Diese Einträge finden Sie in unserer Datenbank:

  • Definitionen
  • Literaturverweise
  • Links
  • Dokumente

Online-Handbuch
Kinder- und Jugendschutz

book

Haftung

Kinder und Jugendliche haften zivilrechtlich (auf Schadensersatz) für Schädigungen wegen unerlaubter Handlungen nur unter bestimmten Voraussetzungen: Wer das siebte Lebensjahr nicht vollendet hat, ist für einen Schaden, den er einem anderen zufügt, nicht verantwortlich. Im Übrigen sind Minderjährige (ab sieben Jahren) nur dann schadensersatzpflichtig, wenn sie bei der Begehung der schädigenden Handlung die zur Erkennung der Verantwortlichkeit erforderliche Einsicht haben (§ 828 Abs. 1 und 3 BGB). Oft entsteht ein derartiges schädigendes Verhalten eines Kindes oder Jugendlichen, weil Personen, die für sie verantwortlich sind (insbesondere personensorgeberechtigte und erziehungsbeauftragte Personen), nicht die von ihnen zu erwartende Sorgfalt aufgebracht haben. Das gilt vor allem dann, wenn notwendige Gebote oder Verbote nicht ausgesprochen, nicht kontrolliert oder nicht durchgesetzt wurden. Dann können diese Personen als Aufsichtspflichtige schadensersatzpflichtig werden und sogar strafrechtlich verantwortlich gemacht werden. Die Anforderungen an die Aufsichtspflicht hängen von der jeweiligen Situation und vom Alter und Entwicklungsstand der Kinder beziehungsweise Jugendlichen ab. Im Kern geht es um die jeweils angemessene Beobachtung, Belehrung, Aufklärung, Leitung und Einflussnahme auf die Minderjährigen.

Letzte Aktualisierung: 30.06.2015

Ergebnisse aus der Literaturdatenbank:

Puneßen, Anja: Muss ich mein Kind verpetzen?

BGH entscheidet eine weitere Haftungsfrage zum Thema »Filesharing über den Familienanschluss« (Urt. V. 30.03.2017 – I ZR 19/16)

Über den Internetanschluss einer fünfköpfigen Münchner Familie war im Januar 2011 ein Musikalbum im Wege des »Filesharings« öffentlich zugänglich gemacht worden. Die bekl ... (Berlin, 2017 )

 
Bundesarbeitsgemeinschaft Kinder- und Jugendschutz e.V. (BAJ), Mühlendamm 3, 10178 Berlin, Tel.: 030-400 40 300, E-Mail: info@bag-jugendschutz.de