Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Einträge zum Schlagwort: Computerspiele

Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit.

Kaminski, Winfred; Lorber, Martin (Hrsg.): Clash of Realities. Computerspiele und soziale Wirklichkeit.;München 2006


Computerspiele. Virtuelle Spiel- und Lernwelten.

Fritz, Jürgen/Fehr, Wolfgang (Hrsg.): Computerspiele. Virtuelle Spiel- und Lernwelten.;Bonn 2003


Computerspielsucht

Als Computerspielsucht wird alltagssprachlich eine spezifische Abhängigkeit bezeichnet, bei der ein zwanghaftes Verlangen nach dem Konsum von Computerspielen festzustellen ist. Intensive und langdauer ...weiterlesen


Das deutsche Jugendschutzsystem im Bereich der Video- und Computerspiele. Endbericht

Hrsg. vom Hans-Bredow-Institut. Hamburg 2007 [Gutachten]: Das deutsche Jugendschutzsystem im Bereich der Video- und Computerspiele. Endbericht;28.6.2007


Die Computerspieler - Studien zur Nutzung von Computergames.

Hrsg. von Thorsten Quandt, Jeffres Wimmer, Jens Wolling: Die Computerspieler - Studien zur Nutzung von Computergames.;Wiesbaden 2008


Die Computerspieler.

Quandt, Thorsten; Wimmer, Jeffrey; Wolling, Jens (Hrsg.): Die Computerspieler.; Studien zur Nutzung von Computergames. 2. Aufl.;Wiesbaden 2009


Elektronische Spiele (Computerspiele)

Elektronische Spiele, früher Computerspiele genannt, können zum Teil auf unterschiedlichen technischen „Plattformen“ (z.B. Personalcomputer, Tablet, Smartphone, Spielekonsole) gespielt werden. Werden ...weiterlesen


Exzessive Mediennutzung

Exzessive Mediennutzung ist ein Phänomen, das auch „pathologischer Computer- und Internetgebrauch“ genannt wird. Es bezeichnet eine exzessive Nutzung der Medien Computer und Internet. Symptome einer S ...weiterlesen


Freiwillige Selbstkontrolle

Freiwillige Selbstkontrolle hat im Jugendschutz eine herausragende Bedeutung und findet sich nahezu in allen Medienbereichen. Sie hat neben der staatlichen Kontrolle eine eigenständige Funktion. Teilw ...weiterlesen


Handbuch Medien: Computerspiele. 1. Aufl.

Hrsg. von Jürgen Fritz, Wolfgang Fehr: Handbuch Medien: Computerspiele. 1. Aufl.;Bonn 1999


Indizierung

Als Indizierung bezeichnet man einen Vorgang, bei dem Schriften und Medien auf eine Verbotsliste (Index) gesetzt werden. Mit der Indizierung, die von der Bundesprüfstelle für jugendgefährdende Medien ...weiterlesen


Jugendgefährdung durch Video- und Computerspiele? Diskussion der Risiken im Horizont internationaler Forschungsergebnisse.

Sacher, Werner: Jugendgefährdung durch Video- und Computerspiele? Diskussion der Risiken im Horizont internationaler Forschungsergebnisse.; In Zeitschrift für Pädagogik;1993, S. 313-330


Jugendliche

Jugendliche sind alle jungen Menschen zwischen vierzehn und achtzehn Jahren. Sowohl das Jugendschutzgesetz als auch der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag knüpfen Verbote an bestimmte Lebensaltersspanne ...weiterlesen


Jugendliche

Jugendliche sind alle jungen Menschen zwischen vierzehn und achtzehn Jahren. Sowohl das Jugendschutzgesetz als auch der Jugendmedienschutz-Staatsvertrag knüpfen Verbote an bestimmte Lebensaltersspa ...weiterlesen


Jugendschutz im Bereich der Medien. Positive Bilanz der Alterskennzeichnung von Bildträgern mit Computerspielen.

Hilse, Jürgen: Jugendschutz im Bereich der Medien. Positive Bilanz der Alterskennzeichnung von Bildträgern mit Computerspielen.; In Kind Jugend Gesellschaft;Heft 04, 2004, S. 114-115


Killerspiele

Auf dem Markt elektronischer Spiele (Computerspiele) werden auch solche Produkte angeboten, in denen extreme Gewaltdarstellungen die Spielwelten beherrschen. Die populäre Bezeichnung „Killerspiel“ ver ...weiterlesen


Kind Jugend Gesellschaft. Schwerpunktthema Musik und Ton in Filmen und Computerspielen.

Kind Jugend Gesellschaft. Schwerpunktthema Musik und Ton in Filmen und Computerspielen.;Heft 02, 2006


LAN-Party

LAN-Partys sind Veranstaltungen, bei denen in einem lokalen Computernetzwerk (LAN = Local Area Network), das meist für wenige Tage in einer Halle oder einem anderen Großraum aufgebaut wird, im Wettstr ...weiterlesen


Rechtmäßigkeit einer bundesgesetzlichen Verbotsregelung für die Einfuhr, den Verkauf und die Vermietung von gewaltverherrlichenden Computerspielen ("Killerspielen").

