Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Bartmann, Friederike: Cybermobbing

Wenn das Handy-Klingeln Angst macht

Der Alltag ist ohne die modernen Kommunikationsmittel kaum noch denkbar. Für Kinder und Jugendliche ist die digitale Welt längst ein Teil ihres Lebens und Alltags. Dort, wo gelebt wird und Alltag entsteht, entstehen Beziehungen. Diese Beziehungen können die Persönlichkeit stärken, sie können sie aber auch angreifen und nachhaltig infrage stellen. Der Reiz moderner Kommunikationsmittel wird für die Betroffenen zur Dauerbelastung. Die Frage nach Formen und Ausmaß von Cybermobbing an Kindern und Jugendlichen steht im Mittelpunkt des Beitrags.

»Link

»Download

In: Thema Jugend
H. 3, , S. 14 -16, 2017, Münster, Eigenverlag,
ISSN: 0935-8935
Bezug:
Katholische Landesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz NRW e.V., Schillerstraße 44a, 48155 Münster

BAJ-A-03382 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 23.01.2018

Siehe auch:

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de