Sie wurde eingerichtet, um die Europäisc ...weiterlesen


Amendt, Günter; Nickels, Christa; Berg, Jaap: van den; Schuster, Leopold; Hurrelmann, Klaus; Nilson, Margareta; Polak, Freek; Pfeiffer, Tim; Hoch, Eva; Rutten, Ruud; Kiepe, Knut; Seemann, Oliver: Drogenpolitik

Eingeleitet wird das Schwerpunktthema mit einem Beitrag von Günter Amendt - bereits im INFO 14 zum Thema "Partydrogen" eröffnete der bekannte Sozialwissenschaftler und Publizist das Heft. Amendt setzt ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (Hrsg.): Ecstasy

Das Faltblatt stellt in übersichtlicher Weise die Wirkungen von Ecstasy und die gesamte Techno-Kultur (Parties etc.) vor. Es gibt einen Überblick über den Konsum und die verschiedenen Wirkstoffe/Forme ...weiterlesen


Landeskoordinierungsstelle für Suchtvorbeugung: Ecstasy

Die Broschüre ist für Jugendliche konzipiert worden und will diesen einige übersichtliche, sachliche und kurze Informationen und Orientierungen über die Droge Ecstasy geben. Es wird etwas zu den Wirku ...weiterlesen


Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.): Ecstasy

In der Broschüre werden die Ergebnisse/Vorträge eines Expertengespräches zum Thema Ecstasykonsum wiedergegeben. Der Transfer zwischen Wissenschaft und Praxis widmete sich den gesundheitlichen Aspekten ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (Hrsg.): Ecstasy

Die Broschüre richtet sich an Eltern, Lehrerinnen und Lehrer und andere Bezugspersonen von Jugendlichen in Erziehung und Ausbildung. Sie informiert über die chemische Zusammensetzung, Analyseergebniss ...weiterlesen


Quensel, Stephan: Entkriminalisieren: Was sonst?

Der Gebrauch von Cannabis ist relativ risikoarm, durch und durch kulturell besetzt und heftig kriminalisiert. Der Verfasser zeigt auf: (1) Gesundheitliche Risiken sind fast zu vernachlässigen, (2) di ...weiterlesen


Würdinger, Bärbel: FreD - Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten in München, Freising und Erding

Im Beitrag wird das Projekt FreD (Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten) vorgestellt, wie es u.a. bei PROP e.v. in München, Freising und Erding angeboten wird. FreD arbeitet mit Jugen ...weiterlesen


Görgen, W.; Hartmann, R.; Oliva, H.: Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten - FreD

Zum Modellprogramm "Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten - FreD" liegt ein Forschungsbericht vor. Das Modellprogramm war insbesondere darauf ausgerichtet, für 14- bis 21-Jährige, abe ...weiterlesen


Görgen, W. u.a.: Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten - FreD

Zum Modellprogramm "Frühintervention bei erstauffälligen Drogenkonsumenten - FreD" wurde ein Handbuch (Manual) erarbeitet. Das vorgestellte Modellprogramm war insbesondere darauf ausgerichtet, für 14- ...weiterlesen


Reinecke, Jost; Wittenberg, Jochen; Yendell, Alexander; Korth, Birgit: Gewalteinschätzungen, Gewalterfahrungen und Drogenprobleme von Jugendlichen in Bocholt

Die Ergebnisse der Sekundär-Analysen der Bocholter Studie über die Lebens- und Freizeitsituation von Jugendlichen zur Gewalteinschätzung, Gewalterfahrung sowie den Drogenproblemen von Bocholter Schüle ...weiterlesen


Schmidbauer, Wolfgang; Scheidt, Jürgen: vom: Handbuch der Rauschdrogen

Darstellung sämtlicher Drogen und verwandter Substanzen. Analyse der kulturellen, sozialen und seelischen Hintergründe des Drogenkonsums. Hinweise zur Therapie und Rehabilitation. Detailstudien zur Dr ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Ich will mein Kind vor Drogen schützen