Grote, Michael; Sinnokrot, Carmen: Rechtmäßigkeit einer bundesgesetzlichen Verbotsregelung für die Einfuhr, den Verkauf und die Vermietung von gewaltverherrlichenden Computerspielen ("Killerspielen").; Deutscher Bundestag. Wissenschaftliche Dienste WD 3 - 263/06


Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle – USK

Die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle – USK ist eine von der Softwarewirtschaft unterstützte Einrichtung der Freiwilligen Selbstkontrolle. Sie prüft und bewertet interaktive Unterhaltungssoftware ...weiterlesen


Pilarczyk, Ulrike: "Computerspiele hören?" Die Bedeutung von Sound und Musik für die (pädagogische) Bewertung von Computerspielen"

Im Beitrag wird die Rolle und Funktion von Sound und Akustik in Computerspielen thematisiert. Computerspiele werden fast ausschließlich als visuelles Medium wahrgenommen. Vorrangig werden die Bilder, ...weiterlesen


Wölfling, Klaus: "Computerspielsucht" aus klinischer Sicht"

Der Autor betrachtet das Thema "Computersucht" bzw. "Onlinesucht" als Psychologe aus medizinischer Perspektive. Er erläutert den Hintergrund und die Kriterien, die zur Diagnose Computerspielsucht führ ...weiterlesen


Geisler, Martin: "Erquickung hast Du nicht gewonnen, wenn sie dir nicht aus eigner Seele quillt." (J.W. Goethe: Faust I, Vers 568f.) Medienpädagogische Positionierung zu Computerspielsucht"

Der Autor stellt die Diskussion um die vermeintliche Computerspielsucht von Jugendlichen dar und bewertet sie aus Sicht eines Medienpädagogen. Hierzu geht er auf die Grundlagen der Gamerszene, die For ...weiterlesen


Wehsack, Michael-Peter: "Gewalthaltige Computerspiele in Europa - Deutschlands Nachbarn und die rechtliche Auseinandersetzung mit so genannten "Killerspielen"

Im Beitrag wird aufgearbeitet, wie Großbritannien und Frankreich den Jugendmedienschutz für Computerspiele gestalten. Daraus resultierend werden Aspekte des deutschen Regelungswerkes benannt, welche i ...weiterlesen


Wiemken, Jens: "Heißt "Killer im Spiel" gleich Rowdy im Leben?"

Der Autor greift im Beitrag die Diskussion um die sog. "Killerspiele" auf. Er stellt heraus, dass diejenigen, die einen Zusammenhang zwischen dem Konsum gewalthaltiger Computerspiele und realer Gewalt ...weiterlesen


Gölitzer, Susanne; Fechter, Mathias: "Ich bin auf Level 78". Was Kinder und Jugendliche an Computer- und Videospielen lernen können"

Die Autoren setzen sich im Beitrag mit der Frage auseinander, was Kinder und Jugendliche aus Computerspielen und Videospielen lernen können. Sie arbeiten heraus, dass es beim Spielen um symbolische Ve ...weiterlesen


Fehr, Wolfgang; Heinz, Daniel: "Online-Rollenspiele. Beispiel "World of Warcraft" (WOW)"

Die Autoren beschreiben die Faszination, die von Online-Rollenspielen wie z.B. World of Warcraft ausgeht und weisen auch auf die problematischen Aspekte hin. Sie erläutern, was Online-Rollenspiele sin ...weiterlesen


Palme, Hans-Jürgen: "Sinnenreiche" Computerspiele - Erstaunliche Entwicklungen"

Im Beitrag wird die neue Generation von Computerspielen für Spielkonsolen vorgestellt. Einzelne Spiele werden beschrieben und bewertet. Insgesamt wird deutlich, dass im Gegensatz zu den bisherigen Com ...weiterlesen


Rehbein, Florian; Kleimann, Matthias; Mößle, Thomas: "Zur Einstufung des Videospiels GTA IV durch die USK mit "Keine Jugendfreigabe"

Die Autoren stellen im Beitrag eigene Bewertungen und Einschätzungen zur Alterseinstufung des Computerspiels "GTA IV" (Grand Theft Auto) dar. Damit stellen sie die Freigabeentscheidung "Keine Jugendfr ...weiterlesen


Hanel, Eva; Weiß, Tamara: "Zweimal wurde ich schon umgebracht, einmal habe ich selber getötet!" LAN-Partys für Eltern - ein Projekt der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen"

Die Autorinnen beschreiben das Projekt Eltern-LAN-Party, der Landesstelle Jugendschutz Niedersachsen.


Arbeitsgemeinschaft Computer & Spiel (ACOS) (Hrsg.): ACOS - Die Aktuelle Mai 96

Die CD-ROM soll bei der Auswahl guter Computerspiele helfen. Angesichts der großen Anzahl von Spielen - insgesamt gibt es mehr als 20.000 - und der sehr unterschiedlichen Qualität ist es nicht einfach ...weiterlesen


Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis; Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Aufwachsen in Actionwelten.

In fünf Broschüren und einer CD-ROM werden Informationen zum Thema Computerspiele, Internetspiele und Gewalt gegeben. Ausführlich werden die Fragen behandelt, warum Heranwachsende für diese Strategien ...weiterlesen


Gieselmann, Hartmut: Ballern mit Persilschein Die neue Rolle realistischer Waffensimulationen in Computerspielen

Realistische (Militär)Simulationen unterscheiden sich in wesentlichen Punkten von einem gewöhnlichen Computerspiel. Dies wird im Beitrag anhand vieler Beispiele deutlich. Das neue Genre der Real-Weapo ...weiterlesen


Gerstenberg, Gernot; Heyl, Wilko: Bildschirmhelden: Eine Einführung in die Computerwelt von Kindern und Jugendlichen

