Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (Hrsg.): Der erzieherische Kinder- und Jugendschutz – § 14 SGB VIII

Die Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz (BAJ) richtet im Jahr 2015 ihre besondere Aufmerksamkeit auf das Arbeitsfeld des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes. Hintergrund dieser Bemühungen ist es, dass es aus Sicht der BAJ mehr denn je gilt, den erzieherischen Kinder- und Jugendschutz aus dem Windschatten eines ordnungsrechtlichen und kontrollierenden Verständnisses von Jugendschutz herauszuholen. Mit den Beiträgen möchte die BAJ den Blick für die vielfältigen Dimensionen dieses bedeutenden Aufgaben- und Handlungsfeldes der Kinder- und Jugendhilfe schärfen. Aus dem Inhalt: Bruno W. Nikles: Erzieherischer Kinder- und Jugendschutz; Sebastian Gutknecht: Juristische Expertise zum § 14 SGB VIII; Martin Wazlawik: Sozialpädagogische Perspektiven des erzieherischen Kinder- und Jugendschutzes (§14 SGB VIII); Achim Lauber, Maren Würfel, Sabrina Maroni, Mareen Brauer: stop & go – Ein Jugendschutzparcours zum Einsatz in Schulen und in der Jugendarbeit. Ergebnisse der Evaluation; Daniel Ensslen (Die aktuelle Studie): Interaktives Computerspiel schärft kritischen Blick Jugendlicher auf Glücksspiele; Sigmar Roll (Recht und Rechtsprechung): Die gesetzliche Ausdifferenzierung von medialem Gefährdungspotential – Akademische Spitzfindigkeiten oder Bedeutung für die Praxis?

»Link

In: Kinder- und Jugendschutz in Wissenschaft und Praxis (KJug)
Jg. 60, H. 2, , 2015, Berlin, Eigenverlag, 40 S.
ISSN: 1865-9330
Bezug:
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz, Mühlendamm 3, 10178 Berlin

BAJ-B-01437 (Print)

Letzte Aktualisierung: 17.04.2015

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de