Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Riemann, Klaus: Zusammenhang von Tabakwerbung und jugendlichem Zigarettenkonsum

K. Riemann stellt die Argumentationslinien Pro und Contra eines Verbots der Tabakwerbung und die ihnen zugrundliegenden wissenschaftlichen Studien dar. Der Rauchbeginn Jugendlicher ist ein multifaktorieller Vorgang, wobei der ursächliche Anteil der Tabakwerbung nicht quantifizierbar ist. Werbeverbote folgen einer anderen Denkweise als pädagogische Konzepte der Suchtprävention (Quelle: KJuG S. 76).

In: Kind Jugend Gesellschaft (KJuG)
Jg. 44, H. 3, , S. 76 -79, 1999,
ISSN: 0939-4354
Bezug:
Luchterhand Verlag GmbH, Heddesdorfer Straße 31, 56564 Neuwied

BAJ-A-01151 (Einzelartikel)

Letzte Aktualisierung: 05.03.2014

Literatur:

Suchtprävention und das Tabakwerbeverbot der EU.

Hüllinghorst, Rolf: Suchtprävention und das Tabakwerbeverbot der EU.; In Kind Jugend Gesellschaft; H. 3, 1999, S. 71-75

Siehe auch:

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de