Für manche Erwachsene ist die elektronische Medienwelt fremd und oft auch angstbesetzt. Kinder und Jugendliche dagegen gehen in der Regel unverkrampft und locker mit ihr um. Diese Arbeitshilfe bietet ...weiterlesen


Spitczok von Brisinski, Ingo: Chancen und Risiken des Internets aus kinder- und jugendpsychiatrischer Sicht

Der Autor kündigt zu Beginn des Beitrags an, das er sich mit möglichen Wirkungen einer intensiven Internetnutzung auseinandersetzen will. Im Beitrag werden aber lediglich Fragen aufgeworfen, indem all ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz, Landesarbeitsstelle Bayern e.V. (Hrsg.): Computer- und Konsolenspiele

Kartenset und Begleitbroschüre "Computer- und Konsolenspiele" sind ein Einstiegsmedium in themenzentrierte Elterngespräche. Das Set kann sowohl von Laienmoderatoren/innen als auch von Fachleuten bei l ...weiterlesen


Christmann, Ester u.a.: Computer- und Konsolenspiele

Kartenset und Begleitbroschüre »Computer- und Konsolenspiele« sind ein praktisches Einstiegsmedium in themenzentrierte Elterngespräche. Das Kartenset ist für alle lebensweltorientierten Bildungsmaßnah ...weiterlesen


Stadt Köln Amt für Kinder Jugend und Familie (Hrsg.): Computer- und Videospiele

In der Broschüre werden mehr als 60 Spiele ausführlich vorgestellt und besprochen. Die Abbildung des Spielcovers sowie ein kurzer Steckbrief mit Name, Genre und Gerätetyp erleichtern dem Leser das Zuo ...weiterlesen


Fehr, Wolfgang; Fritz, Jürgen: ComputerProjekt Köln: Ein Verbund aus wissenschaftlicher Forschung und pädagogischer Praxis

Das "ComputerProjekt Köln" läuft über einen Zeitraum von nunmehr 12 Jahren. Dementsprechend ausführlich werden die Nutzungsprofile bei Kindern und Jugendlichen sowie deren Spielmotive beschrieben und ...weiterlesen


Arbeitsgemeinschaft Computer & Spiel (ACOS) (Hrsg.): Computerspiele

Die CD soll bei der Auswahl guter Computerspiele helfen! Im Durchschnitt kommt jeden Tag ein neues Spiel auf den Markt. Leider sind nicht alle Spiele gut und in jeder Hinsicht unbedenklich. Einige Spi ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Computerspiele

Computerspiele sind bei Kindern und Jugendlichen sehr beliebt. In den Medien wird immer wieder auf die Gefahren und Potenziale von Computerspielen hingewiesen. Verunsicherte Eltern und Pädagogen frage ...weiterlesen


Warkus, Hartmut: Computerspiele

In der kleinen Broschüre werden nach einer kurzen Einführung in das Thema "Computerspiele" (Genre und Potenziale, Jugendschutzempfehlungen, Grenzen setzen) jeweils Tipps für Eltern und für Kinder gege ...weiterlesen


Palme, Hans-Jürgen; Basic, Natasa; Arbeiter Ursula: Computerspiele

Computerspiele sind ein Reizthema für viele Erwachsene. Die Spielleidenschaft vieler Kinder und Jugendlicher verursacht Ängste und Befürchtungen – sie verunsichert Erziehende. Das Kompaktwissen inform ...weiterlesen


Hilse, Jürgen; Grashof, Lidia: Computerspiele

Computerspiele üben - vor allem auf männliche Jugendliche - eine große Faszination und Anziehungskraft aus. Dies gilt insbesondere bei den sich stark verbreitenden Online(Rollen)-Spielen, die durch Sp ...weiterlesen


Bundesministerium für Familie Senioren Frauen und Jugend (BMFSFJ); Arbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (AJS) Landesstelle Nordrhein-Westfalen e.V. (Hrsg.): Computerspiele - Spielspaß ohne Risiko: Hinweise und Empfehlungen

Die Broschüre bietet Eltern, Pädagogen und Jugendlichen Informationen, Ratschläge und Hilfestellung. Sie enthält eine Liste angebotener Computerspiele und darüber hinaus eine Liste mit Programmen, der ...weiterlesen


Fromme, Johannes: Computerspiele der Kinder - Herausforderungen für Jugendschutz und Medienpädagogik

Es werden einige Herausforderungen skizziert, die Computerspiele als Neue Medien für den Jugendmedienschutz und die Medienpädagogik mit sich bringen. Der Autor stellt Fragen, ohne vorschnell Lösungen ...weiterlesen


Fromme, Johannes: Computerspiele der Kinder. Herausforderungen für Jugendschutz und Medienpädagogik

Der Autor zeigt in seinem Beitrag am Beispiel der Computerspiele (und deren Anwendung über das Internet) einige Herausforderungen auf, für den Jugendmedienschutz und die Medienpädagogik. Er weist dara ...weiterlesen


Salisch, Maria von; Kristen, Astrid; Oppl, Caroline: Computerspiele mit und ohne Gewalt?