Diese Broschüre wendet sich an Eltern, deren Kinder in oder nach der Pubertät beginnen, eigene Wege zu gehen. Dies ist die Zeit, in der Jugendliche mit Drogen in Berührung kommen. Eltern von Kindern u ...weiterlesen


Katholische Sozialethische Arbeitsstelle (Hrsg.): Illegale Drogen

Einleitend werden Statistiken, Tabellen und Pressemeldungen vorgestellt, die das Ausmaß des Drogenkonsums veranschaulichen. I. Helas geht in einem Beitrag auf die öffentliche Wahrnehmung und die gesel ...weiterlesen


Goette, Sabine; Röllecke, Renate: Illegale Drogen in populären Spielfilmen

Spielfilme, die den Konsum illegaler Drogen bzw. die Drogensucht zum Thema haben, sind „informelle Informationsträger“, die das gesellschaftliche Bild von Drogenkonsum und Sucht aufgreifen und mit bee ...weiterlesen


Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) e.V. (Hrsg.): Illegale Drogen: Cannabis - Opiate - Synthetische Drogen - Kokaprodukte

Das Informationsblatt soll sowohl einen inhaltlichen Zugang zur Thematik der illegalen Drogen als auch eine erste fachliche Orientierung für Jugendliche und Erwachsene ermöglichen (Quelle: Einf.).


Schlieckau, Traudel: Jugendschutz zwischen Drogenakzeptanz und Drogenabstinenz: Welche Präventionsangebote sind wirkungsvoll?

T. Schlieckau ordnet in ihrem Beitrag die Problematik des Drogenkonsums in präventive, akzeptierende Maßnahmen des Kinder- und Jugendschutzes ein. Sie zeigt die Schwierigkeiten und die Möglichkeiten e ...weiterlesen


Weidenkaff, Ingo: Jugendszenen nicht gleich Drogenszene - Drogenkonsum in der jugendlichen Subkultur

Der Konsum legaler und illegaler Drogen ist eine Begleiterscheinung in vielen jugendlichen Szenen und Subkulturen. Panikmache ist nicht angebracht: Die konsumierende Zahl der Jugendlichen ist in den l ...weiterlesen


Saur, Uschi: Jung, mobil + KLAR!

Im Beitrag wird das Projekt "Jung, mobil + KLAR!" vorgestellt. Im Rahmen des Projekts besuchen Jugendliche Fahrschulen und informieren Fahrschülerinnen und -schüler über die Auswirkungen von Alkohol- ...weiterlesen


Baumgärtner, Theo; Scharping, Catharina: Kinder aus suchtbelasteten Familien

In ihrem Beitrag zu Kindern aus suchtbelasteten Familien stellen T. Baumgärtner und C. Scharping ein Modellprojekt vor, dessen Ziel und zugleich Methode es war, auf der Basis einer übergreifenden Vern ...weiterlesen


Die Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.): Kinder aus suchtbelasteten Familien

In der Broschüre werden verschiedene Ansätze und Angebote exemplarisch vorgestellt, die zeigen, wie Hilfe für Kinder aus suchtbelasteten Familien gelingen kann. Darüber hinaus enthält sie Hinweise auf ...weiterlesen


Richter, Matthias; Bauer, Ullrich; Hurrelmann, Klaus: Konsum psychoaktiver Substanzen im Jugendalter: Der Einfluss sozialer Ungleichheit

Die Autoren gehen im Beitrag den Folgen des Konsums stoffgebundender Substanzen - Tabak, Alkohol, Marihuana und Ecstasy - im Jugendalter nach und fragen nach den Auswirkungen sozialer Ungleichheit auf ...weiterlesen


Tossmann, Peter: Konsum von Cannabis, Ecstasy und Amphetaminen: Gibt es einen suchtpsezifischen Hilfebedarf?