Computerspiele haben sich in den letzten 30 Jahren in Windeseile verbreitet und sind inzwischen zu einer Standardbeschäftigung von Kindern und Jugendlichen geworden. Jungen wie Mädchen finden die Inte ...weiterlesen


klicksafe (Hrsg.): Computerspiele Tipps für Eltern

Das Faltblatt gibt Tipps zum Umgang mit Computerspielen. Es richtet sich an Eltern - ist aber auch für Lehrerinnen und Lehrer zu empfeheln, die diese Themen im Unterricht oder bei Elternabenden aufgre ...weiterlesen


Weigand, Verena: Computerspiele und Jugendschutz. Herausforderung Onlinegames

Die Autorin stellt die verschiedenen Institutionen kurz vor, die laut Jugendschutzgesetz (JuSchG) bzw. Jugendmedienschutz-Staatsvertrag in Deutschland für den Jugendschutz bei Medieninhalten zuständig ...weiterlesen


Wölfling, Klaus: Computerspiele und Onlinesucht. Süchtig nach einer virtuellen Welt?

Der Autor beschreibt die Diskussion um die Online- bzw. Computerspielsucht und setzt sich mit dem Abhängigkeitsbegriff und Kriterien für Abhängigkeit auseinander. Er stellt dazu Ergebnisse verschieden ...weiterlesen


Grau, Alexander: Computerspiele: zwei Forschungsberichte

Studien über die Wirkung von gewalthaltigen Computerspielen werden vielfach publiziert. Zwei aktuelle Studien werden im Beitrag diskutiert und analysiert. Dabei handelt es sich um eine Studie an der U ...weiterlesen


Klimmt, Christoph: Computerspiele. Der lange Weg zum realistischen Umgang mit dem neuen Unterhaltungsmedium Nummer eins

Der Autor diskutiert den Stellenwert von Computerspielen auf vier Ebenen: der Frage nach dem Spielspaß, dem Lernen mit Computerspielen, der Gewalt in Computerspielen und der Wirkungsfrage sowie dem ex ...weiterlesen


Grashof, Lidia; Engelhard, Uwe: Computerspiele. Kinder- und Jugendschutz durch gesetzliche Altersfreigaben

Im Dossier zum Thema »Computerspiele. Kinder- und Jugendschutz durch gesetzliche Altersfreigaben«, stehen u.a. Ausführungen zum aktuellen Stand der gesetzlichen Regelungen in Bezug auf die Altersfreig ...weiterlesen


Glauch, Lothar: Darstellung, Inszenierung

Der Autor geht im Beitrag der Frage nach, inwieweit die Medien Verantwortung tragen bei der Berichterstattung über Gewalt. In diesem Zusammenhang stellt er auch die Frage der Gewaltdarstellung in den ...weiterlesen


Raithel, Jürgen: Delinquenz und Medien im Jugendalter

Im Beitrag wird auf Basis aktueller Daten ein Zusammenhang zwischen dem Konsum medialisierter und virtueller Gewalt und der jugendlichen Gewalt- und Eigentumsdelinquenz beleuchtet. Der Autor geht der ...weiterlesen


Rüdiger, Thomas-Gabriel: Der böse Onkel im digitalen Kinderzimmer – Wie Sexualtäter Onlinespiele nutzen

Der Autor diskutiert im Beitrag die Gefahren der Kontaktaufnahme durch Sexualtäter über Onlinecomputerspiele. Dazu stellt er die Möglichkeiten der Kommunikation via Online-Computerspiele dar und die S ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Die Altersfreigabe von Computer- und Automatenspielen durch USK und ASK

Der Autor beginnt mit der Darstellung der Nutzungshäufigkeit von Computerspielen durch Kinder und Jugendliche, um daran anschließend Ausführungen zur Vorlage- und Prüfpraxis bei der Unterhaltungssoftw ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Die Alterskennzeichnung von Computerspielen

Der Autor stellt die Veränderungen bei der Prüfung von Computerspielen durch die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle (USK) seit der Reform des Jugendschutzgesetzes im Jahr 2003 an den Beginn des Bei ...weiterlesen


Warkus, Hartmut: Die ComputerSpielSchule in Leipzig. Ein Projekt handlungsorientierter Medienpädagogik

Der Autor beschreibt zwei Projekte, die an der Universität Leipzig im Bereich der Medienpädagogik angesiedelt sind. Im ersten Projekt spielen Kinder gemeinsam mit Elternteilen bzw. Großeltern Computer ...weiterlesen


Microsoft Deutschland GmbH (Hrsg.): Dossier: Jugendmedienschutz

Im Dossier wird über die gesetzlichen Regelungen in den Bereichen Computerspiele, Internet und Urheberrecht informiert. Darüber hinaus werden die verantwortlichen Institutionen für Medienschutz und Me ...weiterlesen


Höschen, Dirk; Rausch, Isabell: Echt unfair ... Raubkopieren

Echt unfair ... Raubkopieren" ist ein Faltposter mit einer Unterrichtseinheit mit Informationen zum Thema Regeln und Gesetze im Internet für die Klassen 4 bis 6 mit Aufgaben und Beispielen auf der Rü ...weiterlesen


Pape, Klaus: Ein umfassendes Programm

Im Beitrag wird das Projekt "Entwicklung, Erprobung und Evaluation von Maßnahmen der Spielsuchtprävention für das schulische Setting" vorgestellt, das vom Institut für interdisziplinäre Sucht- und Dro ...weiterlesen


Ristic, Nikola: Eine Ethik für das Internet? Werteerziehung, Internet und Computerspiele

Die Autorin diskutiert umfassend das Thema Internet und Computerspiele vor dem Hintergrund der aktuellen Diskussion um sog. Killerspiele. Sie geht auf die notwendige Wertediskussion und auf potenziell ...weiterlesen


Busse, Arne u.a.: Elterliche Medienkompetenz durch Ballerspiele stärken? Erfahrungen mit Eltern-LANs

Im Beitrag wird das bundesweite Projekt Eltern-LAN der Bundeszentrale für politische Bildung vorgestellt und der konkrete Ablauf einer solchen Veranstaltung beschrieben. Ziel der Veranstaltungen ist e ...weiterlesen


Hein, Sandra; Kammerl, Rudolf: Exzessive Computer- und Internetnutzung Jugendlicher. Eine medienerzieherische Herausforderung für Familien?

Der Beitrag stellt erste Vorarbeiten zu einem Forschungsbericht "Zusammenhänge zwischen der exzessiven Computer- und Internetnutzung Jugendlicher und dem (medien)erzieherischen Handeln in den Familien ...weiterlesen


Nowak, Ansgar: Exzessive Computerspieler in der Erziehungsberatung

Wie sollen Eltern mit ihren Kindern umgehen, wenn diese fast ausschließlich vor dem PC sitzen und Computerspiele spielen? Bei Kindern fragen die Eltern oft nach "Erziehungsregeln" für die Computernutz ...weiterlesen


Meixner, Sabine: Exzessive Internetnutzung im Jugendalter

Mit Internetabhängigkeit, auch Internet- oder Onlinesucht wird oftmals das Phänomen bezeichnet, im Übermaß, im Extremfall gesundheitsgefährdend, das Internet zu nutzen. Die öffentliche wie wissenschaf ...weiterlesen


Kohring, Torben: Game to go. Mobile Gaming aus medienpädagogischer Sicht

Der Autor zeigt, welche Herausforderungen auf Eltern und Fachkräfte in der Jugendarbeit zukommen, mit Blick auf die Entwicklungen (online gaming, geotagging, augmented reality) bei den portablen digit ...weiterlesen


Scholz, Linda; Heinz, Daniel: Gaming heute

Die Autoren zeigen die Entwicklungen im Gaming-Sektor auf und erläutern, welche Faszination Computerspiele auf Kinder und Jugendliche ausüben und welche medienpädagogischen Problembereiche sich daraus ...weiterlesen


Meier-Behr, Claudia; Ziegler, Thorsten: Gefangen in Azeroth. Level Up! - für exzessiv computerspielende Kinder, Jugendliche und deren Eltern

Die Autoren stellen ein Angebot des Jugendhilfswerks Freiburg vor, das sich seit Juni 2009 an Eltern richtet, deren Kinder exzessiv Computer spielen. "Level up!" gliedert sich in Beratungsgespräche fü ...weiterlesen


Palme, Hans-Jürgen: Gegen den Computer kann man nicht gewinnen

Stichworte: Hard- und Softwareentwicklungen bei Computerspielen; Nutzerprofile - insbesondere Kinder und Jugendliche; Chancen des Jugendmedienschutzes.


Bürger, Peter: Gegen die Bildermaschine des Krieges. Umdenken in der pädagogischen Medienkritik ist überreif.

Zur Verherrlichung des Kriegs und Mythen vom "sauberen Krieg" bestimmen viele neuere - gerade aus den USA stammende - Filmproduktionen. Was sind die Interessen der Produzenten und Geldgeber? Wie wird ...weiterlesen


Ring, Sebastian: Geschick und Schicksal

Der Autor setzt sich mit der Frage auseinander, wie Computerspiele als fiktionale Erzählungen und spielerische Handlungsräume mit dem Thema Glücksspiel umgehen. Dabei geht es weniger um die Casual Gam ...weiterlesen


Gutknecht, Sebastian: Gewalt in Computerspielen - Grund für (noch) schärfere Gesetze?

Ein zentraler Aspekt in der Debatte über gewalthaltige Computerspiele sind Forderungen nach Gesetzesverschärfungen. Nach einer kurzen Darstellung der derzeitigen Rechtslage stellt der Autor die markan ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Gewalt in den Medien.

Die Arbeitshilfe zum Projekt "Gewalt in den Medien" bietet die Möglichkeit, sich mit grundlegenden Fragen aus der Medienpädagogik und Medienwirkungsforschung auseinander zu setzen. Zugleich werden Mod ...weiterlesen


Fritz, Jürgen; Baacke, Dieter; Ferchhoff, Wilfried /[u.v.a.]: Handbuch Medien: Computerspiele - Theorie - Forschung - Praxis

Das Handbuch soll eine breit angelegte Informationsbasis zum Thema Video- und Computerspiele bieten. Dabei geht es nicht nur um die Spiele selbst, sondern auch um das Umfeld, in dem sie ihre Bedeutung ...weiterlesen


Rosenstingl, Herbert: Help: Game. Zur Strategie der Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen in Österreich

Der Autor stellt die Arbeit der Bundesstelle für die Positivprädikatisierung von Computer- und Konsolenspielen (BuPP) in Österreich vor, deren Leiter er ist. Seit November 2005 arbeitet die BuPP offiz ...weiterlesen


Ensslen, Daniel: Interaktives Computerspiel schärft kritischen Blick Jugendlicher auf Glücksspiele

Um Jugendliche für die Suchtgefahren von Glücksspielen zu sensibilisieren, hat die Aktion Jugendschutz Bayern das interaktive Browsergame »Spielfieber« entwickelt, im November 2012 online veröffentlic ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn, Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2015 - Jugend, Information, (Multi-) Media

Die heutige Medienlandschaft bietet Heranwachsenden unzählige Informationsangebote zu allen denkbaren Themen. Welche Mediengattungen je nach thematischem Interesse von Jugendlichen bevorzugt zur Infor ...weiterlesen


Feierabend, Sabine; Plankenhorn,Theresa; Rathgeb, Thomas: JIM 2016. Jugend, Information, (Multi-) Media

Seit 1998 wird mit der JIM-Studie im jährlichen Turnus eine Basisstudie zum Umgang von 12- bis 19-Jährigen mit Medien und Information durchgeführt. Neben einer aktuellen Standortbestimmung sollen die ...weiterlesen


Medienpädagogischer Forschungsverbund Südwest (Hrsg.): JIM-Studie 2010

In der Broschüre werden die Ergebnisse der repräsentativen Untersuchung des Medienpädagogischen Forschungsverbunds Südwest aus dem Jahr 2010 wiedergegeben. Darin geht es u.a. um die Medienausstattung, ...weiterlesen


Fischer, Thomas: Jugendmedienschutz - überflüssige Bevormundung oder notwendiger Gewaltschutz?

Der Autor erläutert anhand einer graphischen Übersicht die Diskussionsstränge zum Thema "Mediengewalt" in der Öffentlichkeit in den 1970er und 1980er Jahren. Er zeigt auf, wie die jeweiligen Akteure a ...weiterlesen


Brauner, Christian: Jugendschutz in Europa - zum Beispiel Österreich - Positivbeispiele statt schwarzer Listen: Jugendschutz zum Thema Video- und Computerspiele in Oberösterreich

Vorstellung der Präventionsstrategie zum Thema Video- und Computerspiele in Oberösterreich: "Positivbeispiele statt schwarzer Listen".


Leuschner, Fabian: Kiffen und Computerspiele

ELSA – die internetbasierte Elternberatung bei Suchtgefährdung und Abhängigkeit von Kindern und Jugendlichen gibt es seit Dezember 2012. Das Team von ELSA berät Eltern auf der Webseite www.elternberat ...weiterlesen


Schneider, Silke; Warth, Stefan: Kinder und Jugendliche im Internet. Emotionaler und pragmatischer Nutzen der Websites stehen im Vordergrund

Die Autoren beschreiben die Internetnutzung durch Kinder und Jugendliche, die sie anhand einer Untersuchung erforscht haben. Es wird deutlich, dass sich Kinder und Jugendliche in einem relativ engen u ...weiterlesen


"Projektbüro "Schau Hin! Was Deine Kinder machen" (Hrsg.): Kindgerechter Umgang mit Games

Der Flyer zum Thema Games enthält Tipps und Anregungen für Eltern, wie Kinder mit Computerspielen, Konsolenspielen, Gameboy-Spielen etc. umgehen können. Themen wie "Wie lange spielen?" und "Welches Sp ...weiterlesen


Falk, Felix; Mützenich, Anke: Klassifizierung von Spielen. USK schließt Pilotprojekt ab

Die USK, die Unterhaltungssoftware Selbstkontrolle, ist in Deutschland für die Alterseinstufung von Computerspielen zuständig. Im Rahmen eines Pilotprojektes hat die USK die in vielen Ländern übliche ...weiterlesen


Kraam, Nadia: Kompetenzfördernde Aspekte von Computerspielen

Die Autorin beschreibt im ersten Teil verschiedene Arten vom Lern- und Spielsoftware für Kinder und Jugendliche. Sie unterscheidet zwischen Education, Edutainment und Entertainment und gibt hierzu jew ...weiterlesen


Engels, Gerd: Kulturgut oder Killerkurs? Computerspiele in der Diskussion

Im Beitrag wird ein Überblick über die aktuelle Diskussion zum Thema Computerspiele bzw. Killerspiele geben. Darüber hinaus werden Aussagen zur Nutzung von Computerspielen durch Kinder und Jugendliche ...weiterlesen


Schulen ans Netz (Hrsg.): LAN-Party an Schulen

Lehrerinnen und Lehrer, die eine der beliebten Computerspielnächte an ihrer Schule durchführen möchten, erhalten in der von erfahrenen MedienpädagogInnen erstellten Publikation viel Wissenswertes zu L ...weiterlesen


Arbeiter, Ursula: LAN-Partys - Spiel ohne Grenzen

U. Arbeiter schildert in ihrem Beitrag rechtliche und pädagogische Aspekte im Zusammenhang mit LAN-Partys. Sie beschreibt die Entwicklung der Szene mit Clans (Spielergemeinschaften) und deren Sessions ...weiterlesen


Grünbichler, Benjamin: Logout. Präventive Intervention bei exzessiver Mediennutzung

Der Autor stellt das dreigliedrige Präventionskonzept "logout" der Institution neon - Prävention und Suchthilfe Rosenheim vor. connect besteht aus medien-, erlebnis-, wildnis- und waldpädagogischen Ma ...weiterlesen


Wlachojiannis, Jannis: Lost in Space - Beratung für Computerspiel- und Internetabhängige in Berlin

Der Autor ist Mitarbeiter der Beratungsstelle Lost in Space, die 2006 in Berlin gegründet wurde. Die Zahl der Hilfesuchenden ist seitdem drastisch angestiegen. Neben Betroffenen werden auch vielfach E ...weiterlesen


Lieven, Jan: Lücken im Jugendschutzrecht?

Große Teile der Bevölkerung erwarten eine ständige Überprüfung des gesetzlichen Kinder- und Jugendschutzes im Sinne einer Qualitätsverbesserung. In der öffentlichen und fachlichen Diskussion geht es u ...weiterlesen


Peifer, Wolfgang: Mediaholics?! Therapeutische Interventionen bei exzessivem Konsum von PC- und Videospielen

Aus den Erfahrungen suchttherapeutischer Arbeit mit jungen Menschen wird im Beitrag die Möglichkeit der psychologischen Behandlung exzessiven Medienkonsums bzw. der sogenannten Computerspielsucht bei ...weiterlesen


Landesanstalt für Medien Nordrhein-Westfalen (Hrsg.): Mit Medien leben: gewusst wie!

Die Broschüre soll einen Einstieg bieten, einen Überblick über das weite Feld von Hard- bis Software und von soziologischen bis juristischen Aspekten. Anhand von zehn exemplarischen Fragen führt sie d ...weiterlesen


Schemmerling, Mareike: MyGames - Jugendtagungen zum Thema Computerspiele

Unter dem Titel MyGames wurden zwischen 2010 und 2012 Jugendtagungen zum Thema Computerspielen durch das JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis und das Medienzentrum Parabol durchg ...weiterlesen


Laschet, Armin: Neue Herausforderung für Staat und Familie im Jugendmedienschutz

Der Autor, Minister für Generationen, Familie, Frauen und Integration des Landes Nordrhein-Westfalen, diskutiert, welche (neuen) Herausforderungen auf Staat und Familie zukommen, mit Blick auf die ras ...weiterlesen


'' Nicht auf das Spiel - auf die Spieler kommt es an

Projekt 47.7: Köln: Computerspiele auf dem Prüfstand Hier wird ein Projekt vorgestellt, in dem der Lehrstuhl im Fachbereich Sozialpädagogik an der Fachhochschule Köln Teil eines Netzwerks ist, das aus ...weiterlesen


Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung (BZgA) (Hrsg.): Nicht nur laufen lassen! Kinder - Fernsehen und Computer

Das Heft versucht, Ratgeber oder Diskussionsgrundlage für Eltern und Kinder rund um das Thema "Nutzung von Fernsehen/Video und Computerspielen von Kindern" zu sein und zeigt zahlreiche Aspekte dieses ...weiterlesen


Klimmt, Christoph: PC-Spiele - Ursache des Übels? Gewalt in Computerspielen und ihre Wirkungen

Der Autor bewertet Ergebnisse verschiedener Studien, die sich mit der Wirkung von Computerspielen beschäftigen und kommt zu dem Schluss, dass ein Wirkpotenzial zu belegen ist, jedoch nur für bestimmte ...weiterlesen


Rehbein, Florian; Mößle, Thomas; Kleimann, Matthias: Problematische Nutzungsaspekte von Computerspielen

Im Beitrag werden Ergebnisse von zwei Untersuchungen zum Themenkomplex violente (gewalthaltige) Computerspiele, Computerspielabhängigkeit und abweichendes Verhalten im Jugendalter des Kriminologischen ...weiterlesen


Schindler, Friedemann; Glaser, Stefan: Rechtsextreme Jugendszene im Internet

Im Beitrag wird ein Überblick über die rechtsextreme Jugendszene, deren Musik, Kameradschaften und Computerspiele im Internet gegeben. Darüber hinaus wird auf die Vernetzung hingewiesen. Abgeschlossen ...weiterlesen


Hilpert, Wolfram: Reiz und Risiken von Computerspielen. Ein Überblick

Der Autor stellt fest, dass man der Freizeitbeschäftgung "Computerspielen" nicht gerecht wird, wenn nur die problematische Seite in den Vordergrund gestellt wird. Es sollte nicht übersehen werden, das ...weiterlesen


Wolfgang Bösche: Serious Games und Bildung

Der Autor beschreibt zunächst den Begriff „Serious Games“ in seiner historischen und aktuellen Verwendung. Daran anschließend werden die an Serious Games beteiligten Lernprozesse erläutert und mit and ...weiterlesen


Schulen ans Netz (Hrsg.): Sicherer Umgang mit neuen Medien in der Schule

Wenn es um Jugendmedienschutz geht, sind Schulen zunehmend gefordert, pädagogische Anforderungen mit rechtlichen und technischen in Einklang zu bringen. Unterstützung bietet das neue Handbuch von Schu ...weiterlesen


Castendyk, Oliver: Spiel oder Ernst. Bis wohin muss der Staat die Autonomie des Spiels respektieren?

Der Autor diskutiert die Frage, inwieweit in virtuellen Welten reale Rechte (Persönlichkeitsrechte, Urheberrechte, Eigentum) verletzt werden können. Er erläutert dies anschaulich anhand von drei Beisp ...weiterlesen


Stadt Köln Amt für Kinder Jugend und Familie (Hrsg.): Spiel- & Lernsoftware - Pädagogisch beurteilt

In dieser Broschüre werden über 80 Spiel- und Lernprogramme übersichtlich beschrieben, pädagogisch beurteilt sowie mit einer gesetzlichen Altersfreigabe benannt. Bei der kindgerechten Auswahl von Comp ...weiterlesen


Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Baden-Württemberg (Hrsg.): Spielplatz Computer: Multimedia im Vor- und Grundschulalter

Computerspiele, Multimedia-Anwendungen und insbesondere der Einsatz des Computers als Lernmedium bestimmen die medienpädagogische Diskussion. Während Pädagoginnen und Pädagogen noch das Für und Wider ...weiterlesen


Witting, Tanja: Spielverderber

Die Autorin diskutiert die Frage der unterschiedlichen Nutzung von Computerspielen durch Jungen und Mädchen, indem sie einen Blick auf die zahlenmäßige Verteilung sowie in Inhalte der Bildschirmspiele ...weiterlesen


Benz, Beatrix; Duerdoth, Rupert: Surfguide damit Spielen Spaß bleibt

Im Beitrag wird das Projekt "Surfguide" der Aktion Jugendschutz Landesarbeitsstelle Bayern zur exzessiven Mediennutzung (insbesondere Computerspielverhalten) bei Kindern und Jugendlichen vorgestellt. ...weiterlesen


Geisler, Thilo: The Nazi: Rechtsradikale Computerspiele im Kinderzimmer

Die öffentliche Diskussion zum Thema Naziware hat erstaunlich viele Eltern und Pädagogen motiviert, sich mit dem Thema Computerspiele auseinander zu setzen. Was mit den Abschieß-, Baller- und Kriegssp ...weiterlesen


Morgenstern, Matthis; Walther, Birte: Vernetzte WWW-Welten

Die Autoren stellen das Präventionsprogramm "Vernetzte WWW.Welten" vor. Hier wurde im Rahmen eines Forschungsprojektes zur Primärprävention problematischen Computer- und Glücksspiels ein Unterrichtspr ...weiterlesen


Schmidt-Mühlisch, Lothar: Virtuelle Gewaltspiele und aggressives Denken. Der negative Lerneffekt bei gewalthaltigen Computerspielen

Der Autor berichtet von einem US-amerikanischen Forschungsprojekt bei dem die Hirnaktivität während eines Computerspieles mit gewalttätigen Inhalten bei 13 Männern zwischen 18 und 26 Jahren mittels Ke ...weiterlesen


Fritz, Jürgen: Virtuelle Spielkulturen zwischen Kritik und Faszination

Der Autor geht in seinem Beitrag in differenzierter Weise auf die komplexen Wechselwirkungen zwischen rezipient (Computerspieler) und Medienwirkungen ein und gibt damit einen Einblick in den aktuellen ...weiterlesen


Fritz, Jürgen: Virtuelle Spielwelten und virtuelle Gewalt

Der Autor zeigt die Bedeutung der virtuellen Welt im Vergleich zur Gewalt in der realen Welt auf. Er stellt die Frage, was die Faszinationskraft von Computerspielen und speziell der gewaltorientierten ...weiterlesen


Gieselmann, Hartmut: Virtuelle Stahlgewitter. Militarismus und Nationalismus in Computerspielen

Der Autor schildert in seinem Beitrag die aktuelle Situation in den USA, wo mittels eines Computerspiels, das Kriegssimulationen enthält, junge Männer für die Armee rekrutiert werden sollen. Er proble ...weiterlesen


JFF - Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis: Voll verspielt und gut gebildet

Das Institut für Medienpädagogik in Forschung und Praxis (JFF) führte auf der Games Convention 2006 eine Befragung von 130 computerbegeisterten Jugendlichen zum Thema Computerspiele durch. Im Beitrag ...weiterlesen


Klug, Isabelle: Von hilflosen Prinzessinnen und homosexuellen Elfen. Gender und Sexualitätsstereotype in digitalen Spielen

Die Autorin diskutiert die Präsentation von Frauen und Homosexuellen in digitalen Spielen. Beide treten eher als Randgruppe in Computerspielen auf, die durch stereotypische Darstellungen gekennzeichne ...weiterlesen


Bayerisches Staatsministerium für Arbeit und Soziales, Familie und Integration (Hrsg.): Was spielt mein Kind?

Die Kampagne des Bayerischen Staatsministeriums für Arbeit und Soziales, Familie und Integration, in deren Rahmen die DVD produziert wurde, soll darauf aufmerksam machen, dass manche Computerspiele au ...weiterlesen


Spürck, Dieter: Wer darf welche Computerspiele spielen?

Der Autor erläutert in seinem Beitrag das neue System der Freigabe von Computerspielen, wie es im seit dem 1. April 2003 geltenden Jugendschutzgesetz geregelt ist. Er benennt die Altersfreigaben und e ...weiterlesen


Witting, Tanja: Wie Computerspiele beeinflussen

Die Autorin hat anhand einer Befragung von 80 Computerspielerinnen und Computerspielern die Wirkung von Computerspielen auf das Verhalten der User in der virtuellen und der realen, aber auch der menta ...weiterlesen


Röll, Franz Josef: Wie im richtigen Leben. Softwaremarkt für Kids - Trends, Leitbilder, pädagogische Ansätze

Der Autor beschreibt in seinem Beitrag verschiedene Computerspiele für Kinder ab 4 Jahren und zeigt je nach Altersgruppe differenzierte Kriterien, die für die Bewertung von Kindersoftware wichtig sind ...weiterlesen


Hilse, Jürgen: Wie viele Regeln müssen sein?

Jugendschutz in der Bundesrepublik Deutschland hat Verfassungsrang. Wie der Staat nun im Bereich von Computerspielen schützend und regulierend tätig ist, beschreibt der Autor, der als Ständiger Vertre ...weiterlesen


Rehbein, Florian; Mößle, Thomas; Zenses, Eva-Maria; Jukschat, Nadine: Zum Suchtpotential von Computerspielen

Die Autoren stellen Ergebnisse verschiedener (eigener) Studien zur Problematik des exzessiven Computerspielens bei Jugendlichen vor. Sie weisen auf die multifaktoriellen Ursachen und Hintergründe mögl ...weiterlesen


Zurück zur Übersicht

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de