Im Beitrag wird der Zusammenhang zwischen der Abhängigkeit von Cannabis, Ecstasy oder Ampethaminen und der Inanspruchnahme suchtspezifischer Einrichtungen/Hilfen dargestellt. Grundlage sind die Ergebn ...weiterlesen


Kraus, Ludwig; Bauernfeind, Rita: Konsumtrends illegaler Drogen in Deutschland: Daten aus Bevölkerungssurveys 1990-1995

Auf der Grundlage wiederholter Querschnittsbefragungen werden Trends in Umfang und Probierbereitschaft des Konsums sowie Änderungen in der subjektiven Wahrnehmung der Verfügbarkeit illegaler Drogen im ...weiterlesen


Häberlein, Volker: Lebensfeldbezogene Suchtprävention in der Mobilen Jugendarbeit im Stadtteil Stuttgart-West

V. Häberlein berichtet von der Projektstelle lebensfeldbezogener Suchtprävention in der mobilen Jugendarbeit im Stadtteil Stuttgart-West, die 1994 eingerichtet wurde und bis 1996 befristet war. Es han ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Leitlinien zur Prävention von Missbrauchsverhalten und Sucht der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA)

Die Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) legt in dieser abgestimmten Fassung des Bund-Länder-Koordinierungskreises vom 8.2.1993 ihre Leitlinien zur Prävention von Missbrauchsverhalten ...weiterlesen


Duerdoth, Rupert; Kurz, Hans; Wittmann, Daniel: Mitten im Leben statt voll daneben

Die Publikation richtet sich an alle, die in der Jugendarbeit suchtpräventiv tätig werden wollen. Neben Informationen und Vorschlägen zum Umgang mit Alkohol und Drogen in der Jugendarbeit sind vielfäl ...weiterlesen


Drogenbeauftragte der Bundesregierung (Hrsg.): Nationale Strategie zur Drogen- und Suchtpolitik

Die Nationale Strategie beschreibt die Grundlagen und Herausforderungen der Drogen- und Suchtpolitik und löst den Aktionsplan Drogen und Sucht von 2003 ab. Hauptziele der Strategie sind die Reduzierun ...weiterlesen


Piontek, Daniela; Hannemann, Tessa-Virginia: Neue psychoaktive Substanzen – ein Überblick

Designerdrogen breiten sich in Deutschland immer rasanter aus. Die große Vielfalt der verfügbaren Substanzen, deren schnelle Weiterentwicklung und der anonyme Vertrieb über das Internet stellen die Ge ...weiterlesen


Gräfe, Karl-Heinz: Plauener Situationsanalyse Sucht

In Form eines Praxisberichtes beschreibt der Text die Entwicklung eines örtlichen empirischen Projektes zur Darstellung von Gefährdungslagen Jugendlicher durch illegale Drogen.


Kleiber, Dieter: Risiken des Cannabiskonsums

Im Beitrag wird die Frage nach den Risiken des Cannabiskonsums vor dem Hintergrund verschiedener Studien gestellt (Stand Herbst 2005). Der Autor geht auf medizinisch-pharmakologische Aspekte sowie mög ...weiterlesen


Franzkowiak, Peter: Risikokompetenz: Eine neue Leitorientierung für die primäre Suchtprävention?

P. Franzkowiak referiert in Schlagworten die Geschichte der Suchtvorbeugung und schlägt mit dem Begriff "Risikokompetenz" eine Neuorientierung der Prävention vor, die nicht schon den Gebrauch, sondern ...weiterlesen


Deutscher Bundestag (Hrsg.): Situation der Jugend in Deutschland: Antwort der Bundesregierung auf die Große Anfrage der Fraktionen der CDU - CSU und der FDP

Mit der Antwort auf die Große Anfrage der Fraktion der CDU/CSU und der F.D.P. zur "Situation der Jugend in Deutschland" möchte die Bundesregierung eine differenzierte Bestandsaufnahme der Lebensbeding ...weiterlesen


Fippinger, Franz: Situation der Jugendgefährdung und des Jugendschutzes in der Bundesrepublik Deutschland

Fippinger beleuchtet die Situation des Jugendschutzes und der Jugendgefährdungen in Deutschland, indem er nacheinander auf die diversen Problemfelder in Bezug auf die Medien (Rundfunk, Film, Fernsehen ...weiterlesen


Elliott, Michele: So schütze ich mein Kind vor sexuellem Missbrauch - Gewalt und Drogen

Tipps für Eltern. Besprechen von möglichen Alltagsgefahren, in die Kinder gelangen können.


Alleweldt, Erika; Leuschner, Vincenz: Straßenkinder gibt es doch

Der Beitrag basiert auf der exemplarischen Studie über die Situation von "Straßenkindern" in Berlin-Mitte. Von den 60 Befragten wurde eine Jugendliche ausgewählt, die die Gesamtsituation der Jugendlic ...weiterlesen


Deutsche Hauptstelle gegen die Suchtgefahren (DHS) e.V.; Fachverband Drogen und Rauschmittel (FDR) e.V. (Hrsg.): Sucht und Drogen

Diese Broschüre soll allen, die sich über Drogen/das Drogenproblem näher informieren wollen, einen ersten allgemeinen Überblick geben.


Katholische Sozialethische Arbeitsstelle (Hrsg.): Sucht(mittel)Politik

In der Broschüre kommen folgende Autoren und Autorinnen zu Wort: Marion Caspers-Merk (Drogenbeauftragte der Bundesregierung): Interview zum Thema - Prioritäten aktueller und künftiger Sucht(mittel)pol ...weiterlesen


Pattas, Gabriele; Fuchs, Walter; Oechsler, Harald; Martens, Marcus-Sebastian: Süchtige Eltern = Süchtige Kinder? Eltern von minderjährigen Kindern im Hamburger ambulanten Suchthilfesystem

Kinder von suchtkranken Menschen gelten als größte Risikogruppe zur Ausbildung eines eigenen problematischen Suchtmittelgebrauchs. Die Autoren haben die Daten des Hamburger ambulanten Suchthilfesystem ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Suchtmittel - Behandlungsmöglichkeiten - Beratungsstellen

Die Broschüre informiert über Suchtmittel, Behandlungsmöglichkeiten und Beratungsstellen; es findet sich hier eine Vielzahl von Sachinformationen zu diesen Themen. Besonders wichtig sind die Hinweise ...weiterlesen


Hurrelmann, Klaus: Suchtprävention - Müssen wir neue Wege gehen?

Der Autor diskutiert die möglichen Entwicklungen in der Sucht- und Drogenpolitik der Bundesrepublik Deutschland vor dem Hintergrund aktueller Probleme (Alkoholintoxikationen von Jugendlichen, Rauschtr ...weiterlesen


Appelt, Matthias: Suchtprävention als Aufgabenfeld des Kinder- und Jugendschutzes - eine Standortbestimmung

Der Artikel reflektiert das Zusammenwirken von Kinder- und Jugendschutz und Suchtprävention. Zunächst erläutert er die Funktion des Kinder- und Jugendschutzes (als Anwalt der Interessen und Bedürfniss ...weiterlesen


Hallmann, Hans-Jürgen: Suchtprävention für junge Menschen:

Die Suchtprävention nahm bis Mitte der 1970er-Jahre neben der Suchtberatung und -behandlung eine eher untergeordnete Rolle ein. Der Autor skizziert die Entwicklungslinien seit der zweiten Hälfte der 1 ...weiterlesen


Schlieckau, Traudel: Suchtprävention im Betrieb: Gas geben - Volkswagen-Azubis machen Action gegen Sucht und Drogen

T. Schlieckau beschreibt in ihrem Beitrag ein suchtpräventives Projekt, das im Rahmen der betrieblichen Gesundheitsförderung im VW-Werk in Hannover mit Auszubildenden durchgeführt wurde. Im Mittelpunk ...weiterlesen


Lind, Jürgen; Barsch, Gundula; Proissl, Eva; Weiler, Peter; Krämer, Adelheid; Schlieckau, Traudel; Niedermayr, Michael; Hülder, Josef: Suchtprävention in den neuen Bundesländern

Mit der Durchführung des Projektes "Suchtprävention in den neuen Bundesländern" ist es der BAJ gelungen, für die Fachkräfte und MultiplikatorInnen der Jugendhilfe in den neuen Bundesländern im Arbeits ...weiterlesen


Müller, Harry: Suchtprävention in den neuen Bundesländern: Ein Jahr drogenpräventiver Arbeit bei Schülern im Osten

Hier wird ein Teilprojekt vorgestellt, in dem es um Suchtprävention in den neuen Bundesländern geht, um die Schwierigkeiten bei der Umsetzung (Anfang der 90er Jahre) des Studienprogramms, um den Konsu ...weiterlesen


Tolzmann, Rolf: Suchtvorbeugung im Vorschulalter: Eine Aufgabe frühkindlicher Erziehung

Der Gedanke, dass mit Suchtvorbeugung bereits im frühen Kindesalter begonnen werden sollte, ist für viele noch immer ein sehr ungewohnter. Kinder und besonders ganz junge Kinder nehmen noch keine ille ...weiterlesen


Hiermeier, Sandra: Synthetische Cannabinoide – Herausforderungen für die Suchtprävention mit Jugendlichen

Das Ziel der vorgestellten Masterarbeit war, dazu beizutragen, dass der Erkenntnisstand zu synthetischen Cannabinoiden bei Fachkräften der Jugendhilfe erweitert wird. Durch die persönliche Konfrontati ...weiterlesen


Schlieckau, Traudel; Gollnik, Andrea; Spohr, Birgit; Gößling, Heinz-Wilhelm; Kohrs, Andreas: Techno und Drogen

In dieser Ausgabe des Info-Dienstes geht es rund um Techno und Drogen - Schlieckau äußert sich zu Technokultur, Drogenkonsum und Prävention, Spohr zu Attraktivität und Risiken der Techno-Jugendszene, ...weiterlesen


Goetzke, Jules: Vision einer drogenmündigen Gesellschaft

Die Autorin stellt im Beitrag ihre Vision einer Gesellschaft dar, in der (illegale) Drogen (offiziell) konsumiert werden dürfen. Dabei stellt sie das Bedürfnis der Menschen nach Rauscherfahrungen in d ...weiterlesen


Mayer, Simone: Wenn Ecstasy zum Lebensstil gehört

Die Autorin geht in ihren Beitrag darauf ein, dass Drogenarbeit auch den Zugang zu Jugendszenen haben muss und nicht nur Präventionsangebote für Gruppen oder abstinenzorientierte Beratung anbieten dar ...weiterlesen


Tensil, Marc-Dennan: Wenn Kiffen zum Problem wird

Im Beitrag wird das internetbasierte interaktive Beratungsprogramm "quite the shit" vorgestellt. Das Programm richtet sich an Cannabiskonsumentinnen und -konsumenten mit dem Ziel, der Reduzierung des ...weiterlesen


Auwärter, Volker: Wie gefährlich darf’s denn sein?

Seit einigen Jahren werden zunehmend NPS (neue psychotrope Stoffe) konsumiert, sogenannte Legal Highs oder Designerdrogen. Aus einer vom britischen Szenemagazin (Mixmag) initiierten, regelmäßig intern ...weiterlesen


Blatter, Ulrike: Zukunftswerkstatt Bosnien?

Im Beitrag werden suchtpräventive Projekte in Nord- und Mittelbosnien vorgestellt, die vom Verein RRJETA betreut werden. RRJETA ist ein deutsch-schweizerischer Hilfeverein, der psychosoziale Projekte ...weiterlesen


Emig, Olaf: Zwischen fürsorglicher Belagerung und Knast: Anmerkungen zur Verschärfung des niederländischen Jugendstrafrechts aus deutscher Sicht

Emig berichtet von den Ergebnissen einer Informationsreise in die Niederlande. Das dortige Strafrecht kennt die Strafmündigkeit ab 12 Jahren. Viele Fälle werden aber nicht von Polizei und Staatsanwalt ